Quantcast
Jump to content

Pinky82

Members
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    Stuttgart

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Black Mamba
  • Lieblingspark
    Phantasialand
  • Lieblingsshow
    Jump!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. wow ganz ganz toll! bin ganz traurig, dass es bei 2002 endet
  2. Bei uns wars Anfang Juni an einem Tag genau das Gegenteil: Die Wartezeit war teilweise doppelt so lange wie angezeigt, vor allem immer bei den Fahrgeschäften, bei denen sich die Besucher nicht an die Abstände gehalten haben. Taron war mit 20 min. angegeben, wir standen aber 45min in der Schlange. Black Mamba war den ganzen Tag mit 5min. angegeben, die Schlange ging aber bis zum Eingangstor.. genauso bei den Winjas, die waren beide mit 15min angegeben, wir standen aber über das doppelte. Bei Schlangen in denen der Abstand halbwegs funktioniert hat, kam die Wartezeit auch nahezu an die Anzeige ran.
  3. Bei uns wurden die Bügel im PHL und im Europapark von den Mitarbeitern kontrolliert (je nach Fahrgeschäft mal mehr oder weniger "ernst"). Bei einigen Attraktionen wurde man im Europapark und PHL aufgefordert die Bügel selbst zu schließen. Aber wenn man dazu nicht in der Lage war (meine Tochter kommt z.B. nicht an den Bügel bei der Taron, wenn der ganz nach oben gefahren ist) hilft einem selbstverständlich der Mitarbeiter Bei einigen Attraktionen musste man selbst den "check" machen (z.B. im Voletarium), aber die Mitarbeiter haben immer sehr aufmerksam hingeschaut und standen dann auch direkt vor dir um im Zweifelsfall selbst noch mal zu überprüfen.
  4. Wir haben gestern im Europapark auch brav den 1,5m Abstand beim Warten eingehalten, wurden dann aber in der Bahn selbst mit jemand Fremden zusammengesetzt...
  5. Wow das sieht ja abartig geil aus in der Kombi! Wäre ich vermutlich nie selber drauf gekommen.... das werde ich auch mal probieren
  6. So ging es uns auch und vor allem für unsere Tochter waren die Abstriche am Abend (beim Kindermenü gab es gar keine Auswahl zwischen verschiedenen Gerichten) und auch am Morgen echt schmerzlich. Leider wurde darauf auch gar nicht eingegangen.. Dazu kein Spielzimmer (klar verständlich), keine extra Zeit im Park, etc... Ein Hotelaufenthalt im Ling Bao kommt mit all den Abstrichen leider nicht mehr in Betracht. Wir würden dann auch eher das Geld sparen und außerhalb nächtigen.
  7. genau. Im Hotel muss man eine Maske tragen. Um an den Tisch zu gehen auch, aber am Tisch kann man sie, wie auch sonst zur Zeit in der Gastronomie, abnehmen. Cocktails und harte Alkoholika werden nicht ausgeschenkt, Bier und Wein aber schon und die normalen alkoholfreien Cocktails und Getränke natürlich auch.
  8. Ja breakdancer, wir wurden satt und wie durften auch nachordern. Rührei gab es auch, haben wir aber nicht bestellt (sondern gekochte Eier und die waren, wie wir sie wollten). Das Kind war enttäuscht, weil sie nicht davon ausging, das auf die Kinder so gar nicht eingegangen wird. Aber ist jetzt leider nun mal so. den Abend haben wir dann trotzdem noch schön mit einem Hugo ausklingen lassen
  9. Bei unserer Talocanfahrt heute war auch nur ein Platz zwischen den einzelnen Gruppen frei. Dabei wären mehr Plätze problemlos möglich, da nach hinten die Reihe dann mit 5 Plätzen komplett unbesetzt blieb.
  10. war ja auch nur ein mitbekommener Kommentar von einem zum anderen. Kann imho auch nur ein persönlicher Kommentar gewesen sein. würde ich jetzt nicht unbedingt auf die Goldwaage legen. viel wichtiger finde ich die Abstände beim Warten, die bis auf den Kaiserplatz, nie überprüft oder korrigiert wurden.
  11. das ist es ja ich wurde heute sogar von der Mitarbeiterin mit Augen rollen verachtet (war aber auch die einzige die mir negativ aufgefallen ist in der ganzen Zeit), als ich freundlich nach Milch für meinem Filterkaffee (Es gibt nur den, andere kaffeewünsche werden nicht erfüllt) gefragt habe, mit dem Hinweis, das es ja Kaffeesahne gebe und sie gar nicht wisse, ob sie überhaupt Milch haben ... da war dann meine Geduld auch kurz an der Grenze und ich hab drauf bestanden, da ich einen Tag vorher zum Tee ein Kännchen Milch bekam...
  12. Wir waren gestern und heute im Park. Als wir heute bei der Colorado waren, waren zwei Mitarbeiter vom Gesundheitsamt da zum kontrollieren. Da wurde von den Mitarbeitern sehr streng auf die Maskenpflicht hingewiesen. Kurz darauf hat man an allen Toiletten Mitarbeiter vom PHL vorgefunden, die penibelst drauf geachtet haben, dass man die Maske beim Betreten auf hat. Auch stand ein Mitarbeiter Vom PHL mit Anzug auf dem Hügel in der Colorado Schlange und hat die Besucher an ihre Maskenpflicht und den Abstand erinnert und auch ermahnt. Genauso wurde auch am Kaiserplatz am Karussell sehr streng auf die Einhaltung geachtet. Auf Nachfrage bzw. der Hinweis, dass hier ja besonders drauf geachtet wird, hat uns der Mitarbeiter gesagt, dass sei der Vorzeigeplatz, wenn man ins PHL kommt würde man hier ja sofort sehen, wenn die Gäste sich nicht an die Regeln halten. die Einhaltung der Vorschriften in der Taron Warteschlange habe ich gestern und heute am negativsten empfunden. Dabei hat mich weniger das runterziehen der Masken gestört (wir hatten 29C Grad in der Sonne), sondern mehr das nicht einhalten der Abstände. Dadurch haben auch vor allem da die Angaben der Wartezeiten nicht ansatzweise gestimmt. Da wo die Abstände eingehalten wurden, haben auch die Wartezeitangaben hingehauen. Im Großen und Ganzen waren die Gäste aber alle rücksichtsvoll, der Park war aber weder gestern noch heute richtig voll, wobei es gestern echt super schön leer war der Kommentar der Gesundheitsmitarbeiter, bei den leeren Reihen der Colorado zwischen zwei fremden Gruppen, den wir mitbekommen haben, war: “da muss man nicht zwingend eine Reihe frei lassen, das reicht auch so. Das passt so“ und sind weitergezogen
  13. ja, die Mitarbeiter sagten dazu, das sei von PHL so vorgegeben als Corona Schutzmaßnahme
  14. Ich glaube damit ist gemeint, das keine Cocktails ausgegeben werden, sondern nur Biere und Weine. Sandwiches, wie in der Karte zu sehen, werden zubereitet!
  15. Vielen Dank Mümpfchen! ja es ist wirklich schade, vor allem weil man es eben so anders kennt. Wir wussten ja, dass wir Abstriche machen mussten, aber unterm Strich war es sehr enttäuschend, da ein Besuch in diesem Hotel ja auch nicht gerade günstig ist. ich muss aber auch dazu sagen das alle Mitarbeiter - wie im Park auch - sehr sehr nett, hilfsbereit und professionell sind! Sie machen ja auch nur ihren Job
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.