Quantcast
Jump to content

Sascha Berger

Members
  • Content Count

    582
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by Sascha Berger

  1. Und was bitte schön nutzt es mir mich zu beschweren wenn sich auch dann nichts an der Grundlage des fehlenden bzw. auch unmotiviertem Personal ändert? Eine Antwortmail mit „ wir hoffen Sie bald wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen“ hilft mir nichts wenn bei meinen schon recht spärlichen Besuchen eigentlich immer was negativ auffällt.
  2. Also da muss ich sagen, die Bar befindet sich in einem vier Sterne Hotel und die Getränke sind nicht gerade günstig. Da kann man erwartet bedient zu werden und nicht an der Bar zu bestellen. Das ist keine Dorfkneipr in der Eifel.
  3. Hallo zusammen, ich weiß, das ich mir mit diesem Beitrag auf viel Unverständnis stoßen werde, aber das war mein erstes Jahr ohne PHL Besuch. Wie konnte es dazu kommen? Auch ich hatte mal eine Jahreskarte, allerdings hieß die noch FunCard und in dieser Zeit habe auch ich den Park um die 20 mal in der Laufzeit besucht. Da dann der Park mit vergünstigten Karten nur so um sich geworfen hat und ich mit Geburtstag und EP-Jahreskarte und 2für1 Aktion auf 6 Besuche für rund 70€ gekommen bin, sah ich keinen Grund mehr mir einen Erlebnispass zuzulegen. Ausserdem fing ich an auch noch andere Parks zu besuchen und durch einen Wohnortwechsel ist die Anreise auch schwieriger geworden. Aber all das hat mich nicht abgehalten trotzdem den Park zu besuchen. Da ich nun auch mehrere Parks besuchte und vor allem im EP gemerkt habe das man auch ältere Attraktionen pflegen kann, was da PHL in meinen Augen nicht tut, sind meine Besuche immer weniger geworden und ich hatte sogar 2für1 Karten verfallen lassen. All das hätte ich ja noch irgendwie akzeptieren können, aber da ich bei meinen Hotelaufenthalten fast jedes mal negative Erfahrungen gesammelt habe und das für das Gesamterlebnis auch zählt, habe ich mich entschlossen den Park mal nicht mehr zu besuchen. Zu den negativen Erlebnissen gehören: Restaurant Bantu: Dort waren bei einem Besuch zwei Tische belegt und im Reservierungsbuch standen auch kaum Reservierungen drin. Wir wurden mit der Aussage weggeschickt das die Menge der Besucher für die Küche nicht machbar wäre. Hotel Ling Bao: Dort wollte ich beim CheckIn einen Tisch für eines der Restaurants vornehmen. Es wurde gesagt das das Restaurant voll wäre und in keinem Restaurant der beiden Hotels ein Tisch zu bekommen wäre. Abends dann gegen 20.30 am Restaurant vorbei, es waren definitiv noch Tische frei, jedoch bekamen wir nichts zu essen. Auf Nachfrage via Email bekam ich die Antwort das reservierte Tische den ganzen Abend frei gehalten werden, was mich verwunderte, da ich bei einem anderen Besuch auf Nachfrage mitgeteilt bekommen habe, das eine Reservierung nach 15 min. verfällt. Dragon Bar: Nicht nur das man hier Glück haben muss das die Bar mal geöffnet hat, ein Unding ist es meiner Meinung nach das man innerhalb von zwei Stunden nur zwei Getränke bekommt. Beim Park selbst, habe ich Immer öfter das Gefühl, das man nur für die Neuheiten den Eintritt bezahlt und die alten Attraktionen einfach nebenher mitlaufen. Dazu zähle ich insbesondere die HT und die GR. Die sind nur noch ein Schatten ihrer Selbst und werden nur noch verkommen gelassen. Das man auch alte Attraktionen in Schuss halten kann sieht man z.B. am Geisterschloss im EP. Auch Piraten von Batavia gehörten hier zu. Ich hatte auch mal während einer Wintersaison eine Currywurst in Alt Berlin gegessen. Da kam mir nur der Gedanke: Schade das hierfür ein Tier gestorben ist. Irgendwie völlig geschmacklos und ein einfaches Aufbackbrötchen dazu. Es gab Jahre, da war eine Currywurst ein Highlight für mich, aber das ist auch schon länger vorbei, nachdem man nicht mehr auf die eigenen Gewürzmischung gesetzt hat. Alles in allem ist das PHL für mich, was das Gesamtpaket und nicht die Qualität der neueren Attraktionen angeht, auf eine Stufe mit dem MP gesunken und schafft es gerade noch unter die TOP 10. Es gab allerdings auch etwas was ich in diesem Jahr vermisst habe. Nein, es war nicht Taron, es war das Eis. Alles in allem, werde ich das PHL immer noch besuchen auch wenn nicht mehr in der Häufigkeit wie früher und auch bestimmt nicht mehr jedes Jahr. Mein nächster Besuch wird nach der Eröffnung von Rookburgh sein. Ich werde bei meinen Besuchen die Möglichkeit der EP-Jahreskarte oder auch meines Geburtstags nutzen. Wenn ich das Gefühl bekomme, das sich an der Politik des Parks was ändert und auch irgendwann der Gast und nicht die Gewinnmaximierung im Mittelpunkt steht, werde ich den Park auch wieder öfter besuchen. Sorry für den langen Beitrag, aber ich freue mich schon auf die folgenden Diskussionen.
  4. Das war mal so. Mittlerweile lässt es sich nicht mehr öffnen, da man die Konstruktion die das geöffnete Dach getragen hat vor ein paar Jahren entfernt hat.
  5. Die Wintersaison ist ja auch um einiges kürzer, da sagt man halt generell bis mindestens 19 Uhr. Vielleicht gibt es auch nicht dieses massiven Spitzen wie im Sommer.
  6. Es wird aber gerade an Silvester nicht länger wie 19 Uhr sein, gerade wegen der Events. Vlt. noch eine halbe Stunde mehr, je nach Andrang, aber das wars dann.
  7. Man ist im Rafting vor dem ersten Wellenbecken durch einen Tunnel gefahren, dort gab es halt ein Feuer was etwas in die Länge gezogen war. Wurde mit Gas betrieben. Kann man bestimmt auf dem ein oder anderen Onride erkennen.
  8. Gebt Euch doch endlich mal damit zufrieden das außer einem Abriss mit dem Dingen nichts mehr passiert. Sonst hätte der Park damit schon was gemacht.
  9. Da brauche ich jetzt mal technische Erklärung. Zwischen den Abschüssen kommt doch immer so ein Catchcar zurückgefahren, welches unter den Zug fährt. Ist das nicht eher der Hinweis für Hydraulik via Kabel oder gibt es hier mehrere Varianten mit so einem Catchcar.
  10. Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache. Mir tun die Mitarbeiter nicht leid. Genau dafür werden die bezahlt. Und genau dafür das man dort freundliches Personal vorfindet, auch wenn die Attraktion geschlossen ist, zahlt man seinen Eintritt. Wenn jemand vom Personal das nicht verkraftet, hat derjenige sich den falschen Job ausgesucht.
  11. Bei der Mamba war die Abfertigung in den ersten zwei bis drei Jahren auch richtig gut. Erst dann fing es an mieser zu werden.
  12. @Volker: Wenn man das ganze Voting mal auf Europa/Deutschland beschränkt, taucht das PHL sehr wohl auf.
  13. Ich habe zwar nich den EP, sondern eine andere Jahreskarte, aber mit der hat man den Eintritt inkl . Fahrten. Habe ich mal direkt beim Park angefragt. Ich gehe stark davon aus das es mit dem EP genau so ist.
  14. Je nachdem von wo und wann Ihr kommt, solltet Ihr überlegen ab Brühl-Mitte bzw. Weilerswist mit der 985 zu fahren. Wenn Ihr ein Ticket bis Brühl habt bzw. direkt bis Berggeiststr. bucht und innerhalb des VRS bzw. z.B. Schöner Tag Ticket NRW ist dieser Bus im Preis mit drin und Ihr könnt Euch die drei Euro für den Shuttle sparen.
  15. Ich antworte dann auch mal. Falls Ihr nicht unbedingt in der Hauptsaison fahren wollt, kann ich die Nebensaison Februar/März empfehlen. Da sind dann auch die Preise in den Hotels sehr moderat. Dieses Jahr hatten wir in diesem Zeitraum für drei Übernachtungen / 4 Tage Eintritt inkl. Vollpension 390€ im Sequia Lodge gezahlt. Von dort kann man auch zu Fuß zum Park und da man über das Village dort hin gelangt sind dort die Wartezeiten für die Security-Kontrolle recht kurz, da die meisten doch eher über den Eingang vom Parkplatz aus kommend kontrolliert werden. Generell empfehle ich auch die Schließung einzelner Attraktionen zu beachten, wenn gerade eine Attraktion oder mehrere Attraktionen die man fahren möchte geschlossen sind, empfiehlt sich ein anderer Termin.
  16. Was ist mit den anderen Familienattraltionen wie Wakobato und Hotel Tartüff oder auch dem Wellenflieger? Da ist doch etwas mehr passiert als „nur“ MaC und Chiapas. Und das alles zwischen Talocan und Taron. Und mit RAIK hat man ja auch eine Familienattraktion eröffnet.
  17. Der Brandschutz dort hat den gesetzlichen Bestimmungen entsprochen. Von daher muss man sich nicht über besseren Brandschutz Gedanken machen. Die Stellenanzeige war laut einem anderen Forum wohl schon kurz vor dem Brand online, von daher besteht auch hier keinerlei Zusammenhang.
  18. Ich beantworte mal die Frage von Tim. Der Park sollte Samstag bis 20 Uhr geöffnet sein. Im EP ist es eigentlich so, das man bei allen Attraktionen bis zu diesem Punkt in den Anstellbereich kommt. Kleine Ausnahme ist bei Öffnungszeiten jenseits der 19 Uhr Silverstar.
  19. Ich denke das die Wasserversorgung für normale Szenarien schon ausreichend vorhanden war. Ich denke mit so einer raschen und flächendeckenden Ausbreitung hat im Voraus einfach niemand, sei es der Park selbst oder ein Brandschutzbeauftragter der Feuerwehr, gerechnet, so dass es bei diesem Ausmaß zu einer Unterversorgung des Löschwassers kommen konnte. Und ob es hier größere oder kleinere Probleme waren ist ja auch noch nicht klar.
  20. Das mit den Hotels habe ich mal versucht, damals hieß es, es sei nur möglich wenn man Hotelgast ist, damit auch möglichst viele Hotelgäste bei Bedarf ihre Koffer unterbringen können. Ihr scheint ja vom Flughafen mit dem Zug zu fahren. Da würde ich einfach die Koffer in Köln am HBF einschließen und auf der Rückfahrt wieder dort abholen, ist die bessere Alternative als wieder zum Flughafen zu fahren.
  21. Ich stelle mit bei dem ganzen eine Frage die mich bei der Diskussion um die Informationspolitik des Parks nicht los lässt. War diese bei den Projekten Chiapas und Klugheit wirklich anders? Bei Klugheim kann ich mich persönlich nur an den Teaser der monatelang auf dem Monitor lief, an die Infos bei den Luken und an die paar Bilder kurz vor der Eröffnung via Facebook. Gabe es da mehr und habe ich es einfach nur verpasst? Oder kommt es einigen nur so vor das es wenige Infos gibt weil man Klugheim sich noch selbst mit den Infos versorgen konnte? Weil viel mehr wie jetzt bei Fly war das bei Klugheim meiner Meinung nach auch nicht. Man weiß bei Fly ja schon einiges, kann halt nur anderes wie bei Klugheim die Baufortschritte nicht beobachten. Aber wie gesagt, seitens des Parks habe ich bei Klugheim nicht das Gefühl das da wesentlich mehr kam als bei Fly.
  22. Über Sinn oder Unsinn dieser Regelung zu diskutieren bringt wahrscheinlich recht wenig. Es wird wahrscheinlich Vorfälle gegeben haben, die den Park zu dieser Regelung gebracht haben. Was mich da mehr aufregt ist, das man zumindest bei schönem Wetter anscheinend keinen MA an den Eingang stellt der darauf achtet und die Besucher dort schon darauf hinweist. Das man das dann erst nach ein oder zwei Stunden Wartezeit erfährt ist schon mehr als dreist. Gesendet von iPhone X mit Tapatalk
  23. Natürlich kann der Park was dafür wenn man Abends keine Möglichkeit hat Essen zu gehen. Man hätte entweder die Restaurants etwas großzügiger planen können, Platz wäre da gewesen. Alternativ könnte man aber auch bei ausgebuchten Hotels den Gästen Plätze im Mandschu oder auch am Imbiss in DiA anbieten. Die Zugänge sind ja da, statt dessen lässt man die Gäste lieber essen beim Pizza-Service bestellen, dafür muss man ja kein Personal einstellen. Das sind relativ einfache Lösungen gerade in der Hochsaison, aber da lässt man die Gäste lieber selbst nach Alternativen schauen. Gesendet von iPhone X mit Tapatalk
  24. Hier ist aber der Unterschied das es in Rust genug Möglichkeiten gibt essen zu gehen und auch die Restaurants der EP Hotels ausreichend dimensioniert sind. Wenn man ohne Auto ins PHL reist und man in keinem der Restaurants einen Platz zum Essen bekommt, ist man froh darüber das man sich alternativ eine Pizza kommen lassen kann. Gesendet von iPhone X mit Tapatalk
  25. Taron wurde bei dem großen Sturm im Winter auch geschlossen, merkwürdigerweise ist der Wellenflieger gefahren Gesendet von iPhone X mit Tapatalk
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.