Jump to content

Tawien

Members
  • Content Count

    45
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Tawien


  1. Black Fun Day im Heidepark macht auch nette Angebote:

     

    Einzelticket für die Saison 2020 für 24,50 (hat den Vorteil das man nicht nur die 50% Rabatt bekommt bei gerader Anzahl)

     

    Merlinjahreskarte für 47,50. Hier habe ich zugeschlagen und den Kundenservice gefragt, ob diese wirklich ab Einlösedatum 1 Jahr gültig ist und er hat dieses bestätigt. Also kann ich dieses Jahr im Herbst den Heidepark besuchen um den Gutschein einzulösen und die Karte bis Herbst 2021 nutzen. Neben Heidepark ist auch der Eintritt in sämtliche Merlin Attraktionen (Sealife, Dungeon, Mini Berlin) inkludiert. 

     

    Vielleicht ist es ja für jemanden hier Interessant :)


  2. Ich finde auch die 3 Quickpässe am Tag sehr praktisch. Damit kann man teilweise schon so 1-2 Stunden weniger in der Schlange stehen und hat mehr Zeit den tag zu genießen, oder ne Runde mehr zufahren.

    Ich hoffe einfach das Efteling enthalten bleibt, da wir die Freikarte Im Februar/März nutzen wollten.


  3. vor einer Stunde schrieb Akasha:

    Winterzeit ist Chiapaszeit Also für mich und einige andere jedenfalls. Bei der Dämmerung bzw. im dunkeln hat man so einen wunderschönen Blick. 
    Außerdem ist es leer und man kann einfach 25 mal sitzen bleiben. 
    Ich habe Wasserfeste Klamotten an und meine Begleitung zum Glück auch, sonst wäre das sehr sehr nass geendet. 

    Bisher war es im Winter so, dass die Wasserspeier alle aus waren oder deutlich Über das Boot gezielt haben. 

    Well.... not this time. Sowohl bei der rückwärts Fahrt als auch einer der drei vor dem letzten Lift war an und zielte genau, perfekt auf Bootsmitte. Keine Chance dem ganzen zu entkommen. Wie gesagt, zum Glück hatten wir die richtigen Klamotten an und auch die richtigen Schuhe, sonst wäre das bei 5 Grad ne ungemütliche Angelegenheit geworden. Dennoch versteh ich nicht wieso man die beiden anlässt und dann auch noch so einstellt bzw. nicht umstellt. 

    Bei uns waren am Montag sogar alle 3 vor dem letzten Lift an. Vorallem wurden die erst angeschaltet als wir direkt davor waren. 

    Also ich werde wohl bis zum Sommer warten.


  4. Hey Zusammen,

     

    ich habe mir ja erst kürzlicheine Jahreskarte zugelegt.

    Bekommt man eigentlich ab und zu auch Briefe zugeschickt? Oder bleibt es bei den E-Mails?

    Und letztes Jahr gab es ja ein Glühweingutschein, wie wurde das mit dem gehandhabt? Musste man sich den irgendwo abholen und in welchem Zeitraum gab es den?

     

     

    LG


  5. Kurzes Reise Tagebuch:

     

    Dienstag:

    Anreise mit ICE (Bielefeld-Berlin Spandau 20 Euro)

    FlixBus (Berlin- Kattowitz 18 Euro) Abfahrt 23:55 ZOB (vergleichbar mit 7-8Stunden Bandit fahren, da die polnischen Straßen semi gut ausgebaut sind und unser Bus nicht gut gefedert war)

     

    Mittwoch

    Ankunft Kattowitz 8:30 -> Energylandia Bus knapp verpasst 

    Durch den verpassten Shuttlebus mussten wir auf ein Taxi ausweichen, über die "Uber" App konnten wir das Problem umgehen, dass hier die meisten kein Englisch verstehen und bequem über Paypal bezahlen. Kosten 40 Euro.

     

    IMG_8629.thumb.JPG.5c0ed71aae1ab505994e9a87afc060a3.JPGIMG_8668.thumb.JPG.9f01c4571891fdc2577f0c36e51728a7.JPG

     

    Um Kurz nach 10 erreichten wir dann das Energylandia und die erste Hauptattraktion Hyperion präsentierte sich sofort in voller Pracht. Nach Kommunikationsproblemen an der Kasse, da keine der 6 Kassiererinnen Englisch konnte, bekamen wir unsere 2 Tages Tickets und sie nahmen unser Gepäck ab und bewahrten es auf. Direkt vor Hyperion bekamen wir von einer Mitarbeiterin, die sogar fließend Englisch sprechen konnte, unsere Spind Bänder für 5 Zloty. Das Spindsystem finde ich echt super! Nach Mehrfachen Fahrten in verschiedenen Reihen entfernten wir uns vom Hyperion und gingen zur anderen Hauptattraktion Zadra am anderen Ende des Parks. Und der Sportliche Part des Tages begann. Die Warteschlange ist gefühlt für 8Stunden ausgerichtet und sieht sehr monoton aus. Überall 2 Meter hohe Palisaden. Nach der Wanderung und 5 Minuten Warten, dass der Zug voll wurde, begann unsere erste Fahrt in der ersten Reihe mit komischen Brillen, die wir bereits auch in Hyperion in der ersten Reihe tragen mussten. 

    Es folgten mehrfache Wanderungen um Wiederholungsfahrten zu tätigen, bevor wir uns auf Weg zu allen anderen Größeren Attraktionen machten. Bei 20 Grad und mäßiger Sonne besuchten wir die Vekoma Abteilung des Parks (echt sehr gute Bahnen) mit anschließender Fahrt des höchsten Watercoasters "Speed". Auch diese Attraktionen müssen sich nicht verstecken! Warteschlangen natürlich auch hier maßlos übertrieben lang, aber besser gestaltet als die von Zadra. Es folgten weitere Fahrten auf Hyperion. 

    Im ganzen Park 0 Minuten Warteschlange, allerdings immer so 5-10min Warten bis der Zug voll wurde, um losgeschickt zu werden. Anschließend nahmen wir den Weg zum "neuen" SLC auf und nahmen jede Attraktion auf dem Weg mit. Toffifee Wasserbahn war überraschend nasser als Speed, Freefalltower mit 20 Fällen, grausame Wildemaus als Spinner, gut gestalteter Boomerang. Der SLC fühlte sich in der Station echt bequem an und wir hatten große Hoffnung. Die erste Inversion nahm uns diese und dann wurden wir ordentlich durchgeschüttelt. Hier wird es wie im Spinning Coaster keine wiederholte Fahrt geben! 

    Nun widmeten wir uns den Flatrides "Fighter" (extrem gut mit toller Aussicht), Space Gun (Horror Maschine -> NIE wieder) und der Frisbee (warum gibt es das schöne Gerät nicht in deutschen Parks?). Nachdem wir somit alle größeren Attraktionen bereits gefahren sind , fuhren wir bis Parkschluss noch Zadra & Hyperion. Auf dem Weg zum Camp hielten wir kurz bei Mecces, da wir nach der FlixBus Reise im Camp nicht mehr Essen gehen wollten, sondern einfach nur ins Bett fallen. Im Westerncamp sprach die Dame an der Rezeption Englisch und wir bekamen Schlüssel und Karte. Die Sanitäranlagen sind sehr modern und komplett sauber und auch unser SchlafWagen überzeugte mit einem bequemen Bett, Drei Steckdosen und einer Klima/Heizung Anlage.

    IMG_8661.thumb.JPG.20d66d7e69ee1e8703c8872dde8234b8.JPGIMG_8653.thumb.JPG.7cfe8f1fb426b5bb89c20252965e7fa7.JPGIMG_8660.thumb.JPG.4a6e74e8068571133e9328108c74a439.JPG

     

    Donnerstag

     

    Ausgeschlafen gingen wir zum Frühstück. Die Bedienung erzählte uns irgendwas auf Polnisch, wir wiesen sie daraufhin, dass wir dies nicht verstehen und sie redete fröhlich weiter. Naja, nach kurzer Zeit brachte sie uns Rührei und Würstchen in Riesen Schalen, vermutlich wollte sie uns darauf hinweisen, dass es so leer im Camp ist, dass sich dies am Buffet nicht lohnt. Naja wir waren halt auch fast alleine im großen Saal. Buffet (Baquette, Salat, Joghurt, Müsli, Obst) war in Ordnung und wurde durch ein Saftautomat("Brausepulversaft") und ein Kaffee Vollautomat mit Teebar ergänzt. 

     

    IMG_8694.thumb.JPG.2131fe58c0bc6fb82386c3332e9b49cf.JPG

    Ursprünglich dachten wir, man bräuchte für den Park mehrere Tage, da wir allerdings alle größeren Attraktionen schon besucht hatten, konnten wir die besten nochmal fahren. Dazu kamen dann ein fragwürdiges Erlebnis im 7D Kino (die polnischen Besucher haben das richtig gefeiert und wir saßen fest im schlechtesten Simulator/Kino). Die Feuershow überraschte uns positiv und ist echt sehr sehenswert! Und danach folgte die letzte ERT auf Hyperion (naja auch hier wäre die lange Warteschlange nicht unbedingt nötig gewesen, wobei die Filme echt gut in die Story einführen. Im Shop wollten wir uns ein kleines Andenken kaufen, allerdings hat das Energylandia es nicht drauf mit Merch. (Bestes Beispiel das Zadra Tshirt mit einer echten Holzachterbahn statt RMC Schienen).

    Wir gingen zurück ins Camp und ließen uns an der Rezeption beraten, wie wir am nächsten Tag kostengünstig nach Kattowitz kamen. Nach 10 Minuten Suche gab sie uns ein Zettel mit einer Bus & Zug Verbindung (1,5std fahrt) über Ausschwitz. Wir fragten nach einen ungefähren Preis und sie antwortete uns mit 20 Zloty. Damit war die Entscheidung getroffen, wir holten uns über "Uber" kein Taxi, da der Preis auf über 200 Zloty angezeigt wurde.

     

    Freitag

     

    Nach einer entspannten Nacht gingen wir in den diesmal gut besuchten Frühstücksaal und mussten uns etwas beeilen, da wir noch 15minuten Fußweg zur ortlichen Bushaltestelle vor uns hatten. Und wir uns in Zator bisher nicht auskannten. An der Bushaltestelle angekommen fehlten jegliche Anzeigen wie Abfahrtzettel von unserer Busverbindung. Wir warteten dann einfach mal etwas mit den ca 15 Einheimischen. Der Bus hatte Verspätung und keine digitalen Anzeigen, wir zeigten den Busfahrer den Zettel von der Rezeption und er nickte und verlangte jeweils 5 Zloty.  Es war ein Erlebnis :D

    CVAU1825.thumb.JPG.40bd9c099f22d4bb373ef29b25d76ec4.JPG

    Da es keine Durchsagen im Bus gab, hatten wir den Weg mit Maps mitverfolgt und somit richtig ausgestiegen. Der Ticketautomat am Bahnhof bot kein Ticket nach Kattowitz an und wir fanden erst keine Person, die uns auf Englisch weiter helfen konnte. Nach einiger Zeit kam dann eine Studentin, die uns erzählte dass wir im Zug das Ticket kaufen können. Im Zug gingen wir zur Schaffnerin und sie wollte 6 Zloty pro Person für die Reise. Wir mussten mit einem 100er bezahlen und es kam nur ein "ufff" zurück. (sind umgerechnet ja nur 25 Euro?). Nach einer huckeligen Zugfahrt erreichten wir den Kattowitzer Bahnhof und waren wohl wieder im Modernen Teil von Polen angekommen. Unser kurzer Einkauf im benachbarten modernen Einkaufszentrum füllte unseren Proviant auf, was sich als sehr praktisch erwies. 

    IMG_8772.thumb.JPG.4b9276260b493ab44516ce280bb99d29.JPGIMG_8756.thumb.JPG.13ab60ed511d3dff9e23ca06565315a5.JPG

    Nach einer S Bahnfahrt erreichten wir Legendia. Nach bequemer Kartenzahlung bekamen wir die Möglichkeit beim Security Service unsere Gepäcktaschen abzustellen und wir machten uns auf den Weg zum Lech Coaster. Der Park war noch viel leerer als das Energylandia und wir hatten schon die Befürchtung, dass wir eine Ewigkeit warten müssen bis der Zug losfuhr. Allerdings starteten sie den Zug mehrfach für uns zwei alleine und wir probierten im Tagesverlauf nahezu jeden Sitz des Zuges aus. Die Achterbahn hat echt ein sehr schönes Layout und der Standort & Thematisierung macht sie zu einem echten Meisterwerk. Der restliche Park überzeugte uns leider mal garnicht bis auf die Riesenradfahrt und die Kirmes Schiffsschaukel. Es war schon echt komisch in so einem Menschenleeren Park zu sein. Eine Achterbahn war geschlossen, einer weitere konnte man nur zu 3. oder 4. fahren, wir waren allerdings nur zu zweit und weit und breit kein anderer Mensch zu sehen 😕  und die Loopingbahn sind wir auch nur einmal gefahren. Nahezu alle Fressbuden waren leer und wir waren so froh über unseren Einkauf im Center. Nach der Tages ERT auf "Lech" verließen wir den Park um ca 16 Uhr und gingen zu Fuß Richtung Stadt. Wir hielten uns den Abend im modernen Silesia Center auf und stärkten uns für die anstehende Abreise.

    Um 22:25 ging dann unsere Flixbusfahrt für 16Euro nach Berlin los.(Diesmal ohne richtige Klima ->Also 7-8Std Bandit im stickigen Hochsommer)

    Mit dem neuen ausgebuchten Flixtrain ging es dann für 18 Euro zurück nach Bielefeld ohne das vorher angekündigte verfügbare WLAN. 

     

    Fazit:

    Energylandia wird auf jeden Fall in den Nächsten Jahren erneut besucht, da der Park echt ein sehr schönes Angebot liefert und auch in Zukunft weiter ordentlich erweitert wird.

    Legendia kann man mitnehmen, allerdings hätten hier auch noch weniger Zeit als 6Std gereicht und ich weiß nicht ganz, ob der Park in der nahen Zukunft so sehr investiert, dass er ein schöneres Erlebnis liefern kann. Also im vergleichbaren Park Slagharen hatte ich schönere Besuche.

    Flixbusreisen bieten zwar eine günstige Alternative, aber der Komfort lässt wünschen und deshalb empfehle ich es definitiv nicht weiter. Für den Preis und die Nachtfahrt war es allerdings für uns als Studenten eine gute Alternative zum Flug und den Transportkosten & Zeit zum Flughafen / vom Flughafen in Kattowitz, da die billigen Flüge nach Dortmund um ca 6-7 Uhr morgens Starten.


  6. Zadra (8x gefahren) ist echt eine richtig gute Bahn, nur leider haben die die Warteschleife viel zu weitläufig gestaltet ohne die Möglichkeit zur Abkürzung. Trotz des leeren Parks dürfte man auch nicht sitzen bleiben und musste die 1,6km (hat ein anderer Deutscher getrackt) vom Ausgang bis zur Station erneut gehen und dann dort darauf warten, dass der Zug voll wurde. Das hat das Erlebnis erheblich verschlechtert.

    Hyperion (15x gefahren) hat mich persönlich da etwas mehr überzeugt! Und auch die Vekoma Bahnen: Boomerang, Dragon und Formula sind echt gute Bahnen. Der SLC ist meiner Meinung nach trotz der besseren Züge/Westen immernoch verdammt schlecht.

    Der Wasserpark war leider geschlossen, aber das Wetter spielt da auch nicht mehr so mit.

     

    Im Legendia hat man sogar den Lechcoaster für uns (2 Personen) mehrfach alleine fahren lassen und wir mussten hier nicht immer 5-10 warten. Allerdings wirkte der Park so Menschenleer einfach nur traurig und wir sind schlussendlich nach gefühlter Tages ERT früher gegangen und haben uns die Stadt noch etwas angeschaut. Auch der Darkride hat uns nicht zugesagt. Zudem waren einfach drei Attraktionen geschlossen und das wohl auch schon etwas länger : Circus Hopala, Eine Achterbahn (Toys Fabrik) sowie der Flatride mit der Arena Thematisierung. Koffer konnten wir in beiden Parks ohne Probleme im Gästeservice abstellen.

     

    Wir kamen in Polen gut ohne Mietwagen zurecht und konnten uns am Anreisetag ein Taxi über die App "Uber" für 40 Euro bestellen (Kattowice-Energylandia), nach zweifacher Übernachtung im verdammt schönen Western Camp (23 Euro pro Person und Nacht im beheizten Western-Wagon mit Frühstück) sind wir mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln für 11 Zloty (nichtmal 3 Euro) von Zator nach Kattowice über Ausschwitz gefahren. Die Rezeptionsdame hatte uns diese Verbindung mit Bus (Zator "Innenstadt"-Ausschwitz Bahnhof) und ein Zug (Ausschwitz-Kattowitz) rausgesucht und es hat problemlos geklappt und war eine lustige Reise. Zum Legendia fahren viele S-Bahnen im mehr als 5-Minuten Takt für 3Zloty, auf dem Rückweg zum ZOB sind wir den Weg zu Fuß mit Halt im Silesia Center gegangen. Die FlixBus Verbindung Berlin - Kattowice für unter 20 Euro können wir nicht empfehlen. Das war auf jedenfall ne einmalige Sache :D

     

    Falls Jemand überlegt im Nächsten Jahr im April oder Mai in den Park (Energylandia) zufahren, wir haben am Ausgang 4 Coupons mit 20 Zloty Rabatt (5Euro) bekommen. 


  7. Vielen Dank für die schnelle Antwort!

     

    Es ging mir eher um ein Schließfach, welches ich für mein zweites Gepäckstück den ganzen Tag nutzen kann. Aber wenn der Wasserpark aufhaben sollte (Ich glaube der rote Schriftzug steht auf jeder Seite der Website), sollte man hoffentlich dort die Möglichkeit haben sein zweites Gepäckstück zu lagern.

    Hast du vielleicht noch einen Parkplan mitgenommen? Auf denen steht ja meistens mehr als auf dem Plan der Website.

     

    Dankeschön! Ich werde auf jeden Fall berichten! Bin bisher aber nur 4xUntamed als RMC gefahren und habe somit nicht sonderlich viel Vergleichsmaterial.


  8. Ich fahre von Mittwoch bis Freitag spontan in die beiden polnischen Parks und hätte noch ein paar Fragen, weil ich dazu im internet nichts finde:

     

    1.) gibt es in beiden Parks Spinde in denen auch ein rucksack passt? Da wir nicht unser gesamtes Gepäck durch den Park schleppen wollen 

    2.) ist der Wasserpark im Energylandia trotz der Nebensaison noch geöffnet?

    3.) hat jemand Erfahrung mit einem Taxi Unternehmen gesammelt? Da wir den Transferbus von Kattowitz vermutlich verpassen und uns deswegen kein ticket für ihn gekauft haben. Oder kann man dort vllt auch spontan noch mitfahren und bar bezahlen?

     

    über eine Antwort würde ich mich sehr freuen! 

     

    LG


  9. vor 12 Stunden schrieb Wintersun:

    Wird der Freifallturm einer wie Tikal im Phl?

    Die 6. Wasserbahn verstehe ich nicht ganz. Eine Themenfahrt für die Familie (indoor) wäre doch besser als noch eine Wasserbahn mit reinzunehmen. oder mehrere Flat Rides (von Zierer Freifallturm bis Top Spins gibt es doch verschiedene Intensitäten).

    Schade um die Glocke, die ist ja einzigartig.

    Vllt werden in ein paar Jahren ja zB die zwei Wasserbahnen rechts abgerissen um Platz für einen neuen Themenbereich zu schaffen. Dort wird ja im Moment einiges erneuert.


  10. vor 46 Minuten schrieb martau89:

    Ich bin bisher noch keine VR Bahn gefahren aber ich denke für den Temple wäre diese Option die einzige die noch etwas aus der Bahn herausholen könnte und es in einer Art und Weise aufwertet. In der Halle wird man aus baulichen und statischen Gründen nicht mehr viel mit Theming reißen können. Dann ist diese Option doch besser als durch eine nackte dunkle Halle zu fahren und man kann dem ganzen Thema Flug eines Falken wieder neues einhauchen. Vielleicht wirds auch nur als Zusatzoption angeboten oder aber der Park geht den Weg und bietet als erster Park VR ohne Zusatzkosten an. Wenn der Film und der Effekt gut gemacht ist gerne!

     

    also im Bobbejaanland kann man es auch kostenlos testen


  11. vor 45 Minuten schrieb PhantasialandVeteran:

    Wenn die genannten Personen 20-30 % mehr als den Listenpreis bekämen, wäre es doch sicherlich

    für die meisten Personen nur Logisch dieses Haus am "lauten" PHL zu verkaufen und endlich idylisch zu leben …

    Oder einer in der Reihe denkt sich, wenn alle ihr Haus dem Phl verkaufen, behalte ich meins noch etwas, um mehr Geld verlangen zu können :D

     

    Hat was von Monopoly 

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.