Jump to content

Tutking

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

About Tutking

  • Birthday May 25

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich denke auch, dass man mal wieder positiv denken sollte. Denn mich macht langsam vor allem die dauernde Corona-Berichterstattung krank. Dennoch befürworte ich eine Ausgangssperre. Leider ist nämlich vielen Leuten, anders als du es schreibst, noch nicht klar, was man nicht machen sollte. Verfolge ich die Kommentare in der Facebookgruppe der Stadt in der ich wohne, so sieht man viele Menschen, die immer noch nicht verstehen, dass man wegen "einer Grippe so einen aufstand macht" und sich doch "nichts verbieten lassen werden" nur weil "die Regierung das alles absichtlich macht!11!1!". Viele Menschen haben den ernst der Lage noch nicht begriffen, weshalb weitere Berichterstattungen und großflächige Kampagnen wie "Gemeinsam gegen Corona" wohl nötig sind, auch wenn sie mir persönlich auf den Senkel gehen. Mit der Ausgangssperre schafft man es, so erhoffe ich mir es, dass man die Menschen vor sich selber schützt. Die Parks sind voll, am See wird gegrillt. Jugendliche treffen sich mit sechs Leuten bei sich zuhause, weil "wir sind ja nicht draußen, dann ist das ja okay". Nein, ist es nicht. Ist einer von euch infiziert, sind es morgen alle sechs und in fünf Tagen auch die Familienmitglieder usw. Scheinbar braucht man bei vielen Menschen (ich meine vor allem Jugendliche) das klare Signal: Allein zuhause, raus verboten! Bei älteren Menschen ist vor allem das Problem, dass sie schlecht zu großen Supermärkten außerhalb der Stadt kommen. Das unser Wochenmarkt gestern also VOLL von älteren Menschen war, war abzusehen und ist gar nicht mal verwerflich. Aber wenn man für seine 80-Jährige Nachbarin einfach mal mit einkauft, könnte man sie davor schützen sich dahin zu begeben und die armen Jugendlichen (mich eingeschlossen) könnten auch mal wieder an "die Frische Luft" (die beim stundenlangen zocken manchmal aber irgendwie weniger wichtig scheint. Hm). Übrigens: Es geht hier, finde ich, nicht um "Mögt Ihr keine frische Luft?".Genauso wenig darum, dass das arme Unternehmen "XY" kritisiert wird, weil sie nicht später öffnen wollen. Es geht darum mal als Gesellschaft zusammenzustehen und die Risikogruppe zu schützen und dazu gehört selber mal zurück zu stecken. Und wenn eine Einzelperson oder ein Unternehmen dabei unverantwortlich handelt, finde ich das nicht okay. Und dieses Verhalten kritisiere ich dann auch, ja. Denn manchmal muss man die Menschen vor sich selber schützen. Ich garantiere: Wäre das Phantasialand heute auf, es wäre VOLL und in den Schlangen wird sich aneinander eng vorbeigedrängelt. Ja, ist scheiße den ganzen Tag nur drin zu sitzen, aber so geht es vielen. Ich würde auch lieber arbeiten als nur drinnen zu hocken. Und es gibt viele neue Angebote, die sich entwickelt haben: Eine bekannte Tänzerin bietet kostenlose Online-Tanzkurse, Sänger machen Online-Konzerte, YouTuber machen Streams in denen man sie anrufen kann. Es gibt auch noch schöne Dinge wie Bücher, Kartenspiele oder das Telefon um mal die Tante aus dem kleinen Kuhdorf in Schleswig-Holstein anzurufen oder mal mit dem Freund in Kanada zu reden. Positiv denken: Für mich absolut ja. Einander helfen, schöne Dinge tun (Tanzen, Lesen, eingeschlafene Kontakte wecken, Singen, Musizieren, Filme schauen, Serien gucken, Brettspiele spielen etc.) und vor allem hoffen, dass sich alles schnell wieder normalisiert und die ganzen Firmen und Unternehmen das ganze betrieblich "überleben". Aber bitte alles DRINNEN und ZUHAUSE und einfach mal paar Tage die Füße still halten. Ist scheiße, aber notwendig. Und da es scheinbar sonst nicht klappt, bin ich dafür, dass das Ganze nochmal mit einem klaren Signal verdeutlicht wird: Ausgangssperren (die im Übrigen Gassi gehen, Arbeiten, Einkaufen von notwendigem, etc. NICHT verbieten). So das war mein Senf dazu. Und ich hoffe einfach, dass die Menschen sich daran halten und wir alle so früh wie möglich wieder in der Sonne bei Chiapas abrauschen. Dieser Gedanke vertreibt übrigens auch viele Sorgen
  2. So sehr ich zwar auch selber neugierig bin und so ein Video interessant finde, irgendwie ist es ein ziemlicher "Angriff" auf den Park, dem man damit ja ohne Frage schadet. Dass man dann noch in die Beschreibung schreibt, man solle es sich schnell runterladen, finde ich auch echt dreist.
  3. Ich finde es auch enttäuschend, dass es bis jetzt (Wir reden vom Status "Köln macht alle Restaurants dicht" + "NRW überlegt Ausgangsperren") noch nicht mal einen winzigen Hinweis auf der Website gibt. Zum Beispiel: "Liebe Besucher, auch an uns ist das Coronavirus nicht vorbei gegangen und wir haben bereits die Maßnahmen XY vorsorglich ergriffen. Aktuell können wir nicht sagen, ob wir rechtzeitig öffnen werden. Seien sie aber versichert, dass wir uns redlich darum bemühen und Ihnen im Laufe der Woche eine finale Entscheidung mitteilen werden" Ich rede ja nicht mal davon, dass man sich zu Rückerstattungen, Entschädigungen, Länge der Schließung o.ä. äußert. Eine simple Stellungnahme, die auch dem "Normalo"-Besucher zeigt, dass der Park sich der Problematik bewusst ist und noch keine Lösung gefunden wurde, wäre einfach schön. Auch beim Online-Verkauf für Fantissima habe ich keinen Hinweis entdecken können, die Tage bis Mai sind auch nicht gesperrt, sondern nur auf "Nur Telefonbuchung" gesetzt.
  4. Für mich ist das Phantasialand immer wieder eine schöne Überraschung, was die Bepflanzung angeht. In Klugheim hätte ich nie mit Pflanzen gerechnet, aber die subtile und außergewöhnliche Bepflanzung passt perfekt! Ich glaube nicht, dass Rookburgh ohne Bepflanzung daher kommt. In welcher Form ist aber natürlich fraglich. Vielleicht wieder schwarzer Schlangenbart? Vielleicht ja auch ein leicht "zerfallener" / "gealterter" Look mit Moos und Efeu?
  5. Wenn regelmäßig desinfiziert wird, finde ich das erstmal eine sehr gute Maßnahme. Denn auch so, sind Bügel und Griffe manchmal nicht schön anzufassen, da lohnt es sich jetzt mit Corona gleich doppelt. Aber wenn es natürlich nicht den ganzen Tag durchgehend gemacht wird, bringt es ja auch nicht viel... Bei dem Mangel an Desinfektionsmittel wird das aber ohnehin keine Dauerlösung sein. Riesige Messen wurden abgesagt, Geisterspiele in der Bundesliga, es wird überlegt Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen zu stoppen... Ich bin gespannt ob Corona Einfluss auf das Phantasialand haben wird...
  6. Also bezüglich Pirates4D, von Zeit zu Zeit gucke ich den Film immer gerne, da er viele schöne Effekte hat und mit seinem lustigen Flair irgendwie gut passt, eine Attraktion für die ganze Familie ist und eine kleine Pause darstellt. Ein Actionfilm wäre dort im Schauspielhaus für mich z. B. eher nicht geeignet. Aber warum man nicht trotzdem mal einen anderen Film sucht oder produzieren lässt (irgendwas bzgl. Phantasialand und den Geschichten der Themenbereiche und Attraktionen wäre doch der Wahnsinn), erschließt sich mir nach der langen Zeit echt nicht mehr. Und ja, die Besucherzahlen waren bei meinen Besuchen auch immer erstaunlich hoch, aber man könnte ja auch überlegen zwei Filme im Wechsel zu zeigen. Würde diese "Attraktion" doch deutlich aufwerten und auch andere Warteschlangen entzehren, wenn man theoretisch sogar zwei Mal pro Tag rein gehen könnte. Immerhin ist das Schauspielhaus nicht gerade klein und ich finde alles was Menschen aus dem Park zieht, ist von Vorteil. Wenn man sich die Google-Bewertungen ansieht, sehen das wohl viele so. Der Park braucht Attraktionen, die viele Menschen beschäftigen. Aber mit Crazy Bats kam ja auch auf einmal eine ungeahnte Erneuerung, vielleicht ja auch bald im Schauspielhaus.
  7. Weiß jemand wie die Treetboote nach China gebracht werden? Ist ja doch nicht der kürzeste oder leichteste Weg O.o
  8. Oh okay, vielen Dank für die Info! Meinst du / ihr es wird dann sehr voll, werden? Alternativ ginge höchstens noch der 20., aber der 27. wäre besser. Wir wollen den Park natürlich möglichst leer erwischen.
  9. Hallo, wir wollten den Park gerne am 27. April besuchen. Der Tag ist aber der einzige der hellblau hinterlegt ist (heißt Tickets sind auf diesen ein Tag begrenzt und kosten 30,- statt wie sonst 28,-). Haben wir etwas übersehen oder warum kostet dieser Tag mehr und zählt nicht zu den (nennen wir es mal) "Wochen-Tickets"? Danke für eure Antworten LG
  10. Mittlerweile sind ja fast zwei Jahre vergangen, seit hier nach der Folge gesucht wurde. Ist sie mittlerweile irgendwo wieder aufgetaucht? Auf RTL Now und Co. sucht man bisher immer noch vergeblich. Hat irgendjemand die Folge mittlerweile bekommen können?
  11. Hallo liebe PhantaFriends, nun habe ich mir also wirklich einen Account erstellt und habe dieses wahnsinnige Projekt durch das Video des Adventsstreams von "Koaster Kritik" gefunden! Einfach der pure Hammer! Mir fehlen echt die Worte... Da ich selber auch ein begeisterter PlanetCoaster-Spieler bin, wollte ich fragen: Ist der Park schon fertig? Oder welche Teile des Parks sind noch offen? Was wurde noch nicht gebaut? Würde mich sonst eigentlich ganz gerne noch "Last Minute" beteiligen, falls es gestattet ist (oder es zumindest versuchen *Hust*) Viele Grüße Tutking
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.