Jump to content

Mahlzeit!


Philicious
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Phantafriends!

Nachdem ich seit über 4 Jahren, genau genommen seit Baubeginn von Chiapas, fast täglich hier stiller Mitleser bin, habe ich nun endlich den Schritt ins Licht gewagt. Ich habe das alte Forum noch gekannt und habe die Community sowohl von ihren schönen Seiten, die geprägt sind vom spürbaren Herzblut der User (angefangen bei den ausführlichen Nostalgieberichten von Galaxy über den Phantafriends Communitypark bei Planet Coaster, bis hin zu Tobis berühmten Simulationen von Taron), als auch die schlechten Seiten kennen und lieben gelernt und möchte endlich Teil des Chaos werden.

Also, zu mir: Ich komme aus dem Kölner Süden, keine 20 Autominuten vom Park entfernt, was das Phantasialand selbstverständlich zu meinem Heimatpark macht. Mindestens ein Jahresbesuch ist für mich seit über 10 Jahren Pflicht, obwohl ich zu meiner Schande eingestehen muss kein Erlebnispassbesitzer zu sein und auch noch nie den Wintertraum besucht habe. Trotzdem, haben die vielen Phantasialand-Besuche im Kinder- und Teenageralter sowohl meine Liebe für, als auch meinen Anspruch an Freizeitparks geprägt. Deshalb muss für mich ein guter Freizeitpark all das haben, was damals wie heute die Einzigartigkeit des Phantasialand verkörpert: durchgehend hochwertige Thematisierung, ein breite Attraktionsvielfalt und – das darf als eine Ode an das alte Phantasialand verstanden werden – stimmungsvolle Darkrides. Gerade der letzte Punkt, gepaart mit einer Vorliebe für extreme Thrillrides, war auch der Grund dafür, dass ich anfangs der 00er-Jahre – also zu einer Zeit vor Black Mamba – heftig mit den damaligen Warner Bros Movie World in Bottrop fremd gegangen bin. Die Unendliche Geschichte, das Bermuda Dreieck, Gremlins, Batman, Lethal Weapon und, ja, auch Wild Wild West (Bandit) und Eraser (MP-Xpress) waren damals für einen Teenager die große weite Welt und das Phantasialand vergleichsweise ein Märchenpark. Wie die Zeiten sich ändern.

Über die Jahre habe ich ein halbwegs vorzeigbares Portfolio an Parks und Attraktionen angesammelt und hoffe dieses Jahr noch Port Aventura und das Ferrari Land hinzufügen zu können. Ansonsten habe ich den üblichen, international anerkannten Freizeitpark-Fortbildungsgang durchlaufen: YouTubeVlogs, Online-Magazine und Internet-Foren – nicht zuletzt phantafriends.de! Ich hoffe mein Halbwissen ab sofort in Stützendiskussionen, Freizeitparkvergleichen und wilden Spekulationstheorien mit euch zu teilen.

Zum Abschluss noch ein kleiner Steckbrief im Freundschaftsbuchstil (schließlich sind wir jetzt ja Phantafriends). Alle Angaben beziehen sich auf von mir bereits besuchte Parks/ Attraktionen:

-        Lieblingsachterbahn: Black Mamba

-        Lieblingspark: Islands of Adventure – Universal Resort, Fl.

-        Lieblings-Darkride: Harry Potter and the forbidden Journey – Islands Of Adventure, Fl.

-        Lieblings-Waterride:  Bermuda Triangle – WBMW, Bottrop & Dudley Do-Right's RipsawFalls – Islands of Adventure, Fl. (Ich liebe Rides mit Storyline!)

-        Beste Queue-Line: Expedition Everest – Disney’s Animal Kingdom, Fl.

-        Was mir am Phantasialand gefällt: Die Gabe jede Attraktion weltweit einzigartig zu gestalten & wie es mit seinen Herausforderungen umgeht und zu Stärken macht

-        Was mir am Phantasialand nicht gefällt: der fehlende Mut zu ausgeprägten erzählerischen Elementen in den Attraktionen, die teils vernachlässigten Spezialeffekte in den Attraktionen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...