Jump to content

Tobi

Verifiziert
  • Content Count

    736
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    196

Everything posted by Tobi

  1. Bei Maus au Chocolat wurden die Botausgangstreppen nach Baustart demontiert. Aus diesem Grund wurden auch die Räume des Wartebereichs geschlossen. Der Gang verläuft genau auf Höhe der Notausgangstüren und wird dementsprechend ein neuer Notausgang sein. Entlang der Fassade parallel zu den Werkstätten befindet sich auch ein Durchbruch und eine Treppe, die vom Gang auf die Zufahrtsstraße führt.
  2. Bohrpfähle sind in Rookburgh im Gegensatz zu Klugheim und Deep in Africa meines Wissens nach keaum zu sehen. Die, die ich gesehen hab wurden geschickt als Rohre verkleidet.
  3. Bei den Testfahrten, die ich beobachten konnte besaßen jeweils der erste und letzte Wagen eine Verkleidung. Eben genau diese, die Vekoma auch auf ihrer Internetseite präsentiert. Die Farben waren sehr dunkel, Richtung schwarz. Persönlich hätte ich eine andere Gestaltung, die mehr an das Thema angepasst ist schön gefunden, bin aber auch der Meinung, dass der Zug so ganz gut in die Themenwelt passt.
  4. Das liegt daran, dass wir keines der Videos hochgeladen haben. Auch wenn die Videos von öffentlich Stellen gemacht wurden, muss man sie doch nicht gleich im Internet posten. Es geht mir/uns nicht darum Regeln vom Park einzuhalten, sondern den Wunsch des Parks zu respektieren. Ich versichere dir und allen, die gerne ein Video von Testfahrten sehen würden, dies demnächst auch sehen können, weil es genug Leute gibt denen viele Klicks mehr wert sind als das Phantasialand und demnächst eben solche Videos hochladen werden. mit dem Beitrag von @Transporter und mir ist alles gesagt, was ma
  5. Während es heute in vielen Stadtteilen in und rund um Köln hieß ''Dr' Zoch kütt'' galt dies auch für Rookburgh, wie @Flephan schon richtig berichtet. Heute hab ich nochmal einen kleinen Besuch am Phantasialand gemacht und kurz nachdem ich dort ankam hab ich mir den aktuellen Stand des Charles Lindbergh angeschaut. Kurz darauf war ein immer lauter werdendes Windgeräusch zu hören, von dem ich dachte, dass es eine stärkere Windböe sei, die gegen die große rostige Wand gedrückt hat. Dabei hat sich allerdings herausgestellt, dass es eine Testfahrt war. Danach habe ich natürlich auf wei
  6. Nein, sind sie nicht. Sie sind Teil der Verwaltung.
  7. Ja, das was nunmal als Durchmesser definiert ist.
  8. @Enceladus das ist richtig. Von den vier Hotelgebäuden, haben drei Hotelgebäude ihren Aufzug in einem Gebäude und das Treppenhaus geht jeweils spiralförmig um den Aufzug. Ein Hotelgebäude besitzt allerdings einen „offenen“ Aufzug in richtung Themenbereich. Ich spreche von dem zweiten Hotelgebäude von rechts wenn man von der Straße aus schaut. Auf der Seite richtung Themenbereich besitzt jede Etage eine solchen halbrunde Plattform und inmitten dieser Plattformen verläuft der Aufzug. In einem Schacht mit drei Wänden. Das sollte von innerhalb des Aufzugs grandios aussehen aber
  9. Herzlich willkommen auch von mir@Postman! Besteht der Klugheim-Bau-Thread nicht aus über 200 Seiten? Das hast du alles gelesen? Vielen Dank für das Kompliment übrigens! Das freut mich sehr wenn ich damit einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte. War eine sehr aufregende Zeit.
  10. Momentan sind es bei mir 72 km bis zum Park und habe meine 10. Jahreskarte in Folge. Demnächst werden es bei mir 610 km und ich werde die Jahreskarte vorerst weiter benutzen, denn ich möchte schon das ein oder andere mal im Jahr das Phantasialand besuchen und da es dann wahrscheinlich mehrtägige Aufenthalte werden rechnet sich die Jahreskarte sehr schnell.
  11. Den aktuellen Baufortschritten und dem geleakten Parkplan zufolge ist es nun klar, dass die Layouts genau denen entsprechen, die auch im Tayto Park gebaut werden.In den folgenden beiden Videos sind ein Onride von "Hals über Kopf" und von "Volldampf" zu sehen. Ich weiß, dass die Farben von den realen Farben im Tripsdrill abweichen. Da die Achterbahnen in Kombination eine neue Standardanlage von Vekoma sind habe ich die Farben aus den ersten Artworks von Vekoma verwendet. Die Onrides sollen nämlich vor allem ein Gefühl vom Streckenverlauf widergeben und nicht exakt darstellen was man im Tripsdri
  12. Ich finde es auch eher nett als umhauend. Freu mich trotzdem sehr, dass es mit dem Trailer neue bewegte Bilder zur Themenwelt gibt. Die Gazette hat mir außerdem richtig gut gefallen! Bei dem Trailer hatte ich meine Finger nicht im Spiel. Der Trailer weicht stellenweise schon sehr stark ab. Vielleicht verfasse ich dazu mal einen längeren Beitrag aber eher nicht, weil die Zeit fehlt. Die Aussichtsplattform gibt es, allerdings bei weitem nicht so überdimensioniert wie dargestellt. Dafür allerdings auf mehreren Ebenen.
  13. Sowohl Stahlgerüst als auch Hotel wachsen. Heute verzichte ich mal auf Erläuterungen, da die Bilder glaube ich für sich selbst sprechen:
  14. Bei diesen Zimmern ist doch die Seite der Eingangstür die interessante Seite. Wie du schon richtig sagst Ena befindet sich das Bad auf der gegenüberliegenden Seite des Eingangs, also auf der Fenster Seite. Aus diesem Grund sind die Fenster also wahrscheinlich Milchglasfenster oder besitzen gebeiztes Glas oder wie man das nennt. Zum herausschauen also nicht geeignet. In der Tür befindet sich ein kleines Fenster aus das man herausschauen kann aber das wichtigste ist doch, dass wenn man die Tür öffnet, direkt vor der Achterbahn steht. So sind bisher auch alle Zimmer ausgerichtet.
  15. Ergänzend zum Beitrag von schienenschluss möchte ich gerne noch ein paar weitere Visualisierungen und Gedanken beitragen.Die Zimmer, die in einer leichten Krümmung aufgebaut sind befinden sich auf anderem Höhenniveau als alle anderen Zimmer. Das hat zur folge, dass das erste Stockwerk etwa eine, im Vergleich zu anderen, doppelte Etagenhöhe besitzt und sich demnach natürlich sehr gut für eine Lobby eignet. An dieser Stelle kann man erneut sehen, dass sich das Hotel wirklich komplett an die Achterbahn anschmiegt und das Lichtraumprofil gut ausgenutzt wird.Mittlerweile kann man auch die Kapazität
  16. Der Aufzugschacht befindet innerhalb des Turms. Um den Aufzugschacht führt eine Treppe. Der rot-markierte Bereich sieht so aus, als besäße er eine Krümmung oder?
  17. Also ich hab zunächst diese Mail bekommen: 3 Stunden später habe ich diese Mail bekommen:
  18. In den Informationen, welche man nach Anmeldung ansehen kann ist die Uhrzeit und der Treffpunkt, 15:15 Uhr am Berlin Eingang, angegeben. Dort ist die Club-Karte vorzuzeigen.
  19. Hier als auch in anderen Foren und Internetseiten wird ja immer wieder spekuliert, dass evtl. die, im Tayto Park geplante Doppelanlage im Tripsdrill entstehen könnte. NAch genauer betrachtung der Fundamente spricht bisher nichts dagegen, dass es wirklich so kommen könnte. Es spricht sogar eher dafür. Die Fundamente, welche man momentan auf Baustellenfotos finden kann zeigen eindeutig eine Station. Wenn man die Anordnung der Fundamente (Abstand) genauer anschaut und mit anderen Family Boomerangs vergleicht, dann merkt man schnell, dass es bei jedem Family Boomerang gleich aussieht. Bei der Stat
  20. Sehr gut erkannt @PHL-Marcus. Somit hätte sich das mit der Brücke bestätigt. 1. Nein, Parkplätze, die während des Aufenthalts von den Hotelgästen genutzt werden können. Natürlich nicht von allen. Dafür ist der Platz einfach zu gering. Der Rest muss dann auf dem Mitarbeiterparkplatz oder so Parken. 2. Nein. Dazu möchte ich auch noch einmal erwähnen, dass ein Park auch Fläche für Logistik benötigt. Das scheinen viele immer zu vergessen. Wenn dem Park irgendwann mehr Fläche zur Verfügung steht, dann kann man die Fläche natürlich bebauen aber momentan wird sie eben ander
  21. Die Abgrenzung des Hotels zum Rest des Themenbereichs ist meiner Meinung nach mittlerweile klar ersichtlich. Die für Hotel- und Tagesbesucher zugänglichen Bereiche vermute ich wie folgt. Gelb: Hotelgäste Rot: Tagesbesucher Orange: Ich nenne es mal Mischbereich (Erklärung folgt) Blau: Vermutete Brücke Entlang der rot-gelben Linie führt kein Weg in Richtung der Hotelblöcke und es macht auch nicht den Anschein, dass dort Brücken oder ähnliche Verbindungswege in den linken Bereich des Themenbereichs führen, da i
  22. Im Feld ''Warum passt du perfekt zu Fantissima?'' dürfen keine Satzzeichen verwendet werden. Nur Zahlen und Buchstaben.
  23. Nach dem Lift/der Auffahrt folgt kein Drop in den Launch. Am Ende der Auffahrt folgt eine Rechtskurve, deren Neigung sich um 90 Grad ändert, was bewirkt, dass die Leute mit der zusätzlichen Rotation der Wagen in die fliegende Position gebracht werden. Die Kurve mündet direkt in die Launchstrecke. Demnach könnte es also sein, dass der Zug vor der Beschleunigung noch anhält oder dass der Zug nach Regestrierung, dass der letzte Wagen gedreht ist beginnt zu beschleunigen.
  24. Dass die letzte Schiene nicht direkt zu hundert Prozent passt, ist nichts außergewöhnliches. Alle Stützen von F.L.Y. sind bisher nur grob mit dem Boden verankert. Das bedeutet, dass sie auf die Ankerkörbe gesetzt und angeschraubt worden sind. Nach Beendigung des Aufbaus der Bahn wird die ganze Bahn ausgemessen und Stützen gegebenenfalls ausgerichtet. Wie das funktioniert wird in ''Taron - Eine Millimeterarbeit'' vom Phantasialand erklärt. Bei min 1:30 sieht man auch wie eine Stütze nachträglich ausgerichtet wird. Nach Beendigung der Messarbeiten werden alle Stützen
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.