Jump to content

Refillsystem


Jonas
 Share

Recommended Posts

Da das Thema "Nachhaltigkeit" gelöscht wurde, ich aber noch auf ein mögliches Refillsystem eingehen möchte, eröffne ich ein neues Thema. Hierbei soll aber das Refillsystem im Vordergrund stehen und nicht über Umweltschutz etc. diskutiert werden. Sollte dieses Thema trotzdem unerwünscht sein kann einer der Admins es ja löschen.


CCEP (der europäische Abfüller von CocaCola) hat Ende letzten Jahres ein neues Refillsystem (CocaCola Freestyle) an einer Universität in England eingeführt.
Das System baut auf Mehrwegflaschen mit eine RFID Chip auf, die an Automaten aufgefüllt werden können. Durch RFID erfolgt die Zahlung drahtlos und ohne Bargeld.
Sprich auf dem RFID Chip ist entweder die Zahlungsmethode oder Guthaben gespeichert und beim auffüllen wird dementsprechend abgebucht.

 

Meiner Meinung nach, könnte das System auch super im Phantasialand funktionieren.
Man stellt in jedem Themenbereich einen der Automaten auf. Die Flaschen werden an den Snackbars usw. verkauft, mit beliebiger Anzahl an Füllungen. 
Die Flaschen können nach Parkbesuch entweder abgegeben werden und man erhält den Pfand zurück oder man nimmt ihn als Souvenier mit.
Erlebnis-Pass Inhaber können ihre Zahlungsmethode auf dem RFID speichern, sodass das Geld für die Füllungen vom Konto abgebucht wird, oder falls man bald Guthaben auf seinem EP speichern kann, dann eben davon.


 

Link to comment
Share on other sites

Die Freestyle-Automaten im EP sind auch schon so ausgestattet. Damit wird dort aber nur erreicht, dass der Becher nur einmal gefüllt wird.

 

Wichtig bei so einem System: Entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeiten a la Six Flags an den Attraktionen. Ich erinnere mich da gerne an nummerierte Regale mit teils hundert Plätzen für Refill-Cups zurück. Die wenigstens haben nämlich Lust darauf, sich Gedanken um die Aufbewahrung an den Rides zu machen. 

Link to comment
Share on other sites

Die aktuellen Erlebnis-Pässe sind nicht zum Bezahlen geeignet.

Wenn das Guthaben auf der Karte gespeichert würde, ließe sich das viel zu leicht auslesen und nach dem Bezahlen wieder drauf schreiben.

Das Guthaben bzw. die Bankdaten je EP serverseitig zu speichern, wäre für den Park sicherer, aber für uns blöd.

Da es auch Blanko-Karten gibt, bei denen man die UID überschreiben kann, muss nur jemand mal nah genug an deinen EP, um die UID auszulesen und dann so eine Blanko-Karte mit deiner UID versehen.

Bei den Quickpässen ist das unkritisch, weil die Blanko-Karten nicht bedruckt sind und die so durch die Sichtkontrolle fallen.

Ausserdem tut es dem Park nicht weh, wenn deine drei Quickpässe von irgend jemandem benutzt werden.

Wenn es dich stört, bekommst du halt ne neue Karte. ?

Link to comment
Share on other sites

Die Karten könnte man ja mit der Zeit austauschen. Binnen eines Jahres hätten dann alle Prepaid-/Payment-fähige Jahreskarten.

 

Nicht nur für Refill sondern auch für die Kleinbeträge bzw. allgemein Bezahlung wäre das praktisch. Momentan erscheint mir die Erfassung der Zahlung mit EP-Rabatt im Kassensystem doch recht umständlichund somit würde man Wechselgeld sparen etc.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...