Jump to content

Disney World Orlando


Recommended Posts

Hi!

 

Habe hier im Forum keinen eigenen Ordner entdeckt, deswegen eröffne ich ihn einfach!

 

Wer war schon in Disney World Orlando? 

Was könnt ihr empfehlen / wovon würdet ihr abraten?

 

Ich würde gern ein paar Jahre sparen und dann mit unserem frisch geschlüpften Nachwuchs einen kleinen Urlaub in Florida machen.

 

Welches Alter empfehlt ihr? Am besten wäre natürlich bevor die Schule losgeht, aber das wäre dann ja mit maximal 6 Jahren...

 

Ich freue mich auf eure Antworten!

 

Gruß

 

PS: An die Admins: Verschiebt den Thread einfach wohin ihr möchtet, falls er hier falsch abgelegt ist!

 

Edited by hag (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Also ich bin in knapp 2 Wochen nach aktuellem Stand dort, erst nach meinen Trip dort kann ich dir genauere Informationen geben.

 

Was ich dir aber schon sagen kann, man kann durch das frühzeitige reservieren von Hotel und Freizeitparktickets schon ordentlich Geld sparen.

Tickets haben wir über https://www.attractiontickets.com/de gekauft und nach der Zahlung kamen die hier echt schnell an.

Link to comment
Share on other sites

Ja da wäre ich auch mal an ein paar Infos interessiert. Wir möchten in ein paar Jahren mit der family eine Ostküstentour mit nem Wohnmobil machen, allerdings keine reine Freizeitparktour. Jedoch plane ich da schon ein paar Tage Orlando mit Universal und Disney ein, vielleicht noch ein Tag Busch Gardens Tampa. Alles werden wir aber nicht machen, sonst kommen wir da ja nicht weg. Meine Frau will sicherlich auch noch was anderes von der USA sehen. 😅

Link to comment
Share on other sites

@PasXal: Ich drück dir die Daumen! Ich bin mal gespannt auf deinen Erfahrungsbericht 🙂

 

Magic Kingdom und Animal Kingdom habe ich mal ins Auge gefasst. Ob die anderen Sachen auch für kleinere Kinder interessant sind, weiß ich leider nicht. Universal oder Sea World sind auch eine Überlegung wert, aber wie @Peppy sagt, alles wird nicht drin sein 😄

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wir waren im November für rund zwei Wochen in Orlando. Es war verhältnismässig wenig los, was aber nicht heisst, dass es leer war,  das ist es dort wohl nie. Insbesondere das Magic Kingdom ist fast immer (zu) gut besucht. Wenn man dann, wie wir, das Glück hat, dass es so RICHTIG ätzend anfängt zu schütten, ist der Tag u.U. schnell gelaufen. Zum Unterstellen gibt es für die Massen an Menschen dort kaum Möglichkeiten, alles quetscht sich dann in den Shops zusammen. Ich wüsste nicht, ob ich mir a) die lange Flugreise und b) die trubeligen Parks (ggf. auch noch bei schwüler Hitze) mit kleinem Kind antun würde. Ehrlich gesagt habe ich auch selten so viele völlig überdreht schreiende Kinder erlebt wie im Magic Kingdom. 

Vielleicht solltet ihr, wenn es denn Disney sein soll, lieber mit Paris anfangen..?

Link to comment
Share on other sites

15 hours ago, Ena said:

Vielleicht solltet ihr, wenn es denn Disney sein soll, lieber mit Paris anfangen..?

Danke für die Info, das ist auch definitiv unser Plan. Wenn ich mir die Vlogs vom Ride Review Bro aus Orlando ansehe (der war auch im November dort), bin ich mir auch nicht so sicher ob ich da mit kleineren kids hin möchte... Aber da es eh noch ca. 5 Jahre mit unserem Trip dauern wird, erledigt sich das ja mit den kleinen Kindern. 🙂 

Link to comment
Share on other sites

Orlando ist nochmal etwas ganz anderes als Paris. Schon alleine die 4 Disney-Parks gegen die 1½ in Paris (die Studios waren vom Angebot her schon immer fragwürdig und durch große Umbauarbeiten ist es aktuell nur lächerlich). Dazu dann auch noch die anderen Parks in direkter Nähe Universal Studios, Islands of Adventure, SeaWorld...

 

Aber wenn es nur ein Park werden soll und man noch keinen anderen Disney-Park erlebt hat, dann ist Paris wohl auch ein einzigartiges Erlebnis. Ansonsten ist das Disneyland Paris aber der wohl enttäuschendste Disneyland- / Magic-Kingdom-Park.

Link to comment
Share on other sites

Was man vielleicht auch noch bedenken sollte, ich war als Kind oft in den USA mit meinen Eltern, auch in den ganzen Parks...und bewusst erinnern kann ich mich nur an die Besuche seit ich ca. 10 war. An die Besuche als Kleinkind hab ich Null Erinnerung 🤷‍♀️ Und dafür dann den ganzen Stress für die Familie plus das viele Geld, sollte man sich dann doch lieber genau überlegen.

Link to comment
Share on other sites

10 hours ago, UP87 said:

Orlando ist nochmal etwas ganz anderes als Paris. Schon alleine die 4 Disney-Parks gegen die 1½ in Paris (die Studios waren vom Angebot her schon immer fragwürdig und durch große Umbauarbeiten ist es aktuell nur lächerlich). Dazu dann auch noch die anderen Parks in direkter Nähe Universal Studios, Islands of Adventure, SeaWorld...

 

Aber wenn es nur ein Park werden soll und man noch keinen anderen Disney-Park erlebt hat, dann ist Paris wohl auch ein einzigartiges Erlebnis. Ansonsten ist das Disneyland Paris aber der wohl enttäuschendste Disneyland- / Magic-Kingdom-Park.

Das ist klar, das das nicht zu vergleichen ist. Aber ich war eben noch nie in nem Disneypark, und Paris ist nun mal nicht ganz so weit. Wenn wir denn dann irgendwann in den USA sind, können wir nicht eine Woche nur durch die Disney und Universal Parks rennen. Da muss dann eine harte Entscheidung getroffen werden, was kann, was muss, und was eher nicht muss. Da ich sowohl Harry Potter als auch Star Wars Fan bin sind wir glaube ich schon bei 3 Parks. Wenn man dann noch coole Achterbahnen fahren möchte sollte man Busch Gardens Tampa noch mitnehmen, sind wir schon bei 4 Parks... Und wer weiß was in 4-5 Jahren ist...

Link to comment
Share on other sites

Ich würde Paris nicht pauschal als das schlechteste Resort bezeichnen.

 

Paris hat mit Abstand den besten Big Thunder Mountain, Phantom Manor ist auch besser als die Haunted Mansion Versionen. Von den Pirates brauchen wir gar nicht anzufangen.

Das Schloss in Paris bezeichnen selbst die Imagineers in "Behind the Attraction" als das schönste.

 

Ich würde trotzdem Orlando jederzeit vorziehen, weil hier einfach eine Masse an Parks steht. Inzwischen hat Universal meiner Meinung nach aber die besseren Parks. Vor allem die Islands of Adventure sind genial.

Link to comment
Share on other sites

Big Thunder Mountain: Ja, auf jeden Fall. Die anderen sind alle etwa auf einem Level - wobei die Originale jeweils gewisse Faktoren haben, die für sie sprechen: der tatsächliche Aufzug beim Haunted Mansion, der lange und stimmungsvolle ruhige Aufbau bei Pirates. Wobei das wahre Pirates Highlight wohl Battle for the Sunken Treasure ist - Bewertung da nur nach Onrides.

 

Paris als Resort wird vom zweiten "Park" deutlich runter gezogen. Der Disneyland Park an sich ist schon sehr schön, auch wenn an einigen Ecken billige Wege gewählt wurden: einiges an Walk-Throughs, Indiana Jones als mäßige (und auch seltsame - warum klont Intamin ein Pinfari-Layout?) Achterbahn. Kein Splash-Mountain... Warum muss Space Mountain Star Wars sein und darf nicht wieder sein originales Jules-Verne-Steam-Punk-Theme haben...? Der Park ist ohne jeden zweifel auf einem hohen Niveau, aber gegenüber den anderen gleichartigen Parks meiner Meinung nach doch ein wenig Lite-Version.

Edited by UP87 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Der Unterschied zwischen den Aufzügen beim Haunted Mansion und Phantom Manor fällt ja gar nicht auf. Bei beiden funktioniert der Effekt wunderbar. Der große Unterschied ist die geniale Thunder Mesa Story, mit der man die Villa eingebettet hat. Pirates in Orlando und Anaheim fand ich viel schwächer, besonders die Einbindung der neuen Jack Sparrow Animatronics. Das hat man in Paris schon deutlich besser umgesetzt. Auch die Integration der Attraktion in den Adventureland Bereich ist deutlich stimmiger.

 

Die Walkthroughs sind bei den Amerikanern tatsächlich sehr beliebt. Besonders die Nautilus finde ich immer noch sehr cool umgesetzt. Space Mountain war für die damalige Zeit ein geniales Update. Dagegen kamen die alten Mountains nie an. Ob einem jetzt das Star Wars Overlay gefällt, ist Geschmackssache. Grundsätzlich finde ich aber auch die Idee europäische Version des Tomorrowlands sehr stimmig und hochwertiger.

 

Generell hat Tony Baxter und sein Team hier ganze Arbeit geleistet. Rein optisch und vom Aufbau her ist das Disneyland in Paris schon wirklich einzigartig. Ich kann hier keine Lite-Version erkennen.

 

Insgesamt meckert man hier auch auf einem hohen Niveau. Das Disneyland Paris ist für mich in Sachen Darkrides, Thematisierung und Co. immer noch die absolute Nummer 1 in Europa.

 

Die Studios sind aktuell ein Problem, wobei da trotzdem mit dem Tower of Terror eine richtige Weltklasseattraktion steht. Im Sommer kommt ja der Avengers Campus wieder dazu. Zusammen mit dem See hat man dann spätestens in 3-4 Jahren einen vollwertigen Freizeitpark. Ähnliche Probleme gab es damals auch beim California Adventure Park in Anaheim. Es ist also nicht so, dass diese Problematik nur Paris betrifft.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...