Quantcast
Jump to content

Xeil0n

Members
  • Content Count

    325
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Xeil0n last won the day on September 18 2019

Xeil0n had the most liked content!

1 Follower

Recent Profile Visitors

1,199 profile views
  1. Man kann davon ausgehen das es aufs Ende zu geht wenn Dekoelemente Montiert werden. FLY fliegt seine runden. TüV ist ebenso anwesend.
  2. Es ist doch recht schwierig zu betrachten. Wenn ich aber die Punkte aufzählen würde, was davon überwiegt, dann würde ich erst Eröffnen wenn die Beschränkungen vorbei sind. Es wäre sonst verdammt Schade. Keiner kann so wie er möchte. Bedeutet das es auch sinnfrei wäre die Werbetrommel zu rühren. Da die Eröffnung zu stark gedrückt wäre. Für mich wäre es erzwungen. Viele könnten dies nicht wahrnehmen. Jetzt kann man in Ruhe den Arbeiten nachgehen und Probleme klären. Sei es im Themenbereich oder FLY selbst. Spart der Park nicht eher als das er Rookburgh gezwungen eröffnet ? Da sowieso nur eine begrenzte Besucherzahl erlaubt ist ? Gilt hier noch das man Geld verliert je länger die Anlage steht ? Da warte ich doch Lieber und eröffne dann richtig mit vollem Programm. Aber das ist meine Meinung. Die Frage ist ja eher was man hinnehmen und Finanziell aushalten kann. Wenn es zu verkraften ist dann erst nach Corona ein vernünftiges Opening machen. Oder eine Schwache Eröffnung aber wenigstens noch mitnehmen was geht was die Einnahmen betrifft. So kämen eventuell mehr Leute. Soweit erlaubt sind in jetziger Zeit. Das waren jetzt einfach mal Gedankengänge. Auch wenn man dieses Jahr nicht eröffnet. Bei mir ist die Luft sowieso nach so vielen Jahren langsam raus. Freuen ja aber das war es dann auch. Das Spannungsfeuer ist längst verflogen.
  3. Man darf die Position der Sitze auch nicht mit andere Flyingcoastern vergleichen. Da geb ich Schlussbremse recht. Wenn man sich die Sitze so anschaut hat meine eine normale Sitzposition. Die Beine werden automatisch da sein wo sie hin sollen. Die Liegeposition wird ja auch nur über die Drehung und voreingestellten festen Winkel erreicht. Somit ist man ja noch nicht mal in der Liege Position sondern in einer Schräglage. Wäre bei der Körperhaltung auch ziemlich unangenehm für den Nacken.
  4. Es ist einfach sehr komplex. Auch wenn man einen Freizeitpark nicht als Massenveranstaltung definiert. In einer Warteschlange wie bei den Winjas wird es dann doch kritisch. Zwei Reihen nebeneinander. Und die Massen bilden in meinen Augen dort immer einen Engpass. Verwunderlicherweise quetschen sich die anstehenden , kurz vor dem Bahnhof immer sehr eng und dicht nach vorne. Als ob es dann schneller geht. Gilt fast bei allen Attraktionen. Da springt das Covid 19 fröhlich hin und her. Auch wenn man sich auf dem Gelände verteilt werden viele Personen auf engem Raum zusammenstehen. Das Video ist daher sehr Oberflächlich gedacht. In der Warteschlange haben wie viele Personen vor mir das Geländer angefasst !? Ist alles garnicht so einfach. Die Regierung wird sich das gut überlegen. Ich denke das die Zahlen es zeigen werden. Da hilft nur warten. Wenn die Infiziertenzahl eine bestimmte tiefe erreicht hat werden Freizeitparks auch wieder öffnen. Auch vor August.
  5. Hättest du meinen Beitrag richtig verstanden würdest du verstehen das ich Geld nicht vor Menschenleben stelle.
  6. Ich verstehe nur nicht die Vorgehensweisen der Regierung. Man kann doch nicht alles so vor die Hunde gehen lassen. Warum werden Großunternehmen wie z.b ein Freizeitpark nicht volle 100 % aufgefangen ? Wo bleibt das Geld ? Geld ist doch nichts. Diese Großsummen existieren ja noch nicht mal. Diese werden einfach geschrieben. Geriert. Es kann nicht den ihr Ernst sein alles platt gehen zu lassen und fertig. Das mit einem lapidaren Gesundheit geht vor zu beschönigen ist meinem Augen ein schwaches Argument. Was mir nur sagt das sie keine Ahnung haben was sie machen sollen. Es wäre sehr einfach. Man muss nur wollen. GELD IST NIX. Geld kann von heute auf morgen seinen Wert verlieren. Es kann in beliebiger höhe variieren und geschrieben werden. Alles von heute auf morgen. Ich kann es nicht verstehen. Diese witzsummen die zur verfügung gestellt werden und dann auch noch Dahrlehnen sind. Das ist eine Frechheit. Und diese immense Schaden wird gerechtfertigt mit einem Gesundheit geht vor. Deshalb gibt es nunmal Menschen die sich fragen was hier los ist. Ob da etwas nicht stimmt. Die Regierung sollte vllt mal darüber nachdenken ob das so alles richtig ist. Je mehr man jetzt auf diese Art und weise nimmt desto weniger werden wir am Ende haben Das verstehe ich auch nicht. Erst heißt es wir sind gut vorbereitet. Fehleinschätzung. Wie es weiter ging brauche ich ja nicht aufzählen. Dann ist die Lage nun sehr ernst u.s.w. Masken ? Njoo empfehlen wir wenn jemand möchte. Also wenn es so ernst ist wie gesagt wird dann alle Masken oder halt nicht. Und nix dazwischen. Der eine Spuckt weiter fröhlich rum und der andere nicht. Das ist doch Unsinn. In der Beschriebenen Lage MASKEN. So schlimm kann es dann doch nicht sein. Denn der Abstand von 1,5 - 2 Meter ist völliger unsinn wenn jemand Hustet oder Niest. Da fällt doch jeder Arzt Lachend vom Stuhl.. Mittlerweile ist es eher zum Weinen.
  7. Doch ist es. Weil es hier um die Auswirkungen auf Freizeitparks geht. Andere Situationen mögen in frage kommen jedoch nicht Thema hier. Ein Park schließt Menschenmassen vorübergehend ein. Ja ich weis das es etwas unglücklich ausgedrückt ist. Die Ansteckungsgefahr liegt doch ziemlich hoch. Ich sehe keine Möglichkeit den Betrieb zu ermöglichen. Es wäre Fatal und setzt einem Schneeballsystem gleich wenn man die Parks öffnen würde.
  8. Ich finde es in Ordnung wenn man sich Gedanken macht. Es ist in Ordnung eine Idee in den Raum zu werfen. Jedoch bin ich der Meinung das es verzweifelte Gedanken sind. Man kann sich drehen und wenden wie man will. Es ist und bleibt in einem Freizeitpark eine Massenansammlung von Menschen aus jeder Ecke, Bundesland und sogar Nachbarländer. Die Auswirkungen sind und wären Katastrophal. Und das liegt nicht an Ideen oder dessen Umsetzung. Sondern der Mensch selbst der sich nicht benehmen kann. Sich nicht an bestimmte Regeln halten kann selbst im Normalbetrieb. Das ist leider aussichtslos in meinen Augen.
  9. Ich stimme dir zu. Wollte nur auf Unwahrheiten Bezug nehmen und verdeutlichen wie durch Falschmeldungen das ganze aufgeblasen wird. Alles ist so schlimm genug. Mit dem Coronavirus ist es fehl am Platz das ganze noch Ausschmücken zu wollen. Das verbreitet nur unnötige Panik. 2 unabhängige Menschen voneinander sind in ein Berliner Krankenhaus gefahren wo es hieß das dieses überlastet sei und viele dort am Corona gestorben wären. Zudem würden noch viele auf der Intensivstation um ihr Leben ringen. Die erste Person fuhr hin und es herrschte dort stille pur. Die 2. Person wollte die aufnahmen nicht wahr haben und fuhr ebenfalls dorthin um sich zu überzeugen. Befragte die Personen am Schalter. Es wurde alles verneint. Keine Toten, nichts überfüllt. Alles ruhig. Das sollte zeigen das es nicht stimmt was manche Sender von sich geben. Ich finde es halt beschämend in so einer Situation und ernsten Lage. Das selbst dann manche Menschen , ob Medien, Reporter oder ähnliches trotzdem keinen halt machen.
  10. Im großen und ganzen würde ich einfach abwarten. Immerhin gehen die Zahlen ja zurück. Was aber auch absehbar war. Von China kam die erste Meldung. 1 Woche darauf in Italien. Danach kam, wie erwartend, Deutschland mit der Meldung das die Zahlen rückläufig sind. Auch darf man sich nicht verrückt machen. Ich habe das Radio nach 2 Wochen auf der Arbeit ausgeschaltet. Ich konnte es nicht mehr hören. Schon sah ich wie es mich nicht mehr so beeinflusst. Habe nur das Sachliche aufgenommen. Auch darf man nicht vergessen das die Immunität steigt. Und man darf nicht vergessen, auch wenn man es nicht hören will, dass ganze von manchen ausgenutzt wird. Ich leugne Covid 19 nicht. Aber so viele Falschmeldungen. Und verdrehen der Tatsachen. - überlasteten Krankenhäuser die es nicht gibt - Verstorbene Coronapatienten die es nicht gibt. Sogar eine öffentliche Aufforderung seitens Angehörigen der Verstorbenen das es schlicht weg falsch ist was Berichtet wurde wird ignoriert. Also ich frage mich wo das ganze noch hinführt. Wir als Normalbürger blicken doch nicht durch was denn nun wirklich stimmt.
  11. Ich habe schon öfter gehört das sich das ganze bis in den Sommer ziehen könnte. Der Virus soll aber auf UV genauso reagieren wie andere Viren. Das es zerstört wird. Deshalb flachen die Influenzawellen ja auch im Sommer stark ab. Vllt. Haben wir glück und das ganze wird such nun schnell legen.
  12. Das sieht genauso schlimm aus. Eher gesagt: Vorher gabs halt keinen übergang. Auf dem Bild ist es dann ein 'gewollt und nicht gekonnt'. Meister: Wo ist der Azubi? Wo steckt der bengel schon wieder ? Geselle: Den hab ich zum Haupteingang geschickt Kreise malen.
  13. Ich finde das man da unterscheiden sollte zwischen der PHantasie und dem der Wirklichkeit/ dem realen Leben. Abseits von Film und dem Themen die dem Besucher vorgegaukelt werden gibt es nun mal die Natur. Deshalb sind Pflanzen für mich ein muss. Sie Werten auf und bringen Leben rein. Ohne Bepflanzung wäre es auch schön mit der Thematisierung. ABER es würde alles tot wirken. Ein wichtiger Punkt sich wohl zu fühlen. Das ist nun mal der Punkt/ die Linie zwischen der Fantasie und der Realität. Das sollte man nicht vergessen. Vor dem Pc fallen wir in unsere Gedanken und beschäftigen uns nur mit der Fantasie und der Thematisierung. In Fleisch und Blut dort zu stehen ist was ganz anderes. Die Dokumentationen seitens des Parks haben auch gezeigt das sie sich bemühen die Bepflanzung der Themenwelt anzupassen. Ich würde mir diesbezüglich keine Gedanken machen.
  14. Der Park hat bestimmt einen Praktikanten eingestellt der als Lernprojekt den Hoteleingang bekommen hat. Dadurch ist das Malheur passiert. Jetzt sucht der Park nach einer Lösung. Ganz bestimmt. Glaub ich. Bin ich fest überzeugt. Ich mag mich aber vllt auch komplett irren. Ist nur so eine Theorie.
  15. Mensch....Mensch....sucht euch eine Höhle für den Kram. Ist ja furchtbar. . Nichts ist fertig gebaut. Trotzdem wird hier verurteilt. Jetzt werden auch noch Paragrafen aus der Hose gezogen. Habt ihr nichts zu tun ? Kaffeepads neu sortieren oder ähnliches ? Das ist beschweren auf einem so hohen Level das man nicht weis ob es zum Lachen oder zum Weinen ist. Das ist das Problem unserer Gesellschaft. Der Deutsche ist ein Nörgler. Abwarten und zu Frieden sein. Ihr könnt natürlich auf grund eurer Meinung und Paragrafenreiterrei eine Petition starten und einem Abriss bzw. Eine Umgestaltung fordern nach eurem Interesse. Ich geh dann mal zum Lachen in den Keller.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.