Jump to content

LuPi

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    Neuss

Letzte Besucher des Profils

583 Profilaufrufe
  1. LuPi

  2. [Berlin] Crazy Christmas

    Jap das ist es. Hab ich danach auch mal ne Weile gesucht. Aber die Musik ist nur bei der Show toll. So kann ich mir das nicht anhören 😂😁
  3. Hallo zusammen, nach langem hin- und her haben wir uns auch dieses Jahr wieder entschieden, die Fantissima Gala an Silvester zu besuchen. Selbes Paket wie letztes Jahr nur einen Tag länger. Ich habe gerade meine obere Kritik noch einmal selber gelesen und muss sagen: dieses Jahr kann nur besser werden. Das Phantasialand sind Kritik wirklich ernst! Beide bemängelten Punkte von letzten Jahr, sind bereits geändert. - Frühstück am Silvester Morgen gibt es nun wesentlich länger, man kann also auch ausschlafen - der Check Out am Abreistag ist nun erst um 13 Uhr. Letztes Jahr würde man, nach wenig Schlaf, um 11 Uhr „rausgeschmissen“ Wenn jetzt die Aftershowparty nach dem Feuerwerk noch besser ist (Service und besagte Mitarbeiter) dann ist es perfekt. Wir freuen uns schon auf 4 Tage Phantaisland. Wenn jemand vom alten Team (zu meiner Zeit) dort sein sollte vom 28.12-1.1 bitte melden. Würde mich sehr freuen mal kurz hallo zu sagen. Ich berichte im Anschluss
  4. [Fantasy] Temple of the Night Hawk

    Wegen so nervigen Kindern die da immer das Licht an machen wird dann die ganze Fahrt versaut. Gilt für jeden Park mit dunklen Attraktionen. ich finde sowas richtig dreist!
  5. Neu 20XX: Rookburgh

    Ich habe kein Schimmer was alle an Disney finden.. ich war bisher zwar nur im DLP aber da schon drei mal in den letzten drei Jahren und der Park hat mich so ganz und gar nicht überzeugt. Ein paar Attraktionen sind schön.. aber NICHTS ist dort nur ansatzweise so gut gethemt wie im Phantasialand.... nennt mir da nur mal eine Attraktion welche optisch besser aussieht als eine im Phantasialand... Immer dieses "Kommt nicht an Disney ran" verstehe ich einfach nicht...
  6. Vlog: Silvester im Phantasialand - Party in Wuze Town

    Ansich auch eine gute Sache nur war es sehr kalt. Mir haben die 30 Minuten zum Feuerwerk gereicht. Eine Frage hab ich aber noch: fuhren die Winjas tatsächlich die ganze Nacht? Gabs denn dann zumindest ein Schild das jeder selber für die Fahrt verantwortlich ist? Denn die üblichen Regeln besagten ja: alkoholisierte Menschen sind verboten. Somit würde das Phantasialand im Falle doch ziemlich großes Risiko eingehen?!
  7. Vlog: Silvester im Phantasialand - Party in Wuze Town

    Ich bin gerade mehr als erstaunt... Seit ihr wirklich um VOR 12 auf den Kaiserplatz gegangen und habt dort das neue Jahr begrüßt? Dann musstet ihr ja verdammt lange im kalten warten und das mit nur einem Sekt. Ich war ja bei Fantissima und wir haben um 0 Uhr im Theater angestoßen und sind dann mit den Bussen auf den Kaiserplatz gekarrt wurden. Vor halb 1 waren nicht alle da. Ich dachte in Wuze würde es ähnlich gemacht aber ne halbe Stunde im kalten stehen und das ohne Getränke fänd ich schon etwas doof.
  8. Ja, war die gleiche Technik. Bzw ich war ja ab dem 30.12 da und da war es das gleiche, wie an Silvester. Wegen der Idee für die Erlebnisspass Nutzer halte ich nichts von. Nicht falsch verstehen aber ich hab gute 1500€ für 2 Personen gezahlt und auch aus dem Grund das wir den Park am 1.1 alleine haben. es ist also sehr exklusiv und eine ganz andere Zielgruppe als sonst da. Das macht das Silvester Paket eben aus.
  9. Wintertraum 2016 / 2017

    Nur um kurz die Frage zu klären: ich stand am 30.12 im besagten Stau. War aber wurscht, hatten drei Tage. Freitag war die Hölle, Samstag recht leer. Angenehm. Ja und am Sonntag dann fast der einzige im Park. Denn selbst wenn die Hotels ausgebucht sind , verläuft sich die geringe Anzahl an Gästen im Park.
  10. Wann und wo hast du mich gesehen? Sorry ich hab nichts mitbekommen
  11. Hallo zusammen. Da ich mich nun schon ewig nicht mehr gemeldet habe und ein wundervolles Silvester Wochenende im Park hatten dachte ich, verfasse ich einfach mal einen kleinen Bericht dazu. Da ich nach 6 Jahren in der Veranstaltungsbranche seit Sommer einen neuen Job habe, habe ich nach 6 Jahren auch endlich Mal Zeit Silvester zu feiern. Mein Traum war schon immer: Fantissima Silvester Gala! Diesen Traum durfte ich mir also dieses Jahr erfüllen. Bereits Ende September gebucht (das Phantasialand war, im Vergleich zur Konkurrenz, recht spät mit den Silvester Angeboten) ging es am vergangenen Freitag, 30.12 gegen Vormittag los. Freitag 30.12.2016: An der Autobahnausfahrt begrüßte uns direkt eine lange Autoschlange die uns aber nicht abschreckte. Wir hatten ja ein paar Tage. Gegen 11:30 Uhr waren wir dann auf dem Parkplatz vor dem Hotel Matamba und betraten das Hotel. Vorab sollte ich vielleicht erwähnt haben, dass ich im Jahr etwas einmal im Park bin und dann auch immer in einem der Hotels übernachte und dies meist in Kombination mit Fantissima oder einem anderen Event. Das ist im Vergleich zu vielen hier aus dem Forum sicher noch sehr wenig aber für mich natürlich völlig ausreichend. Erfreulicherweise war das Zimmer bereits bezugsfertig und so waren wir noch vor 12 Uhr auf dem Zimmer. Neben der Check In Karte gab es eine personalisierte Mappe mit allen Infos rund um die Silvester Gala sowie alle Annehmlichkeiten, die man sonst noch so hat. Insgesamt drei Din A 4 Blätter gaben uns alle nötigen Informationen. Mein Zimmerwunsch wurde erfüllt: ein ruhiges Zimmer in der 4 Etage. Sauber und schön wie immer. Auch hier gab es eine Flasche Champagner sowie Rosen auf dem Bett als Silvester Arrangements. Anschließend ging es dann in den Park wo wir uns erst einmal die neue Themenwelt angeschaut haben. Bei 80 Minute Wartezeit haben wir aber auf eine Fahrt mit Taron verzichtet. So schlenderten wir gemütlich durch den Park und machten alle Attraktionen, die man zwar bereits auswendig kennt aber eben keine Wartezeiten haben. Durch die Hotel Quickpässe konnten wir auch in den Genuss von Achterbahnen kommen und verließen gegen 17 Uhr den Park um uns etwas im Hotel aufzuwärmen. Anschließend gab es das Afrikanische Abendbuffet welches ebenfalls im Silvester Paket enthalten war. Auch hier war ich bereits schon öfter als Gast aber bin jedes Mal aufs neue begeistert. Sehr lecker und total gemütlich. Wir waren um 18:30 Uhr essen und es war angenehm leer im Hotel. Das Highlight vom Abend war dann der Aufenthalt bis 0 Uhr in der La River Bar im Hotel Ling Bao. Die Jahre zuvor waren wir Abends immer in der Dragon Bar. Hier finde ich es aber eher ungemütlich und so haben wir uns diesmal für die La River Bar entschieden. Direkt am Kamin haben wir so den Abend genossen bis wir dann um Mitternacht im Bett waren. Samstag 31.12.2016 Nach einer schönen und sehr ruhigen Nacht lediglich die laute Lüftung im Badezimmer hat etwas gestört) haben wir uns dann um 9:30 Uhr zum Frühstück begeben. Das ist einer der Punkte, wo das Phantasialand nicht mitgedacht hat. Vor einer langen Silvester Nacht möchte man möglicherweise ein wenig länger schlafen. Leider gibt es aber trotzdem das Frühstück nur bis 10 Uhr. Dieses war aber sehr lecker und wir haben auch sofort einen tollen Platz bekommen. Um kurz nach halb 11 ging es dann in den Park über den Hotel Eingang im Nachbarhotel Ling Bao. Noch hatten wir wenige Minuten Möglichkeit das erste Mal Taron fahren zu können ohne dafür lange Warten zu müssen. So fuhren wir zwei Runden und mussten dafür jeweils nicht mal eine Minute warten. Zu der Fahrt muss ich nichts sagen… Ich war, auch wenn es zu vielen hier vergleichsweise wenig ist, bereits in vielen Parks und finde das Taron die beste Achterbahn ist, die ich je gefahren bin. Da stimmt einfach alles. Im weiteren Verlauf des Tages machten wir alles, was es im Park so gab und durfte auch mehrere Runden quasi alleine auf den Winjas drehen da Wuze Town bereits für Silvestergesperrt war und die Achterbahnen nur durch einen Notausgang im hinteren Bereich erreichbar waren. Das hat keiner verstanden und somit war die Wartezeit = null obwohl der Park auch an Silvester recht gut Besucht war. Als wir um 14 Uhr alles durch hatten begaben wir uns wieder auf unser Zimmer um einen kurzen Mittagsschlaf für eine lange Nacht einzunehmen. Gegen 16 Uhr ging es dann nochmal eine Stunden in den Park der mittlerweile fast wie ausgestorben war als es dann um 17 Uhr auf unser Zimmer ging um die letzten Schönheitsreparaturen für die Silvester Gala vorzunehmen. Da wir bereits recht schnell fertig waren, entschieden wir uns auf den kostenlosen Shuttle zu verzichten und zu Fuß Richtung Theater zu gehen. Da der Einlass erst um 18:30 Uhr war, standen wir eine halbe Stunde vor dem Tor aber konnten so ein sehr nettes Gespräch mit dem Herrn von der Security führen welcher vor dem Tor stand. Nachdem Einlass und dem abgeben der Garderobe gab es bereits die erste Änderung zu den sonstiges Spieltagen. Haufenweise Kellner brachte kleine Häppchen und Leckereien auf Tablettes. Allesamt sehr lecker. Den gesamten Abend waren alle Getränke inkludiert und zum Aperitif gab es ein Glas Champagner. Um kurz nach 19 Uhr ging es dann zum Tisch welchen wir in Kategorie 1, direkt an der Bühne, gebucht haben. Unsere Kellnerin „Eva“ kannten wir noch vom letzten Mal. Toller Service wie immer. Wir mussten nie durstleiden. Neben allen Cocktails haben wir auch zwei sehr leckere Weine probiert. Die neue Spielzeit kannten wir noch nicht. Fand ich einen ticken besser als die von letztem Jahr. Leider fehlt aber weiterhin ein Comedy Park á la Patrick Lemonie. Nach dem großen Finale gab es dann noch zwei weitere Zugaben und dazu ein Glas Champagner um gemeinsam den Countdown zu zählen und in das neue Jahr zu starten. Rasch holte ich danach meine Jacken um die Schlange (diese reichte anschließend bis zu den Toiletten) zu umgehen. Exklusiv für Fantissima Gäste warteten Busse vor dem Tor da uns der Weg durch die „betrunkenen“ Wuze Town Gäste erspart bleiben sollte. Diese Busse fuhren uns bis hinter den Kaiserplatz wo wir durch den Eingang wo die Künstler bei der magischen Rose reinkommen die Platz betraten. Dicke Matten wurden auf die Eisfläche gelegt sodass die Füße zu keiner Zeit kalt wurden. Das war einfach klasse gelöst! Fantissima Gäste standen vor dem Baum (auf der Eisfläche) und hatten massig Platz hingegen alle anderen Gäste hinter dem Baum standen und sich dermaßen knubbelten. Wir bekamen von alle diesen nichts mit und waren froh, nicht dort eingereiht zu sein. Das Gegröle wie am Ballermann war unerträglich. Schade, wenn man sich so zulaufen lassen muss… Das Feuerwerk aus erster Reihe war verdammt klasse! 30 Minuten Musik und ein wundervolles Feuerwerk mit kleiner Lichtshow. Nach diesem wurde man wieder in die Busse geladen und zum Theater gebracht. Dort war bereits ein Buffet aufgebaut wo es die leckersten Köstlichkeiten zu genießen gab. Auch Frau und Herr Löffelhardt verbrachten den Abend (inkl. Hund) in der Lounge neben der Bar und waren den ganzen Abend auch persönlich zum Neujahrsgruß da. Leider kommen wir nun zum negativem der ganzen Veranstaltung. Nach Rückkehr gab es kaum noch Service. Viel mehr haben sich die Mitarbeiter mit sich selber beschäftigt oder mit Gästen gequatscht. Viel schlimmer fand ich aber, dass die Künstler mit „feiern“ durfte und laut in ihrer Muttersprache durch das Theater schrien, alles blockierten und man nicht mal an die Bar zum Getränke holen kam. Auch wurden fast alle Plätze im Foyer von der Gruppe eingenommen,. Ältere Leute durften stehen. Nur für Fantissima habe ich 700€ gezahlt (ohne Übernachtung und sonstiges). In der Preisklasse finde ich es ein Unding, dass im Anschluss Mitarbeiter vom Park dort feiern und sich dann dermaßen negativ verhalten. Auch war die versprochene „Live Musik“ ein absoluter Reinfall. Ein Kerl der mehr schlecht als recht ein paar Lieder sang und dann wieder verschwand. Anschließend kam Musik vom Band. Diese Unannehmlichkeiten brachten uns dann dazu, das Theater um knapp 2 Uhr zu verlassen. Leider ohne nur einen Schluck nach Mitternacht getrunken haben zu können. Da viele Gäste (u.a. unser gesamter Tisch) unsere Meinung teilte, entstand vor dem Theater noch ein nettes Gespräch mit anderen Gästen die uns in allen Punkten zustimmen und aus besagten Gründen nächstes Jahr nicht noch einmal kommen wollen. Auch wir überlegen uns bei dieser Summe noch einmal wiederzukommen. Direkt am Tor stand dann ein kleiner Bus der uns bis zum Hotel fuhr und, so haben wir erfahren, auf Vorbestellung auch direkt bis vor die private Haustür fährt. So fuhr eine Familie bei uns am Tisch noch in die Kölner Innenstadt mit dem Phantasialand Shuttle. Sonntag, 01.01.2017 Mein größter Kritikpunkt: wären wir bis 5 Uhr im Theater geblieben… hätten wir trotzdem um 11 Uhr das Zimmer räumen müssen. Eine absolute Fehlplanung. Da wir um 3 im Bett waren, hatten wir noch vergleichsweise viel schlaf. Auch hier finde ich das in dieser Preisklasse unmöglich. Es wäre ein Late Check Out um 12 Uhr (!!!) möglich gewesen für einen Aufpreis. Wow! Verdammt müde haben wir dann unsere Koffergepackt, diese im Auto verstaut und dann zum Brunch gegangen. Dieser war allerdings wieder erste Sahne. Das Essen einfach nur Top. Am Grill gab es u.a. Rinderfilet so viel man mochte. Um 13 Uhr hat das Phantasialand dann nur für Hotelgäste geöffnet. Da viele wahrscheinlich sehr verkatert bereits abgereist waren, hatten wir den Park fast für uns alleine. Man konnte die Gäste wirklich zählen. Wir sind 5x Taron gefahren und konnten in der ersten Reihe sitzen bleiben. Auch war ich noch nie alleine im verrückten Hotel oder konnte ganz alleine eine Runde auf Maus a Chocolate drehen. Neben diesen Attraktionen hatte auch die Colorado Adventure und einige kleinere Attraktionen geöffnet. Da wir gegen 15 Uhr dann alles zu genüge gefahren sind, traten wir die Heimreise an und kamen sehr müde aber glücklich um 16 Uhr zuhause an. Abschließend sei gesagt, dass wir noch nie in einem anderem Park so viele netten, zuvorkommenden und freundlichen Mitarbeiter erlebt haben. Auch die Anzahl dieser ist beträchtlich. Das was geboten wurde, ist einfach unbeschreibar. An so viele Details und Kleinigkeiten wurde gedacht. Als Abreisegeschenk gab es im Hotel noch einen Bluetooth Lautsprecher mit Phantasialand Logo. Fazit: Ein absolut perfektes Silvester auch wenn die Afteshowparty ein wirklicher Reinfall war. Bei stolzen 1500€ (etwa 1700€ mit sonstigen Ausgaben an den drei Tagen) aber auch wirklich eine Überlegung wert. Nächstes Jahr testen wir, auf ähnlichem Niveau, mal die Angebote im Europa Park und dann werde ich sehen, was ich 2018 wiederholen werde. Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr!
  12. Neu 2017: Parkplatz

    Wo genau ist der Parkplatz? Wenn man zb auf google guckt?
  13. Silvester im Phantasialand!

    Warum sagt ihr alle unübersichtlich????? Beispiel Hotel Matamba: http://www.phantasialand.de/de/silvester/kurzurlaub-hotel-matamba/ Ganz unten steht zum einen was drin ist und dort steht der EXAKTE preis für jede Veranstaltung.... Wo ist das denn unübersichtlich? Das sind Preise pro Person!
  14. Silvester im Phantasialand!

    Ich finde die Seite vom Park sehr übersichtlich. Hotels gut beschrieben und wenn man auf die Silvester Übersicht geht, sieht man genau was man wofür zahlen muss. Ich habe jetzt gebucht und vorhin gezahlt: 2 Nächste MATAMBA, Frühstück, Neujahrs Brunch, Fantissima Kategorie 1 (inkl. Getränke, Chamapgner, Snacks, Aftershowparty), Feuerwekr, 2x Eintritt in den Park und an Neujahr ebenfalls nur für Gäste sowie ein Abendessen nach Wahl in einem der beien Buffet Resturants. Ausserdme gibt es noch eine Flasche Sekt auf dem Zimmer. Auf der Homepage kann man sich das selber so zusammenstellen oder man sucht sofort das Fantissima Paket da ist dann der Preis direkt zu sehen. Zahlen nun insgesamt für 2 Erwachsene mit allem drum und dran 1400€. Silvester ist das preislich völlig in Ordnung. Wichtig für die Übernachtungspreise auf der Homeopage: sie gelten pro Übernachtung (je nach Zimmer) und nicht pro Person. Kam nämlich zuerst auf über 2000€ und war etwas erritiert. Nach 6 Jahren kein Silvester durch meine ehmemalige Arbeit darf ich mir nun meinen Traum erfüllen: Fantissima an Silvester! :-)
×