André Bormans

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    179
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

André Bormans hat zuletzt am 15. März gewonnen

André Bormans hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über André Bormans

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.201 Profilaufrufe
  1. Ein Sky Fly im Phantasialand könnte ich mir als Auffüller schon eindenken, aber ähnlich wie bei Talocan: Man macht was ganz Einzigartiges draus. Aber klar: sowas wird man nicht als große Neuigkeit und eigene Themenwelt vermarkten.
  2. Muss ja nicht alles gleichzeitig sein. Leinwände wo nötig, aber halt nicht im Nebel. Und 3D brillen können so gemacht werden das sie die ganze Fahrt durch halten.
  3. Dort steht "Airrail Comp" (habe ich selber einige Wochen her auch nicht ganz korrekt hier benannt, aber mit Ostern noch mal gesehen). Dahin auch die speculationen von einen track-ride über den Themenbereich. Das vom Spassiometer war mir noch nicht aufgefallen, ist aber interessant. Bei Taron gab es einen Hinweis zu Thrill (Schreinder Mann). Ich würde dass daher interpretieren als einen Hinweis das es ein Familiending wird das Spass machen soll. Weit her geholt? Wer weiß? Der Frosch damals für Wakobato war auch sehr subtiel und die augen wie Zielscheiben waren auch weit her geholt. So lieben wir doch unsere Hinweise, oder?
  4. Braunkohle ist ja wie Pudding. Also baut man auch danach. Alle Gebäude im PHL können (unt durven) sich ein wenig bewegen. Die Bau-art lässt das zu. Risse Sieht mann nur oberflächlich (in der Thematisierung) und können ganz einfach wieder zu gemacht werden. Die Fundamenten sind auf jedenfall so gemacht, das es sich nie um mehr als einige Millimeter handeln kan, aber einige Millimeter ganz unten, können einige Centimeter ganz oben sein. (ich spreche hier von NUR Gebäude) Für Fahrgeschäfte geht das natürlich nicht, die kosten also etwas mehr damit man lange Pfeiler im Boden stellt. Das bewegt sich nachher gar nicht mehr. Ich denke das ist auch der Grund das Black Mamba nirgendwo das Lifthillgebäude berührt. Black Mamba bewegt sich nicht, Lifthill-Gebäude könnte sich bewegen.
  5. Paris is auch nicht das beste Vorbild, aber seit MaC bin ich auch der Meinung das PHL über das Niveau von Disney aus steigt. Beispiel MaC: In Toy Story Midway Mania gibt's einen layout der aus sieht wie der obesterst teil von einen Wild Mouse Coaster. Man fährt von Schirm zu Schirm und theming ist nur schwer zu finden. Um das ein wenig zu verdecken dreht man sich relativ schnell. Beim PHL gibt's da einen vollständigen Darkride mit Thiming und Story ganz drum herum. Aber ich muss auch sagen das Disney tatsächlich ein Vorteil in der Grösse hat. Seht euch mal die GMaps bilder an: Es gibt fast keine outdour Kreuzungen in die Achterbanen van Disney. Und wenn eine Achterbahn Kreuzungen hat, sind die meistens in einer Halle. Die wenige outdoor kreuzungen sind fast immer Brücken. Der PHL hat einfach der Platz nicht sich so ausgebreiteten Layouts leisten zu Können. Und alles indoor machen ist auch nur langweilig. In diesem Sinne hat Disney es auch viel einfacher als das Phantasialand, und das hatt so sein Effekt auf Gesamterlebnis. Edit: @Parkfan Thematisch im vergleich zu Colorado ist BTM besser, aber ich denke es geht hier um das "Neue" Phantasialand, also alles seit Talocan oder MaC.
  6. Es gibt einen sehr grossen Durchgang an Maus au Chocolat. Ich denke das ist auch die Stelle auf dem Ankündigungsschild.
  7. Klugheim ist ein Teil van Mystery. Wuze Town ist ein teil von Fantasy Chiapas ist ein teil van Mexico Also warum könnte Rookburgh kein teil van Berlin sein? Dann braucht man auch keinen 7. Drachen.
  8. Auch VR könnte durchaus mit guter Kapazität funktionieren, sollte aber nur vorher schon gut eingeplant werden. Ich denke Rookburgh wirdt eine Industrie-Zone von Alt Berlin werden. Es gibt ja schon eine Tortenfabrik. Rookburgh könnte noch mehr Fabrik-Artig werden. Klar könnte man einfach Steampunk-Elemente benutzen, denke aber das dies eher nur ein hauch wird (also wirklich nur Elemente statt Theming). So könnte man ein Bisschen auf Berlin anschließen, und ein Bisschen auf Fantasy.
  9. Ach du meine Güte.. So viel neue Posts hier. Also ehrlich: Ich habe de letzten 5 Seiten gar nicht mehr gelesen, also entschuldigung wenn hier was steht was schon längst bekannt ist. 1. Ich denke der Poster hütet noch einige Geheimnisse. Damals bij Chiapas dauerte es Monaten bis alle Geheimnisse der Maquette entdeckt waren. Hier wird das vielleicht was weniger sein, aber trotzdem. 2. Ich denke die Zeichnung zeigt der Durchgang von MaC ins neue Bereich. 3. Auf die linke Wand steht "AIRRAIL CORP". Wundere mich ob da etwas von ETF hin kommt.
  10. Die Einbuchtung/Garagentor kan mann auch auf die ältere Bilder von Google Maps schon erkennen (stand: Bau von Klugheim noch im gange). Auf G-Maps sieht man auch sehr gut die Verteilung. Die Bäckerei ist noch vor dem Gebäude mit Garagentor. @ Tobi: wenn das gelbe Gebäude Heino's ist, dan steht es auf der falsche Stelle. Auf Google Maps kann man sehen das Heino's nicht vor das hohe Gebäude steht, sondern vor das niederige Gebäude (in Reihe mit Bäckerei usw.). Ich hoffe das helft ein bisschen ein noch besseres Bild zu kriegen. (Überigens wieder Super Arbeit die du da machst ) Das Garagentor an der Parkseite ist viel weiter nach Rechts (von Tobi-Bild aus betrachtet) aber ich könnte mir vorstellen das die Garage unter beide Gebäuden durch geht.
  11. Symbolica (Eftling) ist schon viele Jahre her angekündigd. Dann aber mehrfachs ausgestellt bis 2017. Das PHL hätte also genügend Zeit sich etwas ähnliches ein fallen zu lassen. So ongefähr geht das auch für Ratatouille im Disneyland. Ich war letzte woch nog bei ETF für ein Interview für Brakesection Magazine (Niederländisch) und auch mal gefragt nach Trends. De großter Trend war laut ihm "Multimedia Darkrides". Weil ein Video auf ein Schirm viele Vorteile hatt. Dazu nannte er auch das Darkrides auch immer Thrill-artig werden (Harry Potter, Spiderman, Mummy). Das Phantasialand hat ja schon einen Multimedia Darkride mit Maus au Chocolat. Aber wieso würde man nicht auch noch eine passieve Variante (also ohne Interaktion) dort hin stellen? Das passt zur Vision vom Park und würde auch eine bessere Balans im Angebot bringen.
  12. Stimmt. Aber das Phantasialand hat schon öfters alte Pläne in andere Form wieder aus der Schublade geholt und neu gemacht. Die wollten shon viele Jahre her einen Launch Coaster. Jetzt gibt's Taron (aber nicht indoor). (Der Konzept zeigte das Schloss überigens zwichen Haubteingang und RfA, also nicht auf P1 sondern eher auf dem Verwaltungsplatz). Der Jeep auf einemn Wasserfall? Sehr ähnlich mit Chiapas wenn du mir fragst. Schon Jahre her ein Gerücht für B&M. Jahre später kam Black Mamba. Das Schloss vom alten Konzept ist zu hoch für eine Baugenehmigung, aber ich könnte mir sehr gut eine Anpassung vorstellen mit auch ein anderes Fahrgeschäft. Wassercoaster war damals viel Spekuliert, aber auch Darkride-Achterbahn Kombination (was geht im Wassercoaster). Vielleicht gibt's jetz ein kleineres Schloss, aber immer noch mit Darkride (oder rasenter Darkride). Thematisch angepasst an entweder Berlin oder Wuze Town.
  13. Die Königin der Wuze wird nirgendwo mehr benutzt. Die Figuren der Wuze (Winja, Kindern, Großmutter) laufen nicht mehr im park herum und niemand kennt die noch. Heutzutage sind Drachen angesagt. Und wenn man was königliches sucht gibt's da nur noch Drako. Der Drache von Alt Berlin soll der Geschichte nach ja königliches Blut haben. Überigens: Laut PN (die ich hier auf Papier habe und aus 1999 stammt) dauert eine Fahrt im MC (samt Be- und Entlading) 72 Sekunden (reine Fahrzeit: 45 Sekunden). Heist 49 fahrten pro Stunde (und ein Wenig mehr). 49 mal 8 Personen per Spur mal 6 spuren = 2352 Personen pro Stunde. Komischerweise spricht die gleiche PN von einer Kapazität von 1400 Personen pro Stunde. Immer noch sehr sehr viel im Vergleich zu herkömmliche Space Shots. Es wundert mich überigens das bei "Rookburgh" noch niemand gedacht hatt an die alte Konzept-Art von ein Schloss auf der Stelle von RfA.
  14. Ich denke man vertut sich auf die Besucherzahlen von MC. Da können locker so viel personen mit in einer fahrt, als in drei "Space Shots". Sowas hat seinem Effekt auf die Warteschlange.
  15. Ich denke viele Leuten hier denken andersrum als die Realität ist. Das der PHL das wort "Rookburgh" auf so viele arten schützen läßt, heist nicht das der park das alles macht, sondern NUR das ANDERN das nicht mehr machen können. Mann könnte zBs. den namen Taron auch für Essen schützen lassen, damit die Burgerbude gegenüber den Park keine Taron-Burger verkaufen kann. Heist aber noch nicht das es Taron-Burger im Park gibt. Ich würde al diese Nummern in der Anfraga also eher vergessen und nur aus gehen von "Das Phantasialand hat den Namen 'Rookburgh' sichern lassen". ======================================================================================= Vielleicht ist es weil is selber Niederländer bin, aber beim Namen "Rookburgh" dachte ich erstmals an die Efteling. Der Name lässt sich sehr gut Niederländisch aus sprechen und würde (dank H am Ende) dan Alt-Holländisch sein, wie es typisch in die Efteling ist. Macht für den Phantasialand aber kein sinn. Das ende "burgh" ist aber typisch Scottisch (Edinburgh) und da viel mir de Geschichte vom Mystery Castle ein die ich zuhause in einer Presse-Mappe habe. In dieser Geschichte gibt's einen Brief geschrieben durch "Friedrich-Horatio von Windhoven" wo er beschreibt wie er gelernt hat um aus Staub, reines Gold zu machen. Vom Reichtum ließ er Mystery Castle bauen nach "Schottischem Vorbild". Da Mystery jetzt besteht aus Klugheim und "der Rest", könnte ich mir vorstellen das der gesammtbereich von Mystery Castle und River Quest vielleicht etwas mehr Scottisch gestaltet wird und so "Rookburgh" wird (wo tatsächlich 'burgh' steht für ein Dorf). ============================================================================================ Zu viel würde ich nicht hinter dem Namen suchen. Für Taron und Raik stimmt es ja das die Namen auch zu finden sind in Keltische geschichten. De namen passen dort her beim Thema Klugheim. Nichts mehr, nichts weniger. So könnte ich mir gut vorstellen das auf gleicher Art der namen "Rookburgh" gewählt ist um zu passen bei etwas Alt-Scottisches.