Phantavius

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    83
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Wenn man sieht, wieviel Gebäude auf den Artworks im Hintergrund zu sehen sind und ich annehme, dass diese keine Irreführung sind. sollte ziemlich klar sein, dass entweder Fly mindestens zur Hälfte Indoor wird, ein Darkride zusätzlich kommt oder Fantissima dort einzieht. Vielleicht aber auch mehreres davon. Evt. wäre ein Special Effect Show ala Templo del Fuego noch denkbar. An eine weiteres klassisches Showtheater glaube ich nicht. Was sollte sonst in Zukunft gemacht werden,um noch neue Themenbereiche bieten zu können? Wenn der Temple wegfällt, wo ist dann Fantissima. Hat da jemand andere Vorschläge? Die einzige Option wäre sonst den Platz der kompletten oberirdischen Gesiterrikscha+ den Weg davor und den Snackstand und das noch bestehende Silberminendings so neu anzuordnen, dass man Platz für einen neuen Darkride, neue Wege und Fantissima hätte. Die Frage ist, ob man Fantisima lieber gerne näher an den Hotel hätte oder ob es egal ist. Naja, manche meinen sogar da wäe noch Platz für ein Hotel und wenn ich mir die größe des Fantissima ansehe und die des Matamba glaube ich, dass für Fantissima Platz wäre, für ein Hotel wohl kaum. Was befindet sich eigentlich in dr 2. oder evt. 3. Etage der Mainstreet zur Rookburgh Seite hin? Bei den Platzverhältnissen wäre es denke ich auch klug die neue Küche doppelt zu verwenden, für neues Restaurant und Rooktissima. Oder was wäre, wenn sich Küche und Backstagebereich im 2. Untergeschoss befänden? Tief scheint es dort ja zu sein. Mit einem effizientem Aufzugsystem dürfte das kein Problem sein.
  2. Es wurde ein Name, also F.L.Y. angekündigt und darunter steht ganz klar, was es werden wird. Ganz logisch. Wie manche hier auf 3 Attraktionen, pro Buchstaben eine, oder auf 2 Coaster kommen (heißen die dann beide Fly?), erschließt sich mir nicht. Es heißt ja nicht Rookburgh, erleben sie hier den längsten und den ersten Flying Launch-Coaster, sondern die Attraktion hat nur einen Namen. Wie kann man das falsch verstehen?
  3. danke @herr aquarium: Ich dachte es würde niemand mehr den Beweis liefern, wo dieses Bild ursprünglich herkommt. Es hatte aber wirklich viel drauf hingedeutet. Das ist ein Steampunkstil, es scheint unterirdische zu sein, die Decke ist sehr niedrig und der Rookburgh-typische braunton wurde größtenteils gewählt und es wurde schon mit dem Phl in Verbindung gebracht. Allerdings hatte ich nicht berücksichtigt, dass es eigentlich zu detailiert ist. Das wäre unüblich. Da hatte dennoch jemand ein wahnsinnig gutes Gespür. Oder will jemand sagen, dass es Stilmäßig nicht nach Rookburgh gepasst hätte? Aber wo hier schon viele Wünsche äußern. Würden wir einfach mal annehmen dass wäre tatsächlich für Rookburgh. (Ja, ich weiß jetzt, das ist leider nicht so). Man betritt in Rookburgh eine unterirdische U-Bahn Station. Der Wartebereich wäre im Stationsbereich, dann geht man in die Station zum Zug. Da hätte ich auch ein passendes Artwork gefunden. Die Strecke sieht stilmäßig so aus wie auf dem weiter oben verlinkten Bild mit jeder Menge Steampunk-Elementen gespickt und teilweise ein Durchbruch in der Decke nach draußen, wo Licht reinscheint, ein wenig Pflanzen wachsen. Natürlich würde es Effekte auf der Strecke geben. Würde euch dieses Konzept gefallen? Ich finde dieses Konzept, wasich mir da zusammengereimt und gebastelt habe schon irgendwie genial, wenn ich ehrlich bin. Die Frage ist ja kommt der Kellerdarkride wirklich, welches Thema in Bezug auf Steampunk wäre überhaupt denkbar. Das Thema Unterwelt ist schon von er Geisterrikscha besetzt, eine Art unterirdischen Labor würde denke ich zu sehr an Mystery Castle erinnern, das Thema fliegen ist mit Fly gut abgedeckt. Was könnte man nehmen? Ich fände das Thema U-Bahn würde sich sehr anbieten. Ich wünsche mir jjedenfalls jetzt so sehr, dass ein Steampunk-Darkride kommt. Oder einfach angenommen auf dem Bild wäre die Station von F.L.Y. zu sehen. Wie fändet ihr das?
  4. Wunschdenken, vielleicht. Vielleicht auch garnichtmal so sehr. Bezüglich einer weiteren Attraktion in Rookburgh. Ich weiß, das Bild ist schon lange im Umlauf. Darüber würde schon vor vielen Jahren spekuliert. Was aber erstaunlich ist, ist die Tatsache, dass das ziemlich gut dem für Rookburgh geplanten Stil entspricht. Schon irgendwie zu gut. Was noch erstaunlich ist, dass man aufgrund des Lichts, dass wohl von draußen aber auch von oben kommt leicht vermuten könnte der Ride wäre Unterirdisch. Passt auch zur Baustelle. Als es damals durch die Foren kursiert ist, dann aber doch was anderes gebaut wurde hatte ich mir gedacht, dass könnte trotzdem was für die Zukunft sein. Ich hatte es gehofft, weil der Stil hat mir sehr gefallen. Warum das allerdings so früh an die Öffentlichkeit kam ist mir aber ein Rätsel. Oder kennt jemand den Ursprung dieses Bildes? Wenn es ein Fake ist und das jemand irgendwo geklaut hat und so getan hat als wäre es vom Phl warum trifft es dann den Rookburgh Stil fast perfekt? Ich kann jedenfalls einen klaren thematischen Bezug zu den jetzigen offiziell veröffentlichen Darkrides ziehen. Der "Look" der jetzigen Artworks und dieses Artworks ist fast einheitlich. Auch farblich. Nun könnte es natürlich auch ein Alternativkonzept für den Flyer in Rookburgh sein. Vielleicht hat man sich aufgrund des Erfolgs von Taron umentschieden. Vielleicht war es auch vorgesehen, dass Rookburgh evt. vor Klugheim kommt. Oder auch an der Stelle von Klugheim entsteht. Dass das ganze zufällig so sehr an den Rookburgh-Stil erinnert kann ich kaum glauben. Vor allem wurde es vor Jahren für ein Phl-Artwork gehalten, ist also kein zufällig gefundenes Bild. Vielleicht wollte man auch heimlich herausfinden, ob dieser Themingstil Zuspruch findet.
  5. Wenn die nen fliegenden Start machen würden wäre dies ziemlich dumm. Da müssen einfach Zahnräder oder irgendne Maschine sein, Nebel, ein wüchtiger Soundtrack und alles kommt zum Höhepunkt und dann gehts ab. Wenn man den ersten Flying-Launchstart und dann auchnoch mit ner Steampunk-Thematisierung nicht anständig zelebriert kriegt weiß ich auch nichtmehr. Fliegender Start ist ne saudumme Idee. Was größeres? Die Fläche von Taron ist ja ähnlich groß, der Coaster ähnlich lang. Die Strecke verläuft da unter und übr den Wegen. Die Schienen sind so eng aneinander, dass mehr schon nichtmehr geht. Wenn nochwas kommt wird es nicht größer.Das ist ausgeschlossen. Kredit bekommen dürfte eher ein vernachlässigbares Problem in heutigen Zeiten sein. Wie auf soner kurzen Teststrecke ein 80-100 km/h Launch realisiert werden sol ist mir ein Rätsel. Darüberhinaus hat Vekoma ja Erfahrung mit Launches. Hier soll etwas anderes getestet werden.
  6. Warum erwähnt man in dem Video über Fly nicht wie sonst auch "Die Neuheit in 2018" oder "Ab 2019 im Phantasialand". Wäre doch eigentlich logisch, dass jeder der das sieht weiß wann Fly öffnet. Meine Erklärung: Das Phl weiß das selber noch garnicht, denn sowas wurde vorher noch nie gebaut. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sommer 2018 vom Park favorisiert wird, aber der Zeitplan angesichts erwartbarer Probleme (egal wie groß die sein mögen) durchaus für Verzögerungen sorgen kann.
  7. Schonmal nen mechanischen Steampunk-Drachen gesehen? ;-) Die gibt es, das war jetzt kein Scherz.
  8. Könnte nur ein Themingelement sein, allerdings ist dahinter ein größeres Gebäude und das Teil wo der Rauch rauskommt ist ziemlich lang. Außerdem glaube ich auch nicht, dass da ständig soviel Rauch rauskommt ohne Sinn. Das sieht aus wie dass der Rauch der rauskommt im späteren Verlauf sehr verwirbelt wird. An eine große Windmaschine darin glaube ich nicht, also schließe ich daraus, ass da definitiv der Coaster rauskommt, wohl uch direkt nach dem Launch. Das Teil und der Rauch davor sieht aber schon irgendwie nach wuchtigem Launch aus, an 100 km/h denke ich schon. An dem Teil wünsche ich mir außen noch 2-3 Zahräder, sähe irgendwie cooler aus. Wenn man mal ehrlich ist müsten es eh schon 100 km/h sein. Sonst würde der Coaster im hinteren Bereich nurnoch rumkriechen oder man würde doch mit Multilaunch werben, oder man will die Leute mit nem 2. Launch überraschen. Falls da der Coaster rauskommt un das hinterher genauso aussieht würde das wohl bedeuten, dass man auf disem Abschnitt nach unten blickt, denn die Schienen sind relativ schmal und die Gondeln plus ausgestreckter Arme fordern mehr Platz. passt ganz zur Ausfahrt. Ansonsten würde jeder erstaml denken da kommt der Coaster aus dem Gebäue nach draußen. Also Indoor/outdoor. Ein Indiz, dass die vermeintliche Outdoorfläche selber Indoor ist mit projeziertem Himmel könnte sein, dass ein Ballon oben ist. Dieser könnte wiedrum einfach nur aus optischen Gründen hinzugefügt worden sein. Oder was ich auch gut fände, es ist eine weitere Attraktion, ein Ballon mit Seil nach unten verbnden, wie im Disneyland Resort. Man erfäht jedenfalls viel über den Stil von Rookburgh. Falls das nicht alles in ner Halle ist erschließt sich mir aber die Tiefe der Baustelle noch nicht so ganz, denn es gibt nichts was auf nen Aufwärtslaunch deutet. Was aber wohl ziemlich offensichtlich ist, es wird sehr große Indoorflächen geben, da sehr viele Gebäude zu sehen sind. An Funktionslose Kulissen wie Felsen oder Toiletten auf 3 Etagen :-) glaube ich nicht. Also bin ich mir sehr sicher, dass der Coaster einen sehr großzügigen Indoorteil erhält, oder aber ein zusätzlicher Darkride kommt. An ein weiteres Showtheater glaube ich weniger. Was dieses hohe "Industrieanlagenkonstrukt" im Hintergrund zu bedeuten hat istmir abr noch ein Rätsel. Evt. nur Deko? An nen Rekordcoaster + Infrastruktur wie Restaurant, Imbiss, Toiletten, Souvenirs und ein Hotel, dass en Namen verdient glaube ich nicht, wie soll das bitte platztechnisch gehen? Zaubern kann das Phl immernoch nicht. Einen Rekordcoaster + neuen Themenbereich auf diese Fläche zu packen ist schon ein Hammer.
  9. Ja, dachte ich auch, aber der ICE fährt bis Berlin ein paar Stunden. Das halte ich nicht durch. Finger in Po ist einfacher, aber das mach ich nicht in der Öffentlichkeit. :-)
  10. Das Phl mit seinen Millionen Besuchern jährlich, dauernd überlaufen und sehr rentabel würde wie jede große Firma derzeit leicht einen hohen Kredit bekommen. Ich bin sicher das Phl würde derzeit locker nen 100 Mio. Kredit bekommen, locker aber soviel wie ein absolut bombastischer Darkride für europäische Verhältnisse kostet. Es ist aber eben nicht immer klug den Kreditrahmen voll auszuschöpfen, denn es muss sich immer rentieren. Ob es das wirklich tut weiß der Park selber aber immer deutlich besser als die Bank. Deshalb gibt es einen kleinen Vertrauensvorschuss, denn die Banken haben garantiert schon schlechtere Geschäfte gemacht und kommen selber billig ans Geld. Da müsste die Bank schon annehmen das Phl-Managment handelt grob-fahrlässig und riskiert eine Pleite. Wie hoch ist diese Wahrscheinlichkeit nach 50 Jahren? Nicht sehr hoch unter normalen wirtschaftlichen Verhältnissen. Und genau danach wird die Bank in heutigen Zeiten handeln. Da ist eine weitere Großattraktion und 10 % mehr Besucher nicht weiter entscheidend. Im Gegenteil, wenn die Leitzinsen steigen werden die Banken nichtmehr so bereitwillig größere Geldsummen verleihen wie jetzt. Also gibt es eher jetzt mehr Kredit als in der Zukunft, wenn dann mal die Leitzinsen höher liegen. Wenn du beruflich mit Krediten zutun hast solltest du eigentlich wissen, dass wir derzeit in Zeiten des "billgen" Geldes leben, dank Mario Draghi. Wenn das Phl jetzt nicht genug Geld für einen Megadarkride bekommt hätte es in Hochzinsphasen, wo die Banken nicht so locker Geld verliehen haben nie früher so verhältnismäßig teure Atttraktionen realisieren können. Rookburgh wird Inflationsbereinigt sicher nicht mehr als der Templekomple kosten.
  11. Das ist ja wohl zu geil. Erst stielt man mit der Rookburgh-Ankündigung am 1. April dem Movie Park im Internet die Show und nun öffnet der Europa mit Voletarium grad erst seine neue megateure Hyperattraktion mit dem Spruch "der Traum vom Fliegen". Die Antwort vom Phl: Nö, fliegen geht so."Erleben Sie das besondere Gefühl vom Fliegen" :-) Geiler gehts echt nicht. Das nenn ich gekonntes Vorführen auf höchsten Niveau mit prefektem Timing. :-) Dem EP und MP wird es aber nicht schaden. Es ist ganz so wie ich erwartet hab, es wird ein Flying. Und nun dachte ich "geil ,die machen das wirklich." Realisieren meinen Wunsch und meinen es wirklich ernst, da es sogar wiedr Rekorde gibt. Dass es der längste wird erstaunt mich dann doch. Ich hatte darüber nachgedacht und gedacht, dass wäre kaum machbar auf dieser Fläche. Ich hätte ja gedacht für den längsten Flying-Coaster ist da nun wirklich kein Platz, gerade mit Gebäuden wie Restaurant, Souvenirs, Toiletten dazu. Die längsten Flyer der Welt sind von den Dimensionen her riesig. Deshalb denke ich, dass wir uns definitiv von B&M verabschieden können. Die Schienen und Stützen sind zu wuchtig. Mit Verlaub, soviel Platz ist da einfach nicht. Auch die Bügel passen eigentlich nicht zu B&M. Bei Mack kauft man wohl nicht, also kommen Vekoma und Intamin in Frage. Aber ich kenne keinen Intamin-Flyer. Vekoma testet mit sowas immerhin, war auch bisher schon mein Favorit. Ich hätte eher gedacht, dass man anders für eine Weltneuheit sorgt als über die Länge wie etwa erster Flying-Launch oder erster Flying mit Darkride Part. Das man nun alles haben könnte, längster Flyer, erster Launched-Flyer und dannwahrscheinlich noch teilweise Indoor. Das ist der wahnsinn. Gegen das was jetzt nagekündigt wurd lies mich Klugheim relativ kalt. Das man nach Taron nochmal nen Launch baut ist eigentlich auch völlig klar. Ein Lifthill ist Platzverschwendung. Wäre die Black Mamba ein Launcher hätte man wo der Lifthill ist 3 mal übereinander Streckenteile bauen können. Was mir jetzt erst auffällt, bei einem Flying sind die Gondeln näher an der Schiene, das heißt ein Flying ist eigentlich sehr platzsparend. Und wer gedacht hat es kommt nicht nochmal nen Coaster der muss auch bedenken, das spektakuläre Coaster derzeit das meiste Besucherplus versprechen. In den 80ern waren das Darkrides, deshalb hat man damals auch zig davon gebaut. Da es durch Klugheim ein Besucherplus von sagen wir um die 10 % gab, was würde sich besser anbieten als auf die Super-Sensation Taron + Raik noch einen draufzusetzen. Denn immerhin hat das Phl begrenzt Platz. Was liegt näher, als da wirklich alles rauszuholen was geht, koste es 50, 60 Mio. oder mehr. Ich würde es so machen und das Phl macht es wohl so. Etws halbgares kann man sich so garnicht leisten und der reine Darkride wäre evt. ein größeres Risiko gewesen, da Coaster derzeit einfach gefragter sind. Übrigens hat nicht nur Hulk einen Aufwärtslaunch, sondern auch SpaceMountain in Paris, nur ist der nicht ganz so schnell. Was die Zahnräder in dem Video zu bedeuten haben? Zahnräder sind eigentlich ein oft verwendetes Steampunk-Element. Man könnte es gut als Element für die Launch-Preshow oder den Darkridepart verwenden. Dann evt. noch mindestens eine weitere Attraktion in Rookburgh, als Beispiel noch ne Coaster-Sensation mit drunterliegendem neuen Darkride auf der Temple-Fläche, nen Indiana Jones-Stil Darkride in der Rikscha, nen Flying-Theatre im Silverado. Alles Beispiele,aber da geht noch einiges in Zukunft, wenn die so weitermachen.
  12. Kleiner Fehler von mir, war natürlich gemeint B&M wollte nie Launch-Coaster bauen.
  13. Also an alle die bei Flying an B&M denken. Guckt euch mal die Ausmaße der B&M-Flyer weltweit an. Die Flächen sind riesig oder die Flyer ziemlich kurz. Guckt euchmal an was bei Taron für eine Streckenlänge machbar war. Stellt euch mal Taron mit dieser Länge als B&M vor. Guckt mal wie kurz Black Mamba ist, obwohl auch unterirdisch gebaut wurde. Ansonsten wollte soweit ich weiß B&M nie Flying bauen, dass für Universal war eine Ausnahme. Also wie manche auf den Flying gekommen sind kann ich leicht sagen. Die Leute haben alle Fakten und Gerüchte perfekt kombiniert. Ein Zeppelin "fliegt" in der Luft. Nen Flying gibt es in Deutschland noch nicht und wäre passend zum Phl ne absolute Sensation. Der Vekoma-Prototyp ist ein Flying und das Phl hat sich schon oft für was völlig neues und einzigartiges entschieden und looping.nl hat es gesagt. Dass loopings allein dafür verantwortlich war, dass es hier leute dachten ist falsch.
  14. Vielleicht welche, die aufs Klo müssen und nihtmehr warten können. Am Silverado hätte ich Verständnis dafür, wenn man gerade aus der Show kommt sowieso.
  15. Genau das ist mein größter Kritikpunkt in der letzten Zeit hier. Es haben Leute bedarf über ein Thema zu diskutieren, das nicht direkt ins eigentliche Thema passt. Ich kann ja verstehen, dass es Leute stört, aber die Bereitschaft zum Thema Disney etwas zu schreiben war nicht gering. Also muss ja Gründe haben warum sich ein nicht passendes Thema "verselbstständigt". Es gibt zu wenig freie Diskussion hier. Immer muss das irgendwie Themengebunden sein. Ich möchte garnicht abstreiten, dass es blöd ist wenn nurnoch vom Thema abgewichen wird. Ich hätte aber hierfür gerne eine andere Lösung als das ein "Obersheriff" kommt und bestimmt wann die Diskussion zu ende ist. Das sich dafür ein eigener Thread eignen würde ist ganz klar. Nur wenn ich einen aufmachen würde würde sich vermutlich keiner der beteiligten Leute dort einfinden. Erstmal weil das nicht alle wissen, dass die Diskussion dort weitergeht und vor allem wenn ein Bruch in der Diskussion ist, also auf 2 Threads aufgeteilt ist, ist es auch klar wenn der neue Thread ganz schnell ausstirbt, weil es einfach unpraktisch ist. Es müssten alle Beiträge woanders hin verschoben werden und das allen mitgeteilt werden, wobei manchmal ist der Übergang von Phl zu Thema Disney auch fließend, dann müssten bestimmte Beiträge in beiden Threads vorhanden sein. Was wäre auch schlimm, wenn ein neuer Thread schnell wieder ausstirbt? Wenn nicht lauter Threadleichen rumliegen sollen hätte ich eine Lösung. Ein Thread für alle Offtopic-Diskussion, die woanders nicht weitergeführt werden können.