Jump to content

Fazit HHF2021


Recommended Posts

Nachdem wir gestern Abend um kurz nach 22Uhr in Bottrop abgesperrt haben und die Melancholie über das Ende dieser viel zu kurzen (und hoffentlich letzten unter Pandemie Bedingungen) Saison

ein kurzes Resume meinerseits...

Es war unser 3. Jahr in dem wir mit unseren Season Pässen mehr oder weniger exzessiv das HHF genossen haben, davon 2 mal mit mehr oder weniger Corona Einschränkungen und genau wie im Vorjahr haben sie in Bottrop das beste aus den gegebenen Möglichkeiten gemacht. In den Wochen ab dem 1. Oktober bis zum Ende der Saison aus dem hässlichen Entlein jedes Jahr ein schaurig schöner Schwan und jedes mal wenn um 18 Uhr in den Apokalypse Modus gewechselt wird bin ich einfach begeistert.

Sicher, es ist teilweise wirklich "bumsvoll" und das Publikum ist (wie sonst auch) grenzwertig und über das "kulinarische" Angebot spare ich mir als verwöhnter PHL-Stammgast und Koch mal jeden Kommentar.....trotz alledem liebe ich den MP im Herbst!

Und nächstes Jahr gerne wieder ohne Corona!

Link to comment
Share on other sites

Seit 2010 waren meine Frau und ich jedes Jahr im HHF - mit Ausnahme dieser Saison. Ehrlicherweise wurde uns das langsam langweilig. Aber wir gingen davon aus, dass das HHF immer noch das beste Halloweent Event in der nähe ist. Dieses Jahr haben wir uns aber dann doch mal andere Feste angesehen und muss da echt Toverland hervorheben. Da kann Bottrop sich gerne ein paar Sachen abgucken 🙂 

Edited by migo315 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich finde die Events in Bottrop und Sevenum lassen sich schlecht vergleichen... allein von der Grundstimmung her sind da schon riesen Unterschiede.

Aber das Toverland hat dieses Jahr zum 20 jährigen Jubiläum auch richtig aufgefahren... alleine beim Feuerwerk sind sie da eine Liga für sich.

Auf jeden Fall stecken beide Parks viel Liebe in ihr Event.

Link to comment
Share on other sites

Beide Parks fahren klar unterschiedliche Konzepte. Im Endeffekt vergleiche ich halt, wo ich wie lange "Unterhalten" wurde. Das macht Toverland mit den Scare Zonen finde ich besser als der MP. Es ist nicht unbedingt gruseliger, aber halt mehr Entertainment. Zumal Toverland es sehr gut schafft, die natürliche Umgebung des Parks in deren Scare Zone sehr gut einzubringen. Und dazu dann zahlreiche Zusätze, wie das einfach grandiose Feuerwerk oder halt Gruppenfotos mit den Monster nach Park Schluss machen zu können.

 

Die Maze "La Magie de Maison" hat mich echt geflashed. Allein die Fahrt mit den Zug dorthin im Dunkeln hat schon für Spannung geführt. 

 

Aber ich muss natürlich zugestehen: 11 Jahre HHF in Folge, das erste Mal jetzt Halloween im Toverland. Meine Meinung ist natürlich stark davon beeinflusst, dass ich bisher nur HHF kannte.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, es ist wirklich Geschmackssache.  Wir waren dreimal im Toverland zu Halloween und einmal am Samstag im MP.

Der MP hat mich nicht wirklich überzeugen können.  Die Atmosphäre im Park gefällt mir auch nicht. Es war einfach viel zu voll. Die Darsteller gehen komplett unter und waren kaum zu sehen. 

Geschmückt ist da sehr wenig , fast keine Lichter. Und wenn es dann so voll ist, ist einfach keine Halloween Atmosphäre da. Die Studio Tours haben mir allerdings sehr gut gefallen.  Abends die Horror Version war super gut. Der Park kann durchaus was, für mich persönlich reicht es aber nicht. Für einen Besuch ok, mehr leider nicht. 

Auch das Toverland war sehr voll. 

Aber dennoch ist da einfach mehr zu sehen. All die vielen Lichter, viel mehr Darsteller in den Scare Zones.  

Beide Parks geben sich viel Mühe. 

Mein Herz schlägt aber für das  Toverland.  Mir gefällt es da einfach atmosphärisch viel besser. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich war dieses Jahr auch etwas enttäuscht vom HHF. Es wurde extremst an Deko gespart, hatte ich das Gefühl, und die Darsteller werden auch immer weniger. Das liegt aber u.a., wie ich vor 2-3 Jahren mal von einer ehemaligen Darstellerin gehört habe daran, das die Gäste teils handgreiflich wurden. Auch diesen Sonntag musste ich wieder mit ansehen, wie ein paar Halbstarke einen act angefasst / festgehalten haben. Da kann ich es verstehen das man keine Lust mehr darauf hat. Auch die Mazes waren eher schwach. Vielleicht liegt es bei mir aber auch daran, das ich jedes Jahr dort bin, und vor 2 Wochen zum ersten Mal Halloween im Toverland miterlebt habe. Ich weiß gar nicht ob es da mehr Monster gab, aber es war alles sehr stimmig. Klar, allein durch die Begebenheiten des Parks gibt es da viel mehr Möglichkeiten als in dem "eckigem" MP mit seinen Strassen. Manuel vom MP hat ja gesagt, das die Einnahmen für die mazes direkt wieder in das event für 2022 fließen. Also kann man gespannt sein, in wie weit sich das dann tatsächlich auswirkt. Eben mehr Beleuchtung etc. wäre gut, vor allem Richtung Santa Monica Pier / Westernstadt.

Link to comment
Share on other sites

Ich besuche das HHF seit 2003, mit Pausen dazwischen. So um 2007/08 fand ich es eindeutig am besten. 2009 war ich sogar an jedem Abend dort. Die damaligen Shows passten einfach besser zum Thema als diese Disco-Zone jetzt (meine Favoriten waren: Battle of the lost souls am NY Plaza, Witchboard im Studio und Fountain of screams am Santa Monica Pier). Es gab (gefühlt oder wirklich?) mehr Monster, mehr Deko, bessere Musik, eine bessere Story (schöne Grüsse an Dr. LeMorte ;-)) und auch die damaligen Hypnose- und Zaubershows mit Aaron waren klasse. Die Street acts waren origineller (ich denke zB gern an das Monster mit dem Laubgebläse zurück, das mir eine neue Frisur verpasst hat ^^ und es gab im Internet ein tolles Forum für Monsterdarsteller und Fans (falls mir jemand verraten kann, wie ich es wiederfinden kann: Bitte!)

Was hab ich es geliebt! Im November hatte ich immer wochenlang Entzugserscheinungen.

 

Dagegen ist das HHF heutzutage kalter Kaffee. Aber vielleicht war ich in meiner jugendlichen Unbedarftheit auch nur sehr leicht zu beeindrucken. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Zuckerwatte:

Ich besuche das HHF seit 2003, mit Pausen dazwischen. So um 2007/08 fand ich es eindeutig am besten. 2009 war ich sogar an jedem Abend dort. Die damaligen Shows passten einfach besser zum Thema als diese Disco-Zone jetzt (meine Favoriten waren: Battle of the lost souls am NY Plaza, Witchboard im Studio und Fountain of screams am Santa Monica Pier). Es gab (gefühlt oder wirklich?) mehr Monster, mehr Deko, bessere Musik, eine bessere Story (schöne Grüsse an Dr. LeMorte ;-)) und auch die damaligen Hypnose- und Zaubershows mit Aaron waren klasse. Die Street acts waren origineller (ich denke zB gern an das Monster mit dem Laubgebläse zurück, das mir eine neue Frisur verpasst hat ^^ und es gab im Internet ein tolles Forum für Monsterdarsteller und Fans (falls mir jemand verraten kann, wie ich es wiederfinden kann: Bitte!)

Was hab ich es geliebt! Im November hatte ich immer wochenlang Entzugserscheinungen.

 

Dagegen ist das HHF heutzutage kalter Kaffee. Aber vielleicht war ich in meiner jugendlichen Unbedarftheit auch nur sehr leicht zu beeindrucken. 

 

 

Kann dem geschriebenen zu 100%beipflichten 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...