Jump to content

Phantasialand Museum


sascha69
 Share

Recommended Posts

Ich bin jetzt 47 Jahre alt und lag noch im Kinderwagen, als ich das erste Mal
im Phantasialand war. Habe bis 2010 quasi nebenan gewohnt und war einige
huntert Mal im Park. Über die Jahre verschwanden all die Attraktionen, die
mich an meine Kindheit und Jugend erinnert haben und leider ist davon meines
Wissens nach nichts erhalten geblieben.

 

Ein kleines Museum mit Teilen ehemaliger Attraktionen wäre schon eine

feine Sache. Vernichtet hat man bestimmt nicht alles, denn hier und da
kann man noch etwas entdecken.

 

In Berlin fuhr in den ersten Jahren eine von Pferden gezogene Straßenbahn.
Wenn man heute vom Kaiserplatz den Durchgang zum alten Teil geht, kommt
man auf der rechten Seite an einem Neubau vorbei, der für das Personal
eingerichtet wurde. Der Eingang ist ein großes Holztor und wenn man da
mal die Tür aufmacht, steht dort die uralte Strassenbahn.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt auch Erinnerungen der ganz besonderen Art:

 

Auf dem neuen Baugebiet RfA befinden sich schon ewig lange auf dem Betonweg für Mitarbeiter hinter dem Winja Gebäude die Pfotenabdrücke der einst im Phantasialand untergebrachten weißen Tiger. 

Die sind natürlich nur von den Mitarbeitern zu sehen. 

 

Wenn Auf dem Gebiet jetzt alles verändert wird, würden die auch verschwinden. ...

 

Es sei denn, die Rückseite des Gebäudes ist nach wie vor Durchgang für Mitarbeiter :-D 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Yanninator:

Ich würde mich Mitarbeiter die Stelle etwas versteckedund nur wenn man den neuen Bereich  dann erkundet das man diese Stelle im Boden findet. Das wäre echt toll :)

Ich fürchte, dass kein Besucher die Stelle sehen wird, weil es sich an der Rückseite des Gebäudes befindet. Ein Mirarbeiterweg.

Sollte der Park aber auf die Idee kommen, den Weg zu erneuern im Zuge der ganzen Bauten - dann wäre auch das Stück Geschivhte des Parks weg :-(

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Gesichtsmalerei 81:

Ich fürchte, dass kein Besucher die Stelle sehen wird, weil es sich an der Rückseite des Gebäudes befindet. Ein Mirarbeiterweg.

Sollte der Park aber auf die Idee kommen, den Weg zu erneuern im Zuge der ganzen Bauten - dann wäre auch das Stück Geschivhte des Parks weg :-(

 

Du arbeitest im Park?

Link to comment
Share on other sites

Gegen ein Museum spricht eindeutig der Platz. Ein Museum braucht nun einmal Platz wenn man es halbwegs schön aussehen lassen will und davon hat das PHL nun einmal wirklich nicht viel. Selbst wenn die Erweiterung irgendwann mal durchkommt sehe ich für ein Museum schwarz da man a) natürlich schon vieles Entsorgt hat und b.) eine weitere Erweiterung sehr schwierig würde. Da sollte man den vorhanden Platz nach wie vor effektiv nutzen und nicht "unnütz" zustellen. Zumal solche Museen eine vergleichbar kleine Zielgruppe haben, denn außer uns Freaks sind wenig Leute an so etwas interessiert. Klar, wer es ruhiger mag stiefelt bestimmt auch mal durch ein Museum durch, aber extra einen Besuch einplanen tut wohl kaum einer. 

 

Deswegen denke ich dass wir uns von dieser Vorstellung verabschieden sollten. Ich empfinde das aber auch nicht als großen Verlust da man da bestimmt eine schöne Attraktion auf diese Fläche stellen kann - und die wäre mir allemal lieber als ein Museum in dass ich vielleicht (als Fan) 2 oder 3 mal im Jahr reingehe.

Link to comment
Share on other sites

Ein Museum braucht mehr Platz als eine Lagerhalle wo man die Teile einfach "auf einen Haufen" werfen kann. Schließlich will jedes Ausstellungsstück präsentiert werden. Dann muss man noch gucken dass man die einzelnen Teile entsprechend schützt, und die Gänge müssen breit genug sein dass man Hinweistafeln lesen kann ohne dass der Gang danach komplett zu ist. Da die Ausstellungsstücke dann zum Teil noch etwas größer wären, bräuchten diese natürlich auch entsprechend mehr Platz als z.B. nur eine Rolle von Taron. 

In jedem Fall ist der Platzbedarf deutlich größer als mit der jetzigen Variante (einfach alles irgendwo auslagern wo es nicht stört oder gleich verschrotten). Ich persönlich sehe anstelle eines Museums lieber eine schöne Attraktion wie z.B. Maus au Chocolat. 

 

Im PHL ist quasi jeder m² kostbar, und wenn ich mich recht entsinne ist die derzeit im Raum stehende Erweiterung mit einem künftigen Erweiterungsverzicht seitens des Parks verbunden; entsprechend muss man mit der neuen Fläche dann längere Zeit auskommen. Und ein Museum bauen um es dann 10 Jahre später wie abzureißen ist wirtschaftlich nicht klug.

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach ist Pirates sowieso nur noch zeitweise drin. Entweder gibt es bald einen neuen Film, oder man nutzt die Fläche anderweitig. Ein Virtueller Muesumsgang würde wohl kaum jemanden reizen, selbst ich als potenzieller Besucher eines solchen Museums würde mir die virtuelle Tour wenn überhaupt nur einmal angucken. 

Und 4D-Kinos sind in Freizeitparks nun wirklich nicht mehr so besonders, btw. nicht mehr up to date. Das zieht halt keine Leute mehr, und genau das muss eine Attraktion aber tun.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...