Jump to content

Schlussbremse

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    896
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    44

Alle erstellten Inhalte von Schlussbremse

  1. Dieses Lied ist für die, die die FREIHEIT lieben, die dafür überall auf die Fresse kriegen!
  2. War bei Dir etwa kein Google-Funktionär anwesend? Die sind eigentlich überall gut sichtbar mit Geldbündeln rumgelaufen...
  3. Deshalb HEUTE dagegen aufstehen. Man kann zu Recht den Zustand der Demokratie anprangern. Man kann aber auch aktiv werden und dazu beitragen, etwas zu ändern. Ich jedenfalls tue es. Wer noch?
  4. Solange die auch ein Bandmaß haben, was acht Meter hat... Yay, dann verdichtet sich nicht nur der Kranplatz, sondern auch die zuletzt genannte These für den weiteren Streckenverlauf. Launchtime-Hill mit anschließendem Steep-Drop-Turn. Wenn das so kommt, fände ich das glaube ich ziemlich nice!
  5. Mir geht es um die Definition des Begriffs "profit-making". Das wird höchstwahrscheinlich eben der steuerrechtlichen Definition entsprechen. Und die Absicht, einen solchen zu erzielen impliziert bereits die kommerzielle Tätigkeit. Schaltest Du schon Werbung, fällst Du unter die Definition. Betreibst Du einen Shop - selbst wenn er nur die Kosten decken soll - ebenfalls.
  6. @Woody8 das ist so nicht ganz korrekt. Ein großes Problem ist auch, dass es eben recht schwammig ist. So schwammig, dass es erst Rechtsprechung benötigt, um Sicherheit zu erhalten. Bis das geschieht, würde vermutlich viel "overblocked" oder ganz unterbunden, um gar nicht erst ins Visier von Abmahnern zu gelangen. (Anm.: Formatierung durch mich) http://www.europarl.europa.eu/doceo/document/A-8-2018-0245-AM-271-271_EN.pdf Das ist die finale Definition, über die Abgestimmt wird. Die deutsche Übersetzung ist glaube ich noch nicht verfügbar. Keines der expliziten Ausschlusskriterien würde auf eine Plattform wie dieses Forum zutreffen. Und das Kriterium dürfte eher zu lesen sein als ""one of the main purposes is to store and give the public access to a large amount of copyright-protected works (...)". Abgesehen davon, dass ein "large amount" bereits bei ein paar hundert Werken vorliegen kann, ist für den Begriff "profit" höchstwahrscheinlich der steuerrecchtliche "Gewinn" heran zu ziehen. Und da ist die Höhe nicht entscheidend. Ein Kleinunternehmer mit 1 Cent Gewinn hat eben auch 1 Cent Gewinn. Und die Gewinnerzielungsabsicht ist quasi implizit.
  7. kann mich in der Tat mit einem guten Tröpfchen nicht vergrätzen.
  8. Hoffentlich, deshalb sollten so viele Menschen wie möglich öffentlich zeigen, was sie von dieser schlecht gestrickten und rückwärts gewandten Richtlinie halten. Natürlich nicht. Der "worst case" besteht IMHO eher darin, dass künftig Verwertungsgesellschaften (wie auch immer die organisiert sein mögen) darüber entscheiden könnten, welcher Content im Sinne des Urheberrechts legal ist. Wer die Macht über die "Filter-Blaupausen" besitzt, der kontrolliert einen großen Teil der Meinungsbildung im Netz. Schon jetzt sorgt Overblocking für teils skurrile Fälle und Probleme. https://twitter.com/EcoImQuadrat/status/1107749314091196422 https://netzpolitik.org/2019/mario-barth-vs-die-anstalt-ein-anschauliches-beispiel-fuer-probleme-mit-uploadfiltern/ Spontane Reaktionen und Meinungsäußerungen zu aktuellen Geschehnissen sind erschwert. Bis man zunächst geblockten Content ggf. entsperrt hat ist es vermutlich schon zu spät. Wenn überhaupt darauf reagiert wird. Es ist scheinbar einfacher, Zensur- und Kontrollmechanismen über solche Umwege zu implementieren als über die Nationale Gesetzgebung. Und DAS macht mir persönlich in der Tat Angst. Solche Instrumente in den Händen bestimmter politischer Strömungen möchte ich mir nicht ausmalen. Ja, Beleidigungen, Drohungen etc. gehören nicht in den Diskurs. Allerdings muss ich mir auch ein gewisses Maß an Hohn/Spott/Satire gefallen lassen, wenn ich mich als "Demokrat" so verhalte wie Herr Voss & Co. Wenn ich den Menschen, in dessen Mandat ich vorgeblich handele, offen und wiederholt die Unwahrheit (auch über meine Absichten) ins Gesicht sage und sie nicht ernst nehme/verleugne/diffamiere, dann brauche ich mich über deren grundsätzlichen Unmut auch nicht zu wundern. Letztlich sind es gerade die politischen Befürworter, die sich nicht gerade durch transparente, sachliche und qualifizierte Aussagen und Handlungen mit Ruhm bekleckert und sich Monate lang der inhaltlichen Auseinandersetzung mehr oder weniger entzogen haben. Die kommt leider viel zu spät und ist immer noch zu dünn gesäht. In meinen Augen hat dort die etablierte Presse als Säule der Demokratie versagt. Wer sind nochmal die Hauptgewinner der Reform? Ein Schelm, wer böses dabei denkt...
  9. Nachtrag: Dieser Samstag ist als Möglichkeit, seine Meinung kund zu tun, deshalb so enorm wichtig, da bereits in der kommenden Woche (voraussichtlich Montag oder Dienstag) final über die Richtlinie im Europaparlament abgestimmt wird. Sollte sie angenommen werden, ist sie zunächst einmal bindend und muss innerhalb von 2 Jahren in nationales recht umgesetzt werden. Das heisst allerdings nicht, dass es auch 2 Jahre dauern wird. Das ist das Maximum.
  10. Es ist wichtig, dass jetzt am Samstag, den 23.03. so viele Menschen wie möglich überall in Europa friedlich zu den Veranstaltungen gehen und so laut wie möglich auf sich aufmerksam machen! Es finden u.a. Kundgebungen in Köln und Düsseldorf statt. Ich werde am Samstag auch wieder teilnehmen. Wenn sich jemand anschließen möchte, können wir uns gerne abstimmen. Informationen/aktuelle Updates zum Thema: https://twitter.com/uploadfilter https://twitter.com/Senficon https://pledge2019.eu/de https://savetheinternet.info/ Wohin der Wind weht und wo die wirklichen Intentionen liegen könnten, lässt sich erahnen, wenn man sich den nächsten Baustein anschaut, den die EU aktuell in der Pipeline hat: #Terrorfilter. Siehe dazu: https://www.youtube.com/watch?v=w6J-68_xALU https://juliareda.eu/2019/02/terrorismus-online-uploadfilter/ Richtlinienentwurf @PasXal wäre cool, wenn Du das Datum (23.3.) in den Thread-Titel aufnehmen könntest
  11. hat gerafft, wie ich so bin.
  12. merkt nicht: das ist der Sache Sinn! (Ich hab da nicht gelogen)
  13. meint ich sei zu alt für was?
  14. findet die Verwendung von Anglizismen "halb so wild".
  15. Du merkst, dass Du auf Entzug bist, wenn Du dich aus verzweifelter Sehnsucht nach ein wenig Airtime spontan auf eine Spielplatzschaukel begibst...
  16. @PHL-Marcus auch gerade gelesen. Würde am liebsten direkt vor Ort nachschauen Da muss jemand von den Locals aber morgen mal hin...
  17. @PHL-Marcus Konnte man schon auf der vorherigen Skizze erahnen, aber anscheinend ist ja dann sogar noch ein gutes Stück vor der @Schlussbremse eingehaust. Spannend! Hast Du mit dem Verlauf nach dem 2. Launch ebenfalls einen Steep Drop & Turn á la Lech-Coaster im Sinn? Sieht mir nach deiner Skizze relativ passend aus.
  18. Oh, ein Referendum. Sehr demokratisch, das lobe ich mir! #keinGurkxit #dieGurkeUnsererHerzen
  19. Wir brauchen offenbar einen Thread für Glückskeks-Philosophie.
  20. isst wohl lieber ein Butterbrot mit Rinde.
  21. @PHL-Marcus ich habe es aktuell nicht im Kopf - geht es nach D dann vermutlich wieder etwas stärker Bergauf? Dann könnte das nach C vielleicht ein ähnlich scharfer Drop werden wie beim Lech-Coaster, nur in die andere Richtung (und somit von der angesprochenen Skizze her halbwegs korrekt)?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.