Jump to content

Purefun

Verifiziert
  • Content Count

    614
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    91

Posts posted by Purefun

  1. Hallo miteinander,

     

    die/der Eine oder Andere hat vielleicht mitbekommen, dass ich mir insgesamt etwas rar gemacht habe in der Kommunikation hier. Der Bau und der Fotoblog von mir zu KLUGHEIM hatte seinen Abschluss gefunden, daher hab ich alles mal ruhiger angehen lassen. Nochmal an dieser Stelle auch einen grooooooooßen lieben Dank an alle, die sich so herzlich und aufrichtig für den Fotoblog schriftlich und persönlich bei mir bedank haben!

    *fühlteuchmalalledollgeknuddelt*

     

    Ich lese hier im Forum weiterhin mit und nehme grade eine Entwicklung wahr in der Diskussion die mich nun doch einige Zeilen schreiben lässt. Mich bewegt die Diskussion um die Geschwindigkeit von TARON. Vielleicht eine gleichermaßen einfache, wie simple Klarstellung zu dem Thema:

     

    - TARON ist nicht langsamer geworden. Ganz im Gegenteil, tendenziell sogar noch etwas schneller. Hier bleibt lediglich abzuwarten, wie sich das System in den Wintermonaten bei sehr niedrigen Temperaturen verhalten wird. Da aber im Antrieb auch noch "etwas Luft nach oben ist", dürften die höheren Rollwiderstände durch die niedrigeren Temperaturen auch hier hervorragend ausgeglichen werden können.

     

    - TARON hat eine sehr angenehme Laufruhe. Der durch die "blauen" Räder zu Beginn entstandenen Materialauftrag ist fort.

     

    - TARON ist im Vierzugbetrieb zuverlässig und mit die damit verbunden Abfertigungsgeschwindigkeit im Bahnhof nahezu perfekt. Verzögernd wirken sich hier am ehesten noch Gäste aus, die gefühlt "eine halbe Stunde" benötigen, um vor der Fahrt einen Rucksack in eines der riesigen Ablagefächer zu legen. Das gehört jedoch wohl irgendwie bei jedem Ride dazu und scheint systemimmanent. :)

     

    Ergänzend hierzu noch Anmerkungen.

    - Selbstverständlich verändert sich die Wahrnehmung der/einer Fahrt mit der Häufigkeit mit der sie durchgeführt wird. Diesen Effekt kennt jeder der z.B. Coster wie "Verbolten" oder Thirteen" häufiger gefahren ist. Bei der zweiten oder dritten Fahrt kommt, der "Drop" nicht mehr ganz so überraschend. Hier hat TARON jedoch etwas ganz Entscheidendes als Differenzierungsmerkmal entgegenzusetzen. Der Coaster ist eingebettet in die detaillierte und lebensnahe Welt von KLUGHEIM und schafft so die Möglichkeit die unfassbar abwechslungsreichen Szenerieelemente als Bestandteil des Rides einzubeziehen und zu erleben. So ist Langzeitspaß sicher und die uns im Winter bevorstehenden, veränderten Lichtverhältnisse werden hierzu weiterhin stark beitragen. Selten habe ich mich so auf die "dunkle Jahreszeit" bereits jetzt gefreut. OK... aber jetzt erstmal den Sommer genießen! 

    - Wenn ich schreibe "Zuverlässigkeit im Vierzugbetrieb" ist mir bewusst, dass es zu Störungen im Zugbetrieb kommen kann.

     

    Ich war heute nach dem MANDALA SPA im Hotel LING BAO noch in KLUGHEIM und bin fix eine Runde mit TARON gefahren. Das war perfekt und ich kann nur jedem/jeder der/die noch nicht in KLUGHEIM war und die Möglichkeit hat das PHANTASIALAND zu besuchen und das gesamte Areal zu erleben.

     

    An der Stelle auch noch - obwohl es wohl ehr zu etwas wie "KLUGHEIM allgemein" gehört - einen Dank an das superfreundliche, aufmerksame und schnelle Personal von RUTMOR´S TAVERNE in KLUGHEIM bei denen ich heute noch gegessen habe. Ihr seid toll und das Kalbsschnitzel war lekkaaaaaaaaaa!

     

    Ich tapse jetzt mal wieder in die Sonne.

     

    Habt Fun!

     

    Gruß an Euch alle,

    PureFun

     

  2. Hallo zusammen,

    nun gibt es hier doch mal einen Textbeitrag im Bilderbereich. Und das auch noch von einem Admin. :)

    Ich möchte mich von Euch als Admin des Forums verabschieden und das möchte ich gern in dem Bereich des Forums machen, in dem nun seit Mitte des letzten Jahres die meisten Beiträge von mir eingeflossen sind, im Bilderbereich von KLUGHEIM. Es war für mich faszinierend die Entstehung des neuen Bereiches im PHANTASIALAND in dieser Form begleiten zu dürfen und ich habe dies mit großem Vergnügen gemacht.

    Ich möchte mich an dieser Stelle für die vielen lieben und positiven Kommentare von Euch bedanken, die konstruktive und auch zum Teil heftige Kritik. Aber auch diese Kritik war hilfreich und gut, denn sie war offen und nicht durch die Hintertüre.

    Vielleicht sehen wir uns wieder im Park, denn ich verabschiede mich hier lediglich als Admin und nicht als Mensch.

    Ich würde mich sehr freuen.

    Grüßle,
    PureFun

     

  3. @Pyleven 

    Wenn etwas über die Geschwindigkeit des Zuges geschrieben wird, ist das zum Einen sehr subjektiv aus Sicht des Berichtenden, zum Anderen wird jeder die Beschreibung im Text auch anders für sich als Leser interpretieren. Das führt vermutlich zu endlosen Diskussionen - was ist schnell, was ist langsam...oder war es doch ehr sehr schnell, oder ein nur Bisserl schnell?

    Ich versuche mal folgende Beschreibung:
    Der Zug wurde vom zweiten Launch aus dem Stand gestartet...er war zügig unterwegs (bitte das jetzt nicht diskutieren, was "zügig" bedeuten könnte :) ) und es sah alles sehr geschmeidig aus.

    Was hervorzuheben ist... der Zug ist sehr leise! Vielleicht kann da der eine oder andere der Anwesenden die gestern auch dort waren etwas zu sagen, wie sein Eindruck hinsichtlich des Fahrgeräusches war. Auch solche Dinge sind ja sehr subjektiv, und hier macht es sicherlich sin die Eindrücke mehrerer zu lesen/hören.

     

  4. Hallo Zusammen,

    einige weitere Bilder vom heutigen Tag für Euch aus KLUGHEIM.

    Wie Ihr sicherlich hier im Forum und auch auf unsere Facebook-Seite gesehen habt, fanden heute erste Test-Launches für TARON statt. Vor dem ersten der Launches wurde einer der Züge von TARON vorsichtig über Teile der Strecke des ersten Launches bewegt.

    _DSC2431.thumb.JPG.fdc493a4bd50f4cfa78d8

    Das zugehörige Video des Test-Launches findet Ihr hier im Forum/Youtube:

    YouTube: Taron Launchtest 24.03.2016

    oder auch auf unserer Facebook-Seite:

    PhantaFriends auf Facebook

    Natürlich ist auch wieder sehr viel mehr in KLUGHEIM geschehen. Beispielsweise wurde der Sichtschutz des Weges in Richtung Balkon hinter dem ersten Overbanked-Turn nach dem ersten Launch entfernt und der Blick auf diesen wunderbar gestalteten Bereich freigegeben.

    _DSC2398.thumb.JPG.1c613f051a9fc80d2b106

    _DSC2401.thumb.JPG.fb65084aa9f6db514b36b

    _DSC2405.thumb.JPG.5680e995563b609e4e2e3

    Über dem Durchgang zu diesem Weg wachen diese zwei faszinierende Figuren.

    _DSC2475.thumb.JPG.c7bbcddf2ac123010922b

    Über diesen Figuren befindet sich ein Holzdach, welches zwar von den Seiten, jedoch aus leicht nachvollziehbaren Gründen nicht aus Richtung KLUGHEIM einsehbar ist. Würde man aus Richtung KLUGHEIM auf dieses Dach schauen, sähe man ein dreieckiges Giebelfenster. In dieses wurde heute eine Scheibe aus grünem Waldglas eingesetzt.

    Auf der anderen Seite KLUGHEIMS wächst weiter das Gebäude entlang des Mystery-Parkplatzes. Über einem Eingang scheint ein Balkon zu entstehen (neongrün), der später ein sehr schöner Erker werden könnte. Ebenfalls zu erahnen sind die neuen, in der Offseason entstandenen Gebäude die dem Eingang in das Basaltfelsmassiv nach dem zweiten Launch vorgelagert sind

    _DSC2389_A.thumb.jpg.a610580ccb431b6f2bb 

    Hier nochmals das Foto ohne die Markierungen.

    _DSC2389.thumb.JPG.b60eb550c4ccec318cac8

    Blick man etwas weiter rechts in KLUGHEIM hinein, sieht man den vom Artwork bekannten Kran in seiner Entstehung. Heute wurde weiter am Ausleger des Krans gearbeitet. (neongrün markiert)

    _DSC2353.thumb.JPG.be06230ed5826dbb9edcd

    Senkt man den Blick ein wenig, schaut man hier dann auf das schön gestaltete Dach des Wartungsgebäudes. Hier wurden heut ganze Schienen Bereiche mittels Pinseln (neongrüner Pfeil) mit sogenanntem "Track-Lube" eingestrichen.

    _DSC2394.thumb.JPG.207a18753b77b7ab505bf

    Dies wurde ebenfalls vor den ersten Test-Launches im Bereich des ersten Launches akkurat durchgeführt.

    Blickt man wiederum etwas weiter nach rechts fällt der mächtige Schornstein auf der Wartungshalle ins Auge. Hier war bereits in den letzten Tagen eine kupferähnliche Abschlusshaube aufgebracht worden. Diese hat heute an ihrem Fuß einen umgebenden Kranz weiterer Platten erhalten, sodass dieser "Schornstein" nun verschlossen ist.

    (Im Hintergrund des Bildes, ist das entstehende Holzgebäude auf der RAIK-Station zu erkennen.)

    _DSC2347.thumb.JPG.550752c82b0217c7d913a

    Hier nochmals in der Ausschnittvergrößerung.

    _DSC2348.thumb.JPG.4455c1aabb00b72622bc6

    Abschließend noch ein Blick auf die inzwischen bekannten, sehr gelungenen Wasserfälle im Stationsbereich von RQ.

    _DSC1846.thumb.jpg.80bceb20e7a572292745f

    Hervorzuheben sind hier die detailreich gestalteten Abschlüsse der Basaltfelsen im Übergangsbereich zur Wasseroberfläche. Schaut Euch das mal genau an.

    _DSC2418.thumb.JPG.894581ecd4911e7a2f65c

    Viel Freunde mit den Bilder von heute aus KLUGHEIM.

    Grüßle,
    PureFun

     

  5. .... hab grad versucht dazu "schnell mal was zu finden" - aber das war wohl nix.
    Das ganze Thema schein sehr anspruchsvoll zu sein.

     

    Die Landes Bau Ordnung lässt sich hier in §28 dazu aus: Anforderungen an Bauteile in Rettungswegen.

    Dort wir aber letztendlich wieder auf weitere Definitionen verwiesen, da Formulierungen zur Ausführung von Rettungswegen verwendet werden wie [...] als Außentreppe, wenn ihre Nutzung ausreichend sicher ist und im Brandfall nicht gefährdet werden kann.

    Zudem ist wohl auch die Unterscheidung zwischen Flucht-/ und Rettungswegen notwendig.

     

    Insofern die Frage... ist hier Jemand Jurist oder entsprechen tief über ein anderes Berufsbild in der Materie, um da etwas Klärung schaffen zu können?

  6. @Pyleven ich denke, Du meinst diese Öffnungen im RQ-Lift (orange und neongrün markiert)?

    56f254948ad77__DSC2227_OeffnungenRQ-Lift

    Die "Öffnungen" dienen unterschiedlichen Zwecken. An diesem Teil der Fassade des RQ-Liftes wird sich nichts signifikantes mehr ändern.

    Die orangenen Öffnungen sind Fenster, die das Not-Treppenhaus auf dem Weg nach unten begleiten.

    Die Polygone, die neongrün markiert sind, sind ein tolles Highlight, oder wenn wir in der Saison sind "Eastereggs" die man erstmal finden muss. Die zwei hier auf dem Foto sichtbaren Öffnungen und die weiter unten am Turm geschaffenen Öffnungen geben den Blick jeweils für Bruchteile von Sekunden auf das Ballett der Gegengewichte der RQ-Lifte frei. Das ist echt fein wenn mans live betrachtet, da immer "etwas Bewegung" sichtbar ist. So wirkt die gesamte Szenerie hier "belebt" und nicht wie ein "statisches Bühnenbild". Kurzum es schaut schön aus.

    Wenn man jetzt noch ganz "pingelig" sein möchte, könnte man sich vorstellen, dass es einen Tick besser aussähe, wenn die Lift-Gegengewichte nicht so schlicht hellgrau wären...aber das wäre in diesem Fall bereits wieder klassisch "jammern auf hohem Niveau". :)

     

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.