Jump to content

Der "Mein Wohnzimmer" Thread =D


NCC1701-E
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Phantafriendsgemeinde. =)

 

Da hier so viele Ihre tollen Projekte vorstellen dachte ich mir, ich mache das auch mal und steuere mein kleines, bescheidenes und amateurhaftes Projekt bei. =)

Angefangen hat das Ganze eigentlich mit der Idee, den Geruch der Silbermine irgendwie zu reproduzieren. Da ich mir sicher war, das es sich dabei um den Geruch des Nebelfluides handelte, war das auch die erste Anschaffung.

Danach kam ich auf die Idee, es wäre doch schön, wenn man das alles stimmungsvoll beleuchten könnte. Sofort fielen mir die Kerzen auf dem Friedgof in der Silbermine ein... und so langsam wurde daraus mehr als nur ein bisschen gebastel...

 

Mehr werde ich Schritt für Schritt verraten,denn ich will ja was zu erzählen haben =)

 

 

 

Als kleinen Vorgeschmack bekommt ihr aber dieses Panoramabild, Aufgenommen von meiner Couch. ;-)

1.thumb.jpg.666affb65b2ab851b1daca2eaf170fa9.jpg

Link to comment
Share on other sites

Jetzt fangen wir mal von vorne an. =)

 


Das erste, was so in mein Zimmer einzog, war eine gebrauchte Discokugel, die ich mal auf Ebay ersteigert hatte.

Diese habe ich zuerst mit zwei Netzbetriebenen LED Pinspots mit Farbfilter angeleuchtet.
Das ging damals noch über Funkfernbedienungen. Ich saß also auf meiner Couch und habe mit einer Fernbedienung die beiden spots und einen kleinen Laserprojektor
ein und ausgeschaltet.

Ging, macht aber kaum spaß, vor allem da man keine überlappenden Signale senden kann und die Schaltgeschwindigkeit lässt auch sehr zu wünschen übrig.


20141111_223307.png.thumb.jpg.ee2639b22beea27b9497daaf1211bac6.jpg

 

Entschuldigt die Bilderqualität, aber das ganze ist schon etwas länger her ;-)

Also Batterie rein, und die Kugel an die Lampe gehängt, und schon kann das losgehen. =)




Etwas, was ich schon immer machen wollte ist, das Zimmer bei Bedarf in eine gruselige Grundstimmung zu Tauchen. Vorbild war dabei die Silbermine.
Ich habe die Friedhofszene geliebt.
Ich habe also angefangen mir LED Kerzen selbst zu bauen.
Da sie alle automatisch einschaltbar sein sollten, musste ich sie mir selbst bauen und ihnen einen Netzanschluss verpassen.
Aus Grablichtern, flacker LEDS Widerständen und Heißkleber, habe ich mir so dann in mühevoller Kleinarbeit 10 Kerzen zusammengebaut und diese im ganzen Raum verteilt und verkabelt.

Leider sind die Bilder vom Bau untergegangen, daher habe ich nur Bilder vom Fertigen Produkt =D

 

20141111_223044.png.jpg.919c8738a38e40e422e65026f63ed83d.jpg

Zusammen mit dem kleinen LAserprojektor hatte ich nun 4 Effekte, welche sich mit Funksteckdosen schalten ließen. Da ich mir dabei dann irgendwann die Finger verknotet habe, musste etwas neues her...
Hier kommt die DMX Software ins Spiel. Ich habe meinen Kleiderschrank etwas aufgerüstet ;)

 

5a690c62eb0f5_20141111_2307151.png.thumb.jpg.620d860d5d6a0602460fe2f7989f5c15.jpg



Ein DMX Switchpack für die LED Effekte und Laser und ein Dimmerpack für Glühbirnen und nach etwas Trickserei dann auch die Kerzen.
Dort musste ich einen Kleinen Halogenspot (Der war damals bei der Discokugel dabei) mit anschließen, um die Stromaufnahme und die Trägheit im Stromkreis zu erhöhen.

Ich konnte einiges an Kabel hinter dem Schrank sparen und hatte hinterher dutzende meter Kabel und auch Funksteckdosen übrig. =D

Beim Thema DMX habe ich mir dann irgendwann gedacht, das der Bus eigentlich zu schade ist, um nur etwas ein und auszuschalten.
Also weg mit den ollen LED Spots und ein LED RGB Spot von Eurolite gegönnt. Natürlich, wie alles bei mir, so versteckt, dass er nicht auffällt.

 

Die Kerzen werde ich vielleicht nochmal filmen, man kann sie aber im ersten Video erkennen.

 

 

Und was als nächstes kommt... hmmm ratet doch mal. =D



 

Link to comment
Share on other sites

Mindestlast sollte bei billodimmern kein Fremdwort sein ;-).
Insgesamt ein lustiges Projekt, für zuhause bevorzuge ich aber auch die hue lösung (auch wenn ich u.a. auch ne leichte 2er Oma besitze, aber sowas gehört einfach nicht ins Wohnzimmer ;-)).
Trotzdem ein lustiges Projekt. Nächste Version wäre dann via Timecode auch mit indoorfeuerwerk für den richtigen silberminengeruch. Der kam übrigens nicht nur vom nebelfluid, zumindest wäre mir jetzt dieser „schwarzpulvergeruch“ neu.
Beste Grüße


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

On 1/22/2018 at 11:59, NCC1701-E said:

Angefangen hat das Ganze eigentlich mit der Idee, den Geruch der Silbermine irgendwie zu reproduzieren. Da ich mir sicher war, das es sich dabei um den Geruch des Nebelfluides handelte, war das auch die erste Anschaffung.

 

Kann es sein dass es sich dabei um den gleichen Geruch handelt wie der in der HT und der Geisterrikscha? :P  Frage mich auch schon seit Jahren wo der Geruch herkommt :D 

Link to comment
Share on other sites

Nein, der Geruch vor allem in der letzten Szene der Silbermine war was besonderes. =)  Den konnte man sogar noch während der Klugheim Baustelle riechen, so stark hatte der sich in die Halle "gebrannt". =D

So wie ich das sehe, war der Geruch eine Mischung aus Nebelfluid und den Textilien, die die Animatronics an hatten. In Büdingen war bis zum neubau ein Kino mit einem großen, alten Kinosaal. In diesem wurde ab und an auch mal mit Nebel gearbeitet. Dort rochen die Polster genau so wie in der Silbermine. =)

 

In der Hollywood Tour arbeitet man in der Tarzan Szene wohl mit einem Duftstoff. Der Rest ist wohl Feuchtigkeit und Muff =D

Aber ist mir immernoch lieber als der Geruch in der Station von Droomvlucht... da stinkts nach einer Mischung aus alten Teppichen und brennenden Autoreifen. =D

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...