Jump to content

Olli

Verifiziert
  • Content Count

    269
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Olli last won the day on January 20

Olli had the most liked content!

5 Followers

About Olli

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Köln

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    De Vliegende Hollander
  • Lieblingspark
    Alle :-)
  • Lieblingsshow
    Crazy Cops
  • Counts
    #120

Contact Methods

  • Twitter
    Nein
  • Instagram
    Nein

Recent Profile Visitors

965 profile views
  1. da stand glaube ich ursprünglich noch, dass man sie am 29. bekommt.
  2. Dieses Jahr startet das Phantasialand aber leider acht Tage nach dem Movie Park, ne Woche nach Europapark, etc.
  3. aber auch nur, wenn Du außerdehalb der Ferien unter der Woche gehst, was gerade für Familien mit schulpflichtigen Kindern mit etwas Anfahrt ja gar nicht möglich ist. Zumal wir auch noch gar nicht wissen, auf welchem Preisniveau sich die VVK-Tickets in den wärmeren Monaten bewegen. Hinzu kommt, dass die Zwei für Eins - Aktion auch auf Kindertickets galt, die VVK-Tickets aber keine Alterskategorien besitzen. Hat man also ganz ohne Tricks (da gab es ja durchaus noch Möglichkeiten über den ADAC, etc.) für 39,50 € sein Kind relativ flexibel 2019 zwei mal in den Park bekommen, kostet dies nun mindestens 56 Euro - an Tagen, an denen die meisten Kinder gar nicht können. Das wären dann schon 16,50€ mehr, realistisch betrachtet (Wochenenden) sind es aber mindestens 68 Euro, also 28,50€ mehr pro Kind.
  4. haben die achterbahnen nicht zwei ketten?
  5. das wird sie noch lernen... haben wir Nachsehen mit dem Padawan.
  6. Weil diese Lockangebote - wie Du ja selber gut feststellst - wunderbar locken. Das Phantasialand wäre in den Niederlanden sicherlich weniger präsent ohne derartige Kooperationen. Da dieses Angebot nur bis HEUTE erhältlich ist (wenn ich das richtig lese), finde ich es ok. Wer früh bucht, zahlt weniger, ist fast überall so. Immerhin hat der Park dann schon das Geld, obwohl man den Park vllt erst im August besucht - oder gar nicht. Ich hätte auch am liebsten einheitliche und realistische Preise - aber die Zeit lässt sich auch nicht komplett zurückdrehen. Solange noch einigermaßen Transparenz herrscht, bin ich zufrieden. Richtig nervig fände ich z.B. Jahreskarten, die mal so und mal soviel kosten und wo man nie genau weiß, ob man jetzt wirklich DEN Deal geschossen hat... Hier scheint es mir darauf hinaus zu laufen: - Flexible Tickets weit vor der Saison gekauft: günstig - Nicht flexible Tickets vor und während der Saison immer mit einem gewissen Abstand zum Besuchstag: Etwas günstiger bis sehr günstig je nach erwarteter Auslastung des Parks - Am Tag hingehen: Voller Preis, der eher etwas zu hoch angesetzt ist. Hoffentlich wird es nicht komplizierter.
  7. Zwei der hier Anwesenden haben immer Ihre Töchter dabei, die leicht älter sind als Deine. Ich kenne noch mindestens drei weitere (Teil-) Familien dieses Forums mit Jahreskarten fürs Toverland.
  8. Dann lernen sie für's nächste mal. Mei. Ich glaube, dass auch der Holland-Deal zeigt, dass dieses Preissystem wohl länger Bestand haben wird und nicht zwangsweise auf die Eröffnung von F.L.Y. schließen lässt. Vermutlich wird F.L.Y. an einem Tag eröffnet, den es vorher auch günstig gegeben HÄTTE, was Dir aber ja zum Zeitpunkt der Bekanntgabe vermutlich nichts mehr nützt, weil die günstigsten Kontingente weg sind.
  9. Die Zwei für Eins - Aktion ist deshalb nicht gerae beliebt, weil sie nur für mehr Besucher sorgt, nicht aber die Besucherströme lenkt. Das derzeit gestartete System des Vorverkaufs in unterschiedlichen Preiskategorieren ermöglicht weiterhin einkommensschwachen oder einfach sparsamen Personen oder Gruppen bei entsprechender Planung und Kompromissbereitschaft einen oder mehrere günstige Parkbesuche. Es sorgt aber auch dafür, dass an sowieso naturgemäß vollen Tagen z.B. in den Ferien nicht noch ein zusätzlicher Anreiz durch Billigtickets oder eben den kostenlosen zweiten Eintritt geschaffen wird. Das beste Beispiel war letztes Jahr Ende der Sommerferien: Es wäre eh sehr voll gewesen, hinzu kamen zahlreiche Leute die noch ihren Zweitbesuch offen hatten. Wie absurd eigentlich: Womöglichn wäre der eine oder andere auch ein paar Tage später unter der Woche Mittags gekommen oder an einem der Wochenenden danach, aber die Bedingungen "zwangen" ihn noch in den letzten Ferientagen reinzugehen. Profitiert hat davon keiner so richtig... Die "Gesellschaftskritik" von Schlussbremse finde ich mal wieder... unpassend und unterstellend. Gerade als Club-Mitglied stört man sich deutlich weniger an einem überfüllten Park als es der Gelegenheitsbesucher tut. Ich weiss, was ich an meinem Phantasialand habe - tatsächlich liegt mir das Phantasialand aber auch einfach am Herzen und ich hoffe, dass es sich entsprechend gut präsentiert - vor allen Besuchern, ob Tages- oder Stammgast.
  10. Ich denke halt, dass so Schilder auch einfach eher von denen gelesen werden, die glauben dort etwas sie betreffendes zu finden. An jeder Attraktion hängen irgendwelche Schilder, aber in der Regel stehen dort eher Hinweise wie "Bitte nicht schwanger Achterbahn fahren", so dass man sie gar nicht erst liest. Bei "richtigen" Neuheiten werden darüber hinausgehende Tipps und Hinweise per Audio oder Video (wie bei Taron oder Maus au Chocolat) vermittelt... Das wäre hier auch gut gewesen.
  11. So ist es leider. Hoffen wir, dass es keine bottropchen Verhältnisse annimmt.
  12. Wieso? Der Club Pass ist stabil
  13. natürlich war ich da. Zugegebenermaßen habe ich gerade in dem Moment im ausgelagerten Spielebereich meinen Titel zurückerobern müssen. So hast Du mich erst zehn Minuten später erblicken dürfen, als ich mich wieder erleichtert dem Bier widmen konnte. Tatsächlich habe ich die Zeit aber aus dem Chatverlauf hier im Forum^^
  14. Es gilt Kostümpflicht. Bedenkt dabei die Fettheitsbeschränkungen der Fahrgeschäfte. Dem parkeigenen Personal sowie dem Reiseleiter ist Folge zu leisten
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.