Quantcast
Jump to content
Olli

funDOmio (Pop-Up-Freizeitpark Dortmund)

Recommended Posts

Gestern waren wir im neuen "Pop-Up-Freizeitpark" funDOmio, der - wie der Name schon vermuten lässt - in Dortmund entstanden ist. Die 25 (?) Attraktionen sind alle im Eintrittspreis von 34 Euro (Kinder bis 11 Jahre zahlen 29 Euro) enthalten. Die Parköffnung von 10 bis 21 Uhr reicht natürlich dicke für unenendliche Wiederholungsfahrten - oder man gönnt sich wie wir vorher noch einen Hauptattraktionsabstecher in "Deutschlands Familienfreizeitpark Nr. 1", der auch nur etwa vierzig Autominuten entfernt liegt.

 

Bei den Attraktionen handelt es sich (natürlich) ausschließlich um Kirmesfahrgeschäfte, die Beschreibung "Kirmes mit nem Zaun drum" trifft dennoch nicht zu. Wie auf den folgenden Bildern zu erkennen, sind die Fahrgeschäfte wirklich sehr weiträumig verteilt, nirgends entstanden gestern Nadelöhre oder Ansammlungen. Das Konzept ist in manchen Fällen (zum Leidwesen des Profits) praktisch völlig konträr zum Kirmeserlebnis. Geht es sonst vor allem bei den ganzen Spielbuden darum die Leute zu knubbeln und zu animieren, steht hier z.B. "Hau den Lukas" auf weiter Flur völlig alleine da - wer Lust hat kann fast unbeobachtet (also außer der eigenen Gruppe) sein Können zeigen.

 

20200627_135847.thumb.jpg.0daac4486e2157302bd2b75254b0220b.jpg

 

20200627_135933.thumb.jpg.f6e8892be75e9d49f21d41fcc8442264.jpg

 

20200627_142758.thumb.jpg.6e0373481031e1f8fffde7952fd0e1cd.jpg

 

20200627_144632.thumb.jpg.18f910e1419b68072e665691af195f62.jpg

 

1944054405_WhatsAppImage2020-06-27at15_46_47.thumb.jpeg.204eaefd85c3d2a3a8bc6f991f89c236.jpeg

So begab es sich doch tatsächlich zum hoffentlich letzten mal, dass ich deutlich näher am Heimspiel der alternativen Borussia war als @Peddaaa. (Foto beim Stand von 0-1 aufgenommen um 15:47 - man sieht die Enttäuschung in den Gesichtern)

 

581073063_WhatsAppImage2020-06-27at22_39_07.thumb.jpeg.8973f96cb7f1b1f88fbe0e87cf118151.jpeg

 

649631511_WhatsAppImage2020-06-27at22_37_12.thumb.jpeg.61e9a11a3a7797172c17f1845389a324.jpeg

besonders hat uns auch der riesige Platz mit zahlreichen Verpflegungsbuden, Sitz- und Stehmöglichkeiten gefallen. Nebenbei erwähnt gibt es auch alkoholhaltige Getränke 🙂 Die WC-Container waren supersauber und das Konzept sieht vor, dass wirklich nur eine Person (oder vermutlich auch Gruppe) jeweils einen Container zugeteilt bekommt. Anstehen musste man trotzdem nicht, da jeweils einige Container aufgebaut waren. 

 

Anstehen war auch sonst nicht wirklich angesagt. Die längste Wartezeit hatten wir beim Funhouse "Krumm & Schiefbau", das waren irgendwas zwischen fünf und zehn Minuten. Hier werden zeitgleich nur zwei Gruppen reingelassen. Da das Funhouse mehr oder weniger komplett einsehbar ist von außen, achten die Schausteller auch darauf, dass die vorherige Gruppe wirklich weit genug gekommen ist. 

 

An allen Attraktionen ist an Ein- und Ausgang Desinfektionsmittel angebracht. Fast alle Schausteller bestanden sogar darauf, dass man sich vorm Betreten der Attraktion praktisch unter Aufsicht die Hände desinfizierte. Als dann doch mal ein Spender leer war, wurden uns die Hände mit einer Ersatzflasche eingesprüht. Ansagen an die Unter-Nase-Träger habe ich öfter mitbekommen, allerdings gab es natürlich auch (vermutlich schon entnervte) Angestellte, die etwas übersahen - oder übersehen wollten. 

 

Im Gegensatz zur Kirmes wird hier nicht rekommandiert. Die Musik war - glaube ich - auch zentral gesteuert. Erwähnenswert hier noch der Titelsong der funDOmio, eine umgedichtete Version des Schlagerhits "Sag mir quando", der hier wirklich alle 20-30 Minuten ertönt. Ohrwurm vorprogrammiert, ob man das nun positiv oder negativ wertet sei jedem selber überlassen. 😉

 

Wer momentan noch wirklich unsicher ist, ob er einen Park betreten möchte ist hier womöglich an der richtigen Stelle. Die Hygienestandards waren zumindest gestern weit höher als ich es in anderen Parks in den letzten Wochen erlebt habe. Und ein temporärer Freizeitpark hat eben den unbestreitbaren Vorteil, die Wegführung komplett neu denken und gestalten zu können und nicht ein bestehendes, sehr enges Wegsystem irgendwie durch Schließungen (Eingang Klugheim von der Colorado-Ecke), neue Wegführungen (diverse Q-Lines in verschiedenen Parks) oder Einbahnstraßen wie imToverland umlenken zu müssen.

 

Achterbahntechnsich sind mit den Familienachterbahnen "Wilde Maus XXL" und "Coco Beach" jetzt nicht unbedingt DIE Highlights geboten, das reißen Flatrides wie "Alpollo 13" und die "Konga Schaukel" aber wieder raus. Die komplette Beschickung gibt es hier zu sehen. Wir hatten einen supergenialen Tag und wer kann sich sonst schon unendlich viele Runden Autoscooter und Co leisten? Also wirklich hiermit die wärmste Empfehlung und ab nach Dortmund, liebe Phantafriends!

 

Edited by Olli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Olli,

Danke für deinen Bericht! Ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt ihn zu besuchen, wollte aber erstmal abwarten wie "voll" der Park so wird. Hört sich ja eher an wie zu leer :D 

Was mich auch dazu bewegt hat noch zu warten ist das ausgeschriebene Taschenverbot. Kannst du dazu was sagen? Eine Wasserflasche darf man laut Kommentaren in den Socials ja wohl mit nehmen. Wie sind denn die Getränke / Speisen Preise? Wird einem hier nochmal Geld aus der Tasche gezogen, oder sind die einigermaßen fair?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ehrlich gesagt bewusst nichts zum Thema Taschen gesagt. 😄 Es war so, dass eine Person unserer Gruppe eine Handtasche mithatte und das auch entgegen der vorherigen Kommunikation klar ging. Da es aber wie gesagt anders öffentlich kommuniziert wurde, war dies natürlich eine Einzelfallentscheidung, die möglicherweise schon heute anders entschieden würde.

 

Ich persönlich fand die Preise für Essen und Trinken ok. Getränke aus dem Hause Pepsi kosten 3 Euro für eine 0,5 Liter Mehrwegflasche. Für ein Bier habe ich glaube ich auch 3 Euro bezahlt für 0,3 Liter - da bin ich mir allerdings nicht mehr sicher. Es gab auch Säfte und Cocktails (mit und ohne), da kann ich Dir preislich aber nichts sagen. Essenstechnisch: Ne Wurst im Brötchen für nen Fünfer finde ich recht viel. Ich hatte irgend so ein merkwürdiges frisch in Fett (yeah!) frittiertes Brot mit reichlich liebevoller und vor meinen Augen durchgeführter Belegung für sechs Euro. Das fand ich sehr fair und vor allem sättigend 🙂

 

 

Der Park war nie sehr voll, ob voll genug können wohl nur die Schausteller / Organisatoren bewerten. Aus unsicherer Quelle (!) hieß es, dass dort bis zu 5000 Leute hin dürften. Die Frage ist, wie sehr würde man über den ganzen Tag (ich glaube kaum, dass viele wirklich elf Stunden kommen) und das riesige Gelände verteilt diese Menge spüren. Ich glaube es waren gestern auch vierstellig Menschen dort, aber es ist eben so viel Luft vorhanden, dass es einem nie voll vorkommt. Hier geht dann vielleicht auch einfach das Konzept auf. 

Edited by Olli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 48 Minuten schrieb Volker:

Vielleicht sollte man einfach mal den Preis überdenken. Ich würde da 20 Euro aufrufen. Und 60 für die Familie mit 2 Kindern.

 

Meinst Du, dann kämen wirklich so viele mehr, dass das lohnenswert wäre? Also es müssten ja fast doppelt so viele Gäste sein, damit damit mehr verdient wird? Ich finde den Preis sehr fair. Man kann ja wirklich sehr lange kommen und unbegrenzt all die Attraktionen fahren, die sonst eine Menge Geld verschlingen. Realistisch betrachtet hat der Gast bei guter Nutzung nach anderthalb Stunden den Eintritt gegenüber den Kosten auf einer Kirmes raus. 

 

Ein spezielles Ticket für Familien könnte natürlich schon ein Anreiz sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.