Jump to content

anas

Members
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by anas

  1. Wie voll war es heute? Merkt man, dass Ferien und Freikartenaktion vorbei ist oder war's trotzdem voll wegen gutem Wetter?
  2. Ganz ehrlich: Mit Absicht falsch anzeigende Wartezeiten wäre das Bescheuertste, was die machen könnten. Bei 100 min wird ein Großteil der Besucher sagen: Da stell ich mich nicht an. Und was hat man dadurch gewonnen? Gäste, die das tolle Erlebnis verpasst haben, es somit auch nicht weitererzählen werden und keine positiven Werbeeffekte verursachen? Und zudem Gäste, die unzufrieden den Park verlassen, weil die Wartezeiten ja so hoch waren? Bei der Zuverlässigkeit, die dieses Wartezeiten-System seit der Einführung an den Tag legt, glaube ich aber viel eher daran, dass da keine Absicht hinter steckt, sondern das System einfach nach wie vor Schrott ist.
  3. Ob man einen zweiten Tag benötigt, hängt eher davon ab... a) wie voll es am ersten Tag ist b) wie viele Shows man gucken möchte c) ob man Wiederholungsfahrten an den Hauptattraktionen möchte d) wie zügig man von Themenbereich zu Themenbereich hetzen mag.
  4. Das einzig Positive, was ich daraus lese: Die Hotels und Fantissima scheinen mittlerweile ziemlich gut ausgelastet zu sein.
  5. Im Bonner Raum und Rhein-Sieg-Kreis ist auch alles voll damit.
  6. Hier mal ein aktuelles Onride-Video: Klick! Bei 2:20 min ist der Wasserfall und bei 3:12 min schwappt richtig viel Wasser vorne ins Boot. Dank 360°-Kamera lässt sich das alles gut einsehen. Und ihr wollt mir erzählen, dass DAS Spaß macht? Man stellt sich für eine Wasserbahn an, um durch Spritzwasser und das Ende der Drops nass zu werden. Aber nicht, um wegen mangelnder Wartung durch ungewollte Wasserfälle zu fahren.
  7. Ich weiß. Das wird uns Fans ja häufiger unterstellt (auch von Seiten des Parks), dass wir alles zu negativ sehen würden. Was hier vergessen wird: Unser Anliegen bei all der Kritik ist ja immer, dass es besser wird. Dass man nicht alles durch die rosarote Brille sehen darf. Dass man wirklich die Perfektion erreicht, die man sich selber als Anspruch gesetzt hat. Und prinzipiell sind Communities, die sich bei bestimmten Produkten/Marken gebildet haben (wie dieses Forum hier), immer ein großer Vorteil für Unternehmen: Sie sind loyal, machen fleißig (und kostenlos) Werbung im Bekanntenkreis, erzielen deutlich mehr Pro-Kopf-Umsatz als Otto-Normal-Besucher und helfen einem Unternehmen im Falle eines Shitstorms auch mal aus der Patsche. Das wird jeder hier auch privat schonmal erlebt haben, wenn im Bekanntenkreis über den Park hergezogen wird. Man stellt sich instinktiv immer auf die Seite des Parks. Und versucht mit seiner Meinung hier im Forum nur zu vermeiden, dass es überhaupt erst zu solchen Diskussionen kommen muss.
  8. Quer schießende Wassereffekte, ungewollter Wasserfall von undichtem Lift, verstopfte Abflüsse, vollgelaufene Boote, unkontrolliert reinschwappendes Wasser, rumpelnde Einfahrt der Boote in die Fahrrinne nach Lift 2 und 3, durchnässte Fahrgäste... ich glaube, dass die alten Wildwasserbahnen nach 35 Jahren besser funktioniert hatten als DIE Wasserbahn von 2014.
  9. anas

    [Klugheim] Taron

    In solchen Fällen würde ich erwarten, dass der Mitarbeiter, der bei Reihe 2 bis 8 einteilt, auch Leute der ersten Reihe zuweist. Ist ja Blödsinn, wenn nicht die gesamte Zugkapazität genutzt wird.
  10. Entweder mit dem Handy/App oder mit einer Karte (Clubkarte?) oder mit einem Armband. Eine (oder mehrere) der drei Möglichkeiten wird's wahrscheinlich werden.
  11. Die einzig kluge Lösung zu diesem Problem: Der Park kriegt die Abfertigung endlich auf die Kette und erzielt mit VR dieselbe Kapazität wie ohne. Eine Aufteilung der Q in Non-VR und VR wegen unterschiedlicher Wartezeiten wäre ... peinlich.
  12. Kurze Frage: Wenn die Brillen einfach manuell von den Mitarbeitern rübergereicht werden, werden sie dann überhaupt noch desinfiziert? Oder wäre das im langen Tunnel des Fließbands eigentlich vorgesehen?
  13. Wenn das Ding bis 15 Uhr zu war, hat man natürlich einen Großteil der Gäste schon vergrault bzw. verpasst. Viele Schulklassen, die im Park waren, dampfen ja auch nachmittags wieder ab wegen der gemieteten Reisebusse. Und vermutlich auch, weil die Lehrer nach Hause wollen. Ich würde die ersten Werbekampagnen abwarten. Online-Marketing scheint zumindest schon anzulaufen. Und in Belgien wurden ja Plakate gesichtet. Man sollte nach den Sommerferien nochmal ein Fazit ziehen.
  14. Also ich hab's nur in einem der Videos von Dienstag gesehen, aber wenn ein Parkoffizieller sich in einer persönlichen Ansprache an vielleicht fünf bis zehn Leute wendet, die in seiner direkten Reichweite stehen, gleichzeitig aber 500 weitere brutzelnd in der Warteschlange nichts von alledem mitbekommen, ist die Kommunikation einfach... bescheiden. Generell lässt die operative Kommunikation bei Ausfällen im PHL seit jeher zu wünschen übrig. Dabei ist gerade in Situationen, in denen es nicht optimal läuft, mit Transparenz am meisten zu retten. Und zum Thema Klimaanlage in der Dragon Bar: Ich finde es in der heutigen Zeit - ähnlich wie bei der Digitalisierung - absolut katastrophal, dass in geschlossenen Räumen, Büros, U-Bahnhöfen, öffentlichen Verkehrsmitteln und eben auch in Hotels/touristischen Attraktionen derart selten eine Klimaanlage installiert wird. Für mich grenzt das teilweise an Körperverletzung...
  15. Ich fasse also die bisherige Kritik zusammen: - Gäste sind mit der Brille überfordert und halten mit Fragen den Betrieb auf -> Erklärvideos in der Q wären super! - Brille drückt auf der Nase Dafür, dass hier die Apokalypse für den Temple herbeigeredet wurde, ist das ziemlich überschaubar. Bilder und Videos gefallen mir bisher sehr gut. Das Wichtigste ist, dass endlich (!) das Potential einer guten Familienachterbahn mit langer Fahrzeit und Kapazitätsmaschine genutzt wird und die Leute endlich wieder mit nem glücklichen Gesicht aus der ollen Halle kommen. Einen netten Werbeeffekt dürfte das ganze auch noch mit sich bringen.
  16. Eine Werbekampagne, obwohl die Attraktion noch nicht eröffnet ist, ist äußerst unüblich. Ich rechne daher fest mit einer Eröffnung in den nächsten fünf Tagen.
  17. Die erwarten nicht ernsthaft, dass irgendein Parkbesucher davor stehenbleibt und sich das durchliest? Kann man die Kerninfos nicht in einen kurzen Film packen? So wie bei Maus-au-Chocolat? Btw: Diese Schilder haben auch keine 1,50 Euro gekostet, oder?
  18. anas

    [Mexico] Talocan

    Talocan ist nur eines von vielen Beispielen im PHL, wo die Effekte nach und nach reduziert oder gänzlich abgeschaltet wurden. Häufig aus Gründen mangelnder Wartung, bei Talocan wahrscheinlich wegen einer erhöhten Gasrechnung.
  19. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Neuheiten außerhalb von Wochenende/Feiertag eröffnet werden. Was natürlich auch Sinn macht, um bei anfänglichen Störungen nicht immer eine völlig überfüllte Q-Line evakuieren zu müssen. Und die Abfertigung erstmal langsam anlaufen und sich einspielen lassen zu können.
  20. Soviel zum Thema "mehr als 70%" sei überdacht und wetterunabhängig zu betreiben. Ist da in Brühl die Welt untergegangen oder warum ist so viel geschlossen worden? Normalerweise tut Regen nur der Colorado weh, dachte ich immer.
  21. Als Park hast du aber immer die Möglichkeit, dem Faktor Mensch so viele Handlungen beim Einsteigen wie möglich abzunehmen. Ich denke da z. B. an die Gepäckabgabe, die sicherlich am meisten unnötige Zeit verschlingt. Wenn das Gepäck z. B. schon vor dem Einstieg irgendwo deponiert/abgegeben worden wäre, wären ja nur noch das Hinsetzen und das Bügel schließen übrig. Das sollte in 45 Sekunden machbar sein - wenn die Mitarbeiter motiviert sind.
  22. Man kann es sich auch anders merken: Wenn der Zug in der Schlussbremse anhalten muss und nicht direkt in die Station durchfahren kann, ist die Abfertigung nicht optimal.
  23. "Hollywood_Tour.exe does not want to be found."
  24. Höhe des Köpfes könnte ein Grund sein. Vielleicht besteht mit der Brille die Gefahr, dass man zu ruckartigen Kopfbewegungen neigt, die man ohne den gezeigten Film (also ohne Brille) nicht machen würde. Und sei es nur, weil man sich vor irgendetwas erschreckt.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.