Jump to content

Joker

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    1.377
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    32

Joker hat zuletzt am 17. Februar gewonnen

Joker hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Joker

  • Geburtstag 23.07.1992

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Langenfeld

Letzte Besucher des Profils

3.089 Profilaufrufe
  1. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Jetzt war ich nur leider auch sehr oft im EP und kann von einigen Tagen berichten, wo man relativ lange warten musste. Es ist auch klar, dass man nicht auf einmal 60 Minuten wartet, bei der Mamba und River Quest wartet man wegen neuer Thematisierung auch nicht plötzlich viel länger. Es geht auch nicht nur um die reine Wartezeit, die Zufriedenheit der Gäste ist entscheidend. Und die steigt eben, wenn man auch entspannte Fahrten hat, die nicht vergammeln. Aber wir drehen uns im Kreis. Es gibt verschiedene Positionen und das Phantasialand ist in einer entscheidenden Phase. Das kann eben gut gehen oder nicht. Die Rabatte sahen mir, dass nicht alles so schön ist, wie es dargestellt wird.
  2. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Du stützt deine Thesen auf einen einzigen Besuchstag? Gewagt... An deinen Ausführungen bei Efteling sieht man eben auch, dass deine Wahrnehmung da nicht den Tatsachen entspricht. Symbolica war übrigens eine der wenigen neuen Darkrides, der ein ähnliches Investitionsvolumen wie die Achterbahnen im Phl hatte. Man muss also wenn mit gleichem Budget rechnen, dann funktioniert das auch. Madame Freudenreich war natürlich viel günstiger und wird trotzdem gut angenommen. Das Endlossystem lässt es nur nicht immer so wirken.
  3. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Madame Freudenreich, Familienattraktionen im Hansa Park, Symbolica in Efteling, Merlin's Quest im Toverland. Ich kann dir mindestens genau so viele ruhige Fahrgeschäfte nennen, also geht deine Theorie nicht auf.
  4. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Es läuft ganz offensichtlich nicht gut genug, sonst müsste man nicht zwei Eintrittskarten für 34€ anbieten. Das kann man auch nicht mit Gastronomie schön reden, denn um diesen Rabatt wieder einzufahren, müsste der normale Kunde weit über 50€ konsumieren. Ich bezweifle, dass das der Fall ist. Es spricht auch für sich, dass man die Aktionen immer weiter verlängert. Die Thrillfans kommen vielleicht dank Taron und Fly, aber die gut zahlenden Familien vielleicht auf Dauer nicht mehr. Die werden in vielen anderen Parks in Deutschland und Umgebung mehr berücksichtigt. Ich finde viele Entwicklungen der letzten Jahre jedenfalls sehr untypisch, weil die gesamte Branche teilweise in ganz andere Richtungen geht, aber ich hoffe natürlich, dass ich Unrecht habe und alles super läuft.
  5. Joker

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Also mehr als ein paar angestrahlte Rohre sollte man beim Phantasialand schon erwarten können.
  6. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Wieso nachträglich? Das war von Anfang an so geplant...
  7. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Das ist eine unbegründete Aussage. Da gibt es wie schon erwähnt genug andere Parks, wo das funktioniert hat. Wie willst du eine Diskussion über die Ausgewogenheit im Phantasialand führen ohne das mit anderen Parks abzugleichen? Bisher wurde dieses Argument immer gebracht, wenn die Argumente ausgehen. Efteling hat parallel zu den Thrillattraktionen aber eben immer noch Märchen im Märchenwald ergänzt, Darkrides aufgewertet oder andere kleinere Neuheiten für die ganze Familie geboten. Im Phantasialand gibt es seit dem Abriss der Westernstadt in der Hinsicht nichts neues, das kritisiere ich. Tut mir leid, aber das ist unfreiwillig komisch. Ich bin seit dem Vorgängerforum Phantasialand-Fanpage hier unterwegs, da haben Leute schon prophezeit, dass ja bald die Darkrides renoviert werden. Das ist nur leider mehr als zehn Jahre her. Und genau diesen Bereich kritisiere ich. Vielleicht wird ja bald auch der Temple renoviert oder Deutschlands einzigartiges Pirates in 4D (denn 3D reichts uns nicht, im Jahre 2018/19...) bekommt einen neuen Film. Da hast du bewusst falsch gelesen und tust so, als würde ich behaupten, der Park wäre insgesamt ungepflegt. Fakt ist aber, dass ich nur vom Bereich Darkrides und Familienfahrgeschäfte rede. Die Investitionen, um Black Mamba und Co. zu verbessern habe ich alle zu 99% positiv bewertet und mich darüber gefreut. Die Black Mamba Felsen fand ich nie wirklich schlecht, trotzdem schön, dass man sie erneuert hat. Wenn aber eben King Kong und Co. im Wasser verschimmeln (ja, bewusst überspitzt, bevor mir das auch am Ende vorgeworfen wird), dann ist das eben nicht würdig für Deutschlands besten Freizeitpark.
  8. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Deswegen ist in Efteling der Traumflug auch eine der beliebtesten Attraktionen überhaupt... Im übrigen sind die Darkrides ohne Lizenz bei Disney meistens sogar viel besser besucht. Es mag sein, dass man im Moment viel auf Lizenzen setzt, jedoch ist die Beliebtheit von Haunted Mansion und Co. immer noch so groß wie damals. Die Darkrides im Europa-Park haben alle eine extrem gute Kapazität. Auch das Voletarium kann viele Besucher aufnehmen. Meistens sinken dort aber im Laufe des Tages die Wartezeiten, weil nur wenige Leute wieder zurück zum Eingang gehen. Morgens und abends hat man dort aber meistens 90 Minuten Wartezeit trotz 1400 Personen pro Stunde Kapazität. Es ist auch logisch, dass die Achterbahnen trotzdem die Hauptattraktion sind, jedoch sind gute Darkrides eben entscheidend für das Gesamterlebnis.
  9. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Ich möchte eine gute Mischung von Attraktionen, wie man sie eben in jedem Freizeitpark bekommt. Also können zum richtigen Zeitpunkt Achterbahnen und Darkrides mich überzeugen. Ohne 1x zahlen 2x Spaß würden die meisten Leute auch nur höchstens einmal im Jahr kommen. Dass der Park trotzdem keine höheren Besucherzahlen erreicht, obwohl er schon die nächste Achterbahn ankündigt, spricht Bände. Warum ist denn keiner mehr damit gefahren? Weil ALLE Darkrides im Phantasialand einfach schlecht gepflegt waren. Es gab fast nie richtige Neuerungen, das Zauberer von Oz Fiasko ist das beste Beispiel, wie man eine Umgestaltung einer Szene nicht machen sollte. Auch der HeHo Rikschafahrer, der bei vielen Menschen Kultstatus hatte, wurde schlechter ersetzt. Da muss man sich eben einfach mal anschauen, wie es richtig geht. In Efteling kann trotz immer mehr Thrill jeder Darkride überzeugen. Zusätzlich wird sogar noch ein neuer gebaut, weil es die Jahre davor viele Thrillattraktionen gab. Und sogar die Thrillattraktionen bekommen Animatronics bzw Darkride Elemente verpasst. Bei einem Freizeitpark, der laut Manuele Löffelhardt überall Geschichten erzählt, will ich diese eben auch sehen. Es werden Millionen in die Thematisierung einer Black Mamba gesteckt, obwohl diese auch nicht mehr unbedingt die höchsten Wartezeiten generiert. Sehr häufig ist die Bahn sogar nur mit einem Zug unterwegs. Man macht dies aber, weil man es den Gästen schuldig ist, bei dem Eintrittspreis einen schönen Park zu präsentieren. Das hätte man vor Jahrzehnten auch bei den Darkrides tun müssen (mit deutlich geringerer Investitionssumme). Ich verstehe die Beweggründe, die Erweiterung kommt seit über zwei Jahrzehnten nicht, aber dann sollte man so langsam eben mal aus seinem Erweiterungstraum aufwachen und den gesamten Park pflegen. Man muss einfach insgesamt sagen, dass das Phantasialand das schlechteste Beispiel ist, um die Qualität von Darkrides zu beurteilen. Dafür muss man sich ganz andere Parks anschauen, die immer noch Millionen in ihre Themenfahrten stecken.
  10. Joker

    Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

    Das Problem bei der Darkride Diskussion ist eben der Horizont. Wenn der nur bis ans Ende von Europa reicht, dann sagt man, dass Darkrides keinen Wiederholungswert haben. Fliegt man aber mal über den großen Teich, dann kann man so etwas gar nicht mehr behaupten, weil man dann einfach gesehen hat, wie es richtig geht. Und das Argument, dass Darkrides nicht viele Leute anziehen, wurde schon mehrfach widerlegt. Es liegt häufig an der extrem guten Kapazität. Die Black Mamba ist auch schon seit Jahren nicht mehr wirklich voll, es sei denn der Park ist überfüllt, dann schafft es aber sogar die Rikscha auf mehr als 10 Minuten Wartezeit. Und auch Taron wird spätestens ab 2020 selten die 30 Minuten knacken. Das ist aber im Prinzip nicht wirklich wichtig, weil das Gesamtpaket in einem Freizeitpark plus eine gut beworbene neue Attraktion über die Besucherzahlen entscheiden. Maus au Chocolat ist bis heute gut besucht und das liegt nicht nur an der Interaktivität. Der Hauptpunkt ist, dass es sich um eine gut gestaltete, gepflegte Familienattraktion handelt. Die meisten Argumente gegen Darkrides kommen komischerweise immer aus dem Lager, die am liebsten jedes Jahr eine neue Achterbahn hätten.
  11. Vielleicht ist die Überarbeitung der Wasserattraktion auch die große Überraschung?
  12. Joker

    Weg 2019: Huracan

    Der Tausch wäre überhaupt nicht nötig gewesen normalerweise. Da gibt es nichts schön zu reden.
  13. Joker

    Weg 2019: Huracan

    Breakdance, Magic und Wellenflieger sind noch da...
  14. Joker

    Weg 2019: Huracan

    Das wird ja immer besser. Der Heide Park ist einer der wenigen Parks, wo ich das Bashing total verstehen kann.
  15. Joker

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Könnten auch einfach die Weihnachtskugeln sein... Und wieso sollte der Park auf einen frei zugänglichen Parkplatz Teile eines Fahrgeschäfts stellen? Memo an mich selbst: Ruhig bleiben, es ist Off-Season, da werden aus Träumen schnell Spekulationen.
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.