ImagineerTim

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    34
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

ImagineerTim hat zuletzt am 5. Februar 2015 gewonnen

ImagineerTim hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über ImagineerTim

Profile Information

  • Geschlecht

Letzte Besucher des Profils

538 Profilaufrufe
  1. Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der chinesischen Mythologie. Wundersame Geschöpfe treiben hier ihr Unwesen und lehren Sie das Gruseln...
  2. Warum nicht 8 Coaster? Temple ist halt rentabel und für den Otto Normal Besucher auch gar nicht mal so Eier. PHL muss halt mit dem EP und Efteling mithalten bzw Sie noch überholen. Hoffe der Temple bleibt! PHL verschießt sein ganzes Platzpulver nicht so schnell schätze Ich.. Temple unentbehrlich finde Ich. Fahrt ist auch nochmal nen ganzes Stück bequemer als CA. Fantissima Küche wurde ja auch letztens erneuert hab ich gehört. Sollten die mal lieber die hässliche Silverado Blechhalle abreissen und da einen Darkride rein machen und somit Afrika erweitern...Temple ist doch viel besser als Silverado. Wintergarten ist classic aber Silverado total überflüssig und Platzverschwendung finde Ich.
  3. sehr schön gemacht. Man merkt das da Liebe drin steckt!
  4. Da gibts einiges wie zB Dreamcatcher im Bobejaanland. Man muss halt Bedenken dass die Schwingungen beim SDMT mechanisch und nicht "kräftig-natürlich" sind. Oder irre Ich mich? Verstehe sowieso nicht warum Disney sich da groß Rechte sichert. Wer baut sonst sowas? Und wenn dann könnte man es einfach Abwandeln.
  5. Achso meinte den Temple natürlich. Und die Mountains bei Colorado waren früher auch in die Höhe gehend detaillierter a la Big Thunder Mountain. Die Dunkelparts bei Colorado könnten auch ein paar Strobes vertragen, so wie beim Alpen Express Enzian die rote Strobe - Stelle nach der Kristall Höhle. Erst das würde Colorado Adventure für mich zu einem richtig thematisierten Ride machen, welcher auch gut Überraschungen für Erstbesucher bietet und sich mit dem Fahrspaß von anderen Marktführern messen kann. So schlängelt er sich einfach nur durch die Hallen. Bei den Drops wird Potential vergeudet. Und die Mountains gibts ja eigentlich gar nicht mehr...Sind Lichteffekte nicht heutzutage relativ billig und TÜV mäßig unkompliziert einzubauen? Der "Berggeist" der den Zug durch die Berge führt erwacht gar nicht richtig zum Leben finde ich. Klar ist das meckern auf Marktführer Niveau aber ist doch Rideverschwendung...Grade wenn man den Drop nach dem zweiten Lift nimmt wo man runtergezogen wird in die Halle. Stellt mal vor da gäbs so Strobes...Würde die Fahrt sowas von aufwerten. Derzeit hat man eigentlich nur das Wasser bei den Schlusshelixen als Aufwertung. Ohne Tikal wäre der Ride fast nix mehr thematisch. Ist doch E Ticket und Kapazitätsmonster. Letzens war ich zum ersten mal im Europapark.Die Sache die Ich dort aber am meisten geschätzt habe (und wo ich das PHL dann gerne mit vergleiche da man hier auch Markführer in der Region ist) waren die regelmäßigen Effekte bei jedem Zug,sodass aus jeder Attraktion so ziemlich das Beste rausgeholt wird. Selbst wenn die Thematisierung relativ Eier ist so wie bei Euro MIR, wo auch die Smoothness kacke ist. Das ganze andere Gelaber von wegen Attraktionsangebot kann man nicht anführen. Effekte bei den Rides schon eher. Mit River Quest wurde da der Fandurst ein wenig gestillt und der Park will bestimmt nicht sein ganzes Pulver auf einmal verschießen. Parks und Rides sind nunmal so wie sie sind. Wenn Ich Chef wäre und viel Geld ausgeben würde dann würde Ich das mal bis ins Gute toppen und nicht halbfertig lassen wie zB Taron Theming.(schlechtes Beispiel) Musik kann da nix rausreißen da nicht jeder darauf achtet oder es schätzt. Das Fahrterlebnis allerdings schon eher. Das wird 3/4 gelassen anstatt 4/4.
  6. Paar 2D Cutouts verschlingen minimal Platz. Sowas könnte man einsetzen, wie früher auch die Projektionen oder Nebel beim ersten Lift wäre auch ne Option...
  7. große hallen sind halt sehr mit bedacht geplant und werden daher nicht einfach replaced schätze Ich. Bei einem Park wo jeder quadratmeter zählt wird das nötigste rausgeholt und geschickt platziert auch mit Anwohnern etc. Hallen sind für Rentabilität und Sicherung des rideportfolios gebaut, nicht etwa wie outdoorbahen wie die wiwas damals oder die Silbermine mit alter Technik. alles was nach den 90ern gebaut wurde bleibt auch sowieso erstmal allein aufgrund der Technik. Dunkelachterbahnen allerdings ne sparte für sich grade bei bahnen die auf Kapazität sind. ht temple bestes beispiel überhaupt eigentlich. andere wie zb im bobejaanland sind nicht so durchdacht geplant worden und renovierungsarbeiten fanden statt. ne vekoma bahn mit extrem langem layout dürfte inner warscheinlich wesentlich länger halten als zB ein Outdoor Mine Train wie Colorado Adventure, ganz gleich wie die "rocky mountains" das gesamtbild dieser fläche bis heute prägen. Sehr lustig finde Ich dass das PHL Rides wie TOTNH nicht besser thematisiert und dies dann angleicht an Taron, wo die Fahrt auch nicht extrem gut thematisiert ist. (erste kleine s kurve vor dem launch,stützenwald bei diversen panoramen,nebelmangel,einsparungen bei der vulkan/energiegewinnungs Thematisierung/zufahrt auf den zweiten launch, darkride parts. Letzeres unnötig aber "europaparkindenschattenstellend" essenziel und platzverschwendung. Stattdessen wird mehr auf Atmosphäre gesetzt. Dies auch vorallem beim Temple der davon quasi lebt.
  8. Naja. Jurassic Park hat halt die Jeep Szene die Schwung rein bringt...
  9. Das man immer meint Nostalgie gegen Bildschirme aufrechnen zu müssen. Jede Bahn hat doch ihren eigenen Charme. Und so auch jede Animatronic. In der Riksha bringt es nichts eine sich perfekt bewegende Animatronic a la potato head aufzustellen. Unrentabel und passt nicht zum Flair des Rides. Hier zählt eher Kostüm und Mimik wie zB bei denen vor der Spiegelszene schätze ich. Bei der Riksha wird durch das tümpelige gepunktet. Nicht etwa wie bei Europapark's Geisterschloss durch Schreckmomente. Die Szenen sind viel weitläufiger gestaltet und weniger verschachtelt. Was Ich mir bei der Geister Riksha trotzdem wünschen würde ist eine Szene mit "kick". Sowas das überraschend kommt aber nicht unbedingt erschreckt. Man nehme mal Die Flugsaurier Szene aus Europaparks Universum der Energie oder die Ankerszene aus Abenteuer Atlantis. Oder die Projektionen bei MaC. Das sind kleine Aufwertungen die die Fahrt origineller machen. Grade die Transition zwischen Treppenszene und Ballsaal ist extreme Platzverschwendung. Aber ansonsten passt jede Szene eigentlich perfekt zum Vibe der Attraktion. Meine Lieblingsstelle: Wenn die Gondel die Station verlässt und man weiter und weiter abtaucht in die asiatische Unterwelt. Erinnert mich fast an die Höhlenszenen aus Disney's Pirates of the Caribbean. Auch sehr hübsch die roten Laternen im Stationsbereich gepaart mit dem Efeu. Die Station dieser Attraktion ist total unterbewertet teilweise. Da wurde richtig gut mit Bepflanzung gearbeitet sowie auch in der HT Wizard of Oz Szene oder in Efteling's Droomlvucht. Die Musik ergänzt perfekt und die Stimme sowieso ein Klassiker. Ich würde es nicht ersetzen. Auch weil der Bereich China für mich einerseits was magisches aber auch was altes hat. Der Geruch in der Riksha verkörpert für mich die Mystik dieses Bereiches. Fen Jus Palace ist da eher so die Ergänzung, welche nochmals einen komplett anderen Vibe versprüht. Als E Ticket des Bereiches und Kapazitätsschlucker echt gut gemacht. Die Bahn hat halt Kultstatus egal wie aufregend die Fahrt ist oder wie realistisch die Animatronics sind. Es ist wie eine Gondelfahrt durch einen Wald wo man ab und zu was erspäht. Keine wilde Fahrt wo man Angst bekommt oder sich fragt: was passiert gleich? Man erahnt es eher schon, weil grade die Friedhofszene und der Anfang extrem weitsichtig gebaut worden ist. Aber vllt ist das nur der Eindruck eines Vielfahrers.
  10. Wahnsinn! Noch nie sowas schönes in Minecraft gesehen! Toll
  11. was soll man denn da fragen? soviel zeit haben die?
  12. Nun Gut. Colorado Adventure werde Ich in meinem Phantasialand Park warscheinlich nicht verbauen... Die Buchstaben sind gut aber es passt nicht in den Parkplan und ins Portfolio themenbereichsmässig nur mittelmässig. Wie auch der echte Park befinden sich manche Konstruktionsstellen noch in der Wandlungs-bzw Entwicklungsphase. Wie du da den Link zu Phantasialand machst, welches die Attraktionen doch ganz anders aufbaut ist mir schleierhaft...Und so gut wird der Ride auch nicht weil er nur durch die Wassereffekte glänzt und nicht etwa neuartiges Theming besitzt. Wollte einfach nur mal meinen Lieblingsdarkride nochmal machen weil man jetzt das Spiel besser beherrscht und weil Ich Bock drauf hatte...
  13. Nunja, mit High-Speed Weichen ist wohl eher die Rückkehr in die Ausgangspostion nach dem Durchfahren gemeint...Da gehts ruckzuck wieder zurück,damit die Taktung der Boote nicht leidet. Finde ich immer besonders ulkig anzusehen nachdem man aus der Weiche fährt. Da verändert sich ja auch immer die Farbe der Beleuchtung... Bügelsystem ist Gewöhnungssache finde Ich. Gibt ja auch Leute die Probleme mit den RAIK Bügeln haben bis man dann lernt wie man sich am besten reinsetzt. Dafür dass es ne LogFlume ist fühle Ich mich in Chiapas relativ sicher. Mich hat bei klassischen Flumes immer das hin und her rutschen gestört. Und das man iwie keinen festen Halt hat. Durchaus mutig gewesen dieses prototpyische Bügelsystem auszutesten. Daher auch in der Linie ein Prototyp. Hätte man theoretisch nochnichtmal Weichen gebraucht um die werbewirksame Prototypität zu erreichen...