Jump to content

Du hast einen AdBlocker aktiviert! Bitte deaktiviere diesen, damit wir weiterhin unsere Kosten decken können! Vielen Dank!

M!cha

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

M!cha hat zuletzt am 11. September gewonnen

M!cha hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über M!cha

Letzte Besucher des Profils

323 Profilaufrufe
  1. [Mexico] Colorado Adventure

    Mal ganz ehrlich: Wenn man den ganzen Aufwand betrachtet, der da noch hintendran hängt, wird man sicherlich NIE ein Teil der Streckenführung ändern nur wegen des Antriebs. Das steht doch in garkeinem Kosten-Nutzen Verhältnis. Da wird man eher eine verbesserte Version des Reibrad-Antriebs einbauen, anstatt die Strecke anzupassen Den maximalen Aufwand, den ich mir irgendwie Vorstellen kann, wie man die CA noch umbauen könnte, um sie besser thematisch (auch für zukünftige Themenbereiche) anzupassen, wäre: - Wartebereich verlegen (bis zu: den Einstieg auf die andere Seite verlegen; Ausstieg dementsprechend nach rechts) - Stationsgebäude abreisen und neu bauen (wobei auch schon grenzwertig) (Hoffe ihr versteht was ich meine) Glaube aber insgesamt, dass die Optimierung des Wartebereichs noch etwas auf sich warten lässt. Ich denke, dass uns frühestens mit der 'Umgestaltung von China Town' und dem möglichen Abriss der GR etwas neues in dieser Richtung erwartet.
  2. Es gibt Tage, da läuft's einfach. Und es gibt Tage da läuft's auch...aber in die falsche Richtung: (Quelle: bild.de)
  3. Neu 20XX: F.L.Y.

    Baustellenupdate: Ich habe endlich nochmal paar Minuten Zeit gefunden, meine Grafik von der Rookburgh / F.L.Y. Baustelle auf den neusten Stand zu bringen. Grafik 1) zeigt die Baustelle ohne Coaster / Stützen und diese Steampunk-Gitter Konstruktionen und Grafik 2) dementsprechend mit. Beschreibung: Wie bereits berichtet, wird derzeit an einem großen Fundament, welches sich grob in 'L' Form vor der MaC-Halle und Wuze Town befindet, gearbeitet (hellere Fläche = Beton-Bodenplatte). Besonders auffällig dabei ist, dass das Fundament eine Art halbkreisförmige "Stufe" erhält (würde das auf ca. 1m (+/-) Höhenunterschied schätzen). Zudem steht in diesem Bereich der große Kran (in Grafik mit 1 markiert). Zudem wird anscheinend entlang der Wuze-Town Bohrpfähle eine Schalung vorbereitet, um eine glatte Wand entstehen zu lassen. Der kleinere Kran, welcher sich derzeit fest auf der Baustelle befindet, ist mit einer 2 markiert. Auf der oberen Ebene, auf der auch die bereits montierten Schienen der Achterbahn stehen, wurden, wie von @Belgario berichtet, Stahlkonstruktionen errichtet (s. Grafik 1). Auf Grafik 2 kann man zudem erkennen, dass sich die vorhandenen Schienen in drei Abschnitte gliedern lassen. Abschnitt 1: Die Inversion, Abschnitt 2: Die Kurve unter der Brücke und Abschnitt 3: eine weitere Kurve mit ca. 45-70 Grad Seitenneigung. Insgesamt gibt es 4 Steampunk-Gitter Türme. Zwei davon sind mit einem Bogen verbunden und stehen unmittelbar um zwei Stützen herum. Die zwei anderen Türme stehen einmal hinten direkt an der Wand und einmal im Vordergrund der oberen Ebene, neben einer Stütze. Grafik 1 - ohne Coaster Grafik 2 - mit Coaster Wie beim ersten Mal auch, habe ich mir größtmögliche Mühe bei meinen Pain-Künsten gegeben, sodass man eine bessere Vorstellung davon kriegt, was hier im Thread besprochen wird. Grafiken dürfen gerne für weitere Details und Baustellenupdates verwendet werden. Viele Grüße M!cha
  4. [Berlin] Pirates in 4D

    Die Größe (Grundfläche) des aktuellen Gebäudes könnte mit dem alten übereinstimmen, allerdings sieht die Dachform im Luftbild leicht anders aus:
  5. [Mexico] Colorado Adventure

    Habe ihn gestern auch trommeln sehen. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass zwischen seinen Trommelsolos oft auch eine gewisse Zeit vergeht, wo er sich nicht bewegt. Hatte das gestern um ca. 17:30 Uhr. Hat sich die ganze, die ich in der Warteschlange stand, nicht bewegt. Erst als ich einsteigen wollte fing er wieder an. Mal drauf achten. Nicht, dass manche denken er sei defekt, dabei handelt es sich einfach nur um seine Trommel-Pause
  6. [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    Der Tempel hatte gestern allerdings zwischendurch (müsste ca. 16h / 17h gewesen sein) zwei Leerfahrten, wodurch sich evtl auch eine kleine Warteschlange gebildet haben könnte.
  7. Neu 20XX: Silberminenhalle

    Früher oder später wird der Bereich umgestaltet werden müssen - sofern man keine anderweitige Parkerweiterung genehmigt bekommt. Ich denke auch, dass das die GR sowie die gegenüberliegenden Snack-Shops (inkl. Rest Silberminenhalle) zum Opfer fallen werden. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass man die kleineren Pavillons abreist oder jedenfalls zurückbaut (um sie zu verkaufen oder später, an anderer Stelle, wieder aufzubauen). Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die größeren chinesischen Gebäude (FJP, Restaurant, etc.), abgerissen werden. In Bild 1 kann man sehr gut erkennen, welche Fläche man maximal für Bauarbeiten rausholen könnte und/bei dem gleichzeitig der Betrieb/Zugang der bestehenden Fahrgeschäfte/Restaurants sichergestellt bleibt: - CA erhält eine angepasste Warteschlange - FJP wird über den, bisher ungenutzten, Klugheimzugang erreichbar sein (Eingang & Ausgang der Attraktion) - RQ hat ja bereits augenscheinlich einen neuen, noch ungenutzten, Eingang erhalten. Dieser wird dann im Zuge der Baumaßnahmen eröffnet bzw. der Alte geschlossen. - MP und das Restaurant werden über den MC weg weiterhin erreichbar sein. Für das Restaurant könnte eine neue, provisorische Treppe über den Teich führen. Fraglich ist allerdings, ob sich das Restaurant vom Umsatz her lohnen würde - so abgeschieden von allem anderen. - Der Hoteleingang zum Park müsste geschlossen werden - Der Chinatown-Eingang wird entweder ebenfalls geschlossen und neu gestaltet oder es wird einen kleinen Weg geben, der für die Zeit der Bauphase direkt am Restaurant (Richtung Eingang MC) vorbeiführt. Auf Bild Nr. 2 habe ich nochmal das Luftbild mit dem Rettungsplan der GR überlagert, um genau abschätzen zu können, wo die Bahn unterirdisch verläuft. Quelle Luftbilder: TIM Online NRW
  8. Neu 20XX: F.L.Y.

    Da darf ich doch nochmal die Perspektive aus dem Rookburgh Thread rausholen. Allerdings beachten, dass dies den Stand von Mitte Juni wiedergibt. Das von Tobi angesprochene Fundament auf der untersten Ebene ist dort noch nicht zu sehen. Die Fundamente bzw die Stützen für F.L.Y. dürften derzeit alle noch auf der mittleren Ebene (mit dem Gebäude und der Brücke) liegen. Demnach kann man ungefähr abschätzen, wo die Schienen liegen, welche oben auf den Fotos zu sehen sind. Unten links der graue Strich an der roten Wand ist die Kabeltrasse, welche man auch auf den Fotos wiedererkennt. Viele Grüße!
  9. Neu 20XX: F.L.Y.

    So war das auch garnicht gemeint ..dachte nur, dass sie evtl zuerst schwarz war und später zur Vorführung mal in die finale Farbe umlackiert hat.
  10. Neu 20XX: F.L.Y.

    Ja das ist ungefähr die dunkel rote Farbe der Schienen, die man bis jetzt auf der Baustelle gesehen hat. Jedoch scheint auf dem Foto (hier oben auf der Seite) das gleiche Schienenteil schwarz zu sein. Entweder man hat es ausgetauscht oder zu testzwecken/Veranschaulichung umlackiert (weiß gerade nicht ob das Bild oder das Video älter ist).
  11. [Mexico] Colorado Adventure

    Nein hatten Sie nicht. Hab den Rollback mitbekommen und es war schon lustig zu sehen, wie der Zug rückwärts die Strecke langfährt. Zuvor war die CA bereits gesperrt wegen technischer Probleme. Ein Zug, welcher neben dem Stationsgebäude stand, wurde in die Wartehalle gefahren. Anschließend kam der nächste (leere) Zug angerollt, durchfuhr den Fotopunkt, durch die Helix und sehr langsam am Silverado Theater vorbei - hatte mich schon gewundert, ob der Zug überhaupt die Schlussbremse / die Reibräder erreicht. Naja, hat er dann ja auch nicht und so rollte er ein paar Meter wieder zurück (wie oben auf dem Bild zu sehen). Es dauerte allerdings nicht lange, da kamen die ersten Mitarbeiter auf den Laufsteg entlang der Schlussbremse. Es wurde zunächst Tikal geschlossen, um Besucher vor möglichen herunterfallenden Gegenständen (Schellen, Werkzeug der Mitarbeiter) zu schützen. Anschließend wurde die Rücklaufkette "aktiviert". Danach wurde vorne am Zug ein Stahlseil befestigt und mithilfe einer Seilwinde in Richtung der Reibräder / Schlussbremse gezogen. Ich kann nicht sagen, ob es mit dem nächsten Zug dann wieder passiert ist, da ich dann irgendwann gegangen bin. Der erste "Übeltäter" war wohl ein Zug in der Schlussbremse. Dieser musste evakuiert werden und anschließend in die Wartungshalle gefahren werden. Da dies wohl länger dauerte, wurde zeitgleich auch alle anderen Züge, welche sich auf der Strecke (jeweils an den Liften) befanden, evakuiert. Demnach waren nun alle Züge ohne Personen bzw. Gewichte unterwegs. Nachdem der defekte Zug in die Wartungshalle gefahren wurde und der Blockbereich für den darauffolgenden Zug frei war, wurde (denke ich) einfach vergessen den Rollback-Schutz zu aktivieren.
  12. Neu 20XX: F.L.Y.

    Nochmal ein anderes Bild von heute
  13. Neu 20XX: F.L.Y.

    Gibt ja zur Not auch schallisolierende Fenster. Man könnte schon einiges gegen den Lärm machen - wenn man denn will
  14. Neu 20XX: F.L.Y.

    Nunja...die Fassade der aktuellen Verwaltungsgebäude ist schon hässlich bzw. passt so garnicht in den angedeuteten Look von Rookburgh. Was natürlich eine Möglichkeit wäre: Einfach eine neue Steampunk-Fassade vor die Gebäude setzen.
  15. Neu 20XX: F.L.Y.

    Es gibt Runde (mit 8 Schrauben) die paarweise mit Eckigen (je 4 Schrauben pro Reihe) auftreten. Zudem gibt es aber noch Runde mit 12 Schrauben - allerdings konnte ich diesen kein zweites Fundament zuordnen
×