Jump to content

anas

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    306
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von anas

  1. Küssen des Partners vs. Küssen einer ganzen Reihe von Menschen, die sich auf Geldscheinen "verewigt" haben. Ein kleiner, aber feiner Unterschied. Aber lassen wir das Thema. Ich wollte auch nur sagen, dass man sich bei der Nutzung der Einweghandschuhe nicht an Hygienestandards hält. Da ich in der Gastro arbeite, weiß ich, wie streng das eigentlich gehandhabt werden sollte.
  2. Also ich bevorzuge aus hygienischen Gründen nach wie vor die Pappbecher-Variante. Die Eiswaffel wird nämlich immer von denselben Verkäuferhänden angefasst wie das Geld. Achtet da mal drauf. Die Ironie dabei: Die Verkäufer tragen Einweghandschuhe, fassen aber trotzdem sowohl Geld als auch Waffel im Wechsel an.
  3. Ich glaube, die Frage bezog sich auf Streetentertainment in Rookburgh. Wobei hier die Enge ein ähnliches Argument sein wird wie bei Klugheim.
  4. Der Park scheint (zurecht) Gefallen daran zu finden, besonders lange Fahrzeiten zu ermöglichen. Jeder kennt ja noch die Kommentare aus der Black Mamba - Schlussbremse: "Wie?! Das war's schon??!" Taron ist eine der wenigen Achterbahnen auf der Welt, wo Fahrgäste sagen: "Die hört ja gar nicht mehr auf." Oder: "Die 90 min Wartezeit haben sich voll gelohnt!" Auch solche Dinge speichert der Otto-Normal-Gast ab und wird es als Argument parat haben, wenn wieder einmal zwischen Efteling oder PHL entschieden werden muss.
  5. Ausnahme, da das bereits vor 100 Jahren genehmigt wurde. Da gab's noch andere Gesetze.
  6. Hm, also falls das wegen Thematisierung ist, finde ich das ehrlich gesagt überflüssig. Da rauscht man sowieso mit Höchstgeschwindigkeit dran vorbei. Aber gut, wir wissen ja nicht, wofür es gedacht ist.
  7. Wenn die Fragen nur nicht so doof wären, würd ich's auch gerne gucken...
  8. Also beim Auslauf, wo die Fotoanlage war?
  9. Morgen soll's richtig leer sein. Ich empfehle dir, unbedingt hinzufahren.
  10. Bin ich der einzige, der vermutet, dass das PHL die Klimaanlage in den Zimmern vergessen wird?
  11. Wurde die Idee eines Parkhauses gegenüber Berlin-Eingang schon diskutiert? Könnte die Situation zumindest entschärfen.
  12. Das Problem ist eher, ihn wieder rauszubekommen.
  13. Oha, die Arena de Fiesta zum ersten Mal mit Bühnenbild!
  14. Zwei Baustellen auf einmal?! Stimmt, das gab's ja noch nie: 2001: Wuze Town und Hotel Phantasia 2002: Wuze Town und River Quest 2010: Berlin & Fantasy 2016: Klugheim & Atlantis ....
  15. Es geht mir nicht nur um die Schallschutzwand. Da warte ich, bis das Ergebnis fertig ist. Aber diese knalligen Farben im Fantasy-Bereich (und teilweise auch bei Mexico) wirken einfach zu unecht. Eine authentischere Kulisse ist da eindeutig das Dorf in Klugheim. Viel Dreidimensionalität und "echte", d. h. realistische/glaubhaftere Farbgestaltung.
  16. Bin ich eigentlich der einzige, der diesen bemalten Spritzbeton immer etwas skeptisch betrachtet? Die ganzen Fassaden in Fantasy vom Umbau in 2010 sehen doch alle ziemlich "billig" aus. Ebenso die Bemalung des Brückentors bei Chiapas. Aber ich will nicht alles schlecht reden. Bin ja froh, dass solch hohe Wände überhaupt thematisiert werden.
  17. anas

    [Mexico] Talocan

    Die Wand wurde wegen der neuen Wasserfontänen gekürzt. Vor dem Umbau lief denen nämlich regelmäßig der Keller voll, weil alles die Wand hinunterströmte.
  18. anas

    [Mexico] Talocan

    Für das Feststellen der Bremse wird Strom benötigt. Bei einer Notabschaltung löst sich also die Bremse und die Gondel schwingt ganz normal aus. Da kann keiner auf dem Kopf stehen bleiben.
  19. anas

    [Mystery] River Quest

    Wenn das Boot nur halbvoll ist, wirst du trocken bleiben.
  20. anas

    [Mystery] River Quest

    Wenn man bedenkt, dass die Anlage mittlerweile stolze 16 Jahre alt ist und offenbar ein nahtloser Übergang stattfand vom einstigen Prototypen, auf den seinerzeit die zahlreichen Defekte zurückzuführen waren, und zur mittlerweilen alten Anlage, die nun erst recht mit technischen Defekten zu kämpfen hat. Jede Saison somit ein Sorgenkind - nur jeweils auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen. Mein Gefühl sagt mir leider, dass Chiapas ein ähnliches Schicksal droht...
  21. Vielleicht hat der Park auch mit seiner "1x zahlen, 2x Spaß" - Flatrate die Gäste mittlerweile übersättigt. Quasi gezwungenermaßen zu Dauergästen gemacht, was irgendwann - ähnlich wie bei einer Jahreskarte - Abnutzungserscheinungen oder gar Langeweile aufkommen lässt. Vielleicht sollte man das Konzept, ständig Freikarten rauszuhauen, allmählich überdenken....
  22. anas

    [Klugheim] Taron

    Möglichkeiten zum Story-Telling sind immer im Wartebereich gegeben. Abgesehen vom Mystery Castle nutzt das PHL allerdings bei keiner seiner Attraktionen dieses Potential. Und das ist äußerst unklug, wenn ihr mich fragt. Nicht nur ist der Wartebereich der ideale Ort, um in die Attraktion eintauchen, Spannung aufbauen und ein Gesamterlebnis schaffen zu können, auch verbringen die Besucher weitaus mehr Zeit in Wartebereichen als auf der eigentlichen Attraktion. Ein weiteres Argument für unterhaltsame Wartebereiche ist auch, dass bei 60+ min Wartezeit die Besucher eher nochmal zu einer Wiederholungsfahrt neigen. Das ist schließlich reine Psychologie. Das Warten kommt einem kürzer vor, als wenn vor dieser grünen Wand bei Taron 45 min lang Zickzack gelaufen wird. Dann heißt es immer: "Die Bahn ist ja geil, aber DA stell ich mich nicht nochmal an." - Schade um die geile Bahn, die man mit großem Aufwand konzipiert hat. Und bei dem Budget, das in Themenbereiche investiert wird, sollten durchaus ein paar Kröten für ein gutes Storytelling in den Wartebereichen übrig sein. Schließlich existiert ja immer eine Hintergrundgeschichte, ein Konzept, wie mein Vorredner bereits erwähnte.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.