Quantcast
Jump to content

Akribori

Members
  • Content Count

    141
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Akribori

  1. Ich fand die Geschichte an sich schon merkwürdig, dass die Frau sich, nachdem gerade mal nach sechs Wochen noch kein Geld geflossen ist, direkt an die Presse wendet. Anscheinend hat der Park ja bereits an seine Versicherung gewendet und das geht halt auch nicht von heut auf morgen. Aber was ihr hier jetzt schreibt, finde ich die ganze Sache skandalös. Das der Express aber überhaupt einen Artikel daraus gemacht hat, ist schon ein wenig armselig.
  2. Der Europapark lässt die Offseason dieses Jahr auch fallen. Ich denke nicht, dass das was mit Rookburgh zu tun hat, sondern eher damit die bisherigen Verluste auszugleichen. Wenn Rookburgh bis dahin geöffnet wurde, sorgt das aber bestimmt auch im November für einen relativ gut gefüllten Park. https://www.badische-zeitung.de/der-europa-park-bleibt-im-november-geoeffnet?fbclid=IwAR353M1IL0DvqesbcGVa1PjC9oCdmacLAq8eJetgd8knvpH6T6JMZOsih-g
  3. Es scheint auch noch nicht das endgültige Bodenniveau zu sein. Ich bleibe dabei, dass die Tür einfach wegkommt und es sich um einen offenen Durchgang handelt.
  4. Gibt es eigentlich bei Lilli's wieder Baguettes? Im aktuellen Post vom Phantasialand wird schließlich mit einem Bild davon geworben. Würde mich total freuen bei meinem nächsten Besuch eins frühstücken zu können.
  5. Ich hoffe, dass die meisten Leute einfach zunächst die ersten Erfahrungsberichte abgewartet haben und dass dann jetzt mehr kommen werden.
  6. Das kann natürlich sein. Das fände ich aber bei der Größe des Parks echt extrem wenig.
  7. Das ist echt wenig, aber das galt wohl nur für die ersten Tage. Für Pfingsten rechnen sie mit 5000-6000 Besuchern.
  8. Also ich bestelle so gut wie nichts mehr bei Amazon, da ich Steuererleichterungspolitik und die Arbeitsbedingungen bei diesem Unternehmen nicht mehr unterstützen möchte. Klar bekommt man dort als Primekunde den Versand geschenkt und Prime Video dazu. Aber zu welchem Preis? Meiner Meinung nach Äpfel und Bienen. Doppelt sorry fürs OT.
  9. Ich denke der Park hat sich das ganze sehr gut durchgerechnet. Keiner weiß, wie sich die Bestimmungen der Niederlande zu unseren unterscheiden. Möglicherweise werden dort mehr Besucher pro qm zugelassen. Und keiner von uns weiß, wieviele Jahreskartenbesitzer es gibt und wieviel Geld jeder von diesen an einem Besuchstag im Park lässt. Tagesgäste lassen aber auf jeden Fall den Tageseintritt da UND gehen dann eventuell essen oder glaubt ihr, dass die Restaurants nur voll mit CK-Besitzern sind? Hier ein Artikel der zwar den Europapark betrifft, aber trotzdem interessant: https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/freizeitparks-in-der-krise-wir-verbrennen-jeden-tag-eigenkapital/25837224.html Mag sein, dass andere Parks ihre Jahreskartenbesitzer mehr hofieren, aber ich glaube wirtschaftlich ist es momentan einfach nicht anders möglich.
  10. Genau das habe ich auch gedacht, aber in den Kommentaren wird es anders erklärt und zwar, dass jeder Jahreskarteinhaber die gesamte Zeit vom 28.03. bis zum Ende der eingeschränkten Öffnung als Verlängerung erhält.
  11. Das man die Restlaufzeit seiner Karte angehangen bekommt.
  12. Es wird wohl tatsächlich die gesamte Zeit hinten angehangen, selbst wenn die Karte in der Zeit abläuft. Nur den kostenlosen monatlichen Eintritt kann man mit einer ungültigen Karte nicht mehr nutzen. Das finde ich schon großzügig vom Park, wenn man wie ich davon ausgeht, dass die Maßnahmen noch eine ganze Weile dauern. Das finde ich schon
  13. Seine Karte läuft eigentlich bis Anfang August und wenn der Park darüber hinaus die Besucherbegrenzung hat, wird danach die Restlaufzeit der Karte angehangen.
  14. Du kannst den "Einmal im Monat" - Eintritt noch nutzen bis der Park wieder normal öffnet, aber danach wird maximal die Zeit vom ursprünglich geplanten Saisonbeginn bis Anfang August angehangen.
  15. Ich denke der Europapark ist gezwungen so zu handeln, um überhaupt wirtschaftlich arbeiten zu können. Natürlich ist es schade, wenn man für diese Zeit die Karte nicht wirklich nutzen kann, aber wie schon gesagt wurde, man kann es nicht allen recht machen und die Zeit ist ja nicht weg. Vielleicht ist es ja möglich eine Karte für den letzten Tag des Monats zu bekommen und eine für den ersten, dann hätte man ja zwei Tage hintereinander.
  16. Ich habe es so verstanden, dass das nur bei bereits bestehenden Hotelbuchungen gilt.
  17. Zudem würde ein Bestehen auf seine Rechte, im schlimmsten Fall bedeuten, dass der Europapark in finanzielle Schwierigkeiten kommt.
  18. Dafür wird die ja komplette Zeit der Besucherbegrenzung hinten angehangen. Und es besteht ja auch die Möglichkeit die Jahreskarte zu wandeln. Auf einen Besuch kann ja eh nicht bestanden werden, da ab erreichen der Besuchsobergrenze sowieso kein Einlass erfolgen kann.
  19. Es heißt ja nur, dass sie öffnen dürfen, sobald ein entsprechendes Hygienekonzept existiert. Das ganze wird wohl sehr individuell auf jeden Park zugeschnitten werden, da bringen generelle Regelungen wahrscheinlich nicht viel.
  20. Ich könnte mir vorstellen, dass die Zahl der täglichen Jahreskartenbesucher begrenzt wird. Also z. B. jeden Tag können 100 Jahreskartenbesucher eine Eintrittskarte bekommen. Es gibt ja wahrscheinlich eh eine Obergrenze an Besuchern, d.h. wenn die 5000 Besucher im Park sind, kann jemand mit JK nicht mehr rein, auch wenn er laut Vertrag immer kommen darf ( bis auf die Speertage). Wenn dann einige sich anmelden und nicht kommen, hält sich der Verlust für den Park in Grenzen, ist nur den anderen Jahreskarteninhabern gegenüber unfair.
  21. Warum sollten sie ausgereist sein, das wäre doch nicht sehr sinnvoll gewesen. Ich vermute eher, die Firma ist noch in Deutschland und darf nicht zurück.
  22. Denkt ihr diese Plattform ist begehbar oder reine Deko?
  23. Das klingt ja schon fast philosophisch und genau so wird es laufen!
  24. Da hast Du eigentlich recht, aber bis vor zwei Monaten hätte ich mir so einiges nicht vorstellen können.
  25. Den Vergleich Einkaufscenter mit einem Freizeitpark finde ich absolut nicht gegeben. Ein Einkaufscenter deckt ja in gewisser Weise den Grundbedarf an z. B. Kleidung, nicht jeder bestellt im Internet. Ein Freizeitpark ist halt reines Vergnügen. Auch wenn es momentan natürlich andere wichtige Dinge gibt, mache ich mir schon große Sorgen um den Park. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass eine Schließung über den Sommer für den Park finanziell zu verkraften ist. Rookburgh ist ja doch eine ganz schöne Investition und dann ohne Einnahmen. Und da jetzt sehr viele Firmen nicht überleben werden, habe ich da auch nicht so große Hoffnungen, was staatliche Hilfen angeht. Ich hoffe sehr, dass ich das alles zu pessimistisch sehe. Baut mich bitte etwas auf!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.