Jump to content

Herr Aquarium

Verifiziert
  • Content Count

    1,035
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

Herr Aquarium last won the day on March 13 2018

Herr Aquarium had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Geheim

Recent Profile Visitors

3,418 profile views
  1. Ich denke mal eher, dass das ein Name sein wird, der im Bezug zur Hintergrundgeschichte zu Rookburgh fallen wird. So wie die Erfinder von Klugheim für die Fahrgeschäfte verantwortlich sind, das Museo de Palenque für die Ausgrabungen an Chiapas, die Society of Explorers and Adventurers hinter verschiedenen Disneyattraktionen und der Adventure Club of Europe neuerdings beim Europapark etc. Einfach ein Teil des Trends, Themenbereiche mit Hintergrundgeschichten auszustatten und diese dann durch Details anzudeuten. Genau kann man es natürlich nicht sagen, aber ich hoffe auch, dass das jetzt der Auftakt für die große Marketingoffensive ist, so wie die Einführung des Baublogs damals bei Klugheim. Schon die Erwähnung auf dem Parkplan hat ja ein bisschen in die Richtung gedeutet, dass man dieses Jahr endlich richtig anfängt.
  2. @stauti Jap, richtig. Wie alle neueren Lampen im Park von Robers Leuchten. AL 6691-3 Hier auf Seite 75: https://www.robers.com/wp-content/uploads/2017/11/Outdoor_2016_2.pdf Bin ja gespannt ob das Fahrgeschäft wirklich etwas mit Pilzen zu tun haben wird, oder ob das einfach ein neues Gestaltungselement bei Fantasy ist.
  3. Ich denke mal, dass es der erste Flying Coaster in Deutschland sein wird und der erste Flying Launch Coaster überhaupt, wird da für den Großteil des Publikums tatsächlich schon ausreichen. Klar, für Enthusiasten die mehr gewohnt sind und schon ganz andere Erfahrungen gesammelt haben, wird das nicht so herausfordernd und neu sein. Aber die sind ja auch nur ein Bruchteil des deutschen Publikums, das damit angesprochen werden soll.
  4. Früher, also so vor 10 Jahren, gefielen mir die Churros auch besser, aber kann nicht sagen, ob das an anderer Qualität oder schlicht verändertem persönlichen Geschmack hängt. Nachdem ich anderswo dünnere Churros gegessen habe, schmeckten mir diese auch besser. Die im Park fühlen sich teilweise innen ein bisschen "roh" an. Vor allem wenn sie frisch sind. Als Änderung würde ich aber schon bevorzugen, wenn man eine andere Schoko-Soße verwendet. Die momentan verwendete ist mir irgendwie zu süß. Vielleicht wäre ein Wechsel von Vollmilch zu Zartbitter schön eine Lösung. Am besten zwei unterschiedliche anbieten, falls nicht allen die andere schmeckt.
  5. Ich finde es äußerst interessant, dass jetzt 3 Jahre später noch solche Themenelemente hinzukommen, die auf die Hintergrundgeschichte zu Klugheim eingehen. Vielleicht war man unzufrieden damit, wie es bisher umgesetzt war? Bin gespannt, ob solche Käfige auch im restlichen Bereich Einzug finden, oder Änderungen ähnlicher Art. Kann man eigentlich sehen, ob die Figuren unterschiedlich sind, oder sind die alle gleich? Aus reinen Produktionsgründen könnte ich natürlich nachvollziehen, wenn die Kobolde identisch sind, Wäre aber ein netter Bonus, wenn dem nicht so ist.
  6. Ich bezweifle mal, dass die Klage was mit dem Lift zu tun hat. Denn da ging es ja um die Intensivität der Abfahrten und dadurch verursachten Kräfte auf die Fahrgäste. Der Betrieb beider Aufzüge hat damit ja gar nichts zu tun. Die Abfahrten werden nicht intensiver weil ein oder zwei Lifts benutzt werden. Interessant ist die Aussage um die Gurte schon ein wenig. Das würde ja bedeuten, dass die angeblich geforderten Sicherheitsgurte für den Kippmechanismus unmöglich wären. Aber gut, das Thema ist schon seit Jahren abgehackt.
  7. So viel anders als die Pizzen sehen sie ja jetzt nicht aus Aber ist eine schöne Änderung. Nichts weltbewegendes aber immer schön, wenn am gastronomischen Angebot noch etwas gefeilt wird. Mir gefällt es, wenn Parks mehr Essen anbieten, dass weg geht von dem herkömmlichen Standard "Freizeitpark Fastfood" und dazu noch mit Bezug zum Themenbereich. Und solange die alten Pizzas noch irgendwo verkauft werden, gibt es ja keinen Verlust. Werde mir auch das nächste mal einen Geschmackstest vornehmen. PS: Ist 'Pizza Mexico' jetzt überhaupt noch der aktuelle Name?
  8. Die ganze Sache war vom Park von Anfang an äußerst schlecht kommuniziert. Wenn man über ein Jahrzehnt so tut als ob der Temple nicht existiert und dann am 31. März fast kommentarlos ein Bild hochlädt, das aussieht wie mit MS Paint zusammen geschustert und die meisten erstmal fragen "Ist das ein Aprilscherz?", dann weiß man als Marketingabteilung, dass man einen Fehler gemacht hat. Und der Temple ist ja nicht nur unter Fans beliebt, auch die allgemeinen Gäste scheinen noch an ihm zu hängen, wenn man sich die Resonanz in den verschiedenen Social Media Kanälen mal anschaut. Vielleicht wäre die Reaktion anders ausgefallen, wenn man es von Anfang an anders kommuniziert hätte. Zum Beispiel wenn man bereits gesagt hätte, ob man plant an Bahnhof und Anstellbereich noch was zu verändern und diese neu zu gestalten, was sich ja viele bereits gewünscht haben. Dann wäre die "VR-Pille" vielleicht einfacher zu schlucken gewesen. Und VR ist natürlich ein polarisierendes Thema weil es immer schon als Ersatz für hochwertiges Thematesieren angesehen wurde und dementsprechend als billiges Gimmick oft eingestuft wird, egal wie fair das ist oder nicht. Aber das liegt auch teilweise daran wie die meisten VR-Umbauten bisher beworben wurden. Da ist die Branche etwas selbst mit Schuld dran. Das wirklich schlechteste an dem ganzen ist Momentan, dass der Temple bis Sommer geschlossen bleibt. Was die Fledermäuse angeht und Befürchtungen um eine Mack-Media Lizenz: Ich wage die Vorhersage, dass außer dem Aussehen der Figuren der finale Film nichts mit Happy Family zu tun haben wird. Da das ganze bisher wirklich wirkt, als ob man hier nur auf kurze Zeit geplant hat, kann ich mir gut vorstellen dass man bei Mack ebenfalls relativ kurz angebunden war und dann einfach Figuren verwendet hat, für die man ja sowieso bereits die Assets besaß. Am Ende geht es also dann wirklich nur um Fledermäuse ohne Bezug zu was anderem. Ja ich hätte mir auch lieber etwas mit mehr Bezug zum Nachtfalken gewünscht, aber dafür war dann die Planung vielleicht zu knapp.
  9. Jetzt sieht es aus wie das Dach vom Temple... Aber ja, nicht sonderlich tolle. Eindeutig eine rein pragmatische Lösung. So ein Dach passt zu einem mexikanischen Glockenturm einfach nicht. Hoffentlich überdenken sie das nochmal, aber diese Saison wird das wohl fürs Erste so bleiben.
  10. Stichwort: Provisorium der Pflanzenwand und der Freifläche Mittlerweile kann man sich denken, dass selbst "Übergangslösungen" im Phantasialand einen langen Zeitraum bestehen bleiben können. Unabhängig davon, wann Rookburgh aufmacht, wird die die nächste Baustelle samt Abriss wohl erst in der großen Saisonpause 2020 angegangen werden können. Dann kommen weitere zwei oder drei Jahre Bauzeit dazu und erst dann, wird man vielleicht die Fläche hinterm Kaiserplatz angehen und dabei die Pflanzenwand und erweiterte Queue mit bebauen (Argument war ja immer die gleiche ungefähre Breite beider Bereiche, die sich auch noch genau gegenüberliegen). Und dann besteht das Sonnendach bereits 4 Jahre und hat sich damit schon gelohnt, die "provisorische" Pflanzenwand sogar für 7 Jahre. Wenn sich noch ein anderes Projekt dazwischen schiebt, sogar noch länger. Wir müssen uns also fürs erste damit abfinden, dass wir beide noch für eine ganze Weile sehen werden. Ist aber weitaus ästhetisch besser gelöst mit dem massiven Dach, als wie es bisher war. Wäre schön, wenn sie sich überlegen, solche mehr permanenten Dächer nicht nur für den Erweiterungsbereich, sondern auch für die restliche Queue zu verwenden. Da dienen ja bisher auch nur ein paar bearbeitete Bretter als Sonnenschutz.
  11. Hier: Allzu mehr Details, als in dem Blogbeitrag während der Off-Season zu sehen waren, scheint es aber nicht zu geben. Am interessantesten ist wohl, dass die Wand unterm Shop verkleidet wurde, was vorher nicht der Fall war. Vielleicht/Hoffentlich wird man das auch noch an anderen unverkleideten Stellen machen.
  12. Was ich mich bei dem ganzen Frage ist: Wie sollte das ganze mit der momentanen Station gehandhabt werden? Habe es jetzt nicht bei anderen Achterbahnen beobachten können, die auf VR umgemünzt wurden, aber gerade der Bahnhof des Tempels ist einfach äußerst ungeeignet dafür so etwas anzubieten. Wo sollen die Brillen ausgehändigt werden, wo zur Desinfektion abgegeben? Zusätzlich zu den Kosten der VR-Technik und des Films müsste man also auch noch den gesamten Aufbau des Bahnhofs umrüsten. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man dafür nochmals tief in die Tasche greift. Und was die Gerüchte angeht. In den niederländischen Foren wird gesagt, dass die "Insiderinformation" aus einem einfachen Anruf bei Mack bestanden haben könnte, bei dem die Frage nach einem Phantasialand-VR Projekt nicht mit einem "Nein" abgesagt wurde, was dann wieder als "Ja" gedeutet wurde. Wäre aber lustig, wenn ausgerechnet am 1.April uns so eine Neuheit präsentiert werden würde.
  13. @CM72 Die Überlegung ist ja nichts neues. Tatsächlich wurden die Spekulationen um einen Neubau China-Towns ja gerade durch den neuen RQ Eingang noch zusätzlich angefacht. Die Frage war nur halt immer, wie es mit China-Eingang, Ling Bao und dem Mandschu dann weiter geht. Aber das ist ein anderes Thema. Es gibt ja unter Fans schon die Überlegung, ob es nicht bei Rookburgh Verspätungen gegeben haben könnte, vor allem bei den Fundamentarbeiten. Wenn dem so wäre könnte ich mir sogar vorstellen, dass die Verlegung bereits für dieses Jahr ursprünglich geplant war, aber sich all diese Projekte jetzt einfach ein Jahr nach hinten verschoben haben.
  14. @Enceladus Außer, wenn man den Parkplan für diese Saison komplett umgestaltet und neu gefaltet hat, oder die Karte nur ausgeschnitten sein soll, sieht das wirklich nicht echt aus. Das stimmt einfach hinten und vorne nicht Also: Alle zurück auf ihre Positionen. Zuverlässige Informationen gibt's ab Saisonstart.
  15. Auf der Seite dieser ehemaligen Phantasialandmitarbeiter habe ich ein paar interessante Bilder aus der Zeit Mitte und Ende der 90er gefunden. Einige interessanten Sachen habe ich bereits in den Threads vom Mystery Castle und Super Globe gepostet. Allerdings waren da auch noch ein paar dabei, bei denen ich nicht wusste in welchen Thread sie am besten passen könnten. Diverse Airbrushmalereien: Quelle: http://doscha-skulpturen.de/grossplastiken-referenzen/freizeitpark/airbrush_malerei.html Reliefs und Modelle für die Renovierung der Berliner Fassaden: Und schlussendlich noch ein Interview aus der "PHL News" 1. Dez 2001. Weiß jemand vielleicht mehr über diese Publikation? Eine kurze Suche hat mir nicht viel gebracht. War das was offizielles oder von Fans? Quelle: http://doscha-skulpturen.de/presse-doscha-skulpturen-atelier/101-perfekte-illusion.html
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.