Jump to content

PhantaDad2017

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    326
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

PhantaDad2017 hat zuletzt am 28. Januar gewonnen

PhantaDad2017 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Kann man sehen, ob schon die Verbindungswand zwischen der Metallwand neben der Wuzetown-Halle und der neuen Wuzetown-Rookburgh-Wand hochgezogen wird? Die Gerüste stehen schon da, und die Spitze wird bzw. ist auch schon modelliert. Immerhin sieht man jetzt deutlich, dass die Wappentiere wie die Wesen um den lustigen Papagei und an der Säule beim ehemaligen RfA-Aufgang gestaltet sind. Die waren schon immer einen Tick düsterer als der Rest von Fantasy. Wäre eigentlich zwischen den Sichtblenden mit den Ankündigungen, und der neuen Rookburgh-Wand, noch genug Platz, um den Weg vom RfA-Aufgang zum Metallturm dazwischen zu verlegen (unter den derzeitigen Metallskelett-Bögen hindurch)? Evtl. sogar noch Läden, Toiletten oder ähnliches?
  2. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Hoffen wir mal, dass der Sturm nichts kaputt macht...
  3. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Anscheinend werden die Schnabelwesen wieder aufgegriffen, die schon an der Säule beim Aufgang zu RfA erstellt wurden. Gerade das neue Wappen links sieht denen ähnlich, mit nach oben gebogenen Hörnern oder Kopfhaube. Mich wundert das etwas, ich hatte die eher für ein Relikt gehalten, das man entweder noch entfernen oder als Dekoration ohne weitere Zusammenhänge stehen lassen wollte.
  4. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Ich finde, das PHL sollte eher mehr im oberen Mittelmaß thematisieren und dafür die echten Schandflecken etwas aufbessern (Temple-Halle), statt schon akzeptable Bereiche zu "vergolden" (Afrika). Ich nehme gern Efteling als Vergleich: das kommt zwar qualitativ nicht ganz an Klugheim ran, aber dafür werden auch die alten Sachen gepflegt und von Zeit zu Zeit überarbeitet. Bei Klugheim hat man wirklich ein fast perfektes Theming geschaffen. Allerdings, wie schon gesagt wurde, durchweg dunkle, gedeckte Farben. Und weil Rookburgh mit Steampunk/Industrial auch düstere Einschläge bekommt, müssen eben im Gegenzug auch die quietschbunten Bereiche aufgearbeitet werden, damit der Park nicht insgesamt düster und trist wird. Letztlich ist der Wuzetown-Bereich, inkl. Außenbereich bis zum Berlin-Durchgang, oberes Mittelmaß (ohne das thematisch sehr gute Wakobato und den vermurksten Temple). Leichte Shoppingmall-Atmosphäre im Indoor-Bereich, gelungene Deko außen. Da passt es einfach, wenn man in dem Stil auch die Wand zu Rookburgh thematisiert und nicht irgendwas neues, für sich besseres macht, was dann mit dem Bestand nicht zusammen passt. Auf den letzten, mir bekannten, "illegalen" Bildern, die ich auf niederländischen 3o-Seiten gesehen hab, ist im eigentlichen Rookburgh-Bereich noch kaum Thematisierung zu sehen, es ist eine reine Baustelle, und auch von F.L.Y. ist ein Großteil der Schienen noch nicht aufgebaut.
  5. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Ich dachte erst schon an den Film "Der Goldene Kompass", wo es, allerdings sphärische, Energiequellen gibt, in denen eine Art Plasma leuchtet. Damit werden im Film Fahrzeuge und Luftschiffe angetrieben. Zumindest würde zu der Lampe ein Flackereffekt wie aus der Frühzeit der Elektrizität passen, wie eine Bogenlampe. Oder es könnte in Rookburgh auch diverse elektrische (Show-)Lichteffekte geben, wie etwa klassisch bei Frankenstein (Film), oder im Mystery Castle. Bei letzterem ist der Effekt mit den Blitzelektroden nicht ganz 100%ig gelungen, weil es erkennbar eine kreisförmige Scheibe mit Kügelchen ist, zwischen denen die Plasmablitze leuchten, nicht echte Blitze zwischen den Elektroden.
  6. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Ich vermute, dass die rechteckigen Rahmen an den Rundbögen die Form vorgeben, während die schweren Stahlträger innen das Gewicht halten. Wenn es da eine klassische Wuze-Form geben sollte, müsste das eher organisch oder wie aus Lehm wirken, wie sonst in Wuzetown und bei Wakobato. Warum dann die rechteckigen Rahmen? Und solche organischen Bögen müssten nochmal viel dicker sein als die Pfeiler an der Wand und derzeitigen Bogengestelle. Interessant wird nochmal, was mit den langen, senkrechten Rahmen mit Spitzen wird. Verzinktes Stahlgestell werden sie wohl kaum bleiben. Da sind Türmchen wie bei den Stützen einer gotischen Kathedrale schon gut denkbar.
  7. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Hier noch mal ein Bild der Träger der Wuppertaler Schwebebahn, falls ein gemischtes Design Wuzetown-Rookburgh entstehen sollte: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wuppertaler_Schwebebahn#/media/Datei%3ASchweb02012006-008.JPG Gerade dieser Abschnitt der Schwebebahn hat echtes Steampunk-Flair. Das mit den Wasserfällen ist aber auch eine schöne Idee, dann nur rein Wuzetown. Halte ich nur nicht für so wahrscheinlich. Hinter der Rotunde hat man ja auch die Mischung mit dem Industrial-Look.
  8. PhantaDad2017

    [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    @Thrillfreak Der Temple könnte eine tolle Brot- und Butter-Attraktion für den Park sein. Man braucht doch nicht immer Weltrekorde und Supersensationen. Hätte man das Space Center gelassen, wäre er das auch noch. Und wenn man im Innenbereich ein paar Dekos wie initial beim Cancan-Coaster anbringen würde, im Wuzetown- oder Dschungel-Stil, wäre er das auch wieder, zumindest für die Fahrt. Es gäbe doch nicht diese endlosen Diskussionen um den Temple, wenn er nur schlecht wäre; das Ärgernis ist ja, dass da seit mittlerweile 17 Jahren enormes Potential durch Gammelnlassen verschenkt wird. Die lange Fahrt finde ich gerade gut und ein entscheidender Vorteil gegenüber Vogel Rok - der leider durch die vermurkste Thematisierung an Bedeutung verliert.
  9. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Mir ist das Ganze im Moment ein Rätsel. Ich kann mir weder eine Attraktion vorstellen, zu der die Bögen passen könnten, noch eine bauliche Gestaltung im Wuzetown-Stil. Vielleicht industrielle Stahlbögen, so wie bei der Endhaltestelle Vohwinkel der Wuppertaler Schwebebahn, die durch das Wuze-Gemäuer durchgehen? Dazu ein Logo, das ich eher im Mystery-Bereich erwarten würde und das im gegenwärtigen Zustand nicht nach Wuzetown passt. Vielleicht wird das ja nach Halloween noch geändert... Soll da noch ein zweites dazu kommen, etwa mit einem "N" anstatt "T"? Und dann das "T"-Logo so düster? Mir scheint, da vorne kommt noch irgendwas neues für Wuzetown hin. Aber was, kann ich beim besten Willen nicht erkennen,
  10. PhantaDad2017

    [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    Das klingt nach einem lustigen Beispiel für objektorientierte Programmierung zum Feierabend... public interface IAmusementRide { TimeSpan RideTime { get; } } public abstract class AbstractTrainRide : IAmusementRide { public TimeSpan RideTime { get; set; } public int Length { get; set; } } public class Coaster : AbstractTrainRide { public double MaxGForce { get; set; } } public class IndoorCoaster: Coaster { public int MinLumensDuringRide { get; set; } } public class DarkCoaster : IndoorCoaster { public int NumberOfLightEffects { get; set; } } public class CoastersLister { public static DarkCoaster GetTempleOfTheNightHawk() { var totnh = new DarkCoaster(); totnh.NumberOfLightEffects = 0; // correct when strobe lights work again. // add further settings here return totnh; } }
  11. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Kann man mittlerweile erkennen, ob die braune Wand auf dem letzten Bild, ganz oberhalb/hinter der neuen Wuzetown-Optik, einen rostigen Metall-Look bekommt, wie die Wände rechts an der Wuzetown-Rotunde, oder ob es eher wie Holz aussehen soll?
  12. PhantaDad2017

    [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    Also, die Station von Vogel Rok ist zwar recht einfach gestaltet, aber immer noch viel stimmiger als die vom Temple. Es ist ein durchgehend arabisches Theming. Die Temple-Station ist immer noch die alte Raumstation, mit futuristischen Formen und Flughafen-Tower, aber in schmuddeligem Grün lackiert. Dazu ein paar Plastikpflanzen und Deko-Gegenstände, die wohl für eine Dschungelexpedition stehen sollen. Vielleicht nicht mehr ganz so schlimm wie der Containertunnel davor, aber weit vom Vogel Rok oder einstigen Space Center entfernt. Insgesamt erinnern Zugang und Station vom Temple eher an einen Recyclinghof oder Containerhafen, der im Dunkeln künstlich beleuchtet wird. Vogel Rok ist, wie vieles in Efteling, von der Thematisierung her Mittelmaß, vielleicht eher unteres Mittelmaß. Aber Efteling hat, so wie ich es gesehen hab, keine Gammelattraktionen. Und der Temple ist nunmal DAS Negativbeispiel für Attraktionen, die man vergammeln lässt und wo man nur noch das Allernötigste für tut (die neue Musik gab es anscheinend hauptsächlich, um die Gema-Gebühren für fremde Werke zu sparen). Dunkelachterbahnen sind für mich in erster Linie solche, wo man eine dunkle Umgebung nutzt, um die Raumwirkung aufzuheben und die Aufmerksamkeit auf einzelne, beleuchtete Objekte und Lichteffekte zu richten. Völlige Dunkelheit ist zwar möglich, hat aber die Tendenz zur Langweiligkeit, siehe Temple! Indoor-Achterbahnen, wie Mindbender oder Winjas, haben dagegen die gleiche Raumwirkung wie außen, von Dunkelparts abgesehen.
  13. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Es sieht in der Tat ziemlich gruselig aus. Eine Mischung aus Fledermaus und Dämonenkopf oben im Wappen. Das Relief rechts erinnerte mich vorher schon entfernt an den riesigen Dämonen-Endgegner damals in Doom 2 -wahrscheinlich gibts auch andere Dämonen-Reliefs, die dem noch ähnlicher sehen. Ich gehe aber mal davon aus, dass es noch farblich umgestaltet wird und einen normalen Ballon oder Fallschirm ergibt.
  14. PhantaDad2017

    Kuriositäten im Park

    ist eigentlich schonmal jemandem die folgende Verbindung zwischen dem Phantasialand und J.R.R. Tolkien aufgefallen? Zwar verwendet das PHL kein offizielles IP des Tolkien-Werks, und Sachen wie die Wuze oder der erste Klugheim-Entwurf waren allenfalls durch Tolkien inspiriert. Allerdings wurde Tolkiens Zaubererfigur Gandalf durch ein Postkartenmotiv mit dem deutschen Titel "Der Berggeist" inspiriert: http://tolkiengateway.net/wiki/Der_Berggeist Und rein zufällig hieß auch die ehemalige Kohlezeche, auf deren Gelände das PHL errichtet wurde, "Grube Berggeist". Es ist nur einZufall, aber schon ein interessanter: Phantasialand - Grube Berggeist - Berggeist-Postkarte - Gandalf - Tolkien.
  15. PhantaDad2017

    Neu 20XX: Rookburgh

    Die Türmchen erinnern mich irgendwie an die Gebäude im Afrika-Bereich, die der Lehm-Moschee von Djenne nachempfunden sind. Aber es sind ziemlich sicher Stahlmatten für Betonbauten - ähnliche Turmspitzen in Rookburgh sind ja auch schon fertig. Langsam müssen die sich aber beeilen, wenn sie bis Mitte 2019 fertig werden wollen. Bald geht die Frostsaison wieder los, und dann wird es mit dem Beton schwieriger. Oder kann sich noch jemand erinnern, ob an den Kunstfelsen und anderen Betonbauten in Klugheim im Winter 2015/16 noch was gemacht wurde, dass man sich da beholfen hat, um Frostschäden zu vermeiden? Alternativ kann man auch (teurere) Spezialverfahren für die Betonverarbeitung nutzen. Ich rechne immer noch damit, dass im Winter größere Teile Rookburghs überdacht oder mit Planen abgedeckt werden, so dass man darunter weiter arbeiten kann, aber an so exponierten Stellen geht das natürlich nicht. Der LKW mit weiteren Stahlträgern deutet darauf hin, dass noch mehr, ähnlich große Wände gebaut werden.
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.