Jump to content

LuxAeterna

Members
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

184 profile views
  1. Man MUSS den Park selbst wirken lassen, denn damit brüsten die sich ja: alles toll thematisiert, alles einmalig, inklusive nunmehr Crazy Bats, alles nicht von dieser Welt, alles Disney-mäßig, alles das Beste, das Schnellste, das mit den meisten Schienenschnittpunkten, das Nasseste...seiner Art... Crazy Bats ist sicher eine nette Geschichte, die Fahrt bestimmt lustig, die Umsetzung im Außenbereich und zum Teil auch innen eher fragwürdig. Das zum "weltbesten" zu erklären halte ich für tollkühn... Und wegen BTT: ich habe einen Beitrag des PHL CB betreffend als Aufhänger genommen, was daran OT sein soll möge man erklären
  2. Muss das noch mal kurz einstreuen, auch wenn es branchenüblich sein mag, geht mir diese Selbstbeweihräucherung so allmählich gehörig auf den *** Natürlich gehört in der Branche Klappern zum Geschäft, aber in gefühlt jedem zweiten Satz bzw. Beitrag Aussagen wie: Deutschlands bester Weltbester Deutschlands erfolgreichste(r) etc. pp. Meine Meinung: wenn man wirklich in allem gut wäre, bräuchte es das nicht und man müsste auch nicht auf Kosten der treuen Anhänger eine Rabattaktion nach der anderen starten...
  3. Hier mal tatsächlich eine Reaktion des PHL auf Facebook "Hi Diemo, es handelt sich hierbei ja um eine Neugestaltung des Angebots, nicht um ein Downgrade. Ihr als Club-Mitglieder werdet in Zukunft ein noch exklusiveres „Wir“-Gefühl erfahren. Du fragst dich, wie? Ganz einfach, neben Einladungen zu spannenden Club-Events erhaltet ihr zudem regelmäßig E-Mails mit Hotel- und Fantissima-Angeboten, die auch über die gewohnten 30% bzw. 35% hinausgehen können. Daher unsere Empfehlung: Wenn du dich als Club-Mitglied noch nicht für den Club-Newsletter eingetragen hast, tu dies jetzt mit einer E-Mail an club@phantasialand.de, um kein exklusives Angebot mehr zu verpassen. Und zur Info: Wenn du deine Club-Mitgliedschaft vor dem 01.08.2019 begonnen hast, gelten die bisherigen Angebote bis zum Ende der Laufzeit deiner Club-Karte. Beste Grüße, dein Phantasialand Resort"
  4. Mal ganz ehrlich: die werden sich seinerzeit schon Gedanken darüber gemacht haben, wieviel Rabatt sie gewähren wollen oder können. Und bei 35% Nachlass bleiben dem Park immer noch 65% von einem Preis, der sicherlich mehr als rentabel war. Schon diese 65% werden Gewinn abgeworfen haben, die kennen ihre Zahlen. Aber einmal mehr gilt auch hier das alte kapitalistische Motto: zuviel ist nicht genug. Und gerade die Jahreskarteninhaber sind für den Park doch vollständig transparent und kalkulierbar durch all die Daten, die dadurch dort hinterlassen werden. Und was die als "Gimmicks" verkaufen ist reine Augenwischerei, die verdienen auch daran genug. Und die werden ihre Hotels und auch Fantassima mit exklusiven Firmenveranstaltungen schon voll bekommen. Geld verdienen die damit mehr als genug. Und Hand aufs Herz: uns Fans brauchen die nicht. Die bekommen den Park auch so voll und ziehen den Gästen Geld aus der Tasche bis einem schlecht wird. Auch wenn sie in der Vergangenheit immer betont haben, zu wissen, dass ein Großteil Wiederholungsbesucher sind. Gerade für die haben sie am wenigsten angeboten. Und sie sehen sich in einer Liga mit Disney. Und preislich sind sie straff dahin unterwegs...siehe Silvester oder auch die Weihnachtsfeiern. Besonders störend empfinde ich aber eben dieses "mitten in der Saison, ohne weitere Ankündigung, die werden es schon schlucken" Ich halte diese Firmenpolitik für hochgradig bedenklich.
  5. Finde dazu gerade nix. Link / screenshot ? der LINK Ist aber nur eine Diskussion, habe noch nicht gesehen, dass das PHL dort reagiert hätte Irgendwie wird mir jetzt immer klarer, warum es eine gute Entscheidung war, meine Jahreskarte nicht zu verlängern. Ich war dieses Jahr genau einmal vor Ort, am Eröffnungstag, hatte auch im Matamba übernachtet (mit Rabatt natürlich), zuvor gut im Bantu gegessen und dann folgten im weiteren Entscheidungen seitens des Parks, die für mich nicht nachvollziehbar waren, insbesondere da alles so häppchenweise präsentiert wurde. Crazy Bats, Preiserhöhungen zum Saisonbeginn (nicht nur der Eintritt sondern an so vielen Stellen im Park), die nochmalige Preiserhöhung in der Sommerzeit, jetzt das hier. Auf mich wirkt das alles hektisch und wenig durchdacht, eher notgedrungen, weil man vielleicht doch schon mit Rookburgh in 2019 geplant hatte. Habe aber auch überlegt: was ist denn, wenn die nunmehr eine Rookburgh=Lindbergh- Eröffnung zum 02.08.2020 planen? Dann bekämen auch die Club-Karten-Besitzer, die vor dem 02.08. ihre Karte gekauft haben, keinen Hotelrabatt mehr.
  6. Meine Meinung dazu (im Übrigen Nichtraucher, nicht militant): In den Wartebereichen absolut nachvollziehbar und verständlich, das Rauchen zu verbieten. Im gesamten Park? Lasst die Kirche mal im Dorf. In Chiapas und River Quest gechlortes Wasser abzubekommen, mit irgendeinem Nebel vollgedunstet zu werden, wie auch in mindestens ein bis zwei Shows, künstliche Beduftung in den Hotels (und ich spreche nicht von den endgeilen Gewürzkörben im Matamba-ich liebe sie)... Schlimmer finde ich die Fraktion derer, die einen in Warteschlangen permanent anstupsen, ständig aufs Handy glotzen statt die Schönheit des Parks um sie herum wahrzunehmen, einem mit Kinder-, Boller- u.ä. Wagen in die Hacken zu fahren, sich 2 Minuten, bevor sie sich anstellen, erst mal einen halben Liter Slush holen, den sie dann irgendwo in der Warteschlage maximal halbleer stehenlassen etc. pp.
  7. Genau genommen bis 10 Uhr, denn erst dann wird die Attraktion geöffnet Und das mit dem Schwall hat sicher immer etwas mit der Gewichtsverteilung im Boot zu tun. Insofern war es eventuell nicht glücklich, dass der Familienvater vorne sitzt... Muss aber gestehen, dass ich das in der Form auch nur bisher nach dem ersten Lift erleben durfte... Im Europapark wurde ich mal übel von einer Welle gleich nach der ersten Abfahrt erwischt, die von der Seitenwand zurückkam...da war ich auch komplett durchnässt. Der Effekt ist dann wohl aber auf Grund der Bauweise auch eher gewollt. Hier geht es ja aber um ungewolltes Befeuchten der Gäste...
  8. Das hatte sicherlich schlichtweg technische Gründe, denn für eine Preiserhöhung hätte man jedes einzelne Fach umrüsten müssen. Hier sind zukünftige Erhöhungen ganz einfach durch eine kleine Programmierung in den Schlüsselband-Automaten umsetzbar.
  9. "Prosaunt" das mit dem Wasser mal nicht so laut heraus, sonst heißt es demnächst an den Waschbecken "Bitte werfen Sie eine Münze ein"
  10. Wurde nicht berichtet, dass die neuen Schließfächer am Ausgang der Colorado errichtet wurden?
  11. @Wintersun stimmt, die in WuzeTown mussten wir seinerzeit zwangsweise nutzen und das System hatte sich mir wohl ins Hirn gebrannt. Sind denn die neuen Fächer kleiner, größer oder genauso (klein)groß wie die alten?
  12. Okay, danke. Dann habe ich da wohl was missverstanden. Muss aber gestehen, die Fächer auch so gut wie nie bis nie genutzt zu haben. Das relativiert meine Ausage natürlich und man holt hier erneut durch die Hintertür Geld rein. Ich bin ja ein Freund von ein Preis und alles inklusive...(von Essen und Trinken und Souvenirs abgesehen)...
  13. Der Begriff "Gebühr" lässt darauf schließen, dass es eben gerade kein Pfandsystem darstellt. Eine Gebühr ist definiert als Entgelt für eine in Anspruch genommene (eigentlich öffentlich-rechtliche) Leistung. Es ist sicherlich teuer, im Gegensatz zu den alten Schließfächern kann man diese aber unbegrenzt immer wieder öffnen. Bei den alten Fächern war das System ja 2€ Gebühr und 1€ Pfand. Einmal wieder geöffnet waren die 2€ weg und man musste zum Verschließen erneut 2€ einwerfen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.