Jump to content

Tickets via Facebook etc. kaufen


Flopo
 Share

Recommended Posts

Hey zusammen, 

habe zu diesem Thema noch nichts Eigenes gefunden, daher öffne ich einfach mal einen neuen Thread :)

Und zwar geht es um das Thema "Tickets (ab)kaufen", zum Beispiel über Facebook(-Gruppen) oder ähnliches im Internet. 

Ich habe das jetzt einmal gemacht, und es hat glücklicherweise auch funktioniert. 

 

Mich würde aber interessieren, wie man da am besten vorgeht, wie man sich absichert. Denn am Ende kauft man ein Ticket, bekommt es auch geschickt, aber der Verkäufer löst es trotzdem ein, und man merkt es erst am Einlass. 

 

Bin gespannt auf eure Erfahrungswerte und Tipps, tauschen wir uns aus :)

Link to comment
Share on other sites

Über Facebook finde ich sehr schwierig. E-Bay ist da noch am besten wenn man darauf achtet wer der Verkäufer ist:

1) Wie alt ist der Account?

2) Wie aktiv ist der Account?

3) Ist der Verkäufer gut bewertet?

4) Nur gegen faire (nicht zu günstig) und monetäre Zahlungen (also keine Gutscheine oder so ein Schwachsinn)

 

Joa und dann halt bisschen beim schreiben drauf achten wie der Verkäufer so wirkt.

 

Am Ende bleibt natürlich Restrisiko und man muss auf sein Bauchgefühl hören 🤷🏼‍♂️

Es bleibt halt ein Ticket von inoffizieller Quelle...

Link to comment
Share on other sites

Ich würde heutzutage tatsächlich nie (!) von Privat Eintrittskarten kaufen. Das Risiko, dass die Karte nicht gültig ist da diese gefälscht oder schon eingelöst wurde wäre mir zu hoch. Dabei muss dies noch nicht mal absichtlich sein: Da man die Karten heutzutage ja teilweise elektronisch bekommt, kann dies durchaus mal passieren, dass die Codes unfreiwillig geleaked werden. Zb. weil man vor Vorfreude Fotos von den Karten gemacht hat um dies auf Facebook zu posten o.ä.

 

Mit dem PayPal Käuferschutz wiegt man sich natürlich auf sicherer Seite. Ist auch mein bevorzugtes Zahlungsmittel. Aber private Verkäufer werden in der Regel keinen Käuferschutz akzeptieren (ich selbst auch nicht, wenn ich verkaufe). Und selbst wenn, regelt der Käuferschutz meist eher nur, dass Ware geliefert wurde. Ob PayPal tatsächlich noch reagiert, wenn du nach X Wochen erst am Einlass merkst das etwas nicht funktioniert, ist fraglich. Vielleicht, vielleicht auch nicht.

 

Wie kreativ man tatsächlich selbst mit PayPal perfekt betrügen kann, sieht man ja am "Dreier Trick":

- Person A verkauft ein Produkt auf Kleinanzeigen.

- Person B will das Produkt kaufen.

- Person B inseriert nun ebenfalls das Produkt.

- Person C möchte das Produkt von Person B kaufen.

- Person B gibt Paypal Daten von Person A an.

- Person C überweist Geld an Person A.

- Person A erhält Geld und schickt Ware an Person B.

- Person B taucht mit Ware unter.

 

In diesem Fall wird wohl Person C sich irgendwann das Geld zurück holen, weil der keine Ware bekommt. Und Person A bleibt auf den Schaden sitzen.

 

Link to comment
Share on other sites

Was ich eine ganz spannende Frage finde: Auf vielen Tickets steht ja, dass übertragbar, aber Weiterverkauf ausgeschlossen. 

 

Hier sind die Praxistauglichkeit und Urteile sowie Warnungen und Urteile aufgelistet: https://www.sueddeutsche.de/geld/eintrittskarten-weiterverkaufen-was-beim-weiterverkauf-von-tickets-erlaubt-ist-und-was-nicht-1.2822867. Ohne juristisch beraten zu können/dürfen/wollen, würde das für mich heißen: Gleicher Preis, am besten im eigenen Umfeld kaufen/verkaufen oder als Geschenk nützen. Alles andere kann einem böse um die Ohren fliegen. Die Bedenken von @migo315 teile ich im vollen Umfang. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...