Jump to content

Tommy

Team
  • Content Count

    2,172
  • Joined

  • Days Won

    8

Tommy last won the day on May 25 2017

Tommy had the most liked content!

3 Followers

About Tommy

  • Rank
    Magier und Hexenmeister

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Düsseldorf
  • Interests
    http://www.thomasspitzer.com

Freizeitparks

  • Lieblingspark
    Hansa Park
  • Lieblingsshow
    Musarteum

Contact Methods

Recent Profile Visitors

6,085 profile views
  1. Ich freue mich, dass der Rabatt verschwunden ist - und bin der Meinung, dass der Park da noch viel weiter gehen könnte und sollte. In der Regel kauft man sich die Jahreskarte doch, damit man den Parkeintritt spart, wenn man ein regelmäßiger Besucher ist. Und das ist doch weiterhin der Fall. Alles andere war ein Bonus und hat die Leute unnötig verwöhnt. Ich hoffe, dass jetzt noch die 2:1 Aktion verschwindet, dann rechnet sich die Jahreskarte auch nach 4-5 Besuchen wieder. Wem die Strategie nicht gefällt, der unternimmt eben einfach was anderes oder nutzt die Aktionen, die der Park (bis jetzt) ja in ordentlicher Menge raushaut.
  2. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr dann auch kein 2:1 mehr. Wie ich das feiern würde
  3. Mehr als einmal muss man ihn aber auch nicht fahren wenn man ehrlich ist...
  4. Du kommst bis 17 Uhr natürlich auch mit der Jahreskarte rein.
  5. Gerade in der Halloween-Zeit sterben regelmäßig im Park Menschen. Die laufen dort als Untote herum und versuchen andere Menschen durch Beißen ebenfalls in Untote zu verwandeln. Manchmal sieht man morgens, wie 4 köpfige Familien anreisen - und abends nur noch zu zweit oder zu dritt wieder die Heimfahrt antreten. Gestorben auf dem Freefall ist noch niemand. Also einfach hinsetzen und ab geht die Post - vielleicht zum letzten Mal.
  6. Die App an sich ist weiter in Planung. Leider ist es so, dass der Hersteller der Forensoftware nicht ausreichend Schnittstellen zur Verfügung stellt, um das Projekt größere Schritte voranzutreiben.
  7. Es gibt auf jedennFall noch Pizza
  8. Pizza gibt es in einer Bude auf dem Kaiserplatz.
  9. Also die Musik hat er was von einem Krisengebiet...^^ aber sonst ganz nett...^^
  10. Eine Sache ist mir bei meiner App-Programmierung aufgefallen. Die kannst Du auch gut nachstellen. Wenn ich bei "Parks" auf beide Kategorien filtere, wird immer nur die letzte berücksichtigt, die mitgegeben wird. Wenn man beide Kategorien als Filter auswählt, sollten aber alle Ergebnisse logischerweise enthalten sein. Sonst sieht alles soweit gut aus. Und die API ist (bisher) auch wirklich sehr performant. Was noch schöne wäre: bei den Parks ein Integer-Feld mitgeben, dass die Anzahl der dem Park zugeordneten Attraktionen zurück gibt.
  11. Interessanter Punkt, bei dem ich selbst schon in ein Konflikt kam. Eigentlich will ich in der Attraction Resource keine Park Sachen, weil das zuviel frisst. Wenn ich mir 96 Attraktionen ausgeben lassen ist das ein overhead für jede Attraktion nochmal den Park nachzuladen. Eine Zeitlang gab es sogar Attribut "park" auch nicht. Zum Filtern von Attraktionen nach Parks war dann zumindest die ID aber irgenwann notwendig. Und daraus entstand, dass ich zumindest ein paar wenige Daten zum Park ausgebe. Ich hätte es lieber, dass einer explizit die Park Resource anfragt wenn er was vom Park wissen möchte. Damit es vielleicht ein wenig klarar Strukturiert ist, kann ich mir vorstellen den Park Attribut wirklich nur auf die ID und ggfs. ein Link zur Park Resource zu beschränken. Was meinst du? Am Ende wäre das eine weitere Abfrage von Deiner Seite aus. Wenn die Ressource angehangen wird, dann vollständig. Sonst bitte weglassen, weil man das nicht standardisieren kann bei einer Abfrage und selbst ohne Ende Requests feuern müsste. Ich würde es begrüßen, den Park weiter dort zu finden, weil es schon Sinn macht diesen dort als Relation zu haben. Ich verstehe was du meinst. Allerdings kennt JSON kein Array mit Keys. Es gibt nur die array Syntax ["foo", "bar"] oder die objekt Syntax {"field1": "foo", "field2": "bar"}. Diese Syntax ist invalide: [field1: 'foo', field2: 'bar']. Man könnte die Keys aus den Attributen entfernen, was allerdings dazuführt, dass man durch alle Attribute iterieren muss um an ein gesuchtes Attribut zu kommen. Aber hier ein array anstatt ein objekt zurück zu geben hört sich dennoch richtiger an - trotz des Handicap. Werd das dann anpassen. Auch an diversen anderen Stelle. Danke für den Hinweis, wäre mir gar nicht aufgefallen Das ist definitiv valides Json: [ { "foo": "bar" }, { "foo": "bar" }, { "foo": "bar" } ] Bitte so zurückgeben. Wenn jemand in einem Attribut suchen möchte, gibt es ausreichend Möglichkeiten in der Programmierung einen Wert via value zu finden. Die API sollte aber sauber sein, und da sieht diese Objektstruktur einfach komisch aus. Das ist aktuell tatsächlich by design. Weil die Bilder nicht unter der CC Lizenz stehen und somit von niemanden verwendet werden dürfen, wird keine konkrete URL ausgegeben. Das überhaupt ein paar Informationen zu den Bilder ausgegeben werden, liegt nur schlicht daran, weil wir uns selbst an die API bedienen und diese Information brauchen. Ggfs. kann aber bald jeder Benutzer für sich selbst entscheiden, ob er seine Bilder unter die CC Lizenz stellt (siehe letzte Beiträge hier) - dann wird auch eine URL ausgegeben Na ja, ob ich mir die Urls jetzt selbst herleite oder sie bereits enthalten sind, macht keinen Unterschied. Bilder klauen kann man so oder so. Wenn der Inhaber dagegen ist, soll er seine Bilder entfernen. Aber ohne Urls in den Bilddaten ist dieser Bereich sinnfrei. Daher angeben oder die Bilder bis zur Klärung komplett rausschmeißen - was noch weniger Sinn macht.
  12. Wenn man die Attraktionen abfragt, bekommt man auch das Attribut park zurück: "park": { "id": "a5fb81f1-cc4e-4a7e-8419-98cc523487e3", "name": "Movie Park Germany", "slug": "movie-park-germany" }, das Element sollte so aufgebaut sein, wie wenn man einen Park abfragt, also alle Daten beinhalten. Des Weiteren gibst Du häufiger Werte als Objekte zurück (zum Beispiel attributes), die wenn sie leer sind, aber ein leeres Array zurückgeben. Diese Werte sollen besser generell ein Array sein: Vorher "attributes":{ "section":{ "name":"section", "type":"string", "unit":null, "translation":{ "de":"Themenbereich" }, "value":"Wunderwald" }, "quick_pass":{ "name":"quick_pass", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"FastPass Zugang" }, "value":false }, "single_rider":{ "name":"single_rider", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"Single Rider Zugang" }, "value":false }, "pre_show":{ "name":"pre_show", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"Mit Pre-Show" }, "value":false } }, Nachher (besser und einfacher zu benutzen): "attributes":[ { "name":"section", "type":"string", "unit":null, "translation":{ "de":"Themenbereich" }, "value":"Wunderwald" }, { "name":"quick_pass", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"FastPass Zugang" }, "value":false }, { "name":"single_rider", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"Single Rider Zugang" }, "value":false }, { "name":"pre_show", "type":"boolean", "unit":null, "translation":{ "de":"Mit Pre-Show" }, "value":false } ], Bilder sollten außerdem eine Url (oder ein Objekt aus mehreren Urls) zurückgeben: { "id": "3471920c-c348-407d-95e4-c0e2a4cdf173", "contributor": { "id": "7268d2d6-50dc-4c49-970d-95206cef2f01", "username": "airtimeaddicted" }, "name": "prod/t3eym3p4bkiqgrmjock0", "votes": 0 "url": "https://pfad-zur-datei.jpg" }, { "id": "3471920c-c348-407d-95e4-c0e2a4cdf173", "contributor": { "id": "7268d2d6-50dc-4c49-970d-95206cef2f01", "username": "airtimeaddicted" }, "name": "prod/t3eym3p4bkiqgrmjock0", "votes": 0 "urls": { "small": "https://pfad-zur-datei.jpg", "middle": "https://pfad-zur-datei.jpg", "big": "https://pfad-zur-datei.jpg", } }, So viel von meiner Seite aus
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.