Jump to content

Fluorineer

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Fluorineer hat zuletzt am 13. August gewonnen

Fluorineer hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Duisburg

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron
  • Lieblingspark
    Toverland
  • Lieblingsshow
    Fantissima

Kontakt Methoden

  • Twitter
    twitter.com/fluorineer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Fluorineer

    [Phantasialand] Vergünstigte Karten / Sonderaktionen

    Selbst der vollste Ferientag dieses Jahr wäre kein Problem gewesen, wenn man alle Kapazitäten am Start gehabt hätte. Da verwechselt ihr ein bisschen Ursache und Wirkung.
  2. Fluorineer

    Spekulationen Zukunft Toverland

    Meines Wissens hält man den Platz derzeit frei für den Fall, dass der Hochseilgarten dem Besucherandrang nicht mehr gewachsen sein sollte. Dann wäre dort Platz für eine zweite Anlage oder etwas ähnliches (z.B. ein Zip-Line Parcours).
  3. Fluorineer

    [Mexico] Colorado Adventure

    Ich finde eigentlich alle Beinamen von Attraktionen total unnötig und kanns jetzt schon kaum erwarten, bis das megapeinliche "DIE Wasserbahn" neben Chiapas verschwindet.
  4. Fluorineer

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Bei dem Namen "Taron" gibt es zwar auch Verwechslungsgefahr (sieht man immer schön an den Weiterleitungen bei Wikipedia) aber nichts wo Parteien ernsthaft einen Widerspruch einlegen könnten. "F.L.Y." ist hingegen so generisch, dass man wahrscheinlich erstmal alles prüft, das irgendwas mit fly im Namen hat, und das kann dauern. Daher hat man sich vermutlich bis jetzt mit dem Namen der neuen Achterbahn zurückgehalten.
  5. Fluorineer

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Wäre F.L.Y. ein Akronym, hätte man sich auch einfach die ausgeschriebene Version markenrechtlich sichern lassen können. Da man das nicht gemacht hat, wäre F.L.Y. wohl tatsächlich der vollständige Name geworden, was ich jetzt eh nicht so prickelnd fände. Wenn meine Theorie vom Fehlstart (Lifthill), kurzer Stop, Durchstarten (Launch) stimmt, dann könnte das Y auch einfach für eine Modell"nummer" stehen, immerhin suggeriert es ja, dass der Erbauer der Konstruktion bisher nicht so viel Erfolg hatte.
  6. Fluorineer

    Fantissima Eingang

    Um ehrlich zu sein fand ich schon immer, dass sich das PHL da auf dünnes Eis begibt. Fantissima kostet viel Geld, und der Außenbereich ist wirklich pottenhässlich, inklusive schrecklicher Toiletten. Selbst wenn es "nur" für 3-4 Jahre ist, lohnt sich da definitiv jede Umbaumaßnahme.
  7. Fluorineer

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Ich hoffe mal das driftet nicht zu sehr in die Spekulation ab: ich persönlich glaube nicht, dass F.L.Y. trotz des riesigen Schienenknäuls ähnlich offen einsehbar wird wie Taron, sondern eher ein Flug durch enge Häuserzeilen darstellt, den man nur wirklich sehen kann wenn man tatsächlich mitfliegt. Sonst läuft man einfach Gefahr, dass die Leute den Themenbereich betreten und denken "Hey, ist ja wie Klugheim in dunkelrot". Passt ja auch zu der Aussage, dass Rookburgh noch detaillierter wird als Klugheim. Andererseits muss man die Fassaden ja auch sinnvoll füllen, und schon in Klugheim gibt es ja eigentlich keine Fassaden innerhalb der Themenwelt mehr, sondern nur noch mehr oder weniger vollwertige Gebäude. Wenn Rookburgh eine richtige Stadt wird, dann würde ich auch erwarten dass die Gebäude sinnvoll genutzt werden. Womit genau - Gastronomie, Shops, kleine Shows - das werden wir ja dann sehen.
  8. Fluorineer

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Tja, man kann den Kuchen nicht gleichzeitig essen und behalten. Entweder das Phantasialand hat genug Platz, oder die Leute parken halt in Schwadorf.
  9. Fluorineer

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Tja, dass ist halt der Mist wenn die Parkplätze irgendwelchen Obstbauern gehören und die Stadt Brühl auch keine großen Anstalten macht, da mal zu moderieren. Ich vermute, dass das Phantasialand die Zufahrten nicht einfach absperren darf, und wie will man vernünftig einen Einlassstop kommunizieren, sobald die Besucher einfach woanders in Brühl irgendwas suchen? Ansonsten, naja. Der Park hat lange auf. 45-60 Minuten Durchschnitt am vollsten Tag der Saison find ich ok, die meisten Leute sind "gratis" reingekommen. Solange alle Attraktionen laufen ist alles im Lot.
  10. Fluorineer

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Wäre auch sehr interessiert an einem Foto des Wartezeitenbildschirms. Ein bisschen Sadismus muss sein an einem Sonntag
  11. Fluorineer

    Die Zukunft des QuickPass

    Spontan würde mich noch Mystery Castle einfallen. Allerdings ist da ja die Warteschlange auch teil der Attraktion (zumindest teilweise, das wird ja auch ein bisschen schleifen gelassen). Da wäre also ein Boarding-Pass System wahrscheinlich sinnvoller, zumindest sobald die Wartezeit in die Nähe von 30 Minuten rückt.
  12. Fluorineer

    Neu 20XX: Rookburgh

    Zudem möchte ich anmerken, dass Vekoma eine absolute Bastion im Freizeitparkgeschäft ist in puncto Zuverlässigkeit und Funktionstüchtigkeit - was man ja über Intamin z.B. nicht so sehr behaupten kann. Das ist ja auch der Grund warum sich Disney so gerne auf Vekoma verlässt, denn wenn man so viele verschiedene technische Aspekte zusammenbringen muss um ein perfektes Gesamterlebnis zu erreichen, dann muss die Hardware einfach stimmen - und das tut sie bei Vekoma. Das war übrigens schon immer so, auch damals als sie noch diese schrecklichen MK-1200 Rüttelmaschinen gebaut haben. Hat ihnen natürlich nur niemand zu Gute gehalten Auch S&S hat sich Vekoma genau mit dieser Absicht ins Haus geholt, denn Erfahrung und Zuverlässigkeit waren schon immer die größten Baustellen in deren Achterbahnsparte.
  13. Fluorineer

    Die Zukunft des QuickPass

    Mag sein dass ein solches System der "Fairness" (was auch immer das ist) zugute käme, aber solche Systeme stehen und fallen mit der Komplexität. Im Movie Park oder im Walibi Holland finde ich die QuickPass-Systeme mit ihren Bronze, Silber und Gold-Abstufungen so unfassbar kompliziert, dass ich nicht mal ernsthaftes Interesse daran habe, mir das näher anzuschauen. Das bedeutet, selbst wenn ich bereit wäre, für eines der Systeme den aufgerufenen Preis zu bezahlen, würde ich es nie herausfinden weil ich als Kunde von Anfang an abgeschreckt werde. Das kann echt nicht Sinn der Sache sein. Das Phantasialand-System lebt von seiner Einfachheit, nur deshalb ist es überhaupt einigermaßen erfolgreich. CedarFair unterscheidet zwischen FastLane und FastLane Plus. Allerdings ist das Grundsystem dort sehr simpel gestrickt: man hat eine Flatrate für den ganzen Tag, jede Attraktion hat eine FastPass-Warteschlange. Das ist einfach genug, um noch die Unterscheidung zwischen Normal und Plus verkraften zu können. Das Phantasialand hat jedoch zu wenig Attraktionen um sowas sinnvoll anbieten zu können. In Cedar Point beispielsweise umfasst der normale FastPass 18 Attraktionen, und bei der Plus-Variante kommen lediglich Maverick, Valravn und Steel Vengeance hinzu. Da wir aber selbst in näherer Zukunft maximal 10 QuickPass-Attraktionen im PHL haben werden, macht da so eine Unterscheidung einfach wenig Sinn in meinen Augen.
  14. Fluorineer

    Die Zukunft des QuickPass

    Hallo liebe Leute, ich habe gesehen dass es speziell zu dem Thema noch keinen Thread gibt, von daher möchte ich gerne selbst einen eröffnen: ich möchte gerne mal über das Thema QuickPass sprechen. Nicht in einem "find ich gut" oder "find ich blöd"-Stil, sondern eher als Ideenaustausch darüber, wie man das System zukünftig gestalten könnte Mein persönlicher Eindruck für diese Sommersaison war nämlich, dass der QuickPass nicht in der Lage war, sinnvoll zu funktionieren. Weder als Steuerungsinstrument für den Park, noch als sinnvolle Abkürzung für die Gäste. Durch die Streichung von River Quest und die lange Ausfallperiode von Chiapas wurden an den vollsten Tagen der Saison nur für 6 Attraktionen ein QuickPass-Zugang angeboten, was in meinen Augen absolut nicht genug ist um ein solches System zu rechtfertigen. Bei meinem letzten Besuch "musste" ich zwei Quickpässe bei den Winjas verbraten, weil es sonst einfach keine sinnvollen Quickpass-Attraktionen gab. Wir hatten insgeheim darauf spekuliert, dass Chiapas noch öffnet, letztendlich konnten wir halt um 19:30 nochmal Winjas fahren ohne 20 Minuten zu warten. Eigentlich nicht wirklich nötig. Andererseits ist natürlich auch für die nahe oder ferne Zukunft ein QuickPass-Zugang für Taron und Raik vorgesehen, was dann mit einem Schlag eine gigantische Aufwertung des QuickPasses darstellen würde und damit eine echte Daseinsberechtigung wäre. Vorausgesetzt ist natürlich, dass der Andrang auf diese beiden Attraktionen abflacht, was in meinen Augen erst wirklich realistisch ist, sobald Rookburgh vollständig eröffnet. Die normale Warteschlange für Taron ohne Erweiterungsfläche kann genug Menschen für 60 Minuten Wartezeit aufnehmen, mit etwas Absperrseil auf der Brücke bestimmt auch mal 70-75 Minuten. Persönlich erwarte ich, dass wir den QuickPass-Zugang für Taron erst sehen werden wenn auch die Erweiterungsfläche bedenkenlos geschlossen werden kann. Natürlich bringt das auch Nebeneffekte mit sich, wie z.B. dass ein QP für Taron ebenso 3,75€ Wert ist wie ein QP für Colorado Adventure, obwohl der gemeine Gast das natürlich nicht so empfinden wird. Änderungen am Preis oder eine Einführung eines QuickPass-Plus-Modells (so wie Cedar Fair das mit FastLane Plus gemacht hat) halte ich aber trotzdem nicht für notwendig. Immerhin ist der Eintritt in den Park selbst bereits relativ teuer, und der normale Gast darf durchaus erwarten, auch ohne QuickPass gut durch den Tag zu kommen. Auf der anderen Seite stehen natürlich die ganzen älteren Attraktionen, wo ich die Integration des QuickPasses leider für völlig misslungen halte. Insbesondere bei den Winjas finde ich das wirklich schlecht, verstärkt dadurch dass 90% aller QP-Nutzer sich dort für Force anstellen, weil sie gar nicht auf die Idee kommen, über die Treppe auf die andere Seite zu Fear zu laufen. Leider ist Wuze Town aus praktischen Gesichtspunkten grundsätzlich nicht gut geplant worden, das trifft ja auch auf die Normale Winjas-Warteschlange und das Kinderland zu, aber vielleicht besteht genau deswegen auch noch Hoffnung, dass das mal gründlich umgestaltet wird während einer Winterpause. Potenzial wäre auf jeden Fall da. Bei Black Mamba müsste sich mal ein schlauer Mensch irgendwas einfallen lassen, um den dritten, bisher immer abgesperrten Zugang zur Station für den Quickpass nutzbar zu machen, indem die normale Warteschlange davor zweigeteilt und verbreitert wird. Dann könnte man den QP-Eingang an den Notausgang bei der Holzbrücke legen. Andererseits kriegt man ja auch bis heute keinen anständigen Zugang fürs Hotel Matamba hin, also mache ich mir mal eher keine Hoffnungen hierfür. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass der QuickPass im Phantasialand eher deutlich ausgeweitet wird und eine absolut sinnvolle und attraktive Ergänzung für Gäste werden wird, insbesondere durch Hotel- und EP-Quickpässe. Daher würde ich mir auch wünschen, dass hier bald mal eine digitale Lösung gefunden wird. Diese Abreißkärtchen wirken auch mich immer wie ein Provisorium. Optimal fände ich, wenn man das in naher Zukunft per QR-Code in der App machen könnte. Das wäre auch eine deutliche Verbesserung der Verkaufsstrategie, schließlich könnte man den Verkauf direkt aus der App heraus vom Wartezeitenbildschirm anbieten, also quasi: "Taron: 45 Minuten (QuickPass kaufen)" Anbieter für Micropayments gibt es mittlerweile genug, außerdem hätte man damit auch gleichzeitig eine solide Basis implementiert, um Boarding-Pass-Systeme ausprobieren zu können. Insbesondere für Familienattraktionen wie Maus au Chocolat fände ich sowas deutlich sinnvoller und fairer gegenüber Familien als einen kostenpflichtigen Quickpass, da Familien ohnehin schon überdurchschnittlich viel Geld im Park lassen, und im Gegenzug die meisten Thrillseeker eine höhere Bereitschaft zeigen, für verkürzte Wartezeiten zu bezahlen (zumindest ist das meine Beobachtung). Auch für Wakobato fände ich so ein System klasse, allerdings sollte die Attraktion überhaupt erstmal anständig funktionieren bevor man sowas installiert. So, das war meine unspektakuläre Meinung und Einschätzung zum Thema Quickpass. Jetzt würde ich gerne hören, was ihr zu diesem Thema denkt
  15. Fluorineer

    [Mystery] River Quest

    Gestern wieder im PHL gewesen und meine Beobachtung stimmt: Boote werden größtenteils mit 7-8 Leuten besetzt, 9 Personen nur wenn es wirklich genau passt. Bestärkt meinen Wunsch, die QP-Line in eine Single Rider Line umzuwandeln und jedes Boot ausnahmslos mit 9 Leuten loszuschicken. Mal ganz davon abgesehen liegt die Taktung der Boote mittlerweile bei einer guten Minute. Im Strudel sind wir gestern bis zur Abfahrt gefahren ohne überhaupt das nachfolgende Boot erblicken zu können. Der zweite Aufzug fehlt absolut, der hat nichts mit betrieblicher Absicherung zu tun. In der Warteschlange geht ja auch nichts vorwärts, wirklich ätzend.
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.