Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cephista

Drievliet (NL) - Freizeitspaß "mitten" in der Stadt

Empfohlene Beiträge

Tag 2 unserer kleinen Ostern-in-NL Tour führte uns nach Drievliet.

 

Im Grunde hatten wir mehr oder weniger das gleiche erwartet, wie am Tag zuvor in Duinrell.

 

Die erste Überraschung kam schon auf dem Weg zum Park. Ja, wo soll denn hier ein Freizeitpark sein? Schließlich waren wir mehr oder weniger mitten in der Stadt. Irgendwann kam auch tatsächlich ein Schild und wir landeten auf dem Parkplatz (7 Euro). Davon gibt es übrigens 2, einen großen, und dann noch den wo wir waren, auf der anderen Seite des Parks. Da fährt man dann durch ein Gässchen und landet zwischen Pferdestall und Freizeitparkzaun :000_lol4:

 

 Der reguläre Eintrittspreis für Erwachsene liegt aktuell bei 22,50 Euro.

01.jpg

imposanter Eingang

 

Drievliet ist tatsächlich „nur“ ein Freizeitpark, es gibt keine direkt angeschlossenen Übernachtungsmöglichkeiten. Die meisten Attraktionen kann man als thematisierte Kirmesfahrgeschäfte bezeichnen – wobei sich das schlechter anhört, als es ist. An vielen Stellen hat man sich sehr viel Mühe gegeben, und insgesamt hat der Park seinen eigenen Charme, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, das drumherum Stadt, Industriegebiet, und ein Reitstall sind.

02.jpg

Springbrunnen am Eingang - die Fische, Vögel und Farmtiere sind im ganzen Park wiederzufinden

 

Auch hier wollten wir erst einmal die Counts abklappern, damit wir diese sicher hatten und dann etwas entspannter sind.

 

Der vordere Teil des Parks wirkt schon mal recht freundlich - ein „Strand/Meer“-Bereich mit einem Rutschenturm und einigen (Kinder)Flatrides.

02a.jpg03.jpg

ein thematisierter Enterprise :)

 

04.jpg07.jpg

hier durften wir fast nix fahren, da wir zu groß sind :( 

 

So, also erstmal zur ersten Achterbahn: Twisterix aus dem Hause Maurer. Eine Fahrt à 2 (gemächlichen) Runden hat hier gereicht, da sich die Gondeln frei drehen. Die Kinder hatten Spaß, wir nur so mittelmäßig.

09.jpg

 

Als nächstes stand dann schon das erwartete Highlight des Parks an: ein Launchcoaster! :000_habenwill:Ganze 70 Sachen soll Formule X (ebenfalls von Maurer) drauf haben - die angeblichen 4,3g konnten wir aber nicht so wirklich feststellen. Trotz 1 Zug Betriebs ging es hier gut voran, die Fahrt ist ja auch recht kurz :P Die Thematisierung war passend und es lief sogar ein eigener Song zur Bahn. Besonders angenehm fanden wir die Bügel; die Bahn ist kurz, macht aber Spaß und liefert ordentlich hangtime :D Anders wie bei Taron hat man hier einen fliegenden Start, man rollt sanft in den Launch, und dann geht es auch schon los.

10.jpg11.jpg

kompaktes Layout

 

12.jpg

Blick von der Station auf die Strecke, links im Bild der Launch

 

14.jpg

wroooooooooooooooom...äh, also eher wrooooom

 

13.jpg

bequeme Sitze und Bügel. Diese werden einfach von der Seite zugeklappt

 

Aber es gibt ja noch 2 Coaster, also erst einmal weiter: Dynamite Express ist ein powered Coaster von Mack Rides (mal zur Abwechslung). Hier werden auch 2 Runden gedreht, besonders die 2. mit der Durchfahrt durch die Station ist echt witzig. Die Thematisierung hat uns hier doch erstaunt, besser als erwartet. Allerdings wurde man gerade hier gerne von unerzogenen Kindern umgerannt, da der Weg zur Station recht breit ist. Vordrängeln war auch wieder Standard. Da hat nur noch selber mitrennen geholfen, als es uns zu bunt wurde. Die haben schön blöd geguckt, die Gören :000_yeeeks: ich kann nämlich viiiiiel schneller rennen als die :000_lol1:

 

15.jpg

Eingangsbereich

 

16.jpg17.jpg

Stationsdurchfahrt

 

18.jpg

Thematisierung und Ausgang

 

Direkt daneben steht die Kopermijn, eine Wilde Maus von - Überraschung: Maurer :D Man setzt hier anscheinend auf deutsche Bahnen.

19.jpg20.jpg

Hier ist eigentlich nur die recht tiefe und enge Sitzposition zu erwähnen, und dass man durch einen Tunnel mit Nebeleffekt fährt. Ansonsten eben typisch Wilde Maus. Hier wurde man in der Warteschlange übrigens nicht umgerannt, da wurde einfach direkt über die Absperrung geklettert.

 

So, alle 4 Counts gesichert, da gab es dann einen Mittagssnack. Das SB Restaurant Mei war ok; nicht so toll wie in Duinrell aber nach der Bestellung wurde das Essen frisch zubereitet und man hat einen Buzzer (wie im Toverland) mitbekommen, der vibriert hat wenn das Essen fertig ist. Gab (leider) nur das typische Fast Food, aber von der Menge und dem Geschmack her echt ok. Gut fand ich, dass es zu jedem Burger/Pommes Menü auch einen kleinen Salat dazu gab.

 

34.jpg

 

Die Wasserbahn war zum Glück recht trocken, dank nicht vorhandener Wartezeit sind wir hier gleich eine Runde sitzengeblieben.

21.jpg22.jpg

 

Etwas kurios ist die Monorail - die Fahrt ist nämlich sehr kurz und führt nicht, wie erwartet einmal um den Park. Dafür fährt sie 2 Runden und man sitzt in diesen kleinen offenen Wägelchen :D  Es handelt sich übrigens um die älteste Einschienenbahn der Niederlande (eröffnet 1968). 

23.jpg24.jpg

In diesem Bereich des Parks ist alles so Richtung Steampunk/Jules Verne gestaltet. Man findet hier auch einen "Tikal" und "Wolkes Luftpost" :D Nicht-Tikal war leider nicht so spaßig, da er relativ schnell gedreht hat. (Aber es gab wubbel-wubbel, für die Kenner unter uns ;) )

32.jpg33.jpg

 

Richtig gefeiert hab ich die "Geisterbahn" - was eine coole und lustige kleine Bahn. Das Thema ist hier Ausgrabungen in Ägypten.

31.jpg

 

25.jpg

Recht schön angelegte Bereiche im Park

 

26.jpg

 

Dank einer Fahrt mit dem Riesenrad hier noch ein paar Impressionen vom Umland des Parks:

28.jpg27.jpg29.jpg

 

Auch im hinteren Parkteil gab es noch mal zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder zum austoben; passend zum hinteren Parkteil thematisiert. Hier sind wir noch mit der Schiffsschaukel gefahren und mit dem Kettenkarussell.

30.jpg

 

Außerdem gibt es noch ein 5D-Kino. Hier war es etwas schwierig, überhaupt einen Platz zu bekommen, da sich immer schon einige Zeit vor der nächsten Vorstellung eine Schlange bildete. Da es aber nur knapp 50 Sitzplätze gibt, konnte es passieren, dass man umsonst ansteht - besonders wenn die Leute vor einem bei Einlassbeginn auf einmal noch zig Kinder in die Schlange holen :rolleyes:. Na ja irgendwann hatten wir Glück, der Film (neu in diesem Jahr: Knights Quest in 5D) und die Effekte waren sehr gut, und man braucht keine Sprachkenntnisse, da es keine Dialoge gibt :D 

 

Im vorderen Parkteil sind wir dann noch ein paar Mal mit der wohl best-thematisiertesten Mattenrutsche gerutscht. Unter der Rutsche in der Scheune geht es richtig ab :000_yes: hier sind mehrere Animatronics - Farmtiere sowie ein Bauer auf seinem Traktor. Es läuft in Dauerschleife "Old McDonald had a Farm" - und wenn man auf den entsprechenden Knopf vor dem jeweiligen Tier gedrückt hat, haben diese in den Song mit eingestimmt, mit der entsprechenden Stimme und angefangen sich zu bewegen. Selbst der Traktor :D . GROSSARTIG, ohne Mist ^_^

08.jpg

 

Kleiner Einblick :

 

Dann ging es zu dem anderen Rutschenturm, hier war leider immer eine Schlange zum anstehen. Iiiih, Wartezeiten.

05.jpg06.jpg

Die Boote zum rutschen wurden zum Glück mit einem Förderband hochgeliefert.

 

Ein paar Flatrides haben wir dann noch mitgenommen - zumindest die nicht-Kotzschleudern ;) Nicht angeschaut haben wir uns die Animatronic Show im Jungletheater; außerdem fand noch eine Show auf der Parkbühne statt mit Piraten. 

 

Auf dem Weg Richtung Ausgang sind wir dann noch über ein kleines Museum mit der Geschichte zum Park gestolpert, mit Schaukästen und ein paar Filmen – schöne Idee, wäre toll wenn es das in jedem Park gebe.

 

Insgesamt fanden wir den kleinen, kompakten Park für uns als Erwachsene interessanter als Duinrell, auch wenn das Essen nur „ok“ war und es ja eigentlich nur Kirmesattraktionen gibt. Aber die Wege sind kurz und man hat an jeder Ecke was zum machen :) Die Mitarbeiter waren auch hier alle sehr freundlich und wir hatten einen tollen Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist halt ein normaler Mack Powered-Coaster Zug...

 

Danke für deine beiden Berichte aus Drievliet und Duinrell. Da das morgige Gold Rush Event in Slagharen ja leider ausfällt habe ich mich schon gestern für eine spontane Umplanung des Tages auf Drivliet, Duinrell und zwei nahe Kirmesplätze entschieden. Da kommen deine Berichte natürlich gerade richtig. Nun weiß ich schonmal, welcher Park für's Mittagessen eher in Frage kommt. Danke. :)

 

EDIT: Der Spinning Coaster müsste von Stein sein. Ich weiß das oft Maurer angegeben wird, aber das Ride-System ist das gleiche wie beim Höllenblitz. Der schwarze Kasten der in Drievliet hinten mitfährt, ist beim Höllenblitz unter der Lore versteckt.

bearbeitet von Jokie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×