Jump to content

Transporter

Members
  • Content Count

    232
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    28

Transporter last won the day on June 17 2016

Transporter had the most liked content!

4 Followers

Recent Profile Visitors

2,457 profile views
  1. Ich kam heute auch zwei Mal in den Genuss von Crazy Bats und muss, grade nach der 2. Fährt ganz vorne, sagen, dass mir das außerordentlich gut gefallen hat! JA, die Q draußen ist nicht die schönste, JA, die Luft im inneren ist nicht die beste, das alles ist größtenteils auch einfach der alten Bauart geschuldet. Wenn es wieder was kühler wird, fällt das eh nicht mehr so auf. Aber vielleicht wird hier ja trotzdem noch was in Zukunft am Lüftungssystem optimiert! Es wäre zu wünschen, ich glaube aber nicht dran. Ich finde die Thematisierung völlig angemessen und stimmig, besser als alles was wir zu Zeiten des Tempels so „ertragen“ mussten sowieso! Die Station selbst, mit ihren Kronleuchtern und leuchtenden Eiswürfeln, ist da sicherlich das Sahnestück. Die Abfertigung und Aushändigung der Brillen fand ich für den ersten Tag schon sehr ordentlich, ich wusste jederzeit was zu tuen ist. Leider hat meine Brille beide Male fies auf die Nase gedrückt, als würde sofort eine Kante auf meine Nase drücken! Die Fahrt selber und den Film empfinde ich wirklich als sehr gelungen und stimmig. Besonders beeindruckend finde ich wie man die Attraktion selbst, das Knattern der Ketten oder das Einrasten in die Kette, im Film verarbeitet hat! Das ist wirklich genial und sehr kreativ gelöst! Die Musik ist ebenfalls gelungen, wobei sie gerne noch ein Tick lauter sein dürfte für meinen Geschmack! Ich finde Crazy Bats eine wirkliche Bereicherung für das Portfolio des Parks womit Jung und Alt noch viel Spaß haben werden!
  2. Also das was gestern dort zu Testzwecken auf eines der Bildschirmen lief war nichts wirklich Neues. Möchte da aber jetzt nichts genaueres vorwegnehmen. Ich hoffe noch auf ein bisschen neue Musik oder Soundeffekte, die vielleicht aus der Box kommen könnten.
  3. Gibt wohl keinen, hatte gestern unten am Stand gegenüber dem Chiapas Eingang gefragt.
  4. Ich hab mir als Musiker diesbezüglich auch schon einige Gedanken gemacht, auch schon etwas "konkreter"..! Wenn ich für die Produktion des Soundtrack verantwortlich wäre, würde ich direkt beim Thema Steampunk selbst ansetzten, bzw. der Grundidee. Zum einen die Verbindung von Altem mit Neuem und zum anderen die Idee, etwas bekanntes zu nehmen und in einen anderen Kontext zu setzen. An sich etwas, das in der Musik schon mehrfach praktiziert wurde bzw. ständig wird (Grundidee des HipHop, Verwendung von Samples etc.). Für mein Empfinden tut es bei dem Thema kein 0-8-15, rein orchestraler Soundtrack. Vielmehr muss sich der Soundtrack m.M.n. von allem anderen absetzten was man im Park (bis zu einem bestimmt Punkt auch darüber hinaus) bisher gehört hat. Nur so kann man, in meinen Augen, auch die Idee und das Gefühl von Steampunk musikalisch transportieren. Und das geht für mich in Richtung Retro-Futurismus. Musikalisch sind einem da eigentlich kaum Grenzen gesetzt. Ich persönlich würde bspw. in Richtung archaische Trommeln gepaart mit beinahe brachialen Synthesizer Pads (Pads = Klangflächen, bspw. zu finden beim Bladerunner Soundtrack) gehen. Ob der beauftragte Komponist ähnlich denkt wird sich zeigen! Ich hoffe jedenfalls SEHR, dass man seitens des Parks das große musikalische Potential dieses Themas erkennt und dem ganzen genügend Priorität einräumt. (Hoffe es war nicht zu fachspezifisch!:-) Btw, das Thema ist schon eher passend für den Spekulationsthread, wa?)
  5. Es ist in der Tat etwas schwer deine Aussageabsicht herauszufiltern!:) Ich versuche trotzdem mal darauf zu antworten: Man kann denke ich zu 99,9% von einem LSM-L-A-U-N-C-H (man beachte die Schreibweise!) ausgehen, da diese mittlerweile in der x-ten Generation vorliegen und sicherlich am wirtschaftlichsten für einen Park sein werden, aufgrund so gut wie keiner Verschleissteile, da alles ja kontaktlos funktioniert. Vekoma hat in der Vergangenheit auf einen anderen Hersteller dieser LSM-Module zurückgegriffen als es beispielsweise Intamin tut. Diese Module sind weitaus leiser als beispielsweise die bei Taron verbauten. Da bei F.L.Y. vermutlich der Launch nicht so im Mittelpunkt stehen wird wie bei Taron (das wäre zumindest etwas redundant), muss er wahrscheinlich auch keine Rekorde brechen, weshalb man keine endlos lange Launchstrecke benötigen wird.
  6. Nun haben wir vor Ort sogar eine Stütze, die quasi 1:1 bei Vekomas Testaufbau zu finden ist (war?) und man zweifelt immer noch am Hersteller!:D
  7. Nur kurz angemerkt zur VR-Thematik: Wenn man genau hinguckt kann man erkennen, dass der "Pilot" die Brille gar nicht aufhat sondern sie nur auf der Stirn sitzt. Das hätte man sicher anders gemacht, würde es sich tatsächlich um VR-Brillen handeln. Aber auch sonst: Das PHL wird nicht einen noch teureren Themenbereich als Klugheim erschaffen nur um dann den Insassen VR-Brillen zu verpassen. Das halte ich für so gut wie ausgeschlossen. Ein weiteres Argument was gegen Brillen sprechen würde, wäre der von vielen vermutete Darkride-Part (auf den auch ich hoffe). Hier müsste man dann erst die Brille aus und wieder anziehen..während der Fahrt. Kurz: Ich glaube nicht an VR!:) Ich glaube eher, dass uns hier ein weiterer Top-Coaster erwarten wird, der vor allem auch durch seine thematische Einbindung in den Themenbereich überzeugt.
  8. Warum widersprüchlich? Es könnte auch einfach beides kommen! Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie man die Zeppeline in die Themenwelt einbindet bzw. ob sie mehr als eine dekorative Funktion erfüllen werden.
  9. Da muss ich dich korrigieren, genau genommen heißt "Airrail" übersetzt "Luftschiene", "Luftbahn" etc. Klingt für mich deshalb nämlich auch stark nach irgendetwas schienengebundenen. Und man würde es wohl kaum "LUFTschiene" nennen, wenn das ganze nur am Boden stattfinden würde, weshalb ich zumindest einen klassischen Darkride ausschließe, der sich nur auf einer Ebene aufhält. Was deinen Kommentar zum vierten Punkt betrifft bin ich voll bei dir. Grade wenn es, wie du ja auch sagst, Rookburgh eines der abgeschlossensten Bereiche des Parks werden wird, kann ich mir gut vorstellen, dass das Erlebnis an sich sehr intensiv/spaßig werden wird, allein schon, weil der Themenbereich einen umhauen wird (Stichwort Eric Daman, der von einem noch höheren Detailgrad gegenüber Klugheim spricht). Ich wünsche mir persönlich sehr, dass man eine richtige schöne Geschichte um diese "Airrail Company" baut. Ich stelle sie mir zur Zeit ein bisschen wie die "Weyland-Yutani Corporation" aus den Alien Filmen vor, also ein Megakonzern, der zwar unglaublich fortschrittlich ist, dafür allerdings auch mal über Leichen geht.
  10. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und sage, dass es sich bei den vorher gezeigten drei Bögen um eben diesen Verkaufsstand (Theke) handelt (man kann im oberen Bild der Collage auch sehen, dass die Nieten entlang von drei Querbögen gesetzt wurden). Die Perspektive des zuerst geposteten Fotos vom Phantasialand ist in der Tat gemein!:)
  11. Ich finde das eine klasse Idee und hatte mir genau das schon letzte Saison gewünscht! Hat für mich ein wenig Hafenflair. Jetzt würde ich mir noch 3-4 Hafenlaternen um das Becken rum wünschen! :-P Samstag kann nicht früh genug kommen....!
  12. Ich habe mich zu dem Thema bisher immer bedeckt gehalten, auch weil ich nicht so viel von wilden Spekulationen halte (und zur Zeit ist ALLES Spekulation). Sicherlich wird der Park das neue Projekt früher oder später ankündigen...damit rechne ich jedoch frühestens Anfang der nächsten Sommersaison, zumal das mit dem Jubiläum zusammenfällt und somit ein guter Zeitpunkt wäre das bisher größte bzw. teuerste Projekt in der Parkgeschichte anzukündigen (nach Klugheim sowieso kaum vorstellbar). Ich würde darauf wetten, dass man noch mehr als beim Bau Klugheims darauf achten wird, dass möglichst alle Informationen und Fortschritte ausschließlich vom Park selber veröffentlicht werden. Daher gehe ich von deutlich weniger Fotos (von Usern) aus als wir sie noch im Falle von Klugheim bekommen haben. Zumindest schließe ich das aus den Aussagen der Hauptverantwortlichen, die sich zu dem Thema (Foto-Situation während der Klugheim Baustelle auch in Bezug zur neuen Baustelle) beim Klugheim-Premieren-Event geäußert haben (mehr möchte ich dazu auch gar nicht sagen). Bei einem bin ich mir jedoch 100% sicher: Der Park wird uns alle überraschen, genauso wie es bei Klugheim war (..und der Park WILL uns überraschen, daher rührt auch die immer strenger werdende Foto-Politik)! Und ich möchte eines zu bedenken geben: Das ist vorerst wohl die letzte richtige Parkerweiterung und es ist (zumindest offiziell) noch völlig unklar ob und wann der Park mit einer zusätzlichen Erweiterung rechnen kann. Man wird etwas bauen, was möglichst lange möglichst viele Besucher dauerhaft anziehen kann, auch international. Unabhängig davon, was es letztendlich wird!
  13. Die Dinger heißen STATOREN! Nicht StRatoren! Und ich finde es amüsant, was ein Wasserschlauch doch für rege Diskussionen und Mutmaßungen auslösen kann! Er wird vor allem dort sein wo er ist, weil es dort Anschlüsse und Wasserbecken gibt und es darum dort am einfachsten und schnellsten zu realisieren war. Dort ist er übrigens schon mindestens seit Montag. Man wird sehen, ob es noch weitere Maßnahmen in die Richtung geben wird.
  14. Ich komm da vorm CA Eingang raus! :-P
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.