Quantcast
Jump to content

Dingens

Members
  • Content Count

    221
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Dingens last won the day on June 19 2015

Dingens had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Geheim

Recent Profile Visitors

2,477 profile views
  1. Seit Ewigkeiten schon, sogar beim Würmling-Express, schießen bei jedem Bauprojekt des Parks die üblichen die Themenfahrt- und Animatronic-Spekulationen ins Kraut - und bisher immer aufs Neue vergebens. Seht es doch ein, Herr Löffelhardt junior mag keine Puppen. Es sind seit fast 20 Jahren (Feng Ju) keine neuen nennenswerten mehr dazu gekommen, und alte werden oft außer Betrieb gesetzt (Indianer & Soldaten bei Colorado) bzw. versteckt (Yeti, Außerirdische bei Galaxy/Atlantis und Space-Center/Temple) oder gleich mitsamt der Attraktion entfernt (Silbermine, Märchenwald, Elektronikshows, Gondelbahn, Wikingerhöhle, Dinosaurier und andere) oder aber bestenfalls nur noch gerade so eben am Leben erhalten (Hollywood-Tour, Geisterrikscha). Da baut der Park noch eher ein Parkhaus...
  2. Vielleicht ist es ja auch eine freiwillige Entscheidung des Phantasialands. Eine VR-Ausrüstung nachhaltig zu desinfizieren, ist eine ganz andere Herausforderung als konventionelle spül- oder bedampfbare 3D-Brillen. Ich würde an Herrn Löffelhardts Stelle weder meine Hand ins Feuer legen, dass das funktioniert, noch die Haftung übernehmen wollen, wenn es schiefgeht. In Corona-Zeiten Leuten etwas buchstäblich auf die Nase zu setzen, dass gerade noch jemand anderes auf seiner hatte, und das nur manuell und unter Zeitdruck geputzt werden kann, ist schon ein Wagnis.
  3. Dass auch die Teenager nur einmal im Monat reinkommen, könnte auf der FAQ-Seite des Parks besser dargestellt werden; das kommt nicht eindeutig rüber. Aber Sinn ergibt die Kombination mit der weiterlaufenden Reduktion des „Guthabens“ je Besuch schon, denn man darf nicht vergessen, dass das Leistungsverhältnis grundsätzlich schon ein ganz anderes ist, als bei den anderen Clubkarten. Bei Letzteren verringert sich jetzt coronabedingt die theoretische Besuchsmöglichkeit pro Jahr von „unendlich“ auf höchstens 9-10, während das bei den Teens eine („Nicht“-) Verringerungvon 10 auf ebenfalls höchstens 9-10 bedeuten würde. Das käme einem Komplettersatz gleich, was im Vergleich nicht sachgerecht wäre. Insofern hat man sich hier nur auf eine Verlängerung der Gültigkeit verlegt, falls noch Besuche übrig sind, und auf einen Verzicht auf geschenkte Besuche. Kann man natürlich drüber diskutieren, aber der grundsätzliche Gedanke ist schon plausibel.
  4. Das sehe ich mal ganz anders. Ich war die Tage auch da und habe mich zwar auch geärgert, dass es m. E. viel zu voll war. Aber der Überfüllung war es nicht allein geschuldet, dass Regeln nicht eingehalten wurden. Es hat viele Leute einfach einen Sch***dreck interessiert. Wie oft habe ich mich über Leute geärgert, die selbst auf weniger überfüllten Wegen mir viel zu nahe gekommen sind oder in Warteschlangen oder Räumen die Masken nicht vernünftig oder gar nicht getragen haben. Gerade in Wartebereichen war es praktisch an der Tagesordnung, dass einem Leute dicht auf die Pelle gerückt sind, als wäre nichts, oder dass sie vom Personal wiederholt zum Maskentragen ermahnt werden mussten und sich dann auch teils noch bevormundet gefühlt haben. Dass der Park bei der Durchsetzung der Regeln mehr tun müsste und seine Maximalbesucherzahl nochmal überdenken sollte, ist für mich auch deutlich geworden, aber das Ausmaß an Verantwortunglosigkeit vieler Besucher war für mich erschreckend.
  5. Eine erstaunliche Diskussion. Wo ist da das große Geheimnis? Früher hat die Offseason (soll das eigentlich ein Fachbegriff sein? Echt jetzt - für eine banale Öffnungspause?) Winterpause von November bis März gedauert, um die ungemütlichen Wintermonate auszusparen. Dann hat man entschieden, doch eine Winteröffnung zu machen und die Weihnachtszeit dazu zu nutzen, trotz der kälteren Jahreszeit mit festlicher Stimmung und Weihnachtsmarkt in den Park zu locken. Übrig geblieben sind zwei aufgeteilte Offseasons Pausen im Herbst und im Winter. Nicht mehr und nicht weniger. Dass die Herbst-Offseason -Pause jetzt ausfällt, um die ausgefallene Zeit im Frühjahr teilweise aufzuholen, liegt doch mehr als auf der Hand.
  6. Sind eigentlich die Suiten mittlerweile auch so im neuen Design umgestaltet, wie die Zimmer? Oder noch so wie früher?
  7. Und die Gäste nehmen sich dann am Buffet wie gewohnt die Sachen mit denselben Löffeln von den Tabletts / aus den Töpfen??
  8. Nicht, wenn sie es damit so halten, wie mit dem Ling-Bao-Parkeingang - durch den sie in Hotelrichtung nur Hotelgäste lassen.
  9. Rookburgh hatte ich bewusst nicht mit aufgezählt, dazu waren mir die Abrisse schon zu zahlreich und zu umfangreich (Atlantis, Lilaque, Verwaltung, Toiletten).
  10. Viermal gab es bisher größere Erweiterungen, die ohne Abriss von Attraktionen abliefen: - 1970: Orient & Alt Berlin - 1974: Silver City & Mexiko - 1981: China Town - 2006: Deep in Africa Das Umplatzieren des Cine 2000 beim Baubeginn von China Town zähle ich nicht als Abriss, da es an seinem ersten Standort eh nur vorübergehend geplant gewesen sein dürfte, durch seine Konstruktion problemlos versetzt werden konnte und nicht wirklich einem Abriss zum Opfer gefallen ist.
  11. Dingens

    Parkplatz

    Ganz am Anfang, Ende der 60er, war die heutige Rookburg-Fläche der Parkplatz. Schon wenige Jahre später dann bei der Erweiterung um Alt Berlin und Silver City usw. ergab sich die bis heute bestehende Konstellation.
  12. Wir waren kürzlich im Park, und das Eis war so groß wie immer. Was soll denn ein Portal-Frustbeitrag eines Beschäftigten da bitte beweisen? Und keiner weiß, was er da mit dem Eislöffel veranstaltet hat, was im ihm den Hinweis eingebracht hat.
  13. Warum auch? Ist ja mehr ein Gestaltungsstilmittel für die Optik der Bar, weniger ein Sponsoring. In einigen afrikanischen und asiatischen Räumen gehören überdimensionale Logos von Limonaden- und Biermarken zum ständigen Erscheinungsbild von Straßenbars. Klick
  14. Wer sich über Auswirkungen von Corona auf Freizeitparks informieren möchte, ruft besser nicht den Thread „Auswirkungen von Corona auf Freizeitparks“ auf. Von marxistischen Manifesten bis zu epidemiologischen Referaten ist zwar alles dabei, aber die Meldung, auf die eigentlich alle warten (siehe Mümpfchens Beitrag auf der Vorseite) ist anscheinend komplett untergegangen, nämlich, dass das Phantasialand seinen Saisonstart auf den 20.04. verschoben hat.
  15. Hab ich dem Park Vorwürfe gemacht? Wohl kaum, Ihr müsst ihn nicht gleich verteidigen. Ich habe nur auf den Stand der Dinge verwiesen, dass der Park noch entscheiden will („Aufgrund der sehr dynamischen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus können wir zur aktuellen Entwicklung keine Einschätzungen oder Auskünfte geben. Niemand weiß derzeit, wie sich die Situation in den nächsten Tagen oder Wochen entwickeln wird.”)
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.