Jump to content

Halloween 2015 im Fort Fear @ Fort Fun


Recommended Posts

Am letzten Samstag an Halloween, 31.10.2015, sind wir das vorerst letzte Mal für dieses Jahr Park-Fremdgegangen – ins Fort Fear @ Fort Fun. Der nächste Parkbesuch ist dann mal wieder unser Phantasialand im Wintertraum :wub:

Dies war unser erstes Halloween Event für uns in Deutschland, deswegen erstmal keine Vergleichsmöglichkeiten (ich war früher nur schon in vielen Mazes und Haunted Houses in den USA, nur das ist ja auf ganz anderer Level). Anreise und Parken (3 Euro) waren ok – rund 2h Getingel für uns, hauptsächlich Landstraßen. Natrülich wieder Kaiserwetter, wie bestellt. Da haben wir irgendwie immer Glück :D

 DSC09437.thumb.JPG.b219d635298eb044c3264

DSC09439.thumb.JPG.8f21b542f54057b6c1e19

DSC09440.thumb.JPG.45d22987b1faf59d67ed0

Als erstes sind wir einmal durch den Park in den hinteren Teil gelaufen. Speed Snake ohne Wartezeit gleich mitgenommen – ich muss da in diesem Leben nicht nochmal drauf. Mein Schulterbügel hatte total viel Spiel und ich hab mich in dem Ding alles andere als sicher gefühlt, bei dem ganzen genarze und gequietsche…dafür habe ich schon lange nicht mehr so viele Leute auf einer Bahn schreien gehört. Das ist auch schon so ziemlich die ganze Strecke, deswegen gibt es immer 2 Runden am Stück.

DSC09444.thumb.JPG.78f8e5ec491e5610a6686

Dann die Marienkäferbahn, irgendwie reingequetscht. Da muss man dann wenigstens keine Angst haben, rauszufallen.

DSC09445.thumb.JPG.0184fb8060c8367201153

DSC09448.thumb.JPG.6603af56b466a8aaf03cf 

Die war knackig und man hatte während der Fahrt extreme Zweifel, ob da schon mal jemand ein Lichtraumprofil für Erwachsene durchgeschoben hat.

Dann wollte ich unbedingt Dark Raver (ein Round-up Fahrgeschäft) ausprobieren, weil ich mit so etwas früher auf der Kirmes nie gefahren bin. Ist mir leider gar nicht so gut bekommen, aber wieder eine Erfahrung mehr. Hier ist aber echt gut gemacht, dass man von außen gar nicht sieht, was einen drinnen erwartet. Innen ist es...laut...bunt...grell :P

DSC09462.thumb.JPG.4f0a2319c0b5534d81ec0

Bei der Wasserbahn musste mir dann etwas warten. Hier sieht man leider, dass in der Ecke noch nicht viel erneuert wurde. Das Holz ist da nicht auf alt gemacht, es IST alt. Sehr schön zu sehen an dem Schild. Die Boote mussten auch regelmäßig mit dem Sauger vom Wasser berfreit werden, das kennen wir doch irgendwoher.

DSC09441.thumb.JPG.94430b51120917dae4866

DSC09451.thumb.JPG.d9663fe1e4ba3bc180bdd

DSC09453.thumb.JPG.511e70c4da8e829eb3d0c

Die Jeans-und-weiße-Schuhe Person neben dem Sauger hat übrigens ihren Ohring gesucht mit penetranter nerviger Art. Der Mitarbeiter sollte dann das Wasser immer gaaaanz langsam auskippen, damit sie sieht, ob er dabei ist. Haben ihn natürlich nicht gefunden. Spannende Unterhaltung in der Warteschlange!

DSC09455.thumb.JPG.c2ab2acac8e235730e0fb

Beim Trapper Slider hatten wir die erste lange Schlange an diesem Tag, rund 30min mussten wir da warten. Diese Sommerrodelbahn ist mal eine ganz andere Erfahrung, weil man die ganze Fahrt über ganz alleine ist und das Tempo selber regulieren kann. Hoch geht es mit einem Seillift durch den Wald und dann eine lange und abwechslungsreiche Strecke wieder runter. Später hörten wir, dass die Wartezeiten auf 1h hochgingen, deswegen hatten wir auf eine Wiederholungsfahrt im Dunkeln verzichtet. Mir kamen die Tränen währender Fahrt...wegen Kälte und Fahrtwind .^_^

DSC09459.thumb.JPG.3f7d05b9323f6ab6061ab

DSC09460.thumb.JPG.3eb645b19fdd8adeaf829

Vorab hatten wir Ticktets für die Mazes Apokryph und Jackies Nirvana gebucht, Xtrem war leider schon ausgebucht. In (dem kostenlosen) Traumatisiert waren wir zum Glück gleich kurz nach 4, später war die Schlange davor dann doch recht lang. Das war schön gemacht und ein toller Einstieg, den meisten Spaß hatten wir aber wegen der 2 Teenie Mädels die mit uns beiden drin waren, die hatten nämlich echt Angst . Die Erschrecker haben sie auch immer wieder schön auf's Korn genommen. Die Mädels dachte auch erst, die Damen (Schauspieler) im Maze wären auch Gäste, die nicht wissen wo es raus geht, megawitzig! Apokryph war unser Favorit, wir waren das ja erste Mal im Park und kannten den Bereich nicht in dem das Maze war (= Anstellbereich der Devil's Mine mit Funhouse Elementen), hier hat alles für uns gepasst, da wir auch noch als erstes rein sind in unserer Gruppe.

 Mittlerweile wurde es langsam dunkel und leider auch recht kalt, aber es war echt mal eine tolle Atmosphäre im Park mit Sternenhimmel und Mond.

DSC09471.thumb.JPG.25de0353ca2886fcf01c1DSC09465.thumb.JPG.b72ff4a34adc1324340c9

Das Maze im  Wald (Jackies Nirvana) war für uns leider nicht so gut, da hatte ich sehr hohe Erwartungen dran (Dunkel, Wald, gruuuuuselig...) doch die Gruppe mit der wir rein sind, furchtbar! Hätte nur noch gefehlt, dass einer sein Handy rausholt und leuchtet. Die ganze Zeit am labern, ständig "da steht einer" und blöde Sprüche zu den Erschreckern...boah, das hat echt genervt und die Stimmung ruiniert. Das nächste Mal würde ich gucken, dass ich nicht mit so Leuten da rein muss, lieber nochmal welche vorlassen. (Zur Illustration: Kevin-Chantals, "Ey isch sterb wenn die misch erschrecken tut! Isch schwör!" zu den Erschreckern "du siehst voll scheiße aus" "du riechst nach Parfüm").

Während derlangi sich dann rund 45min bei der Kälte bei WildEagle anstellte, hab ich mich am Lagerfeuer erwärmt und kein Stockbrot gegessen - habe 20min an der Schlange für Stockbrot gewartet und kurz bevor ich dran war, verschwand der Stockbrot-Mensch und die 2 Crepe-Damen sahen sich außer Stande, die Stockbrote in seiner Abwesenheit weiter zu machen. Da hab ich dann nach weiteren 10min dumm rumstehen auch keinen Bock mehr gehabt und mir lieber was anderes geholt….

Wiedervereint standen nun noch Wiederholungsfahrten an, Wild River war echt klasse, besonders wegen der vielen echt dunklen Abschnitte – da hat auch der Darkride Teil endlich richtig gewirkt. Kettenkarussell war auch überraschend gut und unsere Lieblingsbahn an dem Tag war eindeutig Rio Grande – was hatten wir einen Spaß! Je voller das Boot, umso schneller, und der Nässegrad kam oft an River Quest heran – wir blieben natürlich dank unserer Sicherheitsausrüstung trocken und hatten immer viel Freude an unseren Mitfahrern, die teilweise nach der Fahrt aussahen, als ob diese etwas zuuuu aufregend für sie gewesen war. Witzig ist auch, dass ein Teil des Anstellweges direkt an der Fahrtrinne vorbei führt, da hat man echt keinen Platz um auszuweichen – und wenn ein Boot kommt und dann grad mal Wasser rüberschwappt, dann hat man einfach Pech gehabt. Echt sehr witzig!

DSC09476.thumb.JPG.41d91a21286a1c8d6a4f5

DSC09477.thumb.JPG.74670bc9d8accc0bf71fa

Devil’s Mine in den letzten Reihen ist auch mal was neues – das ist mal echte ejactor Airtime! Kurz, aber auch hier immer 2 Runden am Stück.

 DSC09473.thumb.JPG.a8f2869a60145ddd0560d

FoxDome (Interactive XD Motion Ride) hatte konstant länger Wartezeiten, rund 30min standen wir dann da. Es lief extra für Halloween ein Zombie-Film, sehr gut umgesetzt, sowas hätten wir auch gerne im Phantasialand – ein Shooter für die Großen mit echt guten Effekten. Hier muss ich noch hervorheben, dass derlangi als SIEGER aus unserer Gruppe hervorging, ich wurde Dritte (von 16)! Wie bei The Walking Dead gelernt, haben wir immer schön in die Köpfe geschossen, das scheint die richtige Strategie zu sein.

Alles in Allem haben wir aber einen schönen Tag/Abend gehabt und hatten auch Spaß mit den ganzen Fahrgeschäften. Heimgefahren sind wir tatsächlich erst um 22 Uhr, hätte nicht erwartet, dass wir da so lange bleiben. Gut war, dass die ganze Zeit überall Erschrecker im Park waren, sobald es dunkel war haben diese auch gut gewirkt - geschminkt waren sie nämlich nicht so gut, aber auf den richtig dunklen Wegen die es da gab, mehr als ausreichend...und ich wurde tatsächlich auch einmal erwischt :D. Die Zeittickets für die Mazes  fand ich auch eine gute Lösung! Der Platz rund um die Devils Mine war auch schön genutzt mit den (an dem Tag) 2 Lagerfeuern und den ganze Ständen, von der Stimmung her war es deutlich schöner als im Holiday Park.

WP_20151031_18_19_08_Pro.thumb.jpg.6b969

 

Edited by cephista
Chaos beseitigt (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich war vor 2 Jahren das letzte mal bei Fort Fear, habe es danach leider zeitlich nicht geschafft, und war sehr begeistert davon was ein solch kleiner Park zu Halloween macht.
Fort Fun ist für mich ein Park, den man in 1-2 Stunden durch hat und danach nur noch Dark Raver + Trapper Slider fährt, aber gerade zu Halloween macht der Park anderen etwas vor.

Das Halloween Event dort ist für mich eins der besten! Die Gestaltung (Mazes + Monster) kommt zwar nicht an das Niveau von den Horror Nights oder Halloween Horror Fest dran, aber durch die sehr kleinen Gruppen und geschickt platzierte Monster war es ein sehr tolles Event bei denen ich gerne die paar Euro für die extra Maze bezahlt habe.

Ich glaube, ich muss nächstes Jahr das mal fix in den Kalender eintragen :D

Link to comment
Share on other sites

Mein Highlight an dem Tag war neben den Mazes definitiv die Fahrt mit der Devils Mine in der letzten Reihe. Das muss man mal erlebt haben! Ich bin beim ersten Drop so dermaßen von der Zugkraft überrascht worden, dass ich mir erst mal schön das Knie gestoßen habe. Wirklich, das hätte ich von dieser "kleinen" Bahn nie und nimmer erwartet. Daumen hoch!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...