Jump to content

Schlussbremse

Verifiziert
  • Content Count

    1,435
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    106

Schlussbremse last won the day on March 25

Schlussbremse had the most liked content!

7 Followers

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    https://missingmigrants.iom.int/region/mediterranean

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Raikhawk Dwerveltroy - Winja's temple of the black Taron adventure.
  • Lieblingspark
    Der, in dem ich gerade bin.
  • Counts
    44

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Tom M. verstehe ich es richtig, dass Du darüber jammerst, dass andere darüber jammern, dass Du jammerst? Bin verwirrt...
  2. Für manch einen ist nach ähnlicher Logik ein Kondom ebenfalls ein Stimmungskiller, denn man geht ja ins Bordell, um den Alltag hinter sich zu lassen. Wir müssen uns dringend von dieser Denkweise entfernen. Es geht hier nicht um die eigene Perspektive. Es geht technisch um den Fremdschutz. Und da gibt es Evidenzen, die Masken (auch einfacher Art) in Kombination mit anderen Verhaltensregeln sehr wohl als geeignetes Mittel sehen. Und neben dem technischen Aspekt ist es zugleich auch auf sozialer Ebene relevant. Der Maskenträger signalisiert nämlich gerade seinem Umfeld, dass er sich der Grundproblematik bewusst ist und bestimmte Verhaltensregeln (die sich nicht auf das Tragen der Maske begrenzen sollten) einhält. Noch einmal zum Verständnis: Nach aktuellen Erkenntnissen passieren ca. 40% der Infektionen "Symptomfrei". Ich schreibe das bewusst in Anführungszeichen, da es kaum "echt" symptomfreie Patienten gibt. Die meisten Patienten entwickeln welche, wenn auch mild. Relevant ist hier der Zeitpunkt. Es ist nämlich in vielen Fällen so, dass die Infektiösität im Mittel bereits 1-2 Tage vor Auftreten er Symptome besteht. In Bezug auf das Tragen von Masken ist es ein eindeutiges Statement: "Ich habe keine Symptome, bin mir aber bewusst, dass ich Morgen/Übermorgen welche haben könnte und nehme Rücksicht". Wer Symptome hat, gehört ohnehin nicht in die Öffentlichkeit. Punkt. Und das weisst Du woher so sicher? Auch wenn ich das Wort selber mittlerweile nicht mehr hören kann, aber das ist eine dynamische Situation, die ständig aufs Neue evaluiert/geprüft wird. Wenn ich Herrn Drosten und die angeführten neuen Studien richtig verstehe (bin mir da nur zu 70% sicher), dann können Masken in Kombination mit einer halbwegs vernünftigen Umwälzung durchaus ein probates Mittel sein. Bitte schön: https://mediandr-a.akamaihd.net/download/podcasts/podcast4684/AU-20200406-1356-1100.mp3
  3. Nein, kann es eben aus epidemiologischer Sicht nicht, allein schon weil das Verhalten ein ganz anderes ist. In einem Fußballstadion sind sich die Leute nicht nur sehr nah (wie auch bei anderen Veranstaltungen), sondern sie nutzen i.d.R. auch ihre Stimmapparate sehr intensiv (um es mal so zu formulieren) und verteilen so besonders effektiv ihre Tröpfchen auf recht viele Personen im Umfeld. Man fällt sich in einem hoch emotionalisierten Umfeld die Arme. Fußball ist ein wirklich toller Multiplikator. Veranstaltung ist nicht gleich Veranstaltung. Park ist nicht gleich Park. Und so weiter... Letztlich muss es vermutlich auf Dauer viele Einzelfallbetrachtungen geben.
  4. Heißt das, Du bist nur für die Realität, wenn sie umsetzbar ist oder bist Du generell dafür, die Realität umzusetzen (Sprich: zu realisieren)? Bin verwirrt...
  5. Ich finde es schwierig einzuschätzen, was schwerer wiegt. Das oder eine fertige und ungenutzte Attraktion. Speziell in Bezug auf F.L.Y. dürfte aber eine ganz pragmatische Überlegung weitaus relevanter sein. Die gesamte Abfertigung, sowie mutmaßlich der größte Teil der Q befinden sich im Untergeschoss in weitestgehend geschlossenen Räumlichkeiten. Etwaige Einschränkungen/Vorgaben dürften hier schwieriger zu realisieren sein als beispielsweise bei Taron. Ich halte es für weitaus schwachsinniger, derart pauschale und unqualifizierte Urteile zu fällen. Gerade lehrt uns die Realität in ganz vielen Bereichen, was möglich ist bzw. sein kann. Die weitere Entwicklung ist schlicht aktuell nicht vorhersehbar. Das öffentliche Leben wird sich mittel- und langfristig ändern. Wie genau, das wird sich zeigen.
  6. Meine Theorie: Kurz vor Eröffnung wird einfach der gesamte Themenbereich hydraulisch um 50cm hoch, sowie die Kinnladen der ganzen "Fans" um das gleiche Niveau herunter gefahren. Die Treppe und die "Bautür" werden entfernt (Yay, Barrierefrei!!!), ein Zuckerwattestand in Steampunkoptik (ohne Backstein) daneben gestellt und der Rost verwandelt sich mit fast schon alchemistischer Magie in hochglänzendes Kupfer. Mal im ernst: wenn ich die ganze Diskussion hier und andernorts verfolge (und ich ahne mittlerweile wie das bei Klugheim gewesen sein muss), entwickel ich immer nur mehr Verständnis für die Abschottungspolitik des Parks. Und bevor das Mimimi los geht: Ja, das Essen darf einem nicht schmecken. Aber probiert wird erst, wenn es fertig ist und auf dem Tisch steht!
  7. Um es in Zahlen auszudrücken: Ziel ist es ja R0 (also die Anzahl der Personen, die ein durchschnittlich Infizierter ansteckt) von 3 auf 1 oder weniger zu bekommen. Und die Leute um Herrn Drosten schätzen aufgrund ihrer Erfahrungen speziell mit dieser Art Corona-Viren den Effekt des Sommers auf eine Differenz von maximal 0,5 ein. Das ist relativ gering und ohne weitere Maßnahmen leider unzureichend.
  8. Genau das war auch mein Gedanke. Sind natürlich nur Indizien, aber ich gehe derzeit noch davon aus, dass das ganze Ding eben noch nicht fertig ist.
  9. @Joker Ich bin grundsätzlich bei Dir, finde aber die Information an der Stelle dennoch sinnvoll. @Elector Das im verlinkten Video angesprochene Gesetzt gibt jedem Verbraucher das zeitlich beschränkte Recht, essentielle Dauerschuldverhältnisse (z:B. Strom, Gas, Telekommunikation, Kredite, teilweise auch Miete) auszusetzen/nach hinten zu schieben, wenn anderweitig der eigene Unterhalt nicht mehr möglich ist. Für deine These würde mich dann doch eine belastbare Quelle interessieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.