Jump to content

PhantaDad2017

Members
  • Content Count

    455
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

PhantaDad2017 last won the day on March 28

PhantaDad2017 had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Nordöstlich von Leverkusen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Mir fällt auf einigen im Netz umhergeisternden Bildern auf, dass das halbkreisförmige Fundament, wo anfangs mal über ein Flying Theater spekuliert wurde, immer noch unbebaut da liegt. Auf den Google-Maps-Bildern oben etwa da, wo blau die vermutete Brücke eingezeichnet ist, unter dem sichtbaren Launch, vor Hotelbauten 2 und 3 auf dem anderen Bild. Mir scheint das so recht nicht zu den anderen Bauten zu passen. Es steht nahe an den Hotelbauten, die Form erscheint für eine Brücke ungewöhnlich, und dann geht noch der Launch von F.L.Y. drüber weg. Ich vermute mal, dass da was auf Stahlstützen entsteht, kann aber noch nicht ahnen, was. Hab ich da vielleicht was verpasst, ob das mit dem Rangierbereich für die F.L.Y.-Züge zu tun hat? Sonst sieht der ganzen hintere Bereich (Besucherbereich) aus, als könne man da noch einiges in die Höhe bauen, da, wo der Damm für Fußgänger zwischen Wuzetown/Station und dem Durchgang nach Berlin ist. Vielleicht der Platz für die "Attraktion Z"? Dazu würden auf der unteren Seite auch die Zugbrücken passen, als Anlegestelle (wenn auch nur wohl Deko und nicht zum Begehen). "Tor 1" an der Fantasy-Grenze ist im Moment nur schwer zu erkennen, was ja auch ein möglicher Ort für den Zeppelin ist.
  2. Mal ein anderes Thema: seit einiger Zeit werden wohl auch die hinteren Reihen regelmäßig besetzt - konnte schon jemand Unterschiede im Film feststellen? Nach Angaben des Parks gibt es ja drei verschiedene Versionen. Ist da wirklich was anders, oder ist es nur leicht auf die veränderte Fahrphysik abgestimmt?
  3. Nee Freimaurer, das abgewandelte Logo hängt ja überm Rookburgh-Tor bei MaC!
  4. Wenn angeblich alles nur Gerücht und Hörensagen ist und deshalb angeblich nicht geschrieben werden sollte, frage ich mich wirklich, wie man dann noch über solche Sachen wie Parkverweise, eingezogene Jahreskarten und juristische Auseinandersetzungen diskutieren soll. Etwa alle Schreiben einscannen und hier posten, mit persönlich identifizierbaren Daten der betroffenen Personen (letzteres wäre natürlich illegal...)? Will da vielleicht jemand durchsetzen, dass sowas gar nicht diskutiert wird?
  5. Der Fall wurde von einem anderen Teilnehmer hier geschildert, der behauptet, das auch belegen zu können. Und dazu hab ich in dieser Form meine Meinung gesagt, keine weiteren Tatsachen behauptet. Und dass ein Freizeitpark, der jemandem wegen öffentlicher Kritik Hausverbot erteilt und die Jahreskarte einzieht, die Kosten erstatten muss, ist eine Allgemeinposition. Damit hab ich nicht unterstellt, dass die Jahreskarte in dem Fall vom PHL ohne Erstattung eingezogen worden sei (das wäre in der Tat aufgrund der Informationsbasis Unfug gewesen). Eine gewisse Gutsherrenart seitens des PHL im Umgang mit der Öffentlichkeit stößt leider immer wieder sauer auf. Die ganzen Diskussionen wurden anderenorts schon geführt. Und ich glaub nicht, dass die große Mehrheit der normalen Freizeitpark-Fans es gutheißt, wenn in anwaltlichen Drohschreiben Forenbetreibern schon die bloße Nennung des Namens verboten werden soll (Baustellenfotos an sich sind noch ein anderes Thema). Da gibt es, glaub ich, durchaus eine gewisse Diskrepanz zwischen dem z.T. recht aggressiv vertretenen, rechtfertigenden Meinungsbild hier, und den Mehrheitsmeinungen von Freizeitparkbesuchern.
  6. Ich verderbe ja ungern die Spannung, aber ich glaube, dass Rookburgh einfach direkt zur Sommersaison 2020 eröffnet. Für die Normalo-Besucher hat man so direkt einen Reißer und muss nicht bis Mitte des Sommers warten, bis die halbe Saison schon wieder vorbei ist. Das ist, rein wirtschaftlich, das vernünftigste. Die Hardcore-Fans, die täglich nach Neuigkeiten checken, sind im Vergleich zur Masse relativ unwichtig. Wenn diesen Sommer der Bau weiter fortgeschritten wäre, hätte ich auch noch über diesen Herbst oder den Wintertraum spekuliert, aber das geht nun nicht mehr. Und dass es sich 2020 noch länger hinzieht, glaub ich nicht wirklich, jedenfalls wenn nichts dazwischen kommt.
  7. Wenn es im Ernstfall belegbar ist, sollte das reichen. Es müssen doch wohl hier nicht alle Bekannten und Verwandten genannt werden. Ich würde auch hier keine Verwandten, Freunde oder Familienmitglieder benennen, denen irgendwas widerfahren ist. Es geht nicht an, das jede Kritik und jede Darstellung negativer Erfahrung abgewürgt wird. Letztlich geht es darum, dass strittige Verhaltensweisen auch (negative) Qualitätsmerkmale eines kommerziellen Vergnügungsangebots sind und auf die Anbieter Druck zum Unterlassen von so etwas ausgeübt wird. Oder dass Kunden den Negativaspekt berücksichtigen und sich ggf. dagegen entscheiden. Ich kenne den erwähnten Fall nicht, aber wenn jemand nur wegen Meckern, ohne wirklichen Verstoß, aus dem Park geworfen und die Jahreskarte eingezogen wird, müssen wenigstens die Kosten erstattet werden, sonst wäre es wirklich unseriös.
  8. Allgemein formuliert (ich weiß nicht, was im genannten Fall passiert ist): Wenn sich ein Parkbetreiber durch Kritik derart auf den Schlips getreten fühlt, dass er dem Kunden die Jahreskarte sperrt bzw. Hausverbot erteilt, muss er sie mindestens erstatten. Man hat schließlich bezahlt und dadurch einen Anspruch. Da irgendwelchen Mist in die AGB zu schreiben, der einen Einzug ohne Erstattung "rechtfertigt", würde dem Park mit ziemlicher Sicherheit vor Gericht im die Ohren geschlagen: Überraschende Klausel, unangemessene Benachteiligung usw. Gerade in Deutschland sind rechtlich erlaubte und gültige AGB stark eingeschränkt, eben weil seit langer Zeit ständig versucht wurde, unseriöse bis betrügerische Sachen im Kleingedruckten unterzujubeln. Entscheidend ist nur, dass man sich wehrt und nicht jeden Mist hinnimmt. Mir fällt nur, auch bei dieser Diskussion wieder, unangenehm auf, dass schon eine gewisse Angst herrscht, vor rechtlichen oder sonstigen Repressalien. "Der Forumsbetreiber haftet...", schnell von einer Behauptung distanzieren und andere, strittige Praktiken rechtfertigen. Allein das ist schon ein Problem, denn diese Angst kommt ja nicht aus dem Nichts. Und mir war auch zur der Eröffnung von CB aufgefallen, wie schnell Dateien vom Server genommen wurden, nachdem hier Links darauf gepostet wurden (Bilder, Musikdateien usw.). Das wurde mit ziemlicher Sicherheit live verfolgt (und vielleicht dies auch).
  9. Einmal sehe ich viele Meinungen zu CB zu kritisch. Als damals der Temple vor sich hin gammelte, haben etliche angeregt, den doch nur mit ein paar LEDs aufzumotzen. Und wenn man die Warteschlange in der jetzigen Form, aber stattdessen mit Dschungelpflanzen und grünem Licht gestaltet hätte, wäre das auch gut gewesen. Man hat jetzt was neues probiert, eine potentiell allgemein brauchbare VR-Bahn, nicht wie die Prototypen mit ewiger Abfertigung und Aufpreis. Es ist "halb" gelungen und kann hoffentlich noch nachgebessert werden - ich hoffe mal, dass man CB für 2020 fertig macht und dann nicht nur den ganzen Focus auf Rookburgh legt. Aber dieses Druck ausüben auf Fans und Kritiker ist ja ein Thema, das immer wieder hochkommt, gerade bei dem "Dauerthema" Fotos und Videos im Park. Sowas sollte auch offen angesprochen werden, man muss ja nicht alles nur fressen oder sterben.
  10. Bei den Förderbändern müsste man sich ja mit Verträgen abgesichert haben, dass die nachgebessert werden müssen. Die können ja nicht auf Dauer Mitarbeiter zum Rumtragen und zur manuellen Reinigung abstellen. In dieser Saison müssen sie es, damit man mit all der Werbung für CB keine Enttäuschung für die Besucher produziert. Mich würde mal interessieren, wie CB intern vom Park (geschäftsmäßig) bewertet wird, ob großer Flop, oder eher so la-la, oder sogar etwas positiv. Das mit der Farbe dürfte eher das kleinere Problem sein. Im Sommer 2020 wird der Focus auch direkt oder sehr bald auf Rookburgh liegen, hoffentlich hält man auch da noch CB mehr im Focus.
  11. Das was da steht hatte ich gelesen und das war auch nicht meine Frage. Es stand nämlich bei der Mailadresse dabei, dass, wenn man die falsch eingibt, einen der Park nicht kontaktieren kann. Deshalb hab ich sowas wie ne Bestätigungsmail erwartet. Nur zur Sicherheit, dass nicht doch irgendwas schief gegangen ist.
  12. Wie läuft das denn mit der Bestätigung, hat schon jemand Bestätigungsmails für die ERT (nur Club, nicht Hotel) bekommen? Oder kommt das später, oder muss man da einfach am betreffenden Tag hingehen und hoffen, dass es richtig verbucht ist?
  13. Ich weiß nicht, ob die Sommersaison 2020 am 1.4. anfängt, aber rein vom Baufortschritt scheint die Eröffnung zusammen mit der Sommersaison 2020 realistisch. Mich würde es wundern, wenn es wesentlich später in 2020 würde. An einen Raik 2.0 möchte ich aber nicht so recht glauben - da fehlen dem Park eher andere Attraktionstypen, und mit CB hat er ja auch eine weitere Familienachterbahn, die deutlich mehr im Vordergrund steht. Und naja, vom erwarteten Zeppelin ist auch noch nichts zu sehen, ob er denn nun kommt, und wenn, ob er mehr ist als nur Dekoration.
  14. Ich hab mich gewundert, die eine Lok stand letzte Woche immer noch auf dem Parkplatz. Also der Betrieb wie immer. Aber merkwürdig ist es schon, dass man einen ganzen Zug nur als Ersatzteillager lässt. Beim Space Center/TotNH/CB hat man immerhin die Wagen auf die anderen Züge verteilt. Auch die Colorado hat ja durchaus nennenswerte Wartezeiten.
  15. Es gibt aber zum Feng Ju Palace eine Geschichte, siehe z.B.: https://madhouse-guide.com/?lang=de&id=2&sid=3&ssid=5 http://phl-infos.de/frontend/attraktionen/familienattraktionen/feng-ju-palace/ Nur vom PHL selbst erfährt man nichts. Wie auch bei der Geister-Rikscha. Gerade der FJP ist eigentlich eine gute Attraktion und hat nicht so das Problem der veralteten Technik, wie die Geister-Rikscha. Aber auch die ist keineswegs schlecht, durchaus stimmig, nur eben auf dem Stand der 1980er.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.