Jump to content

mpgfreak

Members
  • Content Count

    208
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by mpgfreak

  1. Der Standard SLC MP Xpress ist optisch mittlerweile in einem Katastrophalen Zustand. Der Rost scheint sich unter der noch vorhandenen Farbe immer weiter in die Substanz zu fressen, überall sieht man "Blasen" unter der Farbe, was Typisch dafür ist, wenn sich da drunter Weitere Rostige stellen befinden. Wer weiß, warum die geplante neulakierung dies Jahr ausgeblieben ist... Was auf den Bildern zu sehen ist zieht sich über sämtliche Stahltrager des gesamten Rides.
  2. Die frühzeitige Schließung bzw. Verspätete Öffnung mancher Rides dürfte im Movie Park noch ein "Überbleibsel" aus Six Flags Zeiten sein. Dort wurden die Frühzeitigen Schließungen der Attraktionen soweit ich weiß ursprünglich aus Sparmaßnahmen eingeführt und seither wurde/wird daran fest gehalten. Das System dahinter ist heutzutage teils verständlich, teils weniger verständlich. An besonders vollen Tagen ist es völlig legitim, wenn EINIGE Rides bereits eine halbe Stunde im voraus schließen, damit möglichst bis zur Parkschließung alle Gäste das Fahrgeschäft verlassen haben. Andererseits ist es hier nicht verständlich, daß unter anderem auch einige Hauptattraktionen (Bandit, Excalibur) erst um 11 öffnen. Oft bildet sich hier schon ab 10 Uhr eine große Ansammlung an Menschen vor dem Eingang der Rides, die darauf warten, daß die q-line öffnet oder gar nicht wissen, das der Ride erst um 11 öffnet. An leeren Tagen ist es hingegen völlig legitim, daß einige Rides erst verspätet öffnen, da dort zu Anfang nicht so großer Andrang herrschen mag. (z. B. Excalibur), unverständlich ist es dann hier jedoch, daß die q-lines auch an besagten leeren Tagen vorzeitig schließen und das Fahrgeschäft bereits "leer gefahren" ist, obwohl der Park noch eine halbe Stunde geöffnet hat. Trotz alledem bin ich der Meinung, Die Rides sollten erst dann schließen, wenn auch der Park schließt. Denn das sind eben die Öffnungszeiten, die dem Besucher im Vorfeld kommuniziert wurden. Das beschränkt sich aber nur auf die kleinsten Kiddie Rides, an denen an leeren Tagen sowieso nichts los sein mag
  3. Mittlerweile ist es schon 13 Jahre her, im Jahre 2007 habe ich damals noch auf der Video Plattform "myvideo.de", die mittlerweile auch gar nicht mehr existiert, zufällig den User "mpgfreak" entdeckt. Das Profil des Users hatte rein gar nichts mit dem Movie Park Germany, Kürzel "MPG" zu tun. Der Name basierte anscheinend auf dem damals Gängigen Videoformat mit der Endung ".mpeg bzw. .mpg" So kam ich damals auf die Idee, da ich auch zu der Zeit schon großer Fan des Parks war, in vielen Foren, auf Youtube, in vielen Blogs und sogar Zeitweise für meinen PSN Account den Namen "mpgfreak", im Bezug auf den Movie Park Germany zu verwenden. Außer bei Steam, da kam ich zu gleicher Zeit auf den Grandiosen Nickname "deutscher_bad_boy"... Naja, lang ists her
  4. Bei meinem letzten Besuch im September letzten Jahres ist mir eine Situation besonders im Gedächtnis geblieben... Colorado Adventure Q-line, Eine 4 Köpfige Familie hinter mir durchforstet gemeinsam verzweifelt den Parkplan auf der Suche nach dieser "Mystery River Wasserachterbahn mit den runden Booten." Es ist mir ohnehin bereits schon häufig aufgefallen, daß doch einige Besucher im PHL "Mystery River" fahren wollen.
  5. Kleinere Updates zu Area 51. - Die Grundierung wurde nun vollständig auf der Fassade aufgetragen - Bereits seit letzter Woche finden scheinbar Reinigungsarbeiten an der Fahrrine im Außenbereich statt (von STOE Schlussbremse aus zu beobachten) Ansonsten ist es momentan relativ Ruhig um Area 51 wie ich finde. Bro von Ride Review hatte in den letzten Tagen indirekt einen Bericht zur Area 51 Baustelle angekündigt. Bin gespannt wann dieser endlich erscheinen wird Definitiv. Die Kommunikation mit den "Fans" des Parks ist in der Tat sehr großzügig und offen. Spätestens mit der Backstage Führung durch VHF bei mit Bro von Ride Review ist mir Manuel P. Sehr sympathisch geworden Kurz am Rande, wer diese nicht gesehen hat, hier der link dazu: Viele Freizeitparks, vorallem der in Brühl bei Köln, wie du bereits erwähnt hattest, könnten sich da 'ne große Scheibe von abschneiden. Filmreife Grüße, Mpgfreak
  6. Dies Jahr stehen Dank der Zahlreichen Benefits des Movie Park Silber Passes viele Freizeitpark Besuche auf dem Plan, welche ich hier gern allesamt festhalten möchte. Der erste geplante Ausflug erfolgte gestern im Walibi Holland. Dank unseres MP Season Passes würden wir hier 50% Rabatt erhalten... Nachdem wir im letzten Jahr bei ziemlich durchwachsenem Wetter bereits ziemlich begeistert vom ehemaligen "Europes Capital of Rollercoaster" waren, ging es dieses Jahr erneut zum Persönlichen "Saisonauftakt" ins Walibi Holland. Trotz mäßiger und eher bescheidener Wettervorhersage erwartete uns - nach knapp zweieinhalb Stunden Autofahrt über mehreren Umleitungen Dank gesperrten Autobahnen - vor Ort Sonniges Wetter bei angenehmen 15 Grad, ein ziemlich leerer Parkplatz und keine Schlange am Eingang. Die erste Überraschung erfolgte vor Ort an der Infokasse, zu der wir verwiesen wurden, um unsere reduzierten Tickets mit dem MP Season Pass abzuholen. 4 Tickets, eigendlich zum halben Preis, ein Parking Ticket zu 8,50 €. Als wir zahlen wollten winkte die Dame an der Kasse ab, "It's all for free, enjoy your Day". Nun denn... Darauf folgte die nächste Überraschung, offizielle Parköffnung 10:00 Uhr, um 9:40 konnten wir jedoch bereits den Eingangsbereich des Parks betreten, die weiteren Bereiche des Parks öffneten nach und nach. Ziemlich gut gelöst um die Gäste nicht vor "Verschlossenen Toren" stehen zu lassen. Der Eingangsbereich ist sehr bunt, Freundlich und großzügig, jedoch nicht zu überladen gestaltet. Sehr einladend. Um 9:50 befanden wir uns nach kurzer Pipi Pause bereits in der q-line von Xpress - Platform 13, am Rande nochmal erwähnt, offiziell sollte der Park noch gar nicht geöffnet sein. Damit konnte der Tag nun beginnen. Xpress - Platform 13 Nach der normalen Zick Zack q-line, welche auch schon sehr gut gestaltet ist, geht man in kleinen Gruppen durch einen ziemlich langen Walk Trough Bereich, welcher verdammt gut gestaltet ist und eigendlich schon eine Attraktion für sich ist. In der Station angekommen erwartete uns ein normaler Vekoma Zug mit Schulterbügeln. Heißt, schlechter Sitzkompfort mit engen Schulterbügeln. Den Abschuss bei diesem Coaster empfinde ich persönlich durch den Spannungsaufbau und dem Engen Tunnel, in dem man sich beim Launch befindet immer wieder als sehr intensiv, ja, sogar Intensiver als bei Taron, um hier mal einen kleinen Vergleich diesbezüglich aufzustellen. Walibi Typisch verlässt man den Ride durch einen großen Shop, in dem man Onride Fotos und massig Merch vom Park erwerben kann. Mittlerweile ist es kurz nach 10, der Park ist nun also "Offiziell" eröffnet. Bereits bei Xpress ist uns aufgefallen, 2-Zug Betrieb, volle Auslastung der Kapazität, und das scheinbar vorerst auch an allen Rides im Park, obwohl der Park nur mäßig besucht ist, man hat wohl mit mehr Andrang gerechnet. Bevor nun bei den ersten Rides der zweite Zug ausrangiert wird machten wir uns auf direktem Wege zu Goliath. Goliath Zwei Züge bei 0 Minuten Wartezeit und einer Menschen Leeren Station. Der Ride wird seinem Namen definitiv gerecht. Massig Airtime, enge Kurven und verdammt gute Fahrelemente. Mehr braucht man zu Goliath nicht zu sagen. Nach zwei mal sitzen bleiben würde hier dann schlussendlich, wie wohl dann bei allen anderen Rides auch, ein Zug ausrangiert. ABER! Um hier auch nochmal einen Vergleich anzustellen, es ist sehr lobenswert, erstmal auf volle Kapazität zu fahren und später dann bei geringeren Andrang die Züge aus zu rangieren, als anders herum "Rüber schiel nach Bottrop* Von Goliath ging es zur Rafting Anlage des Parks. El Rio Grande Ein Rafting, was einfach nur ein Rafting ist. Macht mit mehreren Personen Spaß, ist nicht zu nass, schön im Park eingebettet, bietet jedoch keinerlei besondere Theming- und Fahrelemente. Spätestens beim weg zum nächsten Coaster auf der Liste, Speed of Sound fällt auf, Der Park an sich ist seeeehr weitläufig, was nicht grad negativ anzusehen ist. Es gibt sehr viele Flächen, an denen man sich gern aufhalten kann, wo man sich gern mal auf eine Bank setzt und einfach entspannt. Diese angesprochenen Zonen werden auch nicht, oder nur leise mit Musik bespielt. Speed of Sound Der Vekoma Boomerang ohne Schulterbügel mit, auf der Fahr abgestimmten on Board Sound. Nachdem wir bei unserem Besuch im letzten Jahr leider ohne on-Board Sound unterwegs waren, freuten wir uns umso mehr darauf den Coaster nun endlich in "voller Pracht" erleben zu dürfen. Wir wurden nach hinten aus der Station gezogen, warten, warten, waaarten.. Spätestens oben angekommen wurde uns klar, auch heut wieder kein on Board Sound. Schade. Ich persönlich kann Boomerang Coaster wegen der Rückwärtsfahrt absolut nicht abhaben und bin auch in diesem Fall bloß mal Wieder wegen dem On-Board Sound mit gefahren. Vom Vekoma Boomerang ging es durch das Walibi Play Land vorbei an ein bestens gestaltetes Splash Battle (Wieder rüber schielend nach Bottrop) zu Lost Gravitiy Das ist ein Coaster den ich persönlich nicht recht beurteilen kann. Der Name "Lost Gravitiy" verspricht mit der sehr gut gestalteten q-line sehr viel, was die Fahrt an sich wie ich finde einfach nicht halten kann. Der Coaster ist gut. Es gibt viele, verrückte und gut in Szene gesetzte Fahrelemente, aber es ist einfach nicht das, was der Name des Coasters verspricht, meine Meinung. Gegenüber von Lost Gravity befindet sich der Family Coaster Drako Der Coaster ist... Merkwürdig. Man kann durchaus gut damit fahren, der Coaster spricht die ganze Familie an, aber die Fahrt ist einfach merkwürdig. Eine Mischung aus "Marienkäferachterbahn" und irgendwas, bei dem man durchaus aufpassen sollte, seine Arme nicht zu weit auszustrecken. El Condor Ich persönlich wäre den Ride bloß für den Count gefahren. Dank des mittlerweile 'wohl berechtigten' Ein-Zug-Betriebes an allen Rides im Park haben wir uns dazu entschlossen, andere Rides lieber noch ein zweites, oder drittes mal zu fahren, statt bei El Condor die angeschlagenen 30 Minuten Wartezeit, nur um den Count zu bekommen, zu fahren. El Condor ist wie ich finde der einzige SLC, bei dem man es geschafft hat, ihn gut aussehend im Park einzubetten. Was den "Normalen Gast" dazu bewegt, einen SLC überhaupt fahren zu wollen, werde ich persönlich nie verstehen. Die Uhr Zeigt uns derzeit 15 Uhr an. Wir Haben die Zeit lieber genutzt, andere Rides ein zweites Mal zu fahren oder auch kleinere Rides zu nutzen. SEHR Positiv hat uns gefallen, daß man auch Rides, die für kleinere Kinder vorgesehen sind, durchaus nutzen darf. Das ist woanders nicht der Fall. *Mal wieder rüber Schiel nach Bottrop* Alles in allem hatten wir einen Grandiosen Tag in Biddinghuizen, haben zum Abschluss des Tages noch gern Merch des Parks gekauft (Merch des Parks, keine Lizenzierten Produkte) Und werden auch im nächsten Jahr gern wieder kommen. Filmreife Grüße aus Bottrop, mpgfreak
  7. Jap, wenn du Geburtstag hast bekommst du einen "Happy Birthday" Button.
  8. Seitdem das Fast Lane Angebot "Speedy Pass" im Movie Park Germany angeboten wird, gibt dies oft Anlass zu Spekulationen, daß die Kapazitäten der Rides an vollen Tagen bewusst nicht ausgeschöpft werden würden, um die Besucher zum Kauf des "Vordrängler Passes" zu bewegen. Ich für meinen Teil denke nicht , daß es im Sinne des Parks liegt, Kapazitäten für den "Normalbesucher" zu verringern, um das Fast Lane Angebot zu bewerben. Ich würde eher behaupten, daß es am Aufbau des Parks und den Rides selbst liegt. Dazu habe ich hier mal einige Stichpunkte zusammengefasst, Roxy 4D Kino Das Kino befindet sich direkt im Eingangsbereich, die ersten, sowie die letzten Vorstellungen sind, wegen der nach dem Umbau im Jahre 2004 von geschätzt 800 auf 200 Plätzen reduzierten Kapazität zur High Season oft "ausverkauft". Van Helsings Factory Das ist der nächste Ride, auf den der "normale" Besucher direkt zu steuert. Bei VHF ist die Kapazität ohnehin an vollen Tagen für die Größe des Parks Katastrophal, die q-line ist sehr gut gestaltet, aber am Ende doch viel zu lang. Oft waret man gern 120 Minuten, auch wenn nur 60 angeschlagen sind. Am Rande, Gremlins Invasion hatte eine von mir errechnete Kapazität von 1200p/h, VHF bloß um die 600 laut rcdb. Time Riders Ja Time Riders. Es ist gefühlt 10 Jahre her, daß ich es zuletzt erlebt habe, das der Ride mit voller Kapazität betrieben wurde. Mittlerweile werden hier oft bloß noch 4 von vorhandenen 8 Simulatoren genutzt. Die ursprünglich sehr hohe Kapazität wird dadurch halbiert. Soweit ich dies mitbekommen habe werden die anderen 4 Simulatoren mittlerweile als Ersatzteillager genutzt. STOE, Bandit, MP Xpress Wenn der Park mäßig gefüllt ist, ist es meiner Meinung nach völlig legitim, daß die Rides nicht mit voller Kapazität betrieben werden. Soweit ich das jedoch in der Vergangenheit mitbekommen habe, wird hier an vollen Tagen oft im laufe des Tages der Zweite Zug eingesetzt. Excalibur und andere Rides Ich denke bei Excalibur sollte nach der Umthematiaierung zum letzten Jahr klar sein, daß der Ride auch an vollen Tagen Technisch gesehen nicht mit mehr Booten fahren kann, als ohnehin schon eingesetzt sind, da sich die abgestimmten Szenen sonst überschneiden würden. Fazit, Speedy, FAST LANE und Quick Pass Angebote sind (verständlicher Weise) oft sehr verrufen, ich denke jedoch nicht, daß der Movie Park oder irgendein anderer Park, der dies anbietet die Kapazitäten bewusst runter schraubt, um die Besucher zum Kauf eines. Solchen zusatz Angebotes zu verleiten. Filmreife Grüße, mpgfreak
  9. Vermutlich würde das Parkeigene Personal die ganze Sache sogar besser umsetzen können als irgendwelche externen Firmen.
  10. Bei VHF finde ich das vollkommen nachvollziehbar. Schnelle, unerwartete Richtungswechsel, vorallem bei den Wilde Maus Kurven. Kann mir schon vorstellen, daß da schon das ein oder andere Gepäckstück abhanden gekommen ist. Bei der Ghost Chaser.. okay, aber es hat seit 18 Jahren bereits problemlos geklappt die Taschen mit zu nehmen. ABER die Auflagen kommen nicht vom Park, dieser muss die neuen Regularien bloß umsetzen. Bei VHF steht mittlerweile ein offenes IKEA Billy Regal zur Ablage, beim Ghost Chaser sollen die Taschen einfach auf den Boden abgelegt werden. Wie ich das mitbekommen habe führt das immer wieder teils zu heftigen Diskussionen weil: - Warum ist das auf einmal so, war vorher nicht so und - Da liegen meine Sachen aber offen für jeden rum. Ersteres scheint wohl einfach die Deutsche Mentalität "Anders als vorher ist immer doof" zu sein, letzteres kann ich voll und ganz nachvollziehen. Bei beiden Rides lässt sich allerdings aufgrund der vorhandenen Bauweise nicht so einfsch ein neues Gepackablagesystem ähnlich wie bei STOE oder Taron installieren.
  11. Ich hoffe das der Vulkan an einigen Stellen noch erneuert wird. An den schlimmsten Stellen ist der Bauschaum teilweise schon stark abgebröckelt und "Aufgequollen", sonst hält das hier wirklich nicht sehr lange. Und man kann nach der Saison wieder überpinseln. Ich denke es wäre ohnehin auf längere Sicht sinnvoller gewesen die komplette alte Farbe abzutragen, bevor man Grundiert und neue Farbe aufträgt. Ohnehin schon abblätternde Farbe zu überpinseln ist meiner Meinung nach nicht so schlau. Hoffentlich werden auch die Pflanzen und Setzlinge, die mit den Jahren auf der Fassade gewachsen sind (gerade zwischen Lift und Ausfahrt) vollständig entfernt. Bei Excalibur wurde dies ja gelassen, siehe z.B.Steinbeißer, mittlerweile wächst auf dessen Hand ein kleines Bäumchen heran. Ob man dies nun als authentisches Theming oder Unkraut ansieht sei mal dahin gestellt.
  12. Gibt es eigendlich noch die "Fahrprogramm 2 bis 14 Uhr, Fahrprogramm 3 ab 14 Uhr" "Regel" im MC? Bei meinen letzten Besuchen im PHL 2017 und 2018 gab es vormittags sowie Nachmittags lediglich Fahrprogramm 2, ebenso bei einem Besuch eines Bekannten Mitte letzter Woche, wem ich den mehrfachen Besuch im Mystery Castle Vormittags und gegen Nachmittag wärmstens empfohlen habe, da das Fahrprogramm über den Tag wechselt. Der bekannte berichtete von vormittags als auch Nachmittags "das man direkt hoch geschossen wurde, ohne das jemand gesprochen hat."
  13. @WBMWfreak Parque Warner ist wirklich seit 2004 wieder in Händen von Warner? Soweit ich mich in das Thema rein gelesen habe meine ich, das die Lizenzen beim Bau damals quasi "an den Park gebunden" wurden, womit der Park nur mit den dazugehörigen Lizenzen verkauft bzw. übernommen werden kann. Kann mich da aber nautlich auch irren. Wenn Warner sich aus Geschäftlichen Gründen von allen seinen Parks trennt, 5 Jahre später dann aber wieder einen Warner Park übernimmt wäre das ja schon ein Ding und die ganze Geschichte wird noch kurioser
  14. ... und am Ende kommt der große Plot Twist und die ganze VR Geschichte war bloß eine Finte. Spaß und Träumereien beiseite, ich habe die letzten Seiten hier mal überflogen und glaube, das Thema kam hier noch nicht auf, falls doch, verweist mich gern auf die dazugehörige Seite. Mich würde es mal interessieren wie es mit dem Sound für VR Fahrer während der Fahrt läuft. Beinhalten die VR Brillen auch Kopfhörer oder wird man ggf sogar ein Onboard Soundsystem installieren. Letzteres wäre vielleicht sogar eher zu erwarten bzw. Meiner Meinung nach logischer, so hätte man den Sound für VR- und nicht VR Fahrer während der Fahrt gleichermaßen abgedeckt und müsste sich keine Gedanken mehr um die Beschallung der Halle machen. Nachteil daraus, Züge könnten nur entweder aus NUR VR oder NUR Non-VR Gästen bestehen, da sich der Sound sonst überschneiden würde.
  15. Okay, ich glaube ich habe mich bei meinem Post nicht wirklich richtig ausgedrückt. Um darauf nochmal zurück zu kommen, Natürlich, und das möchte und kann ich auch gar nicht bestreiten, im direkten objektiven Vergleich der Rides, der Restaurants, der Themenbereiche und der Qualität der Rides ist das PHL dem Movie Park um längen überlegen. Aber genau diesen, in sämtlichen Foren schon x-Fach durchgekauten "PHL is besser als MP" oder andersrum Vergleich wollte ich gar nicht anstellen. Mein Vergleich bzw. Meine Sichtweise stützt sich darauf, wie das Gesamtkonzept in den beiden Parks umgesetzt wird und wie sich dies zurzeit entwickelt. Das Gesamtkonzept "Film und Entertainmentpark" wird im Movie Park derzeit meiner Meinung nach einfach besser umgesetzt als es beim Gesamtkonzept im PHL der Fall ist. Das Thema Film und Entertainment zieht sich wie Ein Roter Faden durch den Park, auch bei nicht Lizenzierten Rides ist das Thema Film oft doch wieder zu erkennen (Bsp. Time Riders - John Cleese als Hauptakteur, Excalibur - Im vielen Filmen bereits Thematisiert) Im Park kommt derzeit nahezu jeder auf seine Kosten, Filmfreunde, Fans von Street Entertainment, Fans von Shows, Nostalgiker des Filmparks in Bottrop, Familien sowie Thrillseaker können hier etwas finden. Dazu kommt die offene Informationspolitik die der Park schon seit Jahren betreibt sowie, um hier mal einen indirekten - direkten Vergleich anzustellen, die Tatsache, daß alte Rides eine würdige Umthematiaierung erhalten, was Professionell und offen kommuniziert wird. Zum Schluss zusammenfassend, Natürlich spielt das PHL in einer ganz anderen Klasse als der Movie Park Germany, aber das Gesamtkonzept sowie die Entwicklung des Movie Parks reizt mich persönlich derzeit mehr als das Phantasialand. Ich sehe im PHL mehr einen Familienpark als einen Thrillpark, leider entwickelt sich das PHL derzeit eher zu letzteren wie ich finde.
  16. Ich denke es liegt weder an der Wartung, noch wird der Park einen lebensgefährlichen Coaster betreiben. (Ausgenommen nautlich Prügel-SLC MP Xpress ) STOE hat zum Schluss heut auch noch ein Paar runden gedreht, ganz ohne Nebengeräusche.
  17. STOE ist wie ich das mitbekommen habe seit gestern Mittag geschlossen. Derzeit laufen immer wieder Testfahrten. Zu beobachten ist dabei, daß der Zug im Top Hat angekommen sehr eigenartige, ächzende Geräusche von sich gibt. Teilweise kommt es daraufhin zum Rollback zurück in den Launch Bereich. Ähnlich sah das ganze zum Ende letzter Saison aus, als STOE für den Rest der Saison geschlossen wurde.
  18. Wohl nicht. Lief heut wieder
  19. Begründet wurde das soweit ich weiß offiziell nie. Ich denke das die beiden Warner Parks (Gold Coast - Australien und Bottrop - Germany) ähnlich wie die Disney- und Universal Parks zu Marketing zwecken erbaut wurden, um die Marke Warner Bros und die damit verbundenen Charaktere und Filme dem breiten Publikum zu Präsentieren bzw. zu bewerben. Lt. Wikipedia heißt es: (Letzteres ist schon Kurios wenn man bedenkt, daß Six Flags ein Paar Jahre später den Warner Park in Bottrop übernehmen würde) Kurzum, ich denke daß das Vorhaben, die Marke WB durch die Parks zu bewerben gescheitert ist, da beide Warner Parks nach dem Ansturm der ersten Jahre massiv Rote Zahlen schrieben weil die Parks einfach viel zu groß und kostspielig konzipiert waren -> Große Parkeigene Filmstudios (6 an der Zahl) -> Parkeigene Schneiderei -> Parkeigene Schreinerei, -> Teilweise viel zu überdimensionierte und aufwendig zu betreibende Rides (Gremlins Invasion, Batman Adventure) -> usw... Außerdem ist der Park in Australien als auch Deutschland in billigster Bauweise entstanden, was auf kurz oder lang zu erheblichen kosten durch Sanierungsarbeiten führt, wie man es im Movie Park heutzutage immer wieder sieht. Wie sich das im Schwesternpark an der Gold Coast verhält weiß ich persönlich nicht. Da ist es schon relativ Klug sich aus dem Geschäft zu ziehen, wenn das Konzept nicht auf Anhieb fruchtet. Um eins vorweg zu nehmen, falls dieser Gedanke hier aufkommen mag, Warner Bros Movie World Madrid bzw. Parque Warner gehörte nie zu Warner selbst, der Park wurde im Jahre 2002 durch Six Flags errichtet, welche die Parks in Europa ebenfalls zwei Jahre später wieder los werden wollten. Es ist schon eine recht Kuriose Geschichte. Das ganze zum Verständnis nochmal im Kurzdurchlauf 1990 -> WB Entertainment kauft Six Flags Entertainment Corporation 1991 -> WB Entertainment eröffnet WB Movie World Gold Coast 1996 -> WB Entertainment eröffnet WB Movie World Germany 1998 -> Premier Parks übernimmt Six Flags Entertainment Corporation 1999 -> Warner trennt sich von seinen Freizeitparks 1999 -> Premier Parks firmiert um zu Six Flags Inc. 1999 -> Six Flags Inc. überimmt Warner Bros Movie World Germany 2000 -> Six Flags Inc. eröffnet Six Flags Holland und Belgien mit Zahlreichen Neuheiten 2002 -> Six Flags Inc. eröffnet WB Movie World Madrid 2004 -> Six Flags Inc. trennt sich von allen Freizeitparks in Europa 2019 -> WarnerMedia (Tochtergesellschaft WB Entertainment) eröffnet Warner Bros World Dubai
  20. Soweit ich weiß lief die Planung und der Bau damals 1998 noch unter Warner. Die Eröffnung fand dann am 07.05.1999. Inwieweit Six Flags in die Planung bzw. dem Bau damals schon involviert war weiß ich nicht. Auch ist mir nicht bekannt, wann genau sich Warner von dem Park getrennt hat. Mal wird "zum Ende der Saison 1999 trennte sich Warner von all seinen Parks" genannt, woanders heißt es dann wieder "Zur Saison 1999 eröffnete der Park unter Leitung der Six Flags Gruppe". Vom Park Selbst gibt es diesbezüglich natürlich keinerlei genauere Informationen. -> Habe diesbezüglich grad nochmal etwas im Netz nachgeforscht, da sich die Six Flags Gruppe damals im gleichen Zuge auch Walibi Flevo unter den Nagel riss und dieser zur Saison 2000 als erster Six Flags Park Europas wieder eröffnete, denke ich das man das als Anhaltspunkt nehmen kann und der Verkauf der WB Movie World zum Ende der Saison 1999 statt fand. Damit wäre Wild Wild West die letzte Neuheit, die unter Warner im Park eröffnete..
  21. Es erscheint schon ziemlich grotesk das gerade ich mit diesem Nickname dieses Thema eröffne, aber sei es drum. Wie die Überschrift bereits erahnen lässt möchte ich euch in diesem Post näher bringen, warum ich persönlich den Movie Park Germany im Gesamtpaket besser finde als das Phantasialand. Fangen wir von vorn an, denn dies ist noch nicht lange der Fall, auch wenn mein Nickname etwas anderes verraten mag. Zuerst zur Verdeutlichung meiner Sichtweise, 2003 erster Besuch WB Movie World, 2006/07 erste Besuche im Phantasialand. Lange Zeit fand' ich das PHL um Klassen besser als den MPG. Nach der großen Wende des MPG im Jahre 2004 war der Park bloß noch ein Schatten seiner selbst. Größerer Rücklauf im Thema Film, Laienhafte umthematisierung ehemals großer Fahrgeschäfte, Abriss des Duelling Coaster Cop Car Chase und zuletzt die Umgestaltung der Wonderland Studios (ehem. Looney Tunes Land) zum Nickland mit Kirmes Flair. All diese negativen Dinge machten das PHL für mich persönlich immer Attraktiver, mit Erfolg. Silbermine, Geister Rikscha, 1001 Nacht, Galaxy bzw RfA und die Hollywood Tour waren DIE Rides, die mich damals bei meinen ersten Besuch begeistert haben. Davon übrig geblieben ist die Hollywood Tour, der Ride, wo in diesem Forum Woche für Woche ein großer Aufschrei entsteht, wenn der Weiße Hai auf der rechten Seite wieder Fuktioniert und die Geister Rikscha, über die ich wohlbemerkt nicht ein schlechtes Wort verlieren kann. Auch heute noch ein sehr schöner Dark Ride. Nun zum eigentlichen Thema, warum finde ich den MPG denn nun HEUTE im Gesamtpaket besser als das PHL? Das Gesamtpaket stimmt hier besser wie nie zuvor. Mit STOE hat vor 2 Jahren ein Coaster mit bester Lizenz eröffnet, mit Excalibur SOTDF wurde letztes Jahr ein Ride wiedereröffnet, welchem schon lange eine neue Thematisierung gewünscht wurde und mit dem Bermuda Dreieck wird nun auch der letzte "Schandfleck" im Park renoviert und unter Area 51 neu eröffnet. Nebenbei sind noch die Looney tunes ins Roxy 4D Kino zurück gekehrt. Hollywood is Back In Germany! Filmreife Grüße, mpgfreak - Taron ist selbstverständlich ein überragender Coaster, jedoch für mich persönlich nicht ausschlaggebend für das, was das PHL einst mal ausgemand hat. Höher, schneller, weiter suche ich persönlich eher in einem Walibi Park und nicht in einem Phantasialand
  22. @Joker Da hast du recht, an "normalen Tagen" sind solche Kapazitäten zu hoch und übertrieben. Aber an vollen Tagen wie z. B. Halloween, Aktionstage (VRR, EDEKA) und eigendlich die gesamte High Season in den Sommerferien ließen sich diese enorm hohen Kapazitäten sinnvoll nutzen, ich denke es sollte im Sinne des Parks sein die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten. Hohe Wartezeiten nerven und hinterlassen bei vielen Besuchern einen negativen Eindruck, wenn man nach langem Warten dann dazu in der Station noch bemerkt, das ein Fahrgeschäft nur auf "Sparflamme" läuft bzw. Die Kapazität viel höher sein könnte (Beispiel Excalibur, Time Riders, Einzug Betrieb BEI STOE) ist der Ärger umso größer.
  23. Die Kapazität der Rides im Movie Park hat über die Jahre immer weiter Abgenommen und ist der Größe des Parks einfach nicht mehr angemessen und zu gering. Kapazitätsmonster wie Gremlins Invasion sind verschwunden und wurden durch Rides mit geringer Kapazität ersetzt bzw. kann bei vielen Rides einfach nicht mehr die vollständige Kapazität ausgeschöpft werden. Um das mal zu verdeutlichen. Gremlins Invasion ca. 1600p/h - > VHF ca. 850 p/h Batman Adventure, 160 Personen Pro Fahrt bei Nutzung aller 8 Simulatoren, ca. 1200 p/h -> Time Rides, 80 Personen pro Fahrt, ca. 600 p/h, es werden nur noch 4 Simulatoren genutzt. Roxy 3D Cinema, ca. 600 Plätze im Kinosaal -> Kapazität wurde mit dem Umbau 2005 zum 4D Kino auf 200 Plätze verringert. Unendliche Geschichte, max. 16 Boote, ca. 1300p/h -> Excalibur, max. 9 Boote einsetzbar(zumindest wurde seit der Umgestaltung noch nie mit mehr booten gefahren) , ca. 800p/h LT bzw. ICE AGE Adventure, ca. 1200p/h - > Geschlossen Cop Car Chase, 1600p/h bei zwei Spuren - > Santa Monika Pier mit vier Rides mit einer sehr geringen Kapazität. Die Kapazitäten sind von mir ausgerechnet und beziehen sich auf die volle Ausschöpfung der Kapazität bei optimaler be- und entladezeit der Wagen/Boote. Auffällig und oben schon angesprochen, die Größe des Parks sowie das Besucher aufkommen ist mit den Jahren gleich geblieben, letzteres sogar gestiegen, die Kapazität bei einstigen Major Rides haben mit der Zeit jedoch durch Umbau oder nicht Ausschöpfen der Kapazitäten immer weiter Abgenommen.
  24. Soweit ich weiß ist das Kippen der Sitze wieder aktiv, persönlich bin ich High Fall dies Jahr auch noch nicht gefahren, weiß dies nur vom Hören sagen... Bei Van Helsings und Bermuda Dreieck kommt es gern mal zu sehr hohen Wartezeiten, vorallem zum HHF bei Van Helsing, da viele Besucher der Meinung sind, es handelt sich um eine Maze o. Ä. Bei VHF ist dies natürlich auch der geringen Kapazität des Coasters geschuldet. Zu STOE kann ich aus Erfahrung sagen, daß bei randvoller q-line bis zum Eingang der Warteschlange bei 2-Zug Betrieb eine Wartezeit von Maximal 90 Minuten der Fall ist oder sein sollte, mehr Menschen Passen nicht in die q-line. Bei deinen erwähnten 120 Minuten Wartezeit erstreckt sich die Warteschlange dann schon gern mal bis zum Van Helsing Club. Aber wie mein Vorredner schon erwähnte, zum HHF herrscht im Park sowieso Ausnahmezustand, und das sollte mittlerweile auch dem "Normalen Gast" bekannt sein. Eine kleine Neuheit ist mir zu dieser Saison auch noch aufgefallen, die Morgendliche Eröffnung des Parks. Bereits seit Mitte der letzten Saison wird kurz vor Parköffnung eine Sound Sequenz Abgespielt, in der die "Movie Park Regie" alle Filmsets (Themenbereiche) Fragt, ob mit dem heutigen Dreh begonnen werden kann. Haben alle Filmsets ihr OK. gegeben, öffnen die Tore. -> Ergänzend dazu setzt mit der Öffnung der Tore seit dieser Saison an der Stelle der Ident Soundtrack des Parks ein und STOE launcht Synchron dazu in den Top Hat und Passiert die Strecke. Finde ich persönlich echt schön gemacht, auch wenn wohl kaum jemand auf dieses Detail achten mag, da der größte Teil drauf fokussiert sein dürfte endlich in den Park zu kommen.
  25. Der Kran am Bermuda Dreieck ist bereits vor ca. einer Woche wieder "abgereist". Seitdem fanden keine offensichtlichen Arbeiten mehr an der Fassade oder im Aussenbereich statt. Lediglich die Einstiegsplattform wurde demontiert. Die alte Farbe des Vulkans ist weiterhin noch nicht komplett abgetragen, lediglich an der linken Seite wurde damit begonnen. - Btw, die Arbeiter befanden sich bei den Abtragungsarbeiten AUF der Vulkan Fassade, was die Jahrelang vom Park getätigte Aussage "Man könne den Vulkan nicht so leicht Sanieren und Streichen, da die Vulkanfassade nicht Stabil genug sei, um diese zu betreten" an dieser Stelle widerlegt. - Ich bin gespannt ob man den grob gesetzten Zeitplan "Eröffnung vor den Sommerferien" einhalten kann Zum Thema Time Riders habe ich vor einiger Zeit mal einen Report von Radio Emscher Lippe gefunden, welcher u.a. einen kleinen Einblick in den Backstage Bereich Von Time Riders gewährt.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.