Jump to content

PhantaDad2017

Members
  • Content Count

    562
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

PhantaDad2017 last won the day on November 14 2020

PhantaDad2017 had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Nordöstlich von Leverkusen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Heute ist nicht alle Tage... ich gehe davon aus, dass es schon zum Wintertraum, spätestens aber zur Sommersaison 2022 keine Coronamaßnahmen mehr gibt. Sind Clubkartenbesitzer für den Park rentabel? Rein vom Eintritt her vielleicht nicht. Aber sie können es viel relaxter angehen, stehen nicht unter dem Druck, an einem Tag alle großen Achterbahnen zu schaffen. Stattdessen kann man auch mal verstärkt die Nebenattraktionen nutzen oder einfach chillen, ohne ständig den Kostenzähler im Kopf ticken zu haben, wieviel seiner rund 50€ Eintritt man denn gerade verschwendet. Mehr Zeit und Gel
  2. Auf jeden Fall gut, dass sie die Züge drin gelassen haben! Die Wartezeiten haben sich durch die Leerfahrten kaum verlängert. Sonst vielleicht auch Glück, dass es bei ein paar Schauern blieb. Ein Stück weit kann man wohl auch sagen: Schlechtes Wetter, Gute Fahrt!
  3. Heute war wirklich bei vielen Achterbahnen durchgehen und Mitfahren angesagt, nur bei Taron hab ich zwischen 20 und 35min gesehen. Bei F.L.Y. war zwar durchweg 15min angezeigt, bei der Black Mamba 10, aber effektiv wartete man nur auf den nächsten Zug. Bei mehreren gab es auch zwischendurch mal Leerfahrten, warum auch immer.
  4. Mir ist gerade mal auf Google Maps aufgefallen, dass das PHL nur ca. 3km östlich von Erftstadt-Blessem liegt, wo die Überschwemmung jetzt zu so einem katastrophalen "Ausfressen" einer Kiesgrube geführt hat, dass etliche Häuser da runter gerissen wurden. Das PHL musste ja auch schon mit dem lockeren Untergrund aus Aufschüttungen in den ehemaligen Braunkohlegruben kämpfen; für die CB/HT/Fantissima-Halle war eine komplizierte Gründung nötig. Ich hoffe mal (und gehe davon aus), dass das Wetter da keine Schäden verursacht. Wahrscheinlich ist in dem Bereich, Rookburgh und Fantasy-Gebäude, der gesamt
  5. Gab es nicht bei dem automatischen Rücktransport eine Art Spülmaschine, wo die Brillen automatsch gereinigt wurden? Die händische Reinigung 2019 war ja nur ein Provisorium, weil der Rücktransport nicht funktionierte. Ansonsten wird ja mutmaßlich zum Herbst hin die Bevölkerung weitgehend durchgeimpft sein; da wird sich dann zeigen, ob es an Corona lag. Wenn nicht spätestens zum Wintertraum die VR wieder da ist, dann war es das wohl. Wobei ich natürlich auch nicht ausschließen will, dass die Anlage noch länger so weiterbesteht, wie vorher der Temple.
  6. Sehe ich gerade richtig: im Europapark laufen wieder alle VR-Attraktionen? Dann mach ich mir echte Sorgen um Crazy Bats, dass die Fahrt ohne VR nicht nur coronabedingt ist. Zusammen mit der defekten Hollywood-Tour könnte demnach wirklich das letzte Stündlein geschlagen haben (nebenher sind ja auch Wakobato und sogar der Baumberger Irrgarten derzeit komplett zu). HT schwer beschädigt, CB-VR Rücktransport und Reinigung nicht in den Griff zu kriegen - da könnte es Zeit sein, endgültig Abschied zu nehmen. Immerhin konnte man gestern öfter sitzenbleiben und nochmal fahren, und di
  7. Aktuell dürfen tatsächlich nicht fremde Personen direkt zusammengesetzt werden. Ich hatte gestern angeboten, dass man doch irgendjemanden neben mich setzen könne, Antwort war "darf ich nicht wegen Corona". Mir fiel teils auf, dass die anderen Sitze schon beim Einfahren des Zuges mit runtergelassenen Bügeln abgesperrt waren (BM, F.L.Y.). Bei der BM war es vielleicht wirklich Zufall, dass sonst keiner da war. Ich hoffe, dass man das Hygienekonzept da anpassen kann, weil so ein Kapazitätsverlust ja tatsächlich ein erheblicher Nachteil bei geringem Nutzen ist. Dafür konnte ich auf F.L.
  8. So, heute nochmal, und am besten ist es, sobald man in hängender Position ist, zieht man die Beine bis zum Fußanschlag raus, so dass sie nicht mehr weiter rutschen können. Dann ist es meiner Meinung nach auch gar nicht mehr unbequem. Dann hat man wirklich "das Gefühl vom Fliegen".
  9. Ich bin jetzt auch erstmals F.L.Y. gefahren und hatte auch das Gefühl, dass die Beine nach vorn aus der Halterung ruschen könnten. Hab immer wieder versucht, sie zurück zu drücken; in den Kurven zug es den Fuß dann wieder zur Kante. Sonst keine Probleme für mich.
  10. So ganz top war es mit den Masken auch nicht. Einige hatten die Nase frei, manche sie auch ganz abgezogen, aber die Ride Ops, in dem Fall RQ, meckern da schon.
  11. Ich war heute auch erstmals seit langem im PHL und wollte mal fragen, ob die Ride-Ops Einzelpersonen, die keiner Gruppe oder Familie angehören, allein in eine Reihe setzen. Ich hab heute einige Male eher gedankenlos gesagt, dass ich allein bin, und saß dann auch allein in der Reihe. Mit Tests und Masken hat man doch recht große Sicherheit, und 2-3 Minuten Fahrt bedeuten kein großes Infektionsrisiko. Es muss doch nicht sein, dass ich in der Black Mamba eine ganze Reihe allein belege. Wäre es vielleicht besser, nichts zu sagen oder sich vielleicht mit fremden Leuten abzusprechen? Es war auch nic
  12. Ich glaub nicht, dass man auf idiotischen Leichtsinn reinfällt. Die Konzepte mit den Inzidenzzahlen sind ohnehin fraglich; es kommt doch eher drauf an, ein tragbares Dauerkonzept zu haben, bei dem die Zahlen niedrig bleiben. Nicht "ach die Inzidenz ist ja niedrig, also Maskenpflicht abschaffen", wie in Niedersachsen zwischenzeitlich angedacht, und in ein paar Wochen haben wir dann die 4. Welle, sondern gerade die wenig einschneidenden, technischen Schutzmaßnahmen (z.B. Masken in Innenräumen) beibehalten und auf rabiate "Holzhämmer" wie Ausgangssperren verzichten. Und natürlich Fehlgriffe an Ma
  13. Ich muss sagen, dass ich das Thema Flächenverbrauch seit einiger Zeit auch auf der "Öko"-Seite verfolge. Zuletzt fiel mir im Kontext mit den Artenschutz-Volksbegehren auf Länderebene auf, dass da Flächenverbrauch drastisch gesenkt werden sollte, was auch das PHL betreffen würde. Ich sehe es in Zukunft einfach extrem schwierig, noch weitere Verbauungen von Grünflächen durchzukriegen. Selbst der Europapark stößt mittlerweile auf Widerstand. Und das wird sich auch kaum ändern, weil einfach nicht mehr genug grüne Wiese zum Bauen vorhanden ist, bzw. solche "Wiesen" dann oft einen große
  14. Leider schlägt der Impfgegner-Mist auch bei uns auf. Immerhin hab ich es nach einigem Kampf geschafft, dass wenigstens einer sich impfen lief, der erst nicht wollte, obwohl er wegen sozialer Beschäftigung weit früher die Chance hatte als andere. Die Leute fallen auf absurde Angstmache rein, von unsicheren/ungetesteten Impfstoffen, Spätfolgen (die es bisher bei keiner Impfung gab), angeblich gefakte Impfungen im TV (in einigen Fällen wirklich inszeniert zwecks besserer Aufnahmen, aber trotzdem kein Grund, eine Nicht-Impfung oder Gefahr anzunehmen). Selbst der Hardcore-Aluhut-Bullshit mit Impfch
  15. Alton Towers hat wohl schon seit dem 6. April geöffnet, allerdings mit reduzierter Kapazität. Wie ich auf der Homepage sehe, keine Schnelltests, sondern Temperaturscans. Einerseits sind die Briten beim Impfen schon viel weiter, über die Hälfte hat wohl mindestens die Erstimpfung, zum anderen sind hier die Schnelltests ein potentieller Gamechanger gegenüber dem letzten Jahr. Leider dauert es wohl noch lange, bis auch wenigstens die jüngeren Erwachsenen vollständig geimpft sind. Bei AstraZeneca gibt es die 2. Impfung erst nach 3 Monaten. Ich finde allerdings einen Freizeitpark nicht attraktiv, w
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.