Jump to content

mpgfreak

Members
  • Content Count

    269
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

mpgfreak last won the day on May 26

mpgfreak had the most liked content!

1 Follower

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Bermuda Dreieck / Area 51 - Movie Park Germany
  • Lieblingspark
    Walibi Holland
  • Lieblingsshow
    Crazy Cops New York

Recent Profile Visitors

1,181 profile views
  1. @ParkRider1 Persönlich bin ich absolut kein Freund davon Pauschal zu behaupten "Läuft nicht wie es soll [...] haben bestimmt den Azubi dran dran gelassen" Natürlich weiß ich jedoch was du damit ausdrücken willst Grundsätzlich gehe Ich an der Stelle einfach mal davon aus, daß dem Park bzw. Den Verantwortlichen der Zustand des Rides bekannt sein sollte, wodurch ich mal davon Ausgehe, daß Emails dieser Art schlicht mit "Musterantwort Anlage A" beantwortet werden. Auch gehe ich davon aus, daß man sich durchaus bewusst ist, daß man viele Versprechungen zur Umthematisierung des Rides nicht eingehalten hat / nicht einhalten konnte, hier eine kleine Aufzählung - Geführte Pre Show soll wieder eingeführt werden -> Auch an vollen Tagen habe ich es persönlich bis jetzt bloß einmal erlebt, daß war kurz nach der Eröffnung - Kapazität soll, angefangen bei 6 eingesetzten Booten, nach und nach auf bis zu 12 Boote aufgestockt werden. -> Der Ride wurde mit 5 Booten wieder eröffnet, begründet wurde dies Anfangs durch die Soft Opening Phase. Diese ist nun vorbei und es befinden sich (Stand letzten Sonntag) bloß noch 4 Boote in der Fahrrinne. - Die Boote sollen so Saniert werden, dass diese wieder voll beladen werden können, heißt, wie in auch in der Pre Show gezeigt wird, 4 Personen pro Reihe. -> Bislang habe ich persönlich, auch an vollen Tagen, nicht gesehen, das auch nur ein Boot voll Beladen die Station verlassen hat. Weiterhin werden die Reihen der Boote mit max. 2-3 Personen beladen. - Die Aktuelle leicht Rosane Farbe des ehem. Vulkans ist bloß die Grundierung und wird noch Farblich angepasst -> Auch wenn ich persönlich die Aktuelle Farbgebung des Vul... Sandberges ganz okay finde, auch das ist bislang noch nicht passiert. - Der Nebeleffekt soll langfristig und zuverlässlich Reaktiviert- und in die neue Story eingebettet werden -> Gut in die neue Story eingebettet wäre dieser, es ist jedoch schon Paradox, daß nach der Presseeröffnung kein Besucher mehr etwas vom Nebeleffekt gesehen hat. Noch Paradoxer wirds, wenn man beachtet, daß die Nebelmaschinen am 2. Lift zwei, drei Wochen nach der Presseeröffnung wieder demontiert wurden. An dieser Stelle könnte man nun Böses unterstellen im Sinne von "Hauptsache die Presse hat den Ride im vollen Umfang gesehen und es Existieren vorwiegend Onride Aufnahmen mit allen Funktionierenden Effekten" oder jedoch man lässt den Park erstmal machen, in der Off Season sind bestimmt die Kapazitäten da, den Ride so anzupassen um ihn zur nächsten Saison dann auch "für alle" so zu präsentieren, wie man die Umgestaltung - wie oben bereits erwähnt - angepriesen hat. In dieser Form, bzw. In dem im letzten Post beschriebenen Zustand ist dieser Ride für mich persönlich jedoch noch nichteinmal ein Halbgares Produkt, ich denke es liegt nicht im Sinne der Verantwortlichen, den Ride spätestens zu Beginn der nächsten Saison weiterhin so zu präsentieren. Das ist keine Qualitätsoffensive -mpgfreak
  2. @ParkRider1 Am Sonntag war Area 51 definitiv im Betrieb. Leider fiel uns bei unseren Fahrten an jenem Tag jedoch auf, daß im Ride seit der Neueröffnung wieder viele Effekte Ausgefallen sind oder nicht so laufen, wie sie sollten, daher an dieser Stelle mal ein kleines Update zum Zustand des Area 51 Rides. Pre Show Aufgrund des geringen Andrangs bei mäßigem Oktober Wetter keine geführte Pre-Show. Leider lief die Pre-Show auch nicht in Dauerschleife, an der Stelle lief diesmal bloß der Soundtrack, der auch im Außenbereich zu hören ist. Der Pre-Show Screen blieb schwarz. Laser "Teleportation Gate" Szene Leider wieder ohne Nebel, wodurch der Laser Effekt kaum- bis Gar nicht zur Geltung kommt. Schade, bei meinen vorherigen Besuchen kam hier noch Nebel zum Einsatz. Erste Große Szene Nach der Kurve vom Laser hinein in den ersten großen Dark-Ride-Part fiel auf, daß der Soundtrack und die Soundkulisse nahezu gänzlich fehlte. Lediglich zu hören waren einzelne Sound Samples der Aliens und das laute Quietschen des Flugzeuges, welches über der Szene hinweg fliegt. Immerhin wurde der Media Content auf dem Screen am Ende der Szene abgespielt, wenn auch ziemlich übersteuert. Die darauffolgende Wichtige Szene (Siehe bild oben) löste bei allen Fahrten leider völligst Zeitversetzt aus, erst als die Szene nahezu vollständig durchfahren war, wurde der Dialog auf dem Screen abgespielt. UFO Szene Die wohl einzige Szene, die in der Vergangenheit des Rides immer zuverlässig lief, lief auch bei diesem Besuch nicht so wie sie sollte. Außer ein unverständliches, konstantes Knacken aus den Lautsprechern und einem lauten Knall beim verschwinden des UFOs war auch hier nichts weiter zu hören. Rückwärtsfahrt / Wassereinbruch Bei der Einfahrt in die Szene löste der Dialog auf dem Screen zwar aus wie er sollte, war jedoch kaum verständlich, da sich dieser mit dem Lautstarken "Evacuation Area 51" - "Funktspruch" überschnitt. Der Wassereinbruch während der Rückwärtsfahrt funktionierte jedoch wie am ersten Tag, wirklich immer wieder ein Super Effekt. Den fehlenden Nebel lassen wir hier mal unerwähnt, sollte bekannt sein Ansonsten sei noch erwähnenswert, daß sämtliche Tore im Ride, die zur Neueröffnung des Rides reaktiviert wurden, wieder dauerhaft geöffnet, bzw. Deaktiviert oder Defekt waren. Lediglich das Tor nach der Rückwärtsfahrt funktionierte bei unseren Fahrten. Der Zustand des Rides erinnerte an diesem Tag stark an den Zustand des Bermuda Dreiecks vor der Umthematisierung, es scheint so, als würden alte Plagegeister (Defekte Tore, Übersteuerte Effekte, Fehlende Soundkulisse, Zu spät auslösende Szenen) wieder hervor kommen. Hoffentlich wird da spätestens in der Winterpause nochmal grundlegend etwas überarbeitet, denn Dafür, daß der Ride vor Knapp 3 Monaten erst seine Neueröffnung feierte, befand er sich in einem fast schon katastrophalen Zustand. -mpgfreak
  3. Meine Meinung zum Thema Area 51 Themenbereich Authentisch umgesetzt ja/Nein ist ein klares Jein. Die Thematik "Meterhoher Bambus in der Wüste Nevadas" wurde meine ich sogar in einer Reportage zum Ride angesprochen, laut Aussage von Manuel P. Wird der Bambus nur noch im Eingangsbereich eingesetzt bzw. Ist dort geblieben, zum einen um einen gewissen Sicht Schutz zum Parkplatz auf der Linken Seite und zu STOE aus der Rechten Seite zu haben. Ebenfalls wird dieser Part als "Portal" zum Area 51 Bereich gesehen, ob Bambus da grad so sinnvoll ist sei mal dahin gestellt, in meinen Augen jedoch besser umgesetzt, als wäre die Betonwand, die sich zur Parkplatz Seite hinter dem Bambus befindet bloß sichtbar. In meinen Augen nachvollziehbar. Alles in allem sieht man dem jetzigen "Sandberg" durchaus an, das dieser mal einen Vulkan dargestellt hat, auch wenn man den vorherigen ride nicht kennt. Lediglich die kleine Spitze oben absegen hat da die Vulkan Optik nicht grad beeinträchtigt. Kurios an dieser Stelle auch, daß der Vul... Sandberg nun wieder die selbe Farbgebung bekommen hat, die eben dieser in den Anfangsjahren bis einschl. 2005 getragen hatte. Wie oben erwähnt, ein Sandberg aus der Wüste Nevadas sieht für mich da etwas anders aus. Einen Ort, der in der Wüste Nevadas beheimatet ist mit Booten zu durchfahren klingt auf dem ersten Blick ziemlich Paradox, was in der gut umgesetzten Pre Show in der Zick Zack q-line, die leider kaum Aufmerksamkeit beim Publikum erlangt, jedoch gut erklärt - und geklärt wird. Man mag sich zwar immernoch fragen, wo das ganze Wasser denn her kommt, aber nunja, wir sind halt in einem Freizeitpark. Grundsätzlich denke ich sollte man die Groom Lake AFB im Movie Park eher als Fiktiven Themenbereich des Parks ansehen, Angelehnt an einen Real Existierenden Ort. Dieser ist in meinen Augen in dieser Form super- und ziemlich Auzhentisch umgesetzt, allein die Soundkulisse der Militärbasis in Kombination mit dem Soundtrack macht viel her. Über die Umsetzung kann man sich natürlich gern streiten, da mag jeder (Gott sei Dank) anderer Meinung sein. Die Diskussion über die Authentizität eines Themenbereichs in einem Freizeitpark gegenüber dem Real Existierenden Ort find' ich persönlich in vielen Punkten jedoch ziemlich weit her geholt. Gleichermaßen könnte man hinterfragen, ob der Themenbereich Klugheim Authentisch umgesetzt ist, da meines Wissens nach in jener Zeitperiode, in der dieser Bereich Angesetzt ist, definitiv noch keine Achterbahnen existierten. Das bringt jedoch niemanden wirklich weiter und mit Diskussionen dieser Art würden wir uns stetig im Kreis drehen. Einigen wir uns darauf, Themenbereiche in Freizeitparks sind Fiktive Orte, die in manchen Fällen von der Aufmachung her an reale Orte angelehnt sind. Ob das Gesamtbild des Themenbereichs IM PARK dann gut und in der dort herrschenden Storyline Authentisch umgesetzt ist, darüber lässt sich durchaus Diskutieren. Filmreife Grüße aus der Nähe von Bottrop, mpgfreak
  4. - Update zur Closing Show Heut dann mal wieder ohne Feuerwerk. Das Wetter hätte es zugelassen, kein Regen, nahezu windstill. Es scheint wohl mittlerweile Glückssache zu sein, ob man die Closing Show mit - oder ohne Feuerwerk zu Gesicht bekommt.
  5. Die Closing Show fand heut wieder mit ruhigeren Pyro Effekten statt. Toll das man eine Lösung gefunden hat Außerdem gab es heut große Ankündigungen für HHF Tag am 31.10. - Öffnung des Parks erstmalig bis 00:00 Uhr - Kostümierungen der Gäste erstmals erlaubt Weiter hieß es in der Preesemitteillung, daß die Horrorattraktionen ebenfalls bis 00:00 Uhr geöffnet bleiben. Gerade bei diesem Punkt bin ich sehr gespannt, man kennt es ja, das die Maze bzw die Warteschlangen der Maze gern mal 30 bis 60 Minuten vor Parkschluss geschlossen werden (müssen). Ebenfalls wundert mich der Punkt, daß den Gästen an jenem Tag Kostümierungen erlaubt sind, wo man doch all die Jahre zuvor beim HHF aus Sicherheitsgründen strikt einen Riegel davor geschoben hat. Bin gespannt... Sehr erfreulich natürlich die Park Öffnung bis 00:00 Uhr, bleibt abzuwarten, ob dies nur einmalig so sein wird, oder evtl. Eine "Probephase" für die Kommenden Jahre... Filmreife Grüße aus der Nähe von Bottrop, mpgfreak
  6. Ich kann mir gut vorstellen, daß man gerade bei diesem Ride auf etwaige Überbleibsel aus vergangener Zeit verzichten wollte, um Vergleiche wie "Hat sich nicht viel getan, weil die Rennschnecke ist immernoch da" zu verhindern. Wie man bei Area 51 sieht, kann man es nie jedem recht machen. Hier hat man zur Eröffnung (diesmal seitens der Medien) auch viel schlechte Kritik gehört (siehe Radio Emscher Lippe), "es sei der selbe Ride wie zuvor, bloß etwas 'aufgefrischt', nicht gut umgesetzt" habe ich diesen Sommer als Fazit des Rides nach der Presse Eröffnung auf dem Weg zur Arbeit im Radio gehört, na aber genau das war ja der Plan, das alte erhalten, neue Storyline, Effekte Reaktivieren. Wie dem auch sei, alles in allem ist es sehr Löblich, daß der Movie Park den in die Jahre gekommenen Rides neues Leben einhaucht. Das sieht man so nicht überall. "Großes Zwinker an dieser Stelle diesmal in Richtung Merlin GmbH, statt zum PHL, rein aus persönlicher Überzeugung, lieber Heide Park " Filmreifen Gruß, mpgfreak
  7. Ich denke es ist wirklich Ansichtssache. Ich persönlich war bei meinem Erstbesuch der Maze mit einem Erstbesucher des HHF und einer weiteren Person unterwegs, die das HHF und die Mazes schon aus dem letzten Jahr kannte (u. A. Auch Deathpital) und wir waren uns einig, daß Project Ningyo die stimmigste oder gar beste Maze des Parks sei. Wrong Turn konnte dies an jenem Tag bloß toppen, da wir in den Genuss kamen, allein als kleine Gruppe die Maze zu Passieren. Das hat viel her gemacht. Ob dies nun grundsätzlich durch den Verkauf der Tickets so gehandhabt wird, oder ob wir bloß Glück hatten, weiß ich nicht.
  8. Wie @TOTNHFan bereits angesprochen hat, finde ich persönlich wirkt der Excalibur Ride gegenüber den vorherigen Thematisierungen Mystery River und vorallem der Unendlichen Geschichte (Abgesehen von der Q-line) eher karg und Leblos, dem kann ich durchaus zustimmen. Angefangen bei der fast schon 'Entkernten' Station, über die ehem. Gmork Szene am höchsten Punkt des Lifts, bis hin zur Schlussszene, wo der (sogar bis zuletzt noch intakte) Animatronic der ehem. Kindlichen Kaiserin durch eine Starre Figur ersetzt wurde, wirkt fast alles sehr Starr und Leblos. -> Funfact am Rande, die oben zuletzt Angesprochene Szene existiert auch heut noch hinter der Arthur Fassade, diese wurde lediglich davor gesetzt, ob sich der Animatronic auch noch dort befindet konnte ich bislang jedoch noch nicht erspähen Die einzige wirklich Lebendig wirkende Szene bei Excalibur ist in meinen Augen der Magic Forest (Passage zwischen Felsenbeißer und Moral), hier hat man die Wassereffekte in Kombination mit der an dieser Stelle Freundlichen Gestaltung perfekt umgesetzt, um die Passage durchaus lebendig wirken zu lassen. Wo der Excalibur Ride seinen Vorgängern jedoch um längen voraus ist, ist die Finale Szene am ehem. Elfenbeinturm, wo man das verlorene Schwert wieder findet. Perfekt in Szene gesetzt, in Kombination mit dem einsetzenden Soundtrack an dieser Stelle hat mir das bei meiner ersten Fahrt im letzten Jahr eine gewaltige Gänsehaut beschert, und das tut es auch heut noch ab und zu mal. Das haben die Vorgänger, auch die Unendliche Geschichte, soweit ich mich erinnern kann, nicht geschafft Filmreife Grüße aus der Nähe von Bottrop, mpgfreak
  9. Im Netz (vorallem in der Kommentarsektion von Facebook) erntet die neue Maze "Project Ningyo" derzeit immer mehr schlechte Kritik, welche ich persönlich absolut nicht nachvollziehen kann. Fast jeder Kommentar beinhaltet den Ansatz "Wie haben 2 Stunden in der Warteschlange gestanden". Auch wird der Fast Pass Einsatz an dieser Maze Kritisiert. Die beiden Punkte sind für mich noch relativ nachvollziehbar, die Kritik zur Maze selbst jedoch absolut nicht. Zweimal habe ich die Maze bislang besucht, erster Besuch mit Fast Pass (10 Euro p. P. sind doch recht happig), gut 2 Stunden Zeitersparnis waren mir beim Erstbesuch allerdings durchaus 10 Euro wert. Zweiter Besuch dann mit 1,5 Stunden Wartezeit in der q-line. Nebenbei bemerkt, Sehr Löblich, daß mittlerweile beim betreten der q-line darauf hingewiesen wird, daß nach der ersten q-line noch ein Weiterer Wartebereich direkt am Studio auf einen Wartet. Nach knapp 2 Stunden Warten - oder 10 Euro weniger im Portemonnaie - erwartet einen eine für mich persönlich verdammt gute Maze. Endlich mal keine Maze nach dem Motto "Willkommen bei [Name der Attraktion einfügen] , hier werdet Ihr erschreckt, beachtet die folgenden Sicherheitshinweise, viel Spaß", Die Storyline von Project Ningyo ist echt gut umgesetzt. Von vorne bis hinten sehr stimmig, gerade der Übergang von "Laborbesichtigung" zu "Horrorszenario" ist sehr gut in Szene gesetzt. Unterm Strich lässt sich sagen, die neue Maze ist nicht auf möglichst viele Jump Scares und Schockeffekte ausgelegt (zugegeben, ich habe nicht ein solches Element dort finden können), sondern lebt von der Atmosphäre und der gesamten Storyline. Ich persönlich kann mir die Kritik nur so erklären, daß viele Gäste die "Schockermaze" schlechthin erwarten, und gerade dadurch, daß hier eher wenig auf Schockelemente gesetzt wird, am Ende enttäuscht sind. -> Muss dazu allerdings auch erwähnen, daß ich bei beiden Besuchen in den 20-30 Mann Großen Gruppen vorn mit gelaufen bin, evtl. Hat man hier nochmal einen anderen Eindruck als wenn man eher hinten mit läuft. Würde mich mal interessieren ob es nur mein Empfinden ist oder ob ihr die teilweise sehr schlechte Kritik teilt. Schaurige Grüße aus der Nähe von Bottrop, mpgfreak
  10. Mein Senf zur Closing Show, Wer ein spektakuläres Höhenfeuerwerk erwartet ist hier definitiv fehl am Platz und wird meiner Meinung nach durchaus enttäuscht werden. Aber, die Closing Show mit dem Thema "Horrorwood Studios Shutdown" ist in dieser Form verdammt gut umgesetzt. Durch die 3 "Passagen" des Shutdowns wird der verbrachte Tag im Park perfekt wieder gespiegelt. Passage 1, eher ruhig und verhalten. Dies spiegelt in meinen Augen den "Alltag" im Park wieder, der bis 18 Uhr dort herrscht. Passage 2, völligts verrückt, abgedreht, Feuerwerk mit vielen Knalleffekten und überdreht Laser Effekte Dies bezieht sich auf die Zeit ab 18 Uhr, wenn die Monster im Park los gelassen werden und die Straßen im Nebel versinken. Passage 3, schönes, wenn auch kurzes Feuerwerk. Der Grund, weshalb man sich am Brunnen eingefunden hat, die Horrorwood Studios schließen mit einem schönen Feuerwerk. Kurze Triviale Sache zum Schluss, Nach der letzten Passage des Shutdowns wird die selbe Titelmelodie des Parks gespielt, die auch zum betreten bei der Öffnung der Tore und den Durchsagen im Park gespielt wird, ist hier aber etwas zum Halloween Thema abgeändert. In meinen Augen eine Perfekte Abrundung des Gesamterlebnisses im Park zum HHF. Grandios was dort dies Jahr auf die Beine gestellt wurde. Weitere HHF Besuche werden dies Jahr definitiv noch folgen.
  11. Gegen Ende war der Media Content wieder aktiv, an einigen Stellen (ehem. Lavaströme) jedoch zu leise, um etwas zu verstehen. Anders herum waren andere Dinge (Soundtrack am Ende des 2. Lifts) bald schon ziemlich übersteuert. Plagen hier etwa wieder die alten Probleme? Grundsätzlich würde mich mal interessieren, wie man den neuen MediaContent und die Reaktivierten Effekte in das vorhandene System eingebunden hat. Heißt, ob man ein neues System aufgebaut hat, oder ob man immernoch das alte, in die Jahre gekommene System auf MS DOS Basis nutzt. Ein Anhaltspunkt dazu, daß man das alte System nutzt wäre, Daß die Bewegungsabläufe der Animatronics Haargenau die selben sind, wie "damals", vor der Umthematiaierung. Entweder hat man dies hier verdammt gut ins neue System "Konvertiert", oder jedoch, man nutzt weiterhin das alte. Was dagegen spricht, Oft genug hat der Park den Zustand der Effekte oder der Soundkulisse damit begründet, daß sich diese durch das in die Jahre gekommene System nur schwer reparieren lassen, wordurch die angesprochenen Dinge als Irreperabel galten. Wenn man dem im Nachhinein glauben schenken darf, würde ich es für unmöglich halten, in dieses System den neuen Soundtrack und MediaContent einzubetten. Vermutlich hat man sich für eine "Kombi-Lösung" entschieden. Die Bewegungsabläufe der Animatronics, sowie die bis zuletzt noch funktionierende Effekte werden über das alte System angesteuert, der Media Content und generell alles, was neu dazu gekommen ist, wird über ein neu aufgebautes System gesteuert. Vielleicht gibt es ja jemanden hier im Forum, der von der ganzen Materie etwas mehr Ahnung hat und mich/uns aufklären kann Filmreife Grüße, mpgfreak
  12. Von mir an dieser Stelle auch nochmal ein kleines Update, bin heut im vor wenigen Minuten Area 51 gefahren. Menschenleerer Park heut, daher auch keine geführte Pre-Show. Okay, das kann man unter den Umständen durchaus verstehen. Was jedoch stark auffiel, es war nichts vom Media Content im Ride zu sehen. Alle Screens blieben Schwarz, die Dialoge fehlten dadurch gänzlich. Schade, hoffe es war heut bloß eine Momentaufnahme und man verfällt nicht, wie schon erwähnt wurde, in alte Muster. Filmreife Grüße aus dem Movie Park, mpgfreak
  13. Jap, am 2. Drop läuft derzeit auch noch sporadisch manchmal Wasser herunter, und manchmal nicht.
  14. Mal wieder ein Verkauf... Parques Reunidos , wozu auch der Movie Park gehört, wurde durch Piolin BidCo übernommen. Quelle: Was für Konsequenzen dadurch auf die Parks zukommen werden, bleibt abzuwarten. Noch ist von "Keinen Konsequenzen" die Rede, dies jedoch hörte man bei solchen übernahmen bereits oft, bleibt abzuwarten. Bisher ist bloß bekannt, daß Parques Reunidos bald von der Börse genommen werden soll. Grüße aus der Nähe von Bottrop, mpgfreak
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.