Jump to content

jukajo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    NRW
  • Interessen
    Zeichnen und Gestalten, Game Design, Tiere, Vergnügungsparks und Gärtnern :)

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron, Wodan
  1. Haben die Tickets letzte Woche Sonntag Abend gekauft und Montag Nachmittag benutzt, also eine 48 Stunden Ungültigkeit kann ich nicht bestätigen. Geht schätze ich eher darum, dass vielleicht der (digitale) Versand mal länger dauern kann. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte es sicher besser so machen. Während des Kaufvorgangs musste man an einer Stelle das Datum eingeben. Habe die Tickets nicht selbst bestellt, aber die Bestellerin sagte es hätte letztendlich gültig ab dem 4.12. (eingegebenes Datum, allerdings auch nächster Werktag, also bin ich da nicht sicher wovon es abhängt) von Montag bis Freitag draufgestanden.
  2. (Geheim-)Tipps für den Besuch mit Kleinkind

    Danke euch für eure Antworten! Der Abend war ein voller Erfolg! Es gab so viel für die Kleine zu sehen und auszuprobieren, Fotos mit Darstellern in schönen Kostümen zu machen etc... haben nur einen Bruchteil der Dinge geschafft, die wir hätten machen können, also werden wir bestimmt wieder kommen. Sie war auf jeden Fall begeistert. Sie ist sowieso ein Fan von Lichtern, darum war das abendliche Phantasialand natürlich perfekt. Auch Drago und die Damen mit den schicken winterlichen Kleidern fand sie ganz toll und hat gerne für Fotos posiert. Sie ist viele Kinderattraktionen gefahren, wie die beiden Karusells, Bolles Flugschule, Der lustige Papagei (den fand sie auch richtig klasse, Prada79) und ein paar in der Wuze Kinderwelt (die wir komplett für uns allein hatten), das war alles genau ihre Kragenweite. Die Mitarbeiter waren hier auch sehr geduldig und haben geholfen, als ihr das Fahren im Autoscooter noch etwas schwer fiel Tartüff hätte ich gerne noch mit ihr gemacht, dazu blieb aber keine Zeit. Bei Talocan und Black Mamba hat sie ganz fasziniert zugeguckt und meinte danach dann "ich will auch eine Achterbahn fahren!". Da es ja schon ziemlich dunkel war und es ihr dann auf der Colorado und Raik (geschweige denn Temple) sicher schon allein deshalb zu gruselig gewesen wäre, waren wir da etwas unsicher. Aber man musste sie auch gar nicht davon abhalten, denn es gab direkt wieder was neues zu sehen, da war das schon wieder vergessen ^^ Hack und Buddel haben wir leider auch nicht mehr geschafft, das werden wir dann beim nächsten mal in Angriff nehmen. Diesmal hat sie mit Oma und Opa Tiempo De Fuego geguckt. Gegen Mitte wurde sie wohl etwas ungeduldig, aber als dann die Feuersäulen begannen war sie wieder hin und weg. Sie fand schon den Feuer spuckenden Eisdrachen in China toll, da war das natürlich total faszinierend. Und das Feuerwerk am Ende war dann der krönende Abschluss. Von Müdigkeit war übrigens nichts zu spüren, sie hat auf der Hinfahrt geschlafen und war im Park dann fit, das hat gut geklappt. Was GR und HT angeht bin ich ehrlich gesagt auch unsicher, ob ihr das gefallen würde. Darum war ich auch ganz froh, dass dafür eh keine Zeit war. Ich glaube hier würde ich tatsächlich warten, bis sie etwas größer ist. Und auch die Achterbahnen sind glaube ich alle noch etwas zu spannend, da stimme ich Woody8 zu. Da würde ich für die Zukunft wohl am Ehesten zu einem mittleren Platz in der Colorado tendieren, aber... jetzt musste das noch nicht sein. Hat aber auch nicht gefehlt
  3. Hallo zusammen! Ich habe gerade mal ein wenig das Forum durchstöbert und bin erstaunlicherweise nicht bzw. wenn dann nur bruchstückhaft fündig geworden. Sollte ich einfach schlecht gesucht haben darf man mich sehr gerne auf entsprechend existierende Thread verweisen Ich schildere hier jetzt meinen konkreten "Fall", aber ich denke, das Thema dürfte bestimmt auch für andere interessant sein. Morgen werde ich mit Freund, Eltern und meiner 3 1/2-jährigen Nichte zum PHL fahren. Mein Freund und ich sind zwar EP-Besitzer und kennen uns eigentlich ganz gut aus, allerdings waren die Kinderattraktionen (vor allem solche, die man als Erwachsene gar nicht nutzen kann) bislang einfach irrelevant für uns. Z.B. den Kinderbereich in Wuze Town bekommt man ja kaum zu Gesicht, wenn man nicht gezielt hin geht. Besonders da wir nur den Späteintritt ab 16 Uhr nutzen werden, also nicht soo viel Zeit zur Verfügung steht, wollte ich mich gerne erkundigen, ob ihr vielleicht ein paar Tipps habt, wie man den Besuch für die Kleine schön gestalten kann. Habe natürlich schon die offizielle Webseite angeschaut (an dieser Stelle muss ich auch mal das PHL für die tolle Größentabelle loben, sowas dürfte ruhig jeder Park haben), aber ich fänds Klasse auch ein paar Erfahrungen aus erster Hand zu hören. Oft kriegt man gerade so ja den ein oder anderen Geheimtipp. Was gefiel euren Kindern gut? Was kann man sich eher sparen? Was kann man auch gut mit einem Angsthasen machen? Es geht mir dabei auch nicht nur um Attaktionen. Vielleicht gibt es ja z.B. auch schöne Beobachtungspunkte, von wo aus eure Kinder gerne den Attraktionen "für Große" zuschauen? Alle Tipps sind willkommen ^^ Zum Kind: Wie gesagt gute 3 1/2 Jahre alt, über 1m groß, hat schon ein paar kleinere Parks besucht (größter bislang Bobbejaanland). Bislang war sie manchmal noch ein wenig kritisch gegenüber manchen Attraktionen ("die Achterbahn ist aber turboschnell!"), aber es kam da auch immer ein wenig auf die Tagesform an. Allerdings sehen wir das auch ganz entspannt. Wenn sie fahren will kann sie fahren, wenn nicht dann eben nicht, wir werden sie da nicht überfordern. Gibt ja viel zu sehen im Park, besonders abends im Wintertraum Ich freue mich auf eure Antworten! LG jukajo
  4. Tips zur Buchung und Parkbesuch

    Für den Europa Park gibt es meines Wissens nur selten vergünstigte Tickets bzw. wenn dann sind diese nur wenige Euros billiger. Außerdem könnt ihr als Hotelbesucher einen separaten Eingang nutzen - aber nur, wenn ihr die Tickets auch beim Hotel kauft (reicht aber meines Wissens nach vor Ort). Vom Bell Rock und Colosseo zum Haupteingang sind es ca. 1,5km, zum Hotelgästeeingang dagegen ca. 300m. Ich persönlich bin definitiv Bell Rock-Fan, aber man macht bei den Hotels nichts falsch, wenn man einfach nach "persönlicher Sympathie" entscheidet. Enttäuschen wird weder Colosseo noch Bell Rock, da bin ich sicher. Grundsätzlich kann man sich ja auch in allen Hotels frei bewegen - und das würde ich auch empfehlen! Es lohnt sich, einfach mal eine Streiftour durch die Hotels zu machen. Wer mag, findet hier auch überall schöne Bars (Cocktails allerdings preislich eher... holla). Was sich besonders lohnt ist, nachts in die Bar im Castillo ganz oben im Turm zu gehen. Hier hat man einen tollen Blick über den Park, der Nachts an allen Ecken und Enden leuchtet (hat sich bislang auch keiner daran gestört, dass wir nie was bestellt haben waren allerdings auch nur kurz da) Toll am Bell Rock fand ich (neben den offensichtlichen Sachen wie Stil etc.), dass die Türen extrem gut isoliert sind, bei geschlossenen Türen hört man fast gar keinen Lärm aus dem Flur. Bei gutem Wetter kann man außerdem morgens auch schön draußen am Wasser Frühstücken. Einen Tipp hätte ich noch: Wenn ihr euch was gönnen wollt, kann ich euch nur wärmstens die Abendbuffets in den Hotels empfehlen. Der Hammer! Kosten alle so um die 30€ zuzüglich Getränken. Wir waren bislang im Castillo (zu der Zeit manchmal mit Grill), Bell Rock (hier kann man sich u.A. Fleisch, Gemüse etc. frisch anbraten lassen) und Colosseo (viele leckere Salate und Pasta/Pizza und vor allem tolle Nachtische) und noch nie enttäuscht. Gibt bei allen so ein paar "normale" Sachen und dann noch einige speziell zum Thema passende (z.B. beim Castillo eben spanisches Essen). Konkret muss man dann vor Ort auf die Karten gucken. Zu der Zeit wo ihr fahren wollt ist außerdem noch Spargelzeit - leeeecker! Buffet gehört für uns inzwischen fest zu einem Besuch - ich würde fast behaupten, es ist mindestens so ein Highlight wie der Parkbesuch selbst Ist natürlich nicht hinterhergeschmissen, aber das muss einfach sein.
  5. jukajo

  6. ERT auf Taron und Raik für Erlebnis-Pass-Inhaber im September 2017

    Das ist ja doof x) Aber danke für die Antwort. Muss ich wohl auf den normalen Bus ab Badorf Berggeiststraße um 20.21 Uhr warten. Oder wenn die Fitness noch ausreicht, zur S-Bahn nach Brühl-Badorf oder Schwadorf laufen Sollte sonst jemand Tipps haben wie man ohne Shuttle am besten vom PHL nach Köln kommt würde ich mich über PNs freuen!
  7. ERT auf Taron und Raik für Erlebnis-Pass-Inhaber im September 2017

    Habe letzte Woche endlich meinen ersten Erlebnispass gekauft und mich dann auch gleich für die ERT morgen - Montag - angemeldet Werde nach der Arbeit nachmittags zum Park fahren. Ich freue mich schon darauf, bin allerdings auch ein bisschen aufgeregt, weil ich diesmal allein im Park sein werde. Ich hoffe einfach, dass man da Abends vielleicht ein bisschen Anschluss zu Leuten finden kann Ich habe noch eine Frage; vielleicht wissen die, die bereits an der ERT teilgenommen haben, da ja bescheid: Das letzte Shuttle fährt ja laut PHL-Webseite um 19.15 Uhr vom Park ab, also vor Ende der ERT. Fährt da dann noch ein Extra-Shuttle nach Ende der ERT oder ist man als ÖPNV-Nutzer aufgeschmissen? (glaube ich zwar kaum, aber für den Fall der Fälle)
  8. Swifts Tipp mit Opera funktioniert ganz wunderbar, hat keine 5 Minuten gedauert, danke dafür! Wir hatten in den letzten Jahren immer Tickets von niederländischen Seiten (erst Groupon NL und dann Socialdeal) und hatten nie Probleme damit, weder am Eingang noch beim Umtauschen für die 2für1-Aktion
  9. [Klugheim] Taron

    Wir haben heute den Späteintritt genutzt, weil wir Taron gerne mal im Dunkeln fahren wollten, und was soll ich sagen: Gefällt mir sogar noch besser als im Hellen Die Beleuchtung des 2. Launches ist der Hammer, gerade mit dem Nebel zusammen. Auch der Moment, in dem man nach dem zweiten Launch oben aus dem Gebirge herausschießt und kurz den weiten Blick über den Park bekommt ist der Beleuchtung noch beeindruckender als bei Tag. Das Sahnehäubchen... die Wartezeiten. Einmal knappe 5 Minuten gewartet, 3 mal direkt zur Station durchgegangen. Habe aus Zufall noch die letzte Fahrt des Tages mitgemacht. Sehr guter Zug, alle die Hände oben gehabt, brav Und das, obwohl das bei Taron manchmal wirklich schon an Krafttraining grenzt ^^ Dass einfach pauschal sämtliche Schals und Mützen abgelegt werden müssen ist bei diesen kalten Temperaturen etwas ungünstig, es wäre schön, wenn sich da eine etwas differenziertere Vorgehensweise finden ließe. Ist wahrscheinlich schwierig, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf
  10. [Wartezeiteninfos] Wartezeiten im Park

    Fürs "Archiv" noch die Wartezeiten von heute Abend. Als es gerade Dunkel geworden war hatte Taron mal 15 Minuten, ansonsten (seit wir um 16Uhr angekommen waren zumindest) bei allen Achterbahnen walk on.
  11. [Berlin] Maus-au-Chocolat

    Habe mir den Gugelhupf auch schon mal abfotografiert um ihn nachzubacken, leider fehlt die Mengenangabe zum Mehl x) Danke für die anderen Rezepte
  12. @Shalimar Für Angebote für andere Parks gibt es einen eigenen Thread. Aber Danke für den Hinweis Für den EP gibt es ja sonst kaum Vergünstigungen.
  13. Danke für den Hinweis. War heute jemand im Park und kann was zu den Wartezeiten sagen? Auf der Website der ISD ist von 600 Besuchern die Rede, das sollte ja hoffentlich keinen zu großen Unterschied machen, oder? Zumal die ja auch erstmal für die Vorträge da sind. Hoffe einfach weiterhin auf einen relativ leeren Tag morgen x)
  14. [Diskussion] Wartezeit im Park

    Also wir hatten gestern einen richtig tollen Tag, trotz der sehr hohen Besucherzahlen. Haben insgesamt 16 Fahrten geschafft, darunter außer River Quest, Tikal, Tartüff und 4D Kino alle größeren Attraktionen. Colorado, Black Mamba und Talocan sogar 2x, ganz ohne Quick Passes oder Single Rider Lane. Klar kennt man sich als regelmäßiger Besucher besser aus, aber wie Leute nur 5, 6 Attraktionen schaffen konnten (Aussage von Leuten auf Facebook) ist mir trotzdem ein Rätsel. Bei Taron hatten wir Glück, das gebe ich zu (nur 50 Minuten kurz nach Wiederaufnahme des Betriebs nach einer Störung), aber sonst haben wir eigentlich nur River Quest wegen der Wartezeiten ausgelassen. Länger als bei Taron haben wir nirgendwo angestanden. Zudem war die Abfertigung gestern auch absolut Spitze. Ich war das erste mal seit ewigen Jahren an einem Wochenende (/Feiertag/Ferientag/etc.) im Park und war richtig überrascht, wie viel schneller alles ging als an leeren Tagen unter der Woche (insgesamt hat man natürlich länger gewartet, aber es ging sehr schnell voran). Absolut super Leistung vom Team und auch mit der Verlängerung der Öffnungszeiten ist man den Gästen entgegengekommen. Also ich war sehr positiv überrascht von meinem ersten vollen Tag im PHL, da habe ich was ganz anderes erwartet Wenn man regelmäßig auf die Wartezeitentafeln guckt, kann man eigentlich auch sehr gut planen. Dann gibt es im Grunde nur zwei einfache Regeln: Alles mit Wasser wird später bei wärmeren Temperaturen auch voller. Bei allem, wo die Uhrzeit/Temperatur egal ist, sollte man die Wartezeiten vergleichen. Wenn die BM gerade 80 Minuten hat, sie vorhin aber auch mal 45 hatte, dann stelle ich mich jetzt einfach nicht an, sondern schaue später nochmal. Irgendwas ist immer gerade leerer. Wirkt auf mich jetzt wie gesunder Menschenverstand, aber sowas ist natürlich immer leicht zu sagen, wenn man sich ein bisschen auskennt
  15. ERT für Hotelgäste

    Die Warteschlange, die kurz vor Schließung Klugheims um 19Uhr noch aus dem Eingang von Taron herausreichte, haben sie bis kurz nach 20Uhr geschafft? Respekt. Mist, dann hätten wir ja doch nochmal fahren können, wir wollten nicht erst nach 21Uhr aus dem Park sein. Die angezeigten 160 Minuten waren dann wohl eher taktisch als korrekt
×