Jump to content

Volker

Members
  • Content Count

    815
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Volker last won the day on December 7 2017

Volker had the most liked content!

About Volker

  • Birthday 25/10/1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Kempen

Recent Profile Visitors

2,160 profile views
  1. mit "Kritik an Hans Grohe Werbung" meinst Du aber nicht mich oben, sondern beziehst Dich vermutlich auf entsprechende Berichte in einem EP-Forum... mir ist das völlig egal. Ich finde die zwei Arten von Regenduschen gut und hätte es wirklich total witzig gefunden, wenn jede Dusche da ne andere Brause aus deren Sortiment hätte... Das Sponsoring ist nicht so übertrieben dominant wie bei der Blue Fire oder der Silver Star im Park. Alles gut.
  2. Da hast Du natürlich recht. Mir geht es aber mehr ums Gesamtpaket bei Erding: vernünftig warmes Wasser, für alle Altersklassen und Interessen irgendwas im Bad zu finden usw... Dass nicht alle Rutschen Highlights sind ist klar, ich persönlich finde es sogar im Rutschenbereich im Verhältnis zu rulantica zu kalt, also Rulantica ist da besser aufgestellt. In Erding gibt es aber eben auch Rutschen, die richtig Tempo haben (vgl. z.B. auch die skisprung-ähnliche oder die nur für Männer (kein Witz!)). Ich war auch schon in anderen Bädern mit tollen Rutschen, beispielhaft sei hier mal das Kristall Palm Beach in Nürnberg genannt. Etwas offtopic aber interessiert mich sehr: Welche Bäder mit Rutschenpark kannst Du denn in Deutschland empfehlen? Kannst Du mir auch gerne als PN schicken. Preislich muss sich Rulantica eben mit den besten Bädern messen lassen und da liegt die Messlatte mit Erding verdammt hoch. Das ist natürlich alles wieder nix gegen den Siam-Park oder die Disney Wasserparks in Orlando, aber hier geht es um deutsche Indoorbäder als Vergleichgruppe, ich würde auch keinen Premium-Wasser-Outdoorpark in Deutschland bauen bei dem wechselhaften Wetter... nur mal Interessehalber: wie war denn gestern die Auslastung dort? Eigentlich sollten inzwischen auch die letzten Ferien im Ausland vorbei sein.
  3. Schln, dass die das Parkproblem inzwischen gelöst haben. den Euro für die schränke zahlt man bereits beim Kauf des Tickets mit. Habt ihr vermutlich auch so gemacht. es gibt keinen Automaten am Schrank oder so...
  4. Da hast du natürlich recht, solche Experten gibt es. es macht aber wenig Sinn, da der Pendelbus nur zu den Hotels fährt und der dortige Eingang für normale parkbesucher nicht funktioniert (zeigt beim kartenscan an dass nicht zum Eingang berechtigt). Vom Hotel zum Haupteingang kann man laufen, das macht allerdings auch keinen Sinn, da man dann näher in Wohngebieten parken kann. Notfalls könnte man auch an der rulantica Kasse das Einfahrtticket gegen ein Ausfahrtticket tauschen...
  5. Guten Morgen Zusammen! Da ich hier nicht schreibe, wann und wie ich angereist bin und was wir so im einzelnen in welcher Reihenfolge gemacht haben, ich aber gleichzeitig auch keinen echten Eintrag zu Rulantica gefunden habe (außer dem Video von FuntimeArena), mache ich jetzt hier mal nen eigenen Punkt auf. GGfs kann die Moderation ja einen eigenen Unterpunkt hier im Bereich des Europaparks machen. Womit wir auch schon beim ersten Thema sind: ich sehe das als Ergänzung zum Park, nicht als eigenständiges Ausflugsziel. Ferner möchte ich zum folgenden Bericht sagen, dass wir absichtlich an einem normalen Wochentag außerhalb der Ferien dort gewesen sind (20.12.19). Ihr werdet hier folglich keine Kritik an einem zu vollen Bad oder zu langen Wartezeiten finden. Das ist ja ein selbstgemachtes Problem. Wenn ich also der Meinung bin, z.B. zwischen Weihnachten und dem ersten Januarwochenende einen Freizeitpark, ein Spaßbad oder was auch immer aufsuchen zu müssen, dann ist das so. Es muss aber jedem klar sein, dass diese tolle Idee sehr viele Leute haben und es folglich überall zu voll ist. Da alle Freizeiteinrichtungen gewinnorientiert arbeiten, kann niemand erwarten, dass die Anzahl der Besucher auf ein für alle cooles Maß begrenzt werden. Ich fänd es auch im Freizeitpark super, wenn nur die ersten 500 Leute reingelassen werden, aber realistisch ist das nicht. Jegliche Kritiken in gängigen Portalen über zu volle Bereich würde ich daher erstmal ignorieren. Wie sich das Ding künftig in den Ferien entwickelt bleibt abzuwarten. Hier nun also die ersten Eindrücke in random Order. Anreise: Wir sind natürlich mit dem Auto angereist, weil Zug für uns mit 500km Anreise keinen Sinn macht. Es gibt einen riesigen Parkplatz, der 7 Euro oder so kostet. Kann man machen, ist aber bei einem Eintrittspreis von knapp 40 Euro pP unschön. Bei der Therme in Erding sind die Parkplätze umsonst. Wir waren Hotelgäste, allerdings waren wir nicht im Kronasar, sondern in einem der anderen Hotels. Liest man sich die Homepage durch, dann steht dort, dass Hotelgäste umsonst parken dürfen. Wie das im Detail funktioniert weiss aber niemand so genau. Ein Mitarbeiter meinte, dass das nur fürs Kronasar gilt, jemand anders meinte es gäbe Ausfahrtickets(für den Kronasarparkplatz) an der Rezeption dort, eine dritte Meinung war, dass es ein Ausfahrticket für den regulären Bad-Parkplatz für Hotelgäste an der Badkasse gibt. Das funktioniert aber angeblich nur, wenn man die Tickets im Hotel gekauft hat usw... Da uns das alles zu doof war haben wir das Auto eben beim anderen Hotel stehen lassen und sind mit dem Pendelbus gefahren. Das ging auch gut. Sollte das ne Dauereinrichtung werden, könnte man also sonst so am perfekten orientierter Park zumindest mal über Dächer an den jeweiligen Haltestellen nachdenken. Aufgrund des Dauerregens Ende Dezember war das schon nervig... Ankunft im Bad: Der Bus hält in der Nähe des Haupteinganges, man schlendert einen thematisierten Weg entlang. Toll gemacht. Die Eingangshalle sensationell. Da sollte man auch Parties drin machen. Der Eingang für Hotelgäste ist übrigens in der ersten Etage. Das Bad macht so etwa um 8.50 Uhr auf (für Hotelgäste). Umkleiden: Schön gestaltet. Weil wir morgens die ersten gewesen sind waren sie auch sauber. Für ein neu gebautes Schwimmbad finde ich sie sehr klein. Geht besser, siehe Erding und deren Ableger (z.B. Euskirchen). Aber grundsätzlich ok. Wir hatten jeder einen Schrank. Die Schränke sind ok, aber nicht üppig, für den 1 Euro Aufschlag habe ich wenig Verständnis und kann mir das nur so erklären dass sie für Ihre Maximalkapazität keine entsprechende Menge Schränke haben. Duschen: Sauber und witzig, man konnte verschiedene Brausen (HANS GROHE...) testen. Nettes Gimmick des unübersehbaren Werbepartners. Ich hätte das noch auf die Spitze getrieben und auch verschiedene Handbrausen aus dem Sortiment montiert. Aber egal, alles gut. Beim Weg ins Bad fiel auf, dass es ein paar separate Umkleidekabinen (ganze Einzel-Räume) für Behinderte bzw. Rollstuhlfahrer gibt. Das finde ich mal echt gut, darin dürfte dann für den jeweiligen Rollstuhlfahrer mehr als genug Platz sein. Lufttemperatur im Bad: War für meinen Geschmack überall ok. Könnte wärmer sein, aber das ist immer subjektiv. Es ist jedenfalls nicht zu kalt. Wassertemperatur: tja, hier scheiden sich die Geister. Wer hier was auf dem Niveau der Therme Erding erwartet, der wird enttäuscht. Es ist allerdings deutlich wärmer als das benachbarte "Badepardies Schwarzwald"(Titisee-Neustadt, T-N) im Spaßbereich (nicht im Ü16 Thermenbereich, ist ja ein Ableger von Erding). Ich denke mal dass sich das in den nächsten Wochen noch einpendeln wird. Mit der Eröffnung gab es ja schon reichlich Kritik an der Temperatur und ich hatte den Eindruck dass es zum Zeitpunkt unseres Besuches überwiegend im Bereich des vertretbaren war. Es ist keine Wellness-Oase... Rutschen: Hier will ich mich kurzfassen, da das sicher noch irgendein Freak mit allen Details ausgiebig darstellt. Meiner Ansicht nach ist das ne gesunde Mischung von familientauglichen Slides. Kennt man die Messlatte in Deutschland, also die Therme Erding (Parks wie den Siam-Park lassen wir jetzt mal bewusst außen vor), dann ist das ok. Die Tornadowave-Rutsche ist mein persönlicher Favorit, da sonst eher rar, der Rest ist aus anderen Wasserparks hinreichend bekannt. Die Reifen-Rennrutsche ne nette Idee. Sämtliche Rutschen für Klein-und Kleinstkinder habe ich mir nicht im Detail angesehen. Wer den absoluten Geschwindkeitsslide oder die VR-Version sucht, ist hier falsch und muss auch weiterhin nach Erding. Die Warteschlangen waren wie gesagt harmlos, da unter der Woche da. Ich muss allerdings zugeben, dass ich irgendwann keine Lust mehr hatte die nahezu unendlichen Treppen zu steigen, aber das ist ein höchst persönliches Problem. Dass es mit Aufzügen nicht funktioniert hat man ja in Erding gemerkt und den dort vorhanden Aufzug in den letzten Jahren erfolgreich "wegthematisiert". Da das Bad insgesamt wärmer ist also der Spaßbereich in Titisee-Neustadt (nächstgelegenes Spaßbad), finde ich Rulantica insgesamt besser (dabei muss man natürlich den Ü16 Bereich in T-N völlig außer Acht lassen, da Rulantica bewusst drauf verzichtet). Mehr zum Thema Rutschen siehe "Zielgruppe". Wellenbad: Nunja. Die Wellen sind gut. Die Temperatur ok (nicht so warm wie in Erding, siehe oben, aber deutlich wärmer als in T-N), aber das Ding ist was für Kindern. Ich bin 1,97 und am tiefsten noch für Gäste zulässigen Punkt stand ich während der Wellen auf dem Boden und habe mich gefragt wann es denn so richtig losgeht. Also bitte nicht falsch verstehen, die Wellen sind schon toll, aber eben das Becken viel zu niedrig, so dass man mit meiner Größe nix davon hat. Außenbecken: Für meinen Geschmack zu kalt. Verweise auf Erding spare ich mir, das habt Ihr inzwischen verstanden. Aufgrund des Dauerregens hat man über die Außengastro ein Zelt gebaut. Die Idee fand ich gut. Da Zelt war noch beim Aufbau und folglich nicht an drei Seiten zu, so dass es da ordentlich zog. ich denke das hat sich nach Finalisierung noch geändert. Weshalb man aber meint da grottenschlechte Apré-Ski Musik spielen zu lassen weiss ich nicht. Immerhin über eine brauchbare Anlage, was es aber auch nicht mehr gerettet hat. Wildwasserfluss: Hier gehen die Meinungen völlig auseinander. Meine bessere Hälfte fand den super, ich fand den super kacke. Ich bin aber vielleicht auch zu groß und zu schwer um mit der geringen Wassertiefe was anfangen zu können. Muss jeder mal selber probieren, ich war jedenfalls ratlos ob das wirklich ne Attraktion ist, andere hatten viel Spaß. Lazy River (Snorri...): Nette Rundfahrt durch einen teilthematisierten Fluss und durchs ganze Bad. Für meinen Geschmack etwas zu lazy, aber nungut. Man kann auch mal zwei Runden drehen wenn wenig los ist und man ein wenig entspannen will. Bar-Becken: Total nett gemacht, mit Bäumen usw... Für meinen Geschmack etwas zu kalt und als "Erwachsenen-Parkbecken" zu klein. Auch finde ich es doof, dass man mit seinem Getränk dann durch den Pool laufen kann und sogar Erwachsene im "Blubberbereich" des Beckens mit leeren Biergläsern (aus Plastik natürlich) anfangen im Wasser zu spielen. Naja. Man sollten den Bereich für den Getränkeverzehr auf den Bereich unmittelbar an der Bar irgendwie beschränken. Von der Thematisierung her ist das Becken aber echt schön. Gastronomie: Also wir befinden uns in einem Spaßbad, nicht in einer gehobenen Gastronomie. Wer hier kulinarische Highlights erwartet, sollte mal den Ball flach halten. Es gibt ne Burgerbude auf der einen Seite und auf der anderen Seite gibt es was italienisches (Nudeln, Pizza, Salat). Wir haben uns beides angeschaut und letztlich für Nudeln und Pizza entschieden. Insbesondere die Nudeln fand ich echt ok und von der Portion für den Preis hervorragend (für ein Spaßbad). Meine Empfehlung sind daher die Nudeln. Die 5 Liter Cola für ca. 16 Euro sind auch ok. Wir haben aber unser eigenes Wasser dabei gehabt und nur zum Essen mal den Mixautomaten getestet (man kann auch Einzelbecher erwerben). Thematisierung: Ohne wenn und aber das am besten thematisierteste Bad in Deutschland. Es ist kein Disney Wasserpark, aber hier ganz weit vorne. Sonstiges: Die große LED Wand finde ich toll. Dass Sie nicht perfekt in die Felsen integriert ist, finde ich nicht so tragisch. Auch stört mich die Decke in einem Hallenbad nicht und ich habe lieber eine weitere Rutsche als eine Tropfsteinoptik an der Decke. Das finde ich persönlich völlig unwichtig. Die Tropfsteine im Bereich der italienischen Gastro hätte ich aber auch weggelassen. Das sieht an der ansonsten schwarzen Decke komisch aus. Zielgruppe/Gesamtfazit (meine persönliche Meinung): Rulantica ist ein nettes Spaßbad, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Die magische Grenze ist hier 8 Jahre zwischen dem Kinderbereich und den etwas interessanteren Rutschen. Ist man (so wie wir in dem Fall ausnahmsweise) ohne Kinder unterwegs, dann reicht meines Erachtens ein Besuch, sofern man nicht gigantischen Spaß an den üblichen Rutschen hat. Etwas unglücklich finde ich den Online-VVK, aber das ist aus kommerzieller Sicht nachvollziehbar. Wir haben bewusst erst am Abend vor dem Besuch die Karte online gekauft, da wir einen Besuch vom Wetter abhängig machen wollten und wussten, dass unter der Woche der Ansturm im Rahmen sein wird. Als Fan und regelmäßiger Besucher des Europaparks werden wir beim nächsten Besuch mit Kindern das Bad nochmal besuchen, über weitere Besuche entscheiden wir nach deren Meinung. Sofern wir ohne Kinder unterwegs sind, werden wir nicht mehr hinfahren, da für Erwachsene einfach zu wenig interessant. Da fahre ich lieber weiterhin nach Erding. Ist man in der Region mit Kindern unterwegs und muss sich zwischen T-N und Rulantica entscheiden, würde ich zu rulantica tendieren. Nur für Rulantica würde ich die 500km nicht fahren. Die Kiddies finden auch Erding mega und man hat eben noch mehr für die Erwachsenen. Als "muss" im Rahmen eines Parkbesuches sehe ich Rulantica auch nicht, mehr als Alternative bei Regen (wobei es dann natürlich vermutlich brechend voll ist) oder als nettes Add-On für ein Gesamterlebnis. Das Hotel Konasar ist laut einem Kollegen der Knaller, uns ist es zu weit vom Park entfernt denn wenn wir nach Rust fahren liegt unser Hauptaugenmerk auch weiterhin auf dem Park. Das oben ist wie gesagt meine persönliche Meinung, andere Meinungen sind willkommen. Beste Grüße, Volker
  6. Moin! Willkommen im Forum. Ich bin auch Ü45 und von Kind an Fan des Parks, inzwischen mit Kindern. Vielleicht sieht man sich mal. An den üblichen Treffen nehme ich leider nicht teil, da das bei mir meistens terminlich nicht passt. Sind aber alles nette Leute hier, auch wenn manche mal schlecht geschlafen haben ;-). Beste Grüße, Volker
  7. Der Duisburger Tierpark ist ein Zoo. Aber er ist gut und einer der wenigen, der noch ne Delfinshow hat. Ich finde das super (wie damals im Phantasialand auch), aber bitte hier keine Diskussion drüber. Er ist jetzt nicht in der Liga von Burgers Zoo (Holland), aber ich finde ihn besser als z.B. Köln oder Dortmund. Letztlich aber alles Geschmackssache. Zoo's würde ich hier ansonsten nicht mit aufnehmen, hat weniger mit Freitzeitparks zu tun (in denen es in erster Linie um Fahrattraktionen geht) als ein Schwimmbad mit "Rutschenpark" ;-).
  8. Guten Morgen Zusammen! Nachdem sämtliche Leute nun wieder beim Thema sind, möchte ich dazu mal folgendes loswerden: Eine single rider line macht Sinn, so lange sie eine Single rider line ist. Soll heissen: um einen Zug aufzufüllen ist das prima. Und dabei muss man zwingend konsequent bleiben. Ich habe zuletzt wiederholt in verschiedenen Parks beobachtet, dass die Gäste sehr dreist sind und sich vordrängeln wo es nur geht (kein Problem des Phl, ist woanders noch schlimmer). Ich würde daher NUR single-rider aus der Line platzieren. Und zwar immer. Ich würde auch auf gar keinen Fall aus Vereinfachungsgründen zwei Leute aus der Single-Rider Line nehmen, um einen Zug aufzufüllen. Das sorgt nur für Unmut bei allen, die sich regulär angestellt haben und das mitbekommen. Personen, die rumjammern, dass Sie das System nicht verstanden haben, können sich ja gerne nochmal regulär anstellen, wenn sie meinen sie müssten unbedingt zusammen fahren, ansonsten würde ich das zu 100% konsequent ignorieren. Man darf mit sowas nicht durchkommen, sonst ufert das aus. Wer nicht "Single-Rider" lesen kann oder will, der hat eben Pech gehabt. Das geht in die gleiche Richtung wie TOTNHF. Mit der Begründung des Gewohnheitsrechtes wird rumdiskutiert. Das muss nicht sein. Große Gruppen können sich auch gerne da anstellen, kann aber passieren, dass es ne Stunde dauert bis die ganze Gruppe durch ist. Ist dann eben so.
  9. Naja, kann schon sein. es kann auch sein dass der Park verkauft werden soll und da sind Besucherzahlen und Gewinne nicht unwichtig... man weiß es nicht.
  10. Ok, das Thema Glühwein hatte ich echt über die Wochen vergessen. Also ist es richtig, dass es dieses Jahr keinen gab? traurig. man kann nur hoffen dass jemand da auch mal an die Stammkunden denkt und sagt: ok, wir sehen ein, das war kacke. In Zukunft gelten wieder die Hotelrabatte, zumindest für Stammkunden, also die mindestens ihr zweite Jahreskarte haben (muss nicht zusammenhängend sein), den Glühwein gibt es wieder und als kleines Zeichen der Anerkennung eures Feedbacks gibt es einen sonderöffnungstag des neuen Themenbereiches am Tag vor der Eröffnung. Treffpunkt hotellobby. für preis x gibt es auch noch den neuen Megaburger und ihr könnt bis zur vollständigen parköffnung am Folgetag direkt mal das neue Hotel ausprobieren... vermutlich eher Wunschdenken... Nebenbei: mit der EP Karte gibt es im EP einen Glühwein bzw Punsch (je nach Wahl) bevor mich jemand für völlig beschert hält: Preis x für Burger mit Übernachtung, sicher nicht Hoteltest umsonst
  11. Von allem etwas: - billige tickets - nicht zu kalt - bestes wetter - langweiliger Samstag - schnell nochmal in den Park mit der Jahreskarte das übliche eben...
  12. Das Thema ist ja grundsätzlich nicht neu und wir hatten das an anderer Stelle schonmal. mich möchte in diesem Zusammenhang nur ein meinen Vorschlag erinnern dort Laufbänder (vergleichbar mit Rolltreppen, nur eben ohne Treppe) zu installieren, wie sie sie sich zum Beispiel in der Messe Frankfurt oder am Flughafen in Mallorca finden, wo große Strecken von vielen Leuten und auch zb mit Kinderwagen zurückgelegt werden müssen. Wenn man darauf nicht steht, sondern läuft, wie es eigentlich gedacht ist, dann ist das super und hat Kapazität ohne Ende. Vom Silverado mal eben über die Autobahn wäre durchaus realistisch. da könnte man nicht nur weitere Parkplätze bauen, sondern auch nen zweiten Parkteil usw... könnte... irgendwas spricht da bestimmt auch wieder gegen, aber die Personenbeförderung ist es defitniv nicht. 5 Minuten auf so einem Band stehen sollte wohl lösbar sein um zwischen Parkteilen zu wechseln oder zum Parkplatz zu kommen... Alternativ könnte man auch den phl-Express (die einschienenbahn) mal neu auflegen... ich denke, dass die zb auch in rust drüber nachdenken den Zug da zu erweitern, damit er (nach Umstieg im hotelbahnhof, da eine Fahrt in die Pampa zum Hotel Kronasar/Rulantica für Parkbesucher auf Rundfahrt zu lange dauert)... ansonsten eben einen obiges Förderband mit Fußweg alternativ daneben, dann wird sich auch niemand über Kapazitätsprobleme beschweren. Haust man das Ganze ein, ist es nebenbei noch regensicher und man kann Werbung ohne Ende platzieren
  13. im Prinzip gilt doch hier das gleiche, wie für alle Premium Ausflugsziele: Zwischen Weihnachten und dem ersten Sonntag im Januar ist alles überall überfüllt und wer da irgendwo hinfährt ist entweder selbst schuld oder weiß worauf er sich einlässt. Wir waren vorletztes Jahr ab dem 27.12. im EP und sind sogar im Hotel mittags essen gegangen, weil alles viel zu voll war. Nie wieder. Anfang letzten Jahrens Therme Erding: am 1.1. haben die sogar (für normale) Gäste ne halbe Stunde vorher geöffnet, weil das Foyer einfach zu voll war. Es war alle folgenden Tage brechend voll. Macht keinen Spaß (für Gäste, für Betreiber natürlich schon). Also wer z.b. am 27.12. in PHL fährt und sich dann beschwert dass er warten muss, hat es einfach nicht verstanden und disqualifiziert sich mit einer schlechten Bewertung darüber (egal wo er gewesen ist, gilt im Zweifel für jedes Schwimmbad, jeden Park usw...) selber. Eine Personenbeschränkung zusätzlich zur baurechtlich vorgegeben kann man machen, ist aber eher schädlich fürs Unternehmen. In Rulantica gibt es eine, es könnte aber auch die maximal zulässige Kapazität sein, die marketingtechnisch anders dargestellt wird. So groß ist das Ding ja nicht und die Wege zwischen den Becken schon garnicht. Man braucht auch ne Stunde um sich darin wirklich zurechtzufinden. Wenn es Beschränkungen geben soll, dann von mir aus an einem einzigen Tag im Jahr und ganz besonders beworbenen Premiumtag. Kostet dann eben 100 Euro Eintritt p.P., aber Parken und Softdrinks inklusive und die Warteschlangen regulieren sich von selbst. Clubmitglieder zahlen 25 Euro weniger oder so, sonst kommen die an dem Tag auch verstärkt. Aber ich denke, dass viele so einen Dekadenztag auch wieder nicht gut finden würden. Schwieriges Thema. Am besten einfach alles lassen wie es ist und notfalls auch den uninformiertesten darauf auf der Homepage hinweisen, dass ein Freizeitpark in den Ferien ein beliebtes Ausflugsziel ist und es daher zu sehr erhöhten Wartezeiten kommt...
  14. @Tom M.: bist du beim ling bao auch in der Tiefgarage gewesen? die Parkplätze am Ling bao oben sind häufig belegt, weil dort keine Schranke ist... Schaut man sich die Kennzeichen an, wird das jedem schnell klar. In der TG habe ich bisher immer einen bekommen. Ansonsten geht Hotel ohne Parkplatz garnicht, wie @ruelps auf die Idee kommt weiß ich nicht. Vorbildlich ist es am Europapark gelöst, wo die Hotels und ihre kostenlosen Parkplätze so weit von jeglichen Eingängen weg sind, dass es wenig Sinn macht als normaler Parkbesucher dort zu parken. Auch mit der Jahreskarte kommt man nur bei Übernachtung durch einen hoteleingang in den Park. Vielleicht baut der Park ja nach dem werbewirksamen Hotel noch ein schönes Parkhaus gegenüber. Das geht in Stahlbauweise ja notfalls auch mal eben in der jetzigen offseason, zumindest in der fürs Hotel notwendigen Größe.
  15. Es sind vermutlich die Personalkosten, vor allem vor dem Hintergrund dass 50m weiter ja ein Eingang ist. Vom Ling Bao aus wäre es ja schon was weiter zum Haupteingang bzw. man müsste ggfs durch den Matsch über den China Parkplatz. Ein Eingang vom Matamba aus wäre nice to have, aber für die paar Gäste vor dem Hinblick des nahen Haupteingangs bin ich auch der Meinung dass man das eigentlich nicht fordern kann. wir gingen (als wir noch mit Erlebnispass öfter in die Hotels fuhren) immer vom Matamba aus durchs Ling bao rein...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.