Jump to content

Graceland

Members
  • Content Count

    89
  • Joined

  • Days Won

    1

Everything posted by Graceland

  1. Ist hier eigentlich schon einmal die Idee aufgekommen, dass das Quantum für Fantissima genutzt werden könnte? Was aus meiner Sicht nämlich dafür spricht: - Große Veranstaltungen von externen Firmen werden möglicherweise noch länger nicht stattfinden bzw. die Nachfrage ist langfristig geringer. Die noch neue Location Quantum ist damit derzeit größtenteils ungenutzt. - Die Location ist vom Stil gehoben und modern und kann auch derzeit schon mit Banketttischen ausgestattet werden. - Bühne und Bühnentechnik ist vorhanden. - Die Tische können hier deutlich großzügige
  2. Genau das ist mir heute auch aufgefallen. Der Raum sieht klasse aus, hatte ich absolut nicht mit gerechnet und wertet die Ecke der Warteschlange grundsätzlich sehr auf. Meckern auf hohem Niveau: die trostlosen Wellblechwände bleiben an der Stelle leider. Wer nicht direkt vor dem Bullauge steht, schaut weiterhin in den schwarzen Gang. Hier wären größere Scheiben bestimmt noch etwas sinnvoller gewesen (vgl. Queueline Merlins Quest, Toverland). Was ich interessant finde: es wurden für Rookburgh offensichtlich zwei Modelle erstellt. Die o.g. Variante wird dabei wohl die erste Version g
  3. Ich kann dich beruhigen, eine andere Wahl habt ihr auch gar nicht.
  4. Mhm... ne sry, dass kann ich so nicht stehen lassen. Ich weiß nicht, wann du das letzte mal in Florida warst, aber spätestens seit der Eröffnung von Pandorra in Animal Kingdom hat Disney vier vollwertige, tagesfüllende Freizeitparks. Da brauchst du kein (mit Zusatzkosten verbundenes) Park Hopping. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass da natürlich auch wirtschaftliche Interessen hinter stecken. Die Aufteilung hat aber auch strukturelle und logistische Hintergründe um die schiere Masse von 60 Millionen Besuchern überhaupt noch handeln zu können. Da ist es in Salou sc
  5. Na Gott sei Dank!! Ich hatte schon Sorge dieses Jahr keine Abrissspekulation mehr von dir zu hören.
  6. Leute, habt ihr irgendwas geraucht? Was ist das denn für eine Diskussion hier? Ist noch keine Off-Season... also, fahrt in die Parks, fahrt die vom TÜV lichtraumgeprüften Achterbahnen, haut euch bei Taron die Hände kaputt oder springt aus dem fahrenden Colorado Zug (was man nicht machen sollte, aber möglich ist) aber lasst doch bitte solche unnötigen Diskussionen. Edit: achso klar, die Jahreskartenbeschränkung. Offseason light.
  7. Erfahrungsbericht F.L.Y. vom 18.09.2020 Anhand der u.g. Auflistung möchte ich die Punkte aufführen die mir besonders gut (++), gut (+), neutral (o) oder negativ (-) aufgefallen sind. Ich denke die Auflistung ist weitestgehend spoilerfrei. Wer gar nichts wissen will, sollte diesen Thread grundsätzlich meiden. 1. Der Wartebereich 1.1 Outdoor ++ atemberaubende Blicke über die Themenwelt ++ kein Zick-Zack (eine kurze Stelle, hier wartet man max. 10 min) ++ sehr abwechlungsreich gestaltet + weitestgehend Überdacht o viele Treppen - k
  8. @Xeil0n Was war das denn für ein Beitrag? Deine Ausführungen machen irgendwie überhaupt keinen Sinn. Erklär es vielleicht noch mal langsam. Der Wartebereich ist lang, ja. Aber z.B. kürzer als Taron mit der erweiterten Warteschlange. Warum stört es dich denn, dass man hier einmal um bzw. durch den Bereich geht? Das ist doch super gelungen und viel viel abwechslungsreicher als bei Taron. Warum ist eine Attraktion bei der man 10min zum Bahnhof geht nicht zeitlos? Weil ich 10min Zeit aufbringe? Bitte erkläre es mir. Ich werde zu meiner gestrigen Fahrt im entsprechend Thread no
  9. Und das in einem Beitrag. Gerne Fleisch, Fisch und Pflanzen essende Grüße
  10. Im Rückspiegel betrachtete, ein Wunder, dass es die Seite und das Forum überhaupt so lange gab. Denk nur mal an die Inhalte der Werbung, die du in den ersten Monaten geschaltet hattest .. oder das Verhalten einzelner Personen im Park. Nun gut, ist jetzt 13 Jahre her. Sry, zurück zum Thema.
  11. Die Tiefgründigkeit der Storys von Maus au Chocolat und Hotel Tartüff hält sich allerdings auch sehr in Grenzen. Macht ja auch nichts, ich kenne keinen Park, der es schafft durch eine gute Story eine schlechte Attraktion zu retten.
  12. Ich behaupte einfach mal, dass die Rohre den Turm hinauf führen und dort in einem Schornstein enden, der noch auf den Stahlstreben platziert wird. Rechts wie links. Wenn man diese dann auch aus dem Themenbereich heraus sieht, dürfte das eine richtig gute Tiefenwirkung haben. Gefühlt gibt man gerade noch mal ein bisschen Gas. Außenanlagen wie der fester Zaun, der den Bauzaun ersetzt, ist dann doch immer mit eines der letzten Dinge die gemacht werden. Da scheint jemand ein zeitnahes Opening zu wünschen.
  13. Die Schuld liegt nicht bei den Behörden, nicht bei dem Park, nicht bei den Mitarbeiter sondern bei den Besuchern. Die Ursache für ein Fehlverhalten liegt bei dem, der den Fehler macht, nicht der der ihn nicht verhindert. Zumindest stimmt das im Grundsatz, Ausnahmen bestätigen die Regel. Wir haben es hier auch viel mehr mit einem gesellschaftlichen Problem zu tun. Das Thema Corona ist in vielen Bereichen schon wieder deutlich in Vergessenheit geraten und wird nur noch beiläufig beachtet. Dann kann es nicht Aufgabe eines einzelnen Unternehmens sein, gegen die Abwehrhaltung der Gesellsc
  14. Was soll das auch groß begründet werden? Gibt es halt momentan nicht bei den Großhändlern von denen die Waren bezogen werden. Haben mir schon einige Gastronomen berichtet, dass einige bestimmte Artikel derzeit nicht, nur schwer oder deutlich teurer zu erhalten sind.
  15. Und selbst wenn sie den Wald verkaufen -die Wahrscheinlichkeit stufe ich hier aber eher als gering ein- heißt das noch nicht, dass der Wald auch wirklich gerodet wird s. Hambacher Forst, nur ein paar km weiter. Wenn es da zu massiven Protesten kommt, steht plötzlich nicht nur die CDU als Anti-Klimapartei da sondern auch der Park - ganz sensibles Thema. Man erinnere sich mal, was es da für einen riesigen Aufschrei gab, als der EuropaPark nur die Idee verkündete, ein Seilbahn nach Frankreich zu planen. Ich sehe die Erweiterung, zumindest an der Stelle, noch lange nicht bzw. n
  16. Bei Deep in Africa wurde zwar Crazy Loops und das ehemalige Tigergehege entfernt, aber das war natürlich nur ein Bruchteil der neuen Fläche. Die nächste Parkerweiterung findet dann nach DiA wieder mit Rookburgh statt. Auch wenn hier vorher Galaxy einen nicht unerheblichen Teil eingenommen hat, so ist der größte Teil doch der bisher der ungenutzte Lagerhof. Und, erstmals in der Geschichte des Phantasialands, wird es dann einen zweiten Parkweg von Berlin zum See geben. Ich bin sowieso sehr gespannt, ob sich die Besucherströme spürbar verändern. Weitere Freiflächen verbleiben
  17. ... wie das alles mit dem Wert von Geld und Menschenleben funktioniert. Ja, das verstehst du leider ganz und gar nicht und da fehlen auch komplett die Grundlagen, sonst hätte ich dir jetzt mal ein paar ergänzende Erklärungen gegeben. Um dich vielleicht etwas zu beruhigen: die allermeisten der Unternehmen die vor der Krise gesund waren, kommen auch durch die Krise. Dafür ist gesorgt. Insolvenzen gibt es immer, wird es jetzt auch vermehrt geben, das ist aber in vielen Bereichen auch eine angemessene Marktbereinigung. Wenn das Phantasialand vernünftige Zahlen ausweist, wovon ich ausg
  18. Deshalb könnte der Weg dann auch unter den beiden Inversionen herführen (s. Bild 2 auf S. 1) Ob das nach Normen machbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Ich kann es mir zwar vorstellen, aber dran glauben kann ich auch noch nicht.
  19. Das wäre natürlich klasse, wenn es genau so kommt. In meinem oberen Beitrag hatte ich ja noch die Frage aufgeworfen, ob ein weiterer, barrierefreier Weg Sinn ergeben würde. Auf dem beigefügten Bild einmal eingezeichnet würde sich aus Afrika ein völig neues Wegsystem ergeben und tatsächlich zu einem neuen Besucherfluss führen. Die steile Treppe durch den Looping bliebe damit optional. Wenn man jetzt noch ein klein wenig spinnen darf: warum eigentlich nicht das Restaurant Bantu in den Parkbetrieb integrieren? Dafür spricht, dass Afrika neben Fantasy als einziger Themenbereich keine ge
  20. Das wird am Ende doch wohl nicht der lang ersehnte eigene Parkeingang werden? Warum ausgerechnet jetzt? Weil demnächst selbst das (mutmaßliche) Low-Budget-Hotel einen eigenen Parkzugang hat? Jedenfalls würde der Zugang an der Stelle ohne weitere Änderungen auf dem Weg dahinter noch keinen Sinn machen. Dort müsste zumindest eine mobile Begrenzung sein, damit es einen separierten Weg zur Brücke gibt. Auch verstehe ich noch nicht, was die runde Holzplattform unter der Schiene werden soll und ob dort ein Zusammenhang besteht. Entsteht hier ein barrierefreier Weg unter Schraube u
  21. Der Park hat in der Vergangenheit immer mit Beginn der Osterferien, spätestens aber am 01. April geöffnet. Wundert mich auch ein wenig, dass das dieses Jahr nicht mehr der Fall ist, aber es wird m.E.n. einfach im Zusammenhang mit der gesamten Neukonzipierung der Öffnungszeiten entschieden worden sein.
  22. An dieser Stelle noch mal vier Worte zu dem Thema, das Phantasialand hätte aus DiA nichts gelernt und baut wieder nur einen Themenbereich mit einer Attraktion. 1. Aus der Fläche wird bzw. wurde alles rausgeholt was nur geht. Wenn man sich mal die Baubilder anschaut, als da Erde ausgehoben wurde, kann man anhand der Erdschichten bzw. Bohrpfählen schön erkennen, auf was für einem vollkommen ungeeigneten Boden hier gebaut wurde. Achtung Spekulation: für mich auch der mutmaßliche Grund für die massive Bauverzögerung. Da musste umdisponiert werden was Statik betrifft bzw. ein Absacken
  23. Aus der neuen Rookburgh Zeitung lassen sich ja einige neue Erkenntnisse gewinnen. Neben der Bestätigung gastronomischer Angebote wie dem Restaurant und der Bar, wird sehr häufig auf die Exklusivität des Hotels hingewiesen. Exklusivität weniger im Bezug auf den Komfort als auf das Gesamterlebnis. Es wird ja sogar ganz deutlich, dass die Zimmer klein werden. So klein, dass schon jetzt darauf aufmerksam gemacht wird um bloß keine falsche Erwartungshaltung zu wecken. Das das Betreten des Hotels exklusiv den Übernachtungsgästen vorbehalten wird, kann ich unter zwei Gründen nachvollzieh
  24. Ich weiß ja nicht, wann du das Phantasialand zu „schätzen und lieben gelernt“ hast aber ich möchte dir nur mal einen Vergleich zu 2004 nennen, als ich den Park zu schätzen gelernt habe: Da gab es keine Jahreskarte. Sondern die Funcard mit 40 Eintritten für ein Jahr. Nicht mehr und nicht weniger. Wer regelmäßig mal nach der Arbeit am Nachmittag kurz den Park besuchen wollte, der musste im Laufe der Saison halt noch mal in die Tasche greifen und eine zweite Karte kaufen. Mit der Funcard verbundene Rabatte, Aktionen oder Gewinnspiele, geschweige denn ERTs waren ein Fremdwort. So gern ge
  25. Ach komm schon, totnhfan zieht hier (und in anderen Foren) seit Tagen schon so eine Show ab, da wäre ein neuer Nickname doch angebracht. Wie wäre es mit elcb-fan (emotional labiler crazy bats fan). Nein im Ernst, ich finde es traurig und beschämend zugleich, gerade von langjährigen Fans, so einen Zeriss zu lessen. Selbst für den Fall, dass das Ergebnis in einigen Monaten die Befürchtungen bestätigt, es gehört sich nicht auf einem solchen Weg „Stimmung“ machen zu wollen, nur weil die Ankündigung nicht den langersehnten feuchten Träumen entsprichten. Vor wenigen Tagen ha
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.