Jump to content

Brightride

Members
  • Content Count

    27
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Brightride

  1. Die Wartezeiten sind höher als am 27.08.2018, dem, durch der Ferien, vergleichbaren Tag. Interessant ist auch, dass sich so viele, trotz der Hitze bei Winjas Force anstellen.
  2. Ich sitze gerade im Shuttlebus, wo man ja, vor allem durch die Enge, viele schöne Sätze mitbekommt: "Das sieht sogar ein Tauber." "Ey, kann isch Taron auch mit AirPods" "Ey, viele Loopings. Was kostet das?" "Mit VR-Brille kotz ich." "Ich weiß, ich muss kotzen. Isch geh trotzdem auf Taron." Zum letzten Zitat kann ich sagen, dass, egal wie voll es ist, ich in die erste Reihe gehe.
  3. Winjas Fear ist schon seit heute Morgen geschlossen, es wird aber am Wipp-Element gearbeitet. Im Wartebereich steht auch die Treppe voll. Wahrscheinlich wird der Kapazitätsverlust, für die Wartezeit bei Winjas Force nicht mitgerechnet.
  4. In den Sicherheitshinweisen steht: "Hinweis für die Fahrt ohne VR-Brille: [...] Die Fahrt findet in völliger Dunkelheit statt." Das bedeutet dann wohl eindeutig, dass man auch ohne VR-Brille fahren kann.
  5. Nachdem ich mir den voraussichtlichen Streckenverlauf nochmal angesehen habe, ist mir die Helix in der Nähe von Maus au Chocolat aufgefallen. Anhand dieser kann man die ungefähre Geschwindigkeit errechnen. Gegeben ist der Radius r von etwa 8 Meter und die Zentrifugalbeschleunigung azf von beispielsweise 29,43 m/s². Das entspräche fast genau der dreifachen Erdbeschleunigung. Gesucht ist die Geschwindigkeit v. Die Formel für die Zentrifugalbeschleunigung ist: azf=v^2/r Nach v umgestellt wäre das: v=(azf*r)^0,5 Mit eingesetzten Werten sähe es dann so aus: v=(29,43*8)^0,5=~15,34 Nun noch das selbe mit der vierfachen Erdbeschleunigung: v=(39,24*8)^0,5=~17,72 Das die Ergebnisse sind in m/s angegeben sind und da man sich unter km/h mehr vorstellen kann, multipliziere ich mit 3,6. Wenn der Zug also in der beschriebenen Helix etwa 55 km/h schnell ist, wirkt eine Kraft von ~3,2g, bei etwa 64 km/h, dementsprechend ~4,1g. Die Kraft ist im vorherigen Satz größer als zu Anfang, weil ich da auch die Gravitation berücksichtigt habe. Ich hoffe, ich habe das verständlich und vor allem richtig dargestellt. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Geschwindigkeit in diesem, sich gut für Berechnungen eignenden Streckenabschitt, höchstens 60 km/h ist.
  6. Heute gab es wieder ein Update für die App: Ein paar Links wurden durch Seiten, die kein Internet brauchen getauscht. Das wurde noch nicht mit eingebracht. Ich würde mich auch über Fahrkarten für den Shuttlebus freuen.
  7. Da bin ich anderer Meinung, weil die Marke Crazy Bats erst am 24.03.2019 angemeldet wurde und auf dem Parkplan sowohl Temple of the Night Hawk als auch "Stand: 03/2019" steht. In dieser Woche gab es deshalb auch schon viele konstruktive Google-Bewertungen.
  8. Ich vergleiche das mal mit den Gebetsfahnen, die im letzten Jahr in China Town aufgehangen wurden. Das war auch nur eine kleine Umthematisierung, die nur wenigen auffällt, aber zum Gesamterlebnis beiträgt. Wie zum Beispiel, dass sich in Klugheim die Kleidung jedes Mitarbeiters oder jeder Mitarbeiterin von der eines oder einer anderen unterscheidet: Die meisten Gäste sehen das nur, wenn sie davon wissen. Vielleicht möchte das Phantasialand auch nur die Gäste unterbewusst umgewöhnen, damit weniger der alten Thematisierung nachtrauern. Wahrscheinlich fängt man mit der Kleidung an, weil man schlecht nur einen Teil der Strecke von Colorado Adventure umthematisieren kann. Jetzt sind nur die Folgen unbekannt: In China Town ist ja noch nichts weiteres passiert. Da kann man die Vermutungen nur unsicher auf Colorado Adventure übertragen.
  9. Das Update, das die Benachrichtigungen bei niedrigen Wartezeiten enthielt, kam glaube ich auch erst ein paar Tage nach dem Saisonstart 2018. Ich finde, man könnte die Nutzungsbedingungen bei den weniger rasanten Attraktionen (Djembe Musikschule, Baumberger Irrgarten, Octowuzy, Phenie's Mitsch-Matsch-Spass) ändern. Jetzt steht da immer, dass Personen mit unter anderem Kreislaufbeschwerden die "Mitfahrt untersagt" ist oder "Rollstühle nicht gestattet" sind. Die Fahrt mit Djembe Musikschule ist überraschend langsam.
  10. Vielleicht kann man auch die Kapazität an die Verteilung auf die beiden Wartebereiche anpassen. Also so, dass man zum Beispiel für die Fahrt im Dunkeln fast immer halb so lange wartet wie für Crazy Bats. Der Nachteil ist dann nur, dass wenn sich nur wenige bei der Fahrt ohne VR anstellen, sänke die Gesamtkapazität, obwohl die Kapazität von Crazy Bats alleine leicht stiege.
  11. Ich würde 110 Minuten schätzen. Als 120 Minuten angezeigt war, war der Bereich vor dem Eingang von Taron geöffnet. Als 90 Minuten auf der Anzeige stand, stand man bis zur Abwärtstreppe in der Nähe von Chiapas. Falls es wieder "Ferien Fun mal 2" gibt könnte das problematisch werden. Die Aktion hat ja unter anderem für die hohen Wartezeiten am 26.08.2018 gesorgt. Ich würde es trotzdem begrüßen, weil man dann bestimmt öfter den besser gestalteten, vorderen Wartebereich nutzt.
  12. Hört man die Launch-Geräusche an stillen Feiertagen? Wenn nicht, dann sind es ja die Lautsprecher.
  13. Auf dem heute als PDF veröffentlichten Parkplan ist Temple of the Night Hawk wie üblich als Nummer 613 eingezeichnet. Auf der Rückseite steht dann "Stand: 03/2019". Das sieht sehr nach einer kurzfristigen Entscheidung für Crazy Bats aus. Quelle: https://www.phantasialand.de/files/phantasialand/documents/parkplan/Park-Guide_Sommer_2019.pdf
  14. Wie hier schon geschrieben wurde, ist Crazy Bats bei der europäischen Behörde für geistiges Eigentum zu finden, wo Ute Wulke die Marke am 24.03.2019 angemeldet hat. Mir kommt das spät vor, zumal die Option "fast track" zur schnelleren Bearbeitung verwendet wurde. Außerdem ist ja bekannt, dass hier vor der Seite des Phantasialandes mitgelesen wird. Diese wissen also, dass hier oft Links zu finden sind, die zur EUIPO führen. Die Vermutung von @Shoryukenfox, finde ich, passt zu dem, was bisher passiert ist, denn wäre es eine kurzfristige Idee gewesen den Tempel mit VR auszustatten, hätte sich Herr Mack, wenn wir davon ausgehen, dass er wegen der VR-Technik da war, noch nicht im letzten Jahr im Park aufgehalten. Somit ist meine Vermutung: Die Anmeldung bei der EUIPO ist zur Irreführung gedacht und es wird VR geben, aber nicht mit Fledermäusen.
  15. Sehe ich das richtig, dass rechts unter dem langen Dach, die schwarzen Seile durch Metallgeländer ersetzt wurden? Mich würde das freuen, weil es immer nervig ist wenn jemand unter den Seilen vordrängeln möchte und weil es auch nicht so vorübergehend aussähe.
  16. Brightride

    Brightride

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.