Jump to content

PhantaDad2017

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    300
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

PhantaDad2017 hat zuletzt am 28. Januar gewonnen

PhantaDad2017 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. PhantaDad2017

    Fantissima Eingang

    Oha, demnach hätte der Temple wohl seine finale Downcycling-Stufe erreicht.
  2. PhantaDad2017

    [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    @Akasha Schöne Ansicht um Spaß an der Kreativität zu haben - leider mit Umsetzungs-Wahrscheinlichkeit nahe 0. Und weil viele Leute immer wieder sowas denken und nicht aufgeben wollen, hat der Temple in Foren so viele Diskussionsbeiträge wie sonst nur neue Attraktionen. Ich kann mich kaum erinnern, je so viele ambitionierte Beiträge zu einer einst guten, aber jetzt alten, abgewirtschafteten und verunstalteten Freizeitpark-Attraktion gesehen zu haben.
  3. PhantaDad2017

    [Mexico] Colorado Adventure

    Na, auch wenn der Name weg ist, hat die Bahn doch noch eine gewisse Verbindung zu ihm. Es gab noch in jüngerer Zeit Berichte über seine Kinder, die als Promibesuch in den Park kamen und Papas Achterbahn fuhren. Dass man den Namen so spät entfernt hat, wunderte mich, wenn es nicht gerade nur an den Namensrechten lag. Gerade in den frühen 2000ern gab es die ganzen Affären um angeblich "zu viel" Kinderliebe, und nach seinem Tod wurde kaum noch schlecht über ihn gesprochen.
  4. PhantaDad2017

    [Mexico] Colorado Adventure

    Hab heute früh im Radio gehört, Michael Jackson wäre heute 60 geworden. Gibt's vielleicht an der Colorado irgendwelche Treffen oder Events mit dem Bezug, oder machen vielleicht einige Leute Gedenkfahrten?
  5. PhantaDad2017

    Fantissima Eingang

    P.S.: Wenn die Temple-Bahn nach Entkleidung der Halle nackt ist, darf sie nätürlich auf keinen Fall fotografiert und die Bilder ins Internet gestellt werden. Das ist dann Achterbahn-Pornografie! Da geht der Park bestimmt her und hetzt den Fans und Foren die Jugendschützer auf den Hals!
  6. PhantaDad2017

    Fantissima Eingang

    Vielleicht bauen sie ja auch erst mal die Hallenverkleidung um die Temple-Bahn.ab und lassen sie dann, wenn sie nackt dasteht (Phanta-Strip?) noch mal ein paar Runden bei Licht fahren.
  7. PhantaDad2017

    Fantissima Eingang

    Für eine Komplettrenovierung erscheinen mir sowohl Halle, als auch die Fahrgeschäfte HT und TotNH zu alt und heruntergekommen. Der Temple ist schließlich nicht Eurosat oder Python, so ikonisch, dass man im Grunde die alte Achterbahn nochmal neu aufbaut. Das wahrscheinlichste sind also offensichtlich nur ein paar Verschönerungen um den Fantissima-Eingang herum. Dann müsste sich innerhalb der nächsten 1-4 Wochen grundlegendes abzeichnen. Die andere, exotischere Idee wäre aber: die Halle besteht zum Großteil aus Blech und Stahlträgern, sowie den Achterbahnenschienen, aber nur wenig Beton oder Mauerwerk in den Aufbauten. Statt sie mit viel Lärm, Schmutz und Steintrümmern abzureißen, könnte man sie einfach demontieren. Im günstigsten Fall könnte man vielleicht um Fantissima eine Art innere Halle oder Zelt bauen, worin sie diese Saison noch weiter laufen kann. Gleichzeitig kann man demontieren, mit viel Vorsicht und ein paar Schutzverkleidungen sogar tagsüber um die Show herum. Grundmauern und Fundamente kann man später bearbeiten; bei den Fundamenten, vielen 15 Meter in die Erde getriebenen Pfählen, liegt eine Wiederverwendung für die Folgebebauung nahe. Nächstes Jahr kommt Fantissima dann woander hin, wenn, dann wahrscheinlich Rookburgh, und das derzeitige Temple/HT/Fantissima-Areal kann komplett umgestaltet werden. Es ist eine etwas bizarrere Vorstellung, und bislang deutet auch vieles eher auf China als nächste Baustelle, aber, hey, der Park heißt ja nicht umsonst Phantasialand...
  8. PhantaDad2017

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    OK, hatte die Bilder vom Kaiserplatz hier übersehen... schau'n wir mal was draus wird. Spekulation: zum Herbst/Winter wird alles abgedeckt, ggf. nur mit Zeltplanen, und dann sieht man bis zur Eröffnung nichts mehr
  9. PhantaDad2017

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Geht es um die Reihe von verzinkten Stahlstützen, die auf einem mit #Rookburgh getaggten Twitter-Foto zu sehen ist, die ungefähr die Häuserreihe Haus der 6 Drachen, Arnie Himmelreich, MaC fortsetzt? Die hinter dem Turm mit der Zugbrücke beginnt und bis zu den Verwaltungsgebäuden durchgeht? Auf den jüngst veröffentlichten Bildern von den holländischen "Geheimnisverrätern" sind die nicht zu sehen. Das erweckt den Eindruck, dass da ein riesiges Gebäude errichtet werden soll, entweder abschließend an die Berlin-Häuser, oder aber eine riesige Halle bis Wuzetown. Mich wundert nur, wie das mit den schon bestehenden Bauten zusammen passt (Gebäude mit Zero G-Roll, Schornstein...). Ich denke, das hängt mit einer weiteren Rookburgh-Attraktion zusammen, ich nenne sie mal "Attraktion Z" (wie Zeppelin), denn "irgendwas" mit Zeppelin wird kommen, was auch immer.
  10. PhantaDad2017

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Echt mal interessant, was der Park so schafft, wenn die Auslastung am Anschlag ist. Die meisten Attraktionen unter einer Stunde, wenige etwas drüber. Große Problemfälle waren nur das durch Defekt eingeschränkte River Quest und, aus welchem Grund auch immer, die Winjas. Zumindest nach den hier vorher geposteten Zeiten. Es kann natürlich sein, dass viele Besucher sich gar nicht erst angestellt haben bzw. sich mit den Neben- und Altattraktionen zufrieden gaben, bzw. bevorzugt die Shows besuchten. 30min Temple ist auch schon mal 'ne Nummer, GR und HT sind leider nicht im Post. Es sieht mir aber so aus, als seien Wartezeiten von rund einer Stunde an normalen Tagen (auch Wochenenden) weitgehend vermeidbar, von Defekten mal abgesehen. Und es zeigte sich vermutlich, dass die alten "Kapazitätsmonster" als Puffer wichtig waren, damit die Leute auch ohne reinen Frust und langes Warten einige Attraktionen nutzen konnten. Das muss der Park bedenken, wenn die in den nächsten Jahren ersetzt werden - ggf. ist eine Geister Rikscha mit 10 oder 20 Minuten besser für die Besucher als FLY mit 60+ Minuten.
  11. PhantaDad2017

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Als ich einmal nach langen Diskussionen mit den Kindern, wann denn ihre Freunde können, was immer weiter zum Rausschieben des Besuchs führte, am Sonntag gehen musste (wenn es auch nicht so extrem war, wie heute beschrieben), hab ich den Tag auch für die Shows genutzt, die ich bis dahin nie gesehen hab. Da ist die Stimmung tendenziell vermutlich besser, wenn viele Leute da sind. Das mit dem Quickpass-Verkaufsstopp interessierte mich, weil das PHL ja irgendwie die Kettenreaktion zu verhindern versucht: lange Wartezeiten, mehr Quickpass-Verkäufe, was die normalen Schlangen wieder länger macht und noch mehr Schnellzugänge triggert, bis am Ende theoretisch 3-4 Stunden zustande kommen. Gerade die EP-Leute sind da ein relativ unberechenbarer Faktor, und man kann ihn den Leuten schlecht einfach so verweigern (obwohl ich mir eine Ersatzleistung, wie Rabatt beim Essen, Fotos usw. in extremen Situationen gut vorstellen könnte).
  12. PhantaDad2017

    [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    Mich interessiert mal, ob die Bahn für den Rekord "längste Dunkelachterbahn" wirklich ganz dunkel sein muss, oder ob sie als Space Center oder mit der anfänglichen Laserfalken-Deko auch noch als "dunkel" in diesem Sinn zählte. Wäre ja blöd, wenn man das Potential verschenkt, nur um einen albernen, nominellen Rekord zu haben... Gut, ein kompletter Dschungel geht wohl aus Platzgründen nicht. Naja, anscheinend erweist der Park dem Temple eine (letzte?) Ehre, indem er noch mal damit wirbt. Und im Moment deutet eh das meiste nach Kaffeesatzleserei auf China als nächste Baustelle, was dann noch mindestens drei weitere Jahre für den Temple bedeuten dürfte.
  13. PhantaDad2017

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Nur mal aus Neugier: werden bei dem extremen Andrang noch Quickpässe verkauft, oder ist der Verkauf auf gelegentliche Kontingente eingeschränkt, vielleich sogar ganz eingestellt? Können Erlebnispass- und Hotel-Quickpässe uneingeschränkt verwendet werden?
  14. PhantaDad2017

    Die Zukunft des QuickPass

    Ich verstehe nicht, was am derzeitigen System kompliziert ist. Man bekommt immer eine bestimmte Anzahl Einzelzugänge, und pro Person und Zugang muss einmal entwertet werden. Dass da Leute kommen und mit einem Einzelzugang zu viert rein wollen, düfte eher unter "man kann es ja mal versuchen..." fallen. Irreführend ist vielleicht die Bezeichnung QuickPass an sich - es sind ja 4 Einzeltickets, fast wie eine Viererkarte für Bus+Bahn, und pro Fahrt muss man einmal entwerten. Vielleicht wäre es besser, sie als Einzeltickets zu verkaufen, dann weiß man direkt, dass man pro Fahrt bezahlt, wie auf der Kirmes. Wechselnde Preise, ob "Spielwährung" oder echte Beträge, wären auch kein Problem, die werden auf einem Bildschirm angezeigt, und man bezahlt, wenn man damit einverstanden ist.
  15. PhantaDad2017

    Die Zukunft des QuickPass

    Vorteil eines Punktsystems, oder nennen wir es mal Quick Coin, beispielsweise mit 1QC=1€, wäre, dass man es einfach über kryptographische Schlüssel realisieren könnte, die als Bar-/QR-Codes auf Karten gedruckt werden oder auch ans Handy geschickt werden können. Man könnte dann einfach so viele Quick Coins kaufen, wie man braucht, sie würden nicht verfallen und man hätte nicht dieses Problem mit der unpassenden Anzahl, wie beim derzeitigen Quickpass. Und natürlich könnte man sie auch weiter geben bzw. verkaufen. Theoretisch könnte jemand ein ganzes QC-Budget auf Vorrat kaufen, die Quick Coins für Hotelgäste könnten einmalig ausgegeben werden und müssten nicht nach Tagen aufgesplittet werden. Bei EP-Besitzern wäre es allerdings problematischer; da bräuchte es eine andere Lösung, als für alle Öffnungstage das durchschnittliche Äquivalent zu 3 Quickpässen auszugeben, und Weiterverkauf müsste da verhindert werden. Evtl. nur pro Besuch ein Tagesbudget an QC ausgeben, aber überschüssige nicht verfallen lassen. Bei den derzeitigen Quickpässen hätte der Park keine Kontrolle, in welchem Maß sie genutzt werden; im ungünstigsten Fall würden viele Leute angesammelte Quickpässe gleichzeitig nutzen und alles blockieren. Wenn für die Schnellzugänge ein Marktpreis verlangt wird, ist es unwahrscheinlich, dass Leute an vollen Wochenendtagen, oder Attraktionen mit besonders langen Schlangen, alles verbraten. Oder man könnte zusätzlich auch direkt bezahlen lassen, ohne den Umweg über eine "Spielwährung". Marktpreis könnte z.B. die reguläre Wartezeit in Minuten, geteilt durch 10, sein. Also 30min=3QC=3€, 1Std=6QC=6€, 3Std=18QC=18€. Wenn man sich nicht gerade (wünschenswerterweise) zur Abschaffung entschließt, werden die Schnellzugänge immer mehr; nächstes Jahr wahrscheinlich Taron und evtl. Raik, dann mit Fertigstellung der jeweils nächsten Attraktionen Rookburgh, post-China und post-Temple. Man sollte sie, beim gegenwärtigen System, keinesfalls effektiv billiger machen, indem im EP und Hotel entsprechend mehr Schnellzugänge drin sind, oder der 15€-QP dann 7,8 oder 10 Schnipsel hat. Da es derzeit ohnehin effektiv ein Bezahlen pro Zugang ist, müssten weitere Schnellzugänge dann zugekauft, oder die betreffenden Angebote entsprechend verteuert werden.
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.