Quantcast
Jump to content

Olli

Verifiziert
  • Content Count

    549
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Olli last won the day on July 8

Olli had the most liked content!

About Olli

  • Birthday 15/06/1989

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Köln

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    De Vliegende Hollander
  • Lieblingspark
    Alle :-)
  • Lieblingsshow
    Crazy Cops
  • Counts
    #137

Contact Methods

  • Twitter
    Nein
  • Instagram
    Nein

Recent Profile Visitors

1,828 profile views
  1. Du bereicherst die Runde hier in der Regel mit einer gewissen Expertise.
  2. Das ist eben das Problem bei diesen Schundartikeln aus Schundzeitungen wie der tz. Direkt nach der Überschrift kommt erst mal ein "Symbolbild" und die Textbeschreibung: "Kettenkarussell auf einem Jahrmarkt: Bei einem Gondelabsturz wurde eine Mutter verletzt"
  3. (Dieser Artikel ist aber auch sehr reißerisch) Bitte an @Jokie: Kläre uns bitte kurz auf, wieso Starflyer natürlich tausend mal sicherer sind - wollte Anfang September den neuen höchsten im Skylinepark befahren.
  4. also soll man nicht nach Logik vorgehen, sondern nach Internetkommentaren?
  5. Es gibt kein irgendwas, bei dem es zu 100% funktioniert. Deine Vorstellung ist extrem, denn konsequent zu ende gedacht würde das bedeuten, dass so gut wie gar nichts über Jahre erlaubt wäre- Also eben kein Leben mit dem Virus wie es so oft propagiert wird, sondern einfach alles runterfahren. Die Vorstellung, dass dann alle zuhause blieben halte ich für naiv. Mal auf die aktuelle Wetterlage bezogen: Wenn wieder Spielplätze, Kitas, Freizeitparks, Zoos, Schwimmbäder, etc. zu sind - wo halten sich die Leute dann auf? Man kann versuchen es zu lenken und regulieren oder man kann einfach die Sache laufen lassen und sich dann wundern, dass sich an wenigen "freien" Orten geknubbelt wird. Warum so etwas bei Großveranstaltungen nicht möglich ist, wurde ja schon x-fach durchgekaut. "Fußballvereine" (oder -AGs, -GmbHs, etc.) werden auch mit einem entsprechenden Konzept wieder mehr dürfen, das ist ja alles in Planung.
  6. das verstehe ich nicht wirklich. Hier werden - größtenteils aus anderen Parks - doch auch viele neutrale bis gute Erfahrungen geschildert. Wieso soll alles prinzipiell schließen, weil es - den Berichten nach - in einzelnen Parks ganz und gar nicht klappt? Das wäre doch eher der letzte Schritt und davor kämen viele kleinere wie die erlaubte Maximalkapazität eines Parks herabsetzen, ein Mindestkontingent an speziellem Hygienepersonal auf x Besucher, Strafzahlungen, Schließung einzelner Bereiche und und und...
  7. ...als ob auch nur ein Bruchteil der Leute deshalb dort eine Jahreskarte hätte. Unnötig.
  8. Nein, die Aussage stammte aus 2018 und Du warst nicht zugegen.
  9. Dagegen spricht, dass hochrangige Mitarbeiter noch ein Jahr zuvor unter Beifall behaupteten, dass es im Phantasialand NIEMALS VR geben wird. Es kann also eigentlich nur kurzfristig gewesen sein. Ob "spontan" der richtige Begriff ist, bleibt Auslegungssache.
  10. das muss jeder für sich entscheiden. Am Ende des Tages ist es halt ein großartiger Themenpark, der auf dieser Ebene eben sehr überzeugen kann. Ich glaub aber schon, dass da bei einigen was hängen bleibt. Ich für meinen Teil kann mir derzeit nicht mehr vorstellen, mir nochmal eine JK zu kaufen. Bei Rookburgh kann ich mich gedulden, bis mein Club-Pass nochmal für ein paar Monate läuft und danach werde ich eher mal nen Ramschtag mitnehmen oder hier und da über den Holiday-Park-Rabatt rein, etc. Schlussendlich fühle ich mich einfach nicht mehr so heimelig wie in vielen anderen Parks.
  11. um die Clubkarte wieder laufen lassen zu können müsste man ja auch IT-mäßig mal wieder auf den Stand dieses Jahrtausends kommen. Ich finde es schon krass, dass jetzt Karten zu den Preisen vertickt werden, damit der Park nicht komplett leer ist.
  12. Ich weiß nicht, wie Du aus der Aussage "mehr als in den letzten 15 Jahren zusammen" zu diesem Schluss kommst. Der Wert ist genauso unbekannt wie vorher und kann praktisch überall liegen.
  13. Ist das hier munteres rätselraten oder wieso nennst Du die Attraktionen und Parks nicht beim Namen?
  14. Im Toverland ist einiges passiert seit meiner letzten Anwesenheit vor drei Wochen: Es wurden wieder ein paar Wegführungen verändert, so fällt eine Einbahnstraße rund um Scorpios weg. Beim Toos-Express muss man nun ums Zauberhaus rum um sich anzustellen. Die Hakenstäbe der Operator (Kontrolle plus Randrücken) sind verschwunden. Jetzt wird beiderseits maskenlos auf nächste Nähe gegangen. Es wurden neue Plexiglasscheiben installiert, z.B. bei Dwervelwind in der Station, wenn man für die jeweilie Reihe ansteht - dadurch wird nun jede Reihe besetzt. Das gestaffelte Öffnen der Bügel bei Fenix ist verschwunden. Toiletten sind meines Wissens nach keine mehr abgehangen.
  15. Da gebe ich Dir absolut Recht und daher habe auch ich immer wieder mal etwas dagegengesteuert, das tut man aber am besten argumentativ. Ich finde es hier schon merkwürdig, dass monatelang die inhaltlich fast deckungsgleichen und nur entfernt mit dem Thema (Coronas Auswirkungen auf Freizeitparks!) verknüpften Texte kamen und das größtenteils laufen gelassen wurde. Und jetzt, wo der Adressat eben nicht mehr die Forumsgemeinde, die Osterferiensünder, die Verschwörungstheoretiker, die Öffnungsdiskussionsorgienfeiernden und Demonstranten sind, sondern die Kritik gegen das Agieren der Verantwortlichen und Besucher des Phantasialands geht (böse Zungen würden sagen: also endlich On-Topic ist!), soll doch bitte nicht mehr jeden Tag die gleiche Platte gespielt werden... Ich finde: Soll doch jeder eine Meinung haben und sie in einem Diskussionsforum im passenden Thread auch äußern. Und wenn unterschiedliche Leute an unterschiedlichen Tagen ähnliche Beobachtungen machen, dann ist das eben so. ich schäme mich nicht dafür Deutscher zu sein. Ich hoffe, das ist ok für Dich. Ich empfinde meinen letzten Post (im Gegensatz zu Deinem) gar nicht als (passiv-)aggressiv, sondern eher als recht nüchtern. Die Befangenheit liegt vor, das heißt weder, dass eine Meinung dann falscher, richtiger, berechtigter oder unberechtigter ist. Das ist ja ein juristischer Begriff, den ich hier wohl kaum erklären muss. Pascal würde nicht als unbefangener Richter gelten, wenn es ein Verfahren gegen das Phantasialand gäbe
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.