Jump to content

LuxAeterna

Members
  • Content Count

    51
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

273 profile views
  1. Sehe es bei Disney insofern relativ, als dass die selbst ja ihre eigene Werbemarke sind und natürlich überall ihr Merchandise/ihre Eigenwerbung platzieren...was aber auch in der Natur der Sache liegt. Und mal ehrlich: wer verbindet schon Disney mit Sachen wie Star Wars, Guardians of the Galaxy usw.? Hinsichtlich des EP müssen wir nichts weiter sagen...allein schon das "diese Attraktion wird Ihnen präsentiert von...(Mercedes/Gazprom/Eurowings...)" stört total. Für mich sind es eben schon so Kleinigkeiten im PHL: keine Coca-Cola-/Bier-Sonnenschirme, keine Fremdwerbung auf den Getränkebechern, keine Langnese-Fähnchen etc. pp.
  2. ein Punkt, den ich beim Phantasialand auch immer sehr mochte und der in dem Artikel ebenfalls erwähnt wird und ein ausschlaggebendes Kriterium war: "... Es gibt keine störende Werbung,..." Gespannt bin ich jetzt nur, ab wann wir vom Park permanent mit " Europas immersivster Themenpark" bombardiert werden...
  3. Habe mich bei meinem letzten Besuch im Hansa Park (ja war dieses Jahr lieber dort als im PHL) dabei ertappt, während ich mir deren Laser-Show ansah, dass ich dachte: geil was man mit so ein "bissel" Licht alles erreichen kann. Wie genial könnte unser "aller Tempel" wirken, würde man ihn entsprechend illuminieren. Laser, Nebel, geile Musik (die von Disney war schon gut, die von IMAScore ebenso)...ein Träumchen. Was anderes als unbequeme Brillen in zu geringer Zahl, die mäßig gereinigt und nur an einen Teil der Fahrgäste ausgegeben werden. Und für die, die nicht mit VR fahren wollen oder dürfen gibt es ein echtes "Downgrade". Daneben war ich im Hansa Park auch im 4D-Kino und mir ist (auch nach der Ankündigung der Neuerungen für das nächste Jahr) aufgefallen: die ändern dort jedes Jahr den Film. Kleiner Wink ans PHL: die Piraten sind seit JAHREN sowas von durch, thematisch passt das NULL zu Berlin, nicht nur im Vergleich zu MaC ist das Kino ein Schandfleck, der Film qualitativ unterirdisch.
  4. Ich frage mich tatsächlich zweierlei: Warum wird hier teilweise echt nicht (komplett) gelesen, was geschrieben wird? Und warum verhält sich der Park dieses Jahr so widersprüchlich? Preise (extrem) rauf ohne jeden Mehrwert, Stammgäste vergraulen durch intransparente Entscheidungen, die man mehr oder weniger stümperhaft zu revidieren vesucht...wüsste echt mal gern, was jemanden dazu treibt. Gerade Freizeitparks können sich nicht nur auf gut Betuchte beschränken. Die (gemäßigte) breite Masse, zu der ich mal jeden der "Verrückten" von uns zähle, sind die Stützpfeiler und wir werden gefühlt spätestens seit diesem Jahr echt mit Füßen getreten. Man will uns nicht. Man will Firmenevents, Exklusivveranstaltungen, noch mehr Firmenevents, noch mehr Schicki-Micki, noch mehr "High-Class", Glitzer, Glamour, Tralala. Das ist jedenfalls nicht das Phatantasialand, welches ich schätzen und lieben gelernt habe. Und gerade Fantissima lebte für mich lange Zeit von der herzlichen und persönlichen Atmosphäre...die mittlerweile nach meinem Empfinden komplett verloren gegangen ist. Ich schaue mir die Personen an, die sich in dem Video äußern und stelle fest, wie schon beim Crazy Bats Video: man sucht sich den Typ "jung, gut aussehend (zumindest nach geltendem Mainstream) und suggeriert: nur sowas wollen wir hier und nur sowas weiß das hier zu schätzen. @Joker: genau dieses "dem allgemeinen Trend Hinterherrennen" geht mir gehörig auf den **** Es fehlt die Persönlichkeit, das Gesicht, der Mensch hinter dem Ganzen. Es ist stupide, unpersönlich, langweilig, "habe ich alles schon mal gesehen", Perfektion gut und schön. Aber Menschen machen auch Fehler, haben Ecken und Kanten, und das spiegelt der Park derzeit so gar nicht wieder. Er ist optisch sicherlich herausragend, aber inhaltsleer. Es wirkt derzeit wie eine Kulisse, hinter der nur Maschinen ihr Werk verrichten, um alles am Laufen zu halten. Und das macht es für mich (für mich ganz persönlich) unsympathisch. Man möchte sich wohlfühlen, und das kann ich nur, wenn ich mich damit identifizieren kann. Und das kann ich mich derzeit mit DIESEM Park nicht. Ich schätze aber, darauf wird seitens der Entscheider kein Wert (mehr) gelegt, denn es gibt genügend Leute da draußen, da über das nötige Kleingeld sowie den entsprechend geringen Anspruch verfügen, um sich damit zufrieden zu geben, dass man Ihnen etwas suggeriert...
  5. Dann kann man auch sagen: geht nicht jedes Jahr (mehrfach) ins Phantasialand, weil es ansonsten langweilig wird. @LuPi hat aber nicht ganz Unrecht, wenn er sagt, die Neuerungen bei Fantissima werden in letzter Zeit weniger oder weniger wahrnehmbar und es scheint viele Wiederholungen hinsichtlich der einzelnen Nummern zu geben (mir zum Beispiel eindeutig zu viel "Luftakrobatik" an Ringen, Seilen, Kugeln, Zöpfen...). Auch die in diesem Jahr neue Nummer mit den Rollschuhen hat es vor gar nicht allzu langer Zeit, wenn auch von anderen (und seinerzeit 3) Künstlern, schon gegeben. Eigentlich genügt schon ein Blick in die Liste der Darsteller und man kann als regelmäßiger Besucher erahnen, dass es sooooo viel anders nicht wird. Was mir seit Jahren fehlt ist ein heiterer Moment, so ein lustiger Wachmacher, wenn sich unter den Gästen so langsam eine gewisse Trägheit auf Grund Sättigungsgefühl und dem einen oder anderen Bier/Wein etc. einstellt. Meiner Meinung nach entwickelt sich Fantissima zunehmend hin zu einer geschniegelt-gebügelt wirkenden Schicki-Micki-Veranstaltung, bei der die bloße Optik im Vordergrund steht. Es wirkt mittlerweile abgehoben, distanziert und irgendwie unecht. Auch die fehlende innovative Neuerung im diesjährigen Menü (Hauptgang fast deckungsgleich zu dem der vorletzten Saison, den Pecanuss-Schokokuchen hat es auch schon gegeben). Ich kann auch nicht sagen, was da dieses Jahr in dem Park los ist, man hat ein bisschen den Eindruck, dass man gezielt auf Neukunden aus ist, die ja z.B. nicht wissen, wie Fantissima letzte Saison gewesen ist und für die ein Crazy Bats als Neuerung schon vollkommen genügt. Stammkundenpflege wird derzeit ja eher klein geschrieben. Mich ärgert das tatsächlich, weshalb ich mich derzeit bewusst für eine Auszeit vom PHL und Fantissima entschieden habe. Denen, die Fantissima häufiger besuchen oder besucht haben (ich z.B. seit 2011 jedes Jahr, teilweise mehrfach pro Saison) können anhand eines solchen Videos durchaus beurteilen, wie die neue Show ist. Und lass dir versichern: die Aufnahmen in dem oben gezeigten Video sind aus der neuen Show, was an einzelnen Kostümen sowie Bildern der LED-Wand festgemacht werden kann. Und daher kann es gut sein, dass der eine oder andere Kenner der Show sagt: nö, diese Saison lasse ich wohl mal aus.
  6. Findest du hier im Park-Guide ... kurz zusammengefasst: Wintergarten: 12 und 16 Uhr Arena de Fiesta: 12:45 und 14:45 Silverado: 13:30 und 15:45 Park-Guide_Sommer_2019.pdf
  7. LuxAeterna

    Mondsee

    @Phantafreak1990 Wie man HIER ganz gut sehen kann, war der Park zuerst da. Habe mich selbst schon desöfteren gefragt, welcher Verantwortliche der Stadtverwaltung seinerzeit soviel "Weitblick" besaß, in direkter Nachbarschaft Wohnbebauung zuzulassen.
  8. LuxAeterna

    Mondsee

    Genau deshalb hatten die Anwohner im seinerzeit dahingehend geführten Verfahren angeregt bzw. gefordert, den oberen Teil aus Glas bestehen zu lassen, damit es eben keinen Schattenwurf gibt. Einzelne (genau genommen 2, in Worten zwei) Anwohner waren aber auch dagegen, und so kam es nie zum Bau einer solchen Schutzwand. Quelle
  9. @MatMiller: Da bin ich ganz bei dir. Kommunikation und kompetentes Reagieren auf (unerwartete?) Probleme sehen anders aus...auch in einem Familienunternehmen. Abgesehen von den derzeit angebotenen Rabatten bzw. Aktionszeiträumen, die im Übrigen über die Smart Deals/Frühbucheraktionen (auch bei Fantissima) quasi JEDEM angeboten werden (statt der zusätzlichen 5% auf die Übernachtung gibt es einen weiteren Eintritt) ist da eben nicht besonders viel an Ausgleich zu einer mehr als nur verunglückt zu nennenden Leistungskürzungsaktion nach vorangegangener Preiserhöhung zu erkennen. Aber vielleicht schaffen sie damit ja bei ALLEN Besuchern ein WIR-Gefühl : Ganz EXKLUSIV für ALLE bieten wir... Ganz EXKLUSIV für JEDEN haben wir folgendes in petto... Ganz EXKLUSIV für HANS UND FRANZ gibt es zusätzlich...
  10. Also ich bin jedenfalls gespannt, ob man sich seitens des Parks noch etwas einfallen lässt, um die SO wahrscheinlich nicht erwarteten Wogen wieder wieder zu glätten, oder ob man das aussitzt nach dem Motto: wenn DIE nicht (mehr) zahlen, zahlen andere, wir kriegen die Hütte schon voll. 1x zahlen, 3x Spaß, Ferienfun sogar im Herbst + Fantissima und Übernachtung obendrauf, Hauptsache denen, die uns treu verbunden sind, müssen wir nix mehr exklusiv hinterherwerfen...
  11. Mal folgende Milchmädchenrechnung: Man hat ja auch seitens des Parks mal gesagt, ca 80% der Besucher sind Wiederholungsbesucher = Stammgäste, das würde im Umkehrschluss bedeuten, man hat jedes Jahr gerade mal rund 400.000 "Erstlinge". Womöglich möchte man diesen Anteil steigern. Gleichzeitig wurde mal gesagt, dass der Tagesgast gerade mal durchschnittlich 25 Euro im Park lässt. Wenn, wie @faulwurf ja zutreffend sagt (eigene Erfahrung), die Stammgäste, die sich sogar für eine (Jahres-/Club-/wie-auch-immer)Karte entscheiden, sogar mehr Geld da lassen als der durchschnittliche Tagesgast (auch wegen des psychologischen "ich bekomme das ja mit Rabatt"-Effekts), ist eigentlich klar, wen man hegen und pflegen sollte. Im Moment entsteht bei mir der Eindruck, dass diejenigen mit JK/EP/CK eher die Melkkühe sind...vielleicht führt das ja auch zu einem WIR-(sind alle Melkkühe)-Gefühl ich zitiere mich mal selbst:
  12. Geht mir mindestens genauso. Es ist ja allein durch die ganzen Rabattaktionen (1xzahlen, 2x Spaß, Ferienfun...) schon so, dass man für den Preis einer Jahreskarte/eines Erlebnispasses/einer Clubkarte (so viele Namen in so kurzer Zeit) bereits mindestens 8 x in den Park kann, wenn man nicht sogar dafür noch vergünstigte Karten ergattern konnte. Also rentiert sich die Club-Karte frühestens ab dem 9. Besuch... Und was die übrigen Rabatte der Karte angeht, sehe ich es so, dass man trotz Vergünstigung noch genügend Geld ausgibt, an dem der Park mit Sicherheit auch verdienen wird. Nehmen wir nur einmal die Faustformel für Gastronomie: Einkaufspreis x 3 oder besser 4 = Verkaufspreis. Wenn ich davon über die Karte 10 - 20% wiederbekomme, bleibt dem Park immer noch ein ausreichender (Roh)Gewinnpuffer übrig. Man gibt wie gesagt für solche Sachen mehr aus, auf Grund der Rabatte zwar etwas weniger mehr als andere, aber es bleibt immer noch genug hängen. Und ich weiß nicht, ob man seitens der Verwantwortlichen den psychlogischen Effekt, den das Beschneiden zuvor gewährter Leistungen nach sich ziehen kann, ausreichend bedacht hat. Ich gehöre zum Beispiel zu denen, der sich schon vor dem Bekanntwerden der Änderungen bei der Clubkarte auf Grund der mir zuvor bereits seltsam anmutenden Preis- und Informationspolitik bewusst gegen einen Neuerwerb eines Erlebnispasses, der Ende Juni auslief, entschieden hat. Durch die jüngste Entwicklung wurde ich darin nur nochmals bestätigt. Um ein echtes "Wir (fühlen uns dem Park nach wie vor verbunden) Gefühl" entstehen zu lassen, muss definitiv mehr passieren, als irgendwelche Ankündigungen auf irgendwelchen Social Media Plattformen. Etwas greifbares, das man anfassen, sehen, riechen, schmecken kann... Ich für meinen Teil bin in diesem Jahr nur einmal im Park gewesen und werde weder in der noch laufenden Sommersaison, noch im Winter, noch zu Fantissima o.ä. den Park aufsuchen. Vielleicht hat so eine Auszeit auch mal ihr gutes...
  13. Genuagenommen in der Spielzeit 2017/2018...also noch gar nicht sooooo lange her...hatte beim Anblick auch direkt ein Dejavus... Quelle Auch finde ich die Dreiteilung der Preise spannend: Sept-Nov +10 Euro gegenüber Vorjahr Ende Nov bis Jan +20 Euro gegenüber Vorjahr Februar bis Juni wie Vorjahr Quelle
  14. Das wird aber noch angeboten: Smart Deals Und der Knüller dabei: an den Sonntagen (woher kennen wir nur das mit den Sonntagen? ) gibts einen zweiten Parkeintritt gratis obendrauf... Und ein weiteres Indiz dafür, dass sich die Jahreskarte/der Club irgendwie so gar nicht mehr wirklich lohnt...
  15. Ich wollte hinsichtlich der Preise darauf hinaus, dass es nicht nur das Phantasialand schafft, durch heimliche Preiserhöhungen oder Leistungskürzungen für Diskussionen zu sorgen, sondern dass auch andere Parks in der Lage sind, durchaus fragwürdige Entscheidungen zu treffen. Und hinsichtlich der Attraktionen hatte ich ja bewusst vorangestellt, dass MIR die gesunde Durchmischung fehlt. Im Zweifel bestätigen Ausnahmen die Regel.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.