Jump to content

Schlussbremse

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    51
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Schlussbremse hat zuletzt am 14. Januar gewonnen

Schlussbremse hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Raikhawk Dwerveltroy - Winja's temple of the black Taron adventure.
  • Lieblingspark
    Der, in dem ich gerade bin.
  1. Neu 20XX: F.L.Y.

    @Belgario Ach verstehe, da willst Du hin. Das hat allerdings für mich null mit dem klassischen Schwarzlicht zu tun. Das ist viel subtiler mit vielen vielen Farbnuancen und starker Dynamik. Klassisch Schwarzlicht hat für mich dagegen max. 16 Farb-Look und wirkt wie der Besuch einer 90er Techno-Disco. In Bezug auf F.L.Y. ist das ganze wie von @Ireeb angemerkt ohnehin eher unpassend.
  2. Neu 20XX: F.L.Y.

    @flaffstar k.A. ob es nur mir so geht, aber ab dem Zeitpunkt des Launches höre ich bei Taron so gut wie Nix von der Audio-Kulisse. Obwohl ich versuche, darauf zu achten. Dafür sind der Fahrtwind, sowie die Schreie Mitreisender zu stark. Auch die Zeitspanne, in der man im Bereich einzelner Lautsprecher ist, dürfte bei der Geschwindigkeit minimal sein. Warum ich(!) onboard möchte bzw. mag? Ich bin da Genussmensch. Das ist wie bei Filmen: ohne den Soundtrack wirkt alles langweilig(er) und flach. Oder andersrum: Eine gute Bahn wird IMHO durch die richtige akustische Unterstützung exzellent. Zugegeben kenne ich diesbezüglich nur den Dwervelwind. Dort ist das Erlebnis allerdings verknüpft. Fällt der Sound aus, oder ist nicht synchron/zu leiser/hat Aussetzer, dann habe ich sofort das Gefühl, es fehlt was. Was die Beleuchtung angeht, bin ich absolut bei Dir! das hätte auch bei Taron noch das Streuselchen auf der Kirsche auf der Sahne ergeben. Gerade für Dunkelfahrten - sowohl für Reisende als auch Zuschauer. @Belgario ochnööö - Schwarzlicht ist soooo 90er
  3. [Klugheim] Themenwelt

    Ich muss zugeben, dass es mir auch teilweise so erging. Das ist schon recht verwinkelt. Hab allerdings auch nicht wie viele hier mein zweites Wohnzimmer im Park
  4. Wintertraum 2017/2018, euer persönliches Fazit

    Ich finde Klugheim im Dunkeln sogar ohne Weihnachts-Schleifchen und Licherketten besser. Das ist einfach für die Dämmerung/Nacht wie gemacht und wirkt. Eigentlich seeehr schade, dass man in unseren Breiten das restliche Jahr kaum in den Genuss kommt. Allgemein auch als Nachtrag: Es heisst "Wintertraum" und nicht "Weihnachtstraum". Dementsprechend finde ich es absolut okay, sogar wünschenswert, eben nicht in jedem Bereich "auf Teufel komm raus" Weihnachtskugeln und Schleifchen zu sehen. Klugheim braucht das nicht. Afrika/Mexiko/China auch nicht. Die wirken im Kontext ihrer eigenen "Winterlichkeit" viel besser. Also für mich idealerweise "westliche Weinhnacht" da wo sie passt: Berlin, Teile von Fantasy etc. In anderen Bereichen gerne entsprechend kulturell/thematisch angepasst. Das ist aber als Kritik auf sehr hohem Niveau zu verstehen. Ich bin absolut zufrieden mit der Umsetzung
  5. Wintertraum 2017/2018, euer persönliches Fazit

    Im Dezember waren wir zum ersten mal im Wintertraum. Nach unseren Kriterien der bislang beste und schönste Besuch. Unter der Woche; das Wetter stand auf der Kippe, blieb aber halbwegs stabil. Perfekt also für Enthusiasten mit halbwegs leerem Park. Tagsüber mega entspannt alles abgefahren, flaniert, Churros!, gechillt usw. Die Dämmerung perfekt abgepasst für die perfekte Lichtstimmung auf Taron. War auch schön warm gefahren die Bahn. Abends dann die Lichtstimmung und Atmosphäre - einfach wunderschön bis atemberaubend. Wir haben noch nie an einem Parkbesuch so viel geschafft und waren gleichzeitig so relaxt. Meine persönlichen Highlights als recht frischer Enthusiast: - Mehrfach Walk-On Taron - Klugheim bei Dämmerung/Nacht (Dieses Wolfsgeheule ist Gänsehaut pur!). Ab ca. 18:00 war an dem Tag leider Taron down. Das führte aber zu einem ziemlich leeren Klugheim. Irgendwie hat das die Immersion noch beflügelt. Das wirkte plötzlich wirklich wie ein leicht unheimliches, vor sich hin schlummendes keltisches Dorf. Wäre die Weihnachtsbeleuchtung nicht gewesen, wäre die Illusion nahezu perfekt. - Sitzenbleiben Raik - (Pitch) Black Mamba - Wie oben bereits erwähnt: Colorado bei Dunkelheit ist auch was besonderes. Fragt nicht warum, aber wir waren non-stop am Lachen vor Vergnügen. - Persönliche Neuentdeckung: Tikal (K.A. warum wir da immer vorbei gelaufen sind.) Spaßmaschine -> Dauerlachen - Sitzenbleiben Würmling Falls der gut gelaunte OP hier mit liest: eine dritte Runde hätten unsere Mägen bei den ganzen Inversionen echt nicht mehr vertragen Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei. Einziger Wermutstropfen: Der Tag hat uns Wartezeiten-technisch schon arg verwöhnt. Das wird beim nächsten Besuch im Frühling mit Sicherheit erst mal "weh tun" ...
  6. Neu 20XX: F.L.Y.

    Bei den Coasterfriends hat jemand eine niederländische Kindersendung zum Thema Achterbahnen ausgegraben. Ab ca. 11:45 können wir unseren Testaufbau aus der Nähe in Aktion und HD bewundern: https://www.npo.nl/het-klokhuis/12-01-2018/VPWON_1269870 Quelle
  7. Neu 20XX: F.L.Y.

    Ja, der Track ist etwas höhenlastiger, aber ich muss als Liebhaber doch etwas relativieren . Da ist "unten rum" noch genug Bumms, dass man sich das ganze z.B. im Auto während der Fahrt (durchschnittlich gute Werksanlage) oder auf dem Kopfhörer (Mittelklasse) volle Kanüle geben kann . Und in der Tat gibt es auf dem Album eine zweite Version. Die entsprechende Sequenz im "Katara" Medley (das ist die Wasserfontänen-Show) ist breiter, satter abgemischt und hat mehr Spuren etc. So kann man es hier also durchaus auch machen. Wir haben allerdings bislang noch keinen fertigen Zug, sonder nur das nackte Fahrgestell mit Sitzschale gesehen, oder irre ich da? Bei den fertigen Flyern, die ich bislang gesehen habe, gibt es immer noch thematisierte Verblendungen etc. Siehe B&M Beispiel im Spoiler. Ich kann mir schon vorstellen, dass man da durchaus etwas unterbringen kann. Hmm, fällt das so sehr ins Gewicht (no pun intended )? Nehmen wir mal an, der Zug hat wie bei Taron 16 Sitze. Nehmen wir weiter zwei extreme Beladungs-Szenarien an: Zug 1 ist vollständig mit Pariser Models zu je 50 Kg beladen. Zug 2 ist vollständig mit Bodybuildern zu je 100 Kg beladen. Die Gewichtsdifferenz macht 16 * 50 Kg = 800 Kg, also 0,8 Tonnen. Dieser Puffer ist mit Sicherheit in der Performance einkalkuliert. Die Endgeschwindigkeit ist ja fix. Und ich denke nicht, dass eine Soundausrüstung viel schwerer sein wird. Trotz Akkus, die zwar Leistungsfähig sein müssen, aber vermutlich keine immense Laufzeit benötigen (ständige, kurze Schnellladezyklen). Falls hier ein Experte auf dem Gebiet anwesend ist, interessiert mich das brennend
  8. Neu 20XX: F.L.Y.

    Über On-Bord Soundtrack habe ich auch schon öfter nachgedacht. Ich würde es mir absolut wünschen! Auch nach zig Fahrten bekomme ich jedesmal im Dwervelwind Gänsehaut. Großartiger Score, dramaturgisch perfekt auf das Layout abgestimmt. Den Jungs von IMAScore traue ich das auch in noch größerem Maßstab uneingeschränkt zu. Das ist natürlich mit gewissen Schwierigkeiten behaftet. Der Fahrtwind ist ein großes Problem. Um beim Beispiel zu bleiben: je nach Bewegungsintensität kommt an manchen Stellen im Layout beim Dwervelwind schon kaum noch was an Ton beim Gast an. Und die Kiste macht "nur" ca. 75 Sachen. Ich könnte mir vorstellen, dass das einer der Hauptgründe war, Taron nicht mit Sound auszustatten. Bei Tempo 117 rauscht es doch gewaltig. Überlegt haben wird man sowas bei dem Detailgrad der Planungen allerdings mit Sicherheit. Stellt sich natürlich die Frage nach der Einzellösung. Im Spinner sind die Lautsprecher im Chassis vor einem verbaut. Der Oberkörper ist dank Beckenbügel etwas frei beweglich. Man hat also oft geschätzte 50 cm bewegter Luft dazwischen und wendet sich auch mal durch die Bewegung ab. Ich könnte mir bei einem Flyer durchaus vorstellen, dass es dort besser möglich ist, die Speaker in der Sitzkonstruktion/Verschalung direkt hinter dem Kopf zu verbauen. Mit weniger Abstand zum Gehör und einer Bauart-bedingt vielleicht besseren Abschirmung gegen den Fahrtwind könnte das vielleicht auch bei geschätztem Tempo 90 realisierbar sein.
  9. [Fantasy] Hollywood Tour

    Habe ich das aus meiner Kindheit also doch noch richtig in Erinnerung. Die Szene kam mir nach 15 Jahren Park-Abstinenz immer spanisch vor.
  10. Neu 20XX: Spekulationen/Wünsche

    @Belgario Das spricht mir aus der Seele. Ich beobachte in meinen beiden "Heimatparks" die krassen Extreme. Da ist Brühl, was sich nicht hinter der berüchtigten Area 51 zu verstecken braucht und da ist Sevenum, das mal einfach mit Bekanntmachung so gut wie alles raus haut, was geht. Die Folgeinfos sind für Enthusiasten zwar ganz nett, aber natürlich nicht so spektakulär wie der erste Wurf. Ich würde mir etwas dazwischen wünschen. Regelmäßige kleine Häppchen. Gerne mit den von Dir beschriebenen Hintergrund-Stories. Selbst Bau-Updates kann man sogar in Zeiten mit Verzögerungen regelmäßig so raushauen, dass man trotzdem keinerlei kritische Details über Planung/Fertigstellung/Konstruktionsdetails etc. gibt. Es geht nur darum, dass man am Ball bleibt und das Gefühl hat: Da bewegt sich was; die tun was; es geht voran.
  11. [Mexico] Colorado Adventure

    Ich würde das auch durchgehen lassen. Sie fährt sich stellenweise schon, wie ein extreeem sanfter Woodie Das macht ja IMHO auch ihren Reiz aus. Hat BTW ein paar Sekündchen gebraucht, bis ich dahinter RAIK vermutet habe..
  12. Neu 20XX: F.L.Y.

    Ich würde vorsichtig vermuten, dass "da unten" jetzt zumindest ein wichtiger Bauabschnitt abgeschlossen ist. Wichtig insofern, dass der Platz genutzt und auf anderen Ebenen weiter gemacht werden kann. Ich werte das jetzt mal als positives Zeichen für den weiteren Verlauf.
  13. Neu 20XX: F.L.Y.

    Ist damit die Zufahrtsrampe gemeint (die ja bereits ein Stück abgetragen wurde, soweit ich mich recht erinnere) oder davon unabhängiges Erdreich nahe der Einfahrt selbst?
  14. Eintrittspreise 2018

    What I was saying. Meine Parkbesuche sind fest eingeplant, aber das gilt halt nicht für jeden. So ärgerlich das ist, aber Menschen ticken meist nicht sonderlich rational. Auch Preiserhöhungen und deren Zeitpunkt sind letztlich Marketing. Dazu gehören auch Rabattaktionen und, und und. Die Kalkulation kennt nur der Park. Sicher ist, dass etliche Millionen an neuen Themenbereichen finanziert werden wollen - neben den laufenden Kosten. Aber auch andere Marketing-Maßnahmen wollen quer-finanziert werden. Haue ich zwei--mal-spaß-einmal-zahlen Tickets raus, muss ich das an anderer Stelle wieder rein holen. Dumm nur, dass besagtes Lieschen Müller auf FB das nicht rafft und auch den nagelneuen Themenbereich, der da rumsteht, in ihrem rant gerne vergisst. Das muss ich mir als Betreiber auch überlegen, wo da die Balance ist. Einfaches Rechenbeispiel: Wenn mir 47 Besucher den Euro mehr zahlen, aber nur einer sich entscheidet, nicht zu kommen, mache ich Verlust. Aber back to topic.
  15. Neu 20XX: F.L.Y.

    Anm.: Hervorhebungen durch mich Ich denke nicht, dass man sich darauf "ausruhen" möchte. Vor allem mit so Dingen im Hintergrund wie der erneuten Preiserhöhung. Man nähert sich allmählich der 50€-Marke. Wir alle hier wissen zwar recht gut, was es aktuell zu (re-) finanzieren gibt. Lieschen Müller dürfte das allerdings nicht so klar sein. Vor allem, wenn eine Erhöhung (womöglich und scheinbar) in ein Jahr ohne neue Attraktion fällt.
×

Important Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Terms of Use zu.