Jump to content

Joker

Verifiziert
  • Content Count

    1,590
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    35

Everything posted by Joker

  1. Dann kann es ja spätestens zum nächsten Wochenende losgehen
  2. Im Bereich Digitalisierung und Technik ist der Park meiner Meinung nach nicht wirklich gut drauf. Da sind andere Parks schon viel weiter, selbst das Toverland hat ein besseres Konzept für seine Schließfächer, welches einfach verständlich ist und auch ältere Menschen bedienen können. Selbst ein Movie Park ist schon seit Ewigkeiten in der Lage überall Kartenzahlung zu akzeptieren, das Phantasialand hat da gerade Neuland betreten. Dass Jahreskartenbesitzer bis vor einigen Jahren noch regelmäßig jede Saison nicht mehr im System zu finden waren spricht auch Bände. Das Phantasialand ist der Meister der Thematisierung, aber gleichzeitig im Neuland unterwegs...
  3. Und am Ende liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte. Chiapas ist thematisch viel schöner als die alten Wildwasserbahnen und der Fahrkomfort wurde bis auf die genannten Mängel und die Bügel enorm verbessert. Das ist aber in den letzten zwanzig Jahren auch bei anderen Wasserbahnen bereits der Fall, die Mängel lassen sich deshalb auch nicht auf Innovationen schieben. Auf dem Weg des Phantasialands war man in den Islands of Adventure schon in den Neunzigern, da wäre also mehr drin gewesen.
  4. Es wurde ja gesagt, dass der Area 51 Bereich erst bei dem Fotohäuschen beginnt. Bis dahin hat man einen Übergang geschaffen, deswegen vermutlich auch ein Schriftzug, der besser zur Studio Optik am Eingang passt.
  5. Ist ja auch total lustig, wenn Leute ihre Flaschen mit Leitungswasser auffüllen. Das machen viele Familien so, weil man auch gerne mal was kühles trinkt ohne dabei direkt jeweils 6 Euro für einen Liter bezahlen zu müssen.
  6. In den USA zahlt man für einen Parkeintritt auch über 100 Dollar, entsprechend ist das prozentual gesehen wieder weniger als in diesem Fall. Der Vergleich führt doch auch nur dazu, dass sich die Parks in Europa die Hände reiben und sagen: "Ach stimmt, Disney nimmt ja auch 30 Dollar Parkgebühr, da sind wir ja schon fast eine karitative Einrichtung" In letzter Zeit werden in einigen Bereichen die Preise massiv erhöht, damit man den Eintrittspreis weiterhin künstlich unten halten kann.
  7. Ihr kennt doch noch gar nicht die neue Story. Glaube zwar auch nicht, dass das Theme im Inneren läuft, aber beurteilen kann man das ja nur im Zusammenhang mit einer Story. Vielleicht will man gar keine gruselige Stimmung mehr vermitteln.
  8. Ich denke ja mal, dass man die 5 Euro wieder bekommt. Ansonsten bitte jetzt den Shitstorm von den Leuten, die sich beim Movie Park über die zu hohen Gebühren beschwert haben... 3,2,1...
  9. Das neue Area 51 Logo gefällt mir richtig gut und der Soundtrack hört sich auch schon einmal interessant an. Man hat sich finde ich etwas an Filmen wie Pearl Harbor oder Armageddon orientiert, passt aber ja in diesem Zusammenhang wirklich gut.
  10. In Statistiken haben deutsche Familien auch 1,5 Kinder. Schneiden die das zweite jetzt alle in der Mitte durch? Schlagt mich tot, aber wäre es nicht schöner, wenn Eltern nur ein oder zwei Kinder bekommen statt 1,5?
  11. Vor 40 Jahren hat 99% des Forums den Park noch nicht besucht und war vermutlich noch nicht einmal auf der Welt. In den letzten zwei bis drei Jahrzehnten hat der Park natürlich immer seine Einzigartigkeit herausgestellt, dies aber nie so arrogant wie beispielsweise ein Europa-Park, der auch schon mal auf die Idee kam Roland Mack auf seine Getränkebecher zu drucken. Seit der Park aber wieder die Parkscout Auszeichnung für den besten Freizeitpark erhalten hat, geht es bei Werbung nur noch um Weltrekorde, weltbeste Attraktionen, usw. Wie wenig steht man eigentlich hinter dem VR Konzept, wenn man es als das weltbeste bezeichnen muss? Normalerweise sollte es doch reichen, wenn man mit einem einzigartigen VR Family Coaster wirbt, in der näheren Umgebung gibt es eh keine Konkurrenz, selbst viele Leute hier aus dem Forum sind noch nie eine VR Achterbahn gefahren.
  12. Vorher hat man sich ja wenigstens noch auf irgendwelche Awards bezogen, jetzt gibt man sich schon einfach selbst die Auszeichnungen. Hätte da noch ein paar Vorschläge: River Quest - Das weltbeste Rafting, welches seit Jahren nur mit einem Lift betrieben wird Chiapas - Die weltweit beste Wasserbahn, die mit einem riesigen künstlichen Wasserfall betrieben wird Bodenständigkeit scheint das Phantasialand nicht mehr zu kennen.
  13. Na dann ab sofort immer fleißig 50 Euro pro Besuch ausgeben, damit man am Ende auch 20 Euro Rabatt bekommt
  14. Die Frage ist halt, ob mit dem Wassereinbruch nur der Effekt beim Bildschirm gemeint ist oder der große während der Rückwärtsfahrt.
  15. Das Toverland ist eigentlich immer leer, selbst bei den Events wartet man auf eine Fahrt mit Fenix und Co. höchstens 20 Minuten.
  16. Ich glaube den Ride OPs macht kein vernünftiger Mensch einen Vorwurf. Aber einen seit mehreren Monaten defekten Aufzug in Kombination mit den Wasserfällen bei Chiapas sind einfach unwürdig für das Phantasialand. Wenn man dann noch direkt lesen muss, dass es wirklich daran liegt, dass man keine Kapazitäten für Neuheiten und die Pflege der alten Attraktionen hat, dann ist das für mich ein klares Zeichen dafür, dass man sich übernommen hat. Der Park könnte auch einfach mal in die Offensive gehen und besser kommunizieren, stattdessen müssen hier fleißige Ride OPs ihre Freizeit opfern, um die Fans aufzuklären. Manchmal frage ich mich, ob wir hier noch vom Phantasialand reden...
  17. Joker

    Elsstones?!

    Das hat glaube ich jeder verstanden und da wird dir auch niemand widersprechen. Es geht eher darum, dass man sich direkt ängstlich distanziert und mit dem Team Account reagiert. Der Park wird sich schon denken können, dass das Forum nichts damit zu tun hat. Und selbst wenn wird der Stein halt entsorgt, Ende der Geschichte.
  18. Joker

    Elsstones?!

    Das Phantasialand wird hoffentlich keine Mühen scheuen und rechtliche Schritte einleiten! Bemalte Steine im Park verteilen...
  19. In einem drittklassigen Freizeitpark sind das natürlich Probleme, aber beim Phantasialand?
  20. Kurz vor den Sommerferien ist ein Besuch im Movie Park leider wirklich auffällig unangenehm. Ich glaube in fast allen Parks wird es da extremer, auch im Toverland sind mir Jugendgruppen aufgefallen, aber im Movie Park ist es leider wirklich besonders stark.
  21. Nass und richtig nass ist aber eben ein großer Unterschied. Es ist doch einfach auffällig, dass viele Leute den Zustand von Chiapas nicht mehr als schön wahrnehmen und die Bahn am Anfang einfach mehr Spaß gemacht hat. Ob es da hilfreich ist, wenn man sich über die Wahrnehmung anderer User lustig macht, ist fraglich. Ich bin mir sicher, dass viele User sich sehr viel massiver über Chiapas beschweren würden, wenn die Bahn nicht in Brühl stehen würde. Es gibt einfach mittlerweile objektive Mängel, die der Park eben ändern könnte. Warum regt das scheinbar viele Menschen auf? Weil es eben nicht die einzige Attraktion ist, bei der nach einigen Jahren im Betrieb Effekte nicht mehr funktionieren oder insgesamt der Eindruck entsteht, dass man sich nicht mit voller Energie um seine alten Schätze kümmert. Hier regen sich die wenigsten Leute auf, weil sie wirklich ein paar mehr Spritzer auf der Kleidung stören, es geht um den Eindruck, den die Anlage vermittelt. Und der ist für das Phantasialand meiner Meinung nach nicht ausreichend. Das sagt im übrigen viel darüber aus, wie positiv man den Park eigentlich sieht. Im Movie Park wäre der Zustand von Chiapas zu erwarten, aber in Brühl ist man es eigentlich schon gewohnt, dass man nur das beste präsentieren will. Die Pflege "alter" Attraktionen ist da leider eine der wenigen Ausnahmen, wo der Park nicht glänzen kann.
  22. Die Lebensdauer der Halle ist begrenzt? Temple of the Night Hawk ist wohl eine der längsten Übergangslösungen der Welt und auch Fantissima ist für eine Übergangslösung in einer "ramponierten Halle" doch insgesamt ziemlich spitze. Ich kann das Argument einfach nicht mehr hören, dass die Zeit der Halle begrenzt ist. 18 Jahre lang hat man jedes Jahr den Abriss erhofft, jetzt gibt es die Crazy Bats und Fantissima hat man mit dem neuen Eingang auch für längere Zeit ausgelegt. Eine Übergangslösung über 18 Jahre ist für einen Park wie das Phantasialand eigentlich vollkommen inakzeptabel, deswegen kann man wohl froh sein, dass man sich jetzt an VR getraut hat. Das führt aber am Ende zur Schlussfolgerung, dass man eben auch 18 Jahre Zeit hatte, eine Klimaanlage zu installieren. Das ist nicht passiert, obwohl ansonsten bei Fantissima meiner Meinung nach das aller meiste richtig gemacht wurde. Es ist für mich vollkommen unverständlich und bei einer Show mit dieser Qualität sollte das eigentlich Standard sein, bei allen anderen Dinner Shows oder Musicals, die ich besucht habe, ist das der Fall. Man sieht aber auch an Attraktionen wie Chiapas oder dem Wartebereich der Winja's, dass der Park aus welchen Gründen auch immer große Probleme einfach über viele Jahre laufen lässt. Das Feedback der Fans ist in dieser Richtung extrem eindeutig, trotzdem passiert da oft gar nichts. Ich würde mir wünschen, dass man dafür irgendwann mal eine logische Erklärung vom Park bekommt, aber ich fürchte, dass es sich aus wirtschaftlicher Sicht nicht lohnt, diese "Probleme" zu beheben.
  23. Es braucht keinen heißen Frühsommer, damit es dort zu heiß ist. Es ist bereits bei mehr als 20 Grad und Sonnenschein viel zu warm. Das hätte man wissen können.
  24. Joker

    [Berlin] Lilli's Café

    Ich war im Jahr 2018 mehr als 10 Mal im Park, jedes Mal weit über eine Stunde nach Parkschluss wurde ich noch in der Gastronomie bedient.
  25. Auf jeden Fall ist es bei warmen Temperaturen unerträglich heiß. Ob es gar keine Klimaanlage gibt, kann ich nicht sagen. Sie scheint jedenfalls nicht zu funktionieren.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.