Jump to content

Warum?


Bassickx

Recommended Posts

Leute ich bin ratlos.. :D

 

Beantwortet mir mal einer bitte die Frage, warum Premium-Pass Inhaber (ich z.B. :P )nur EINMAL zu einem Celebration-Day dürfen und sich dann noch vorher anmelden müssen?

Habe da mit meinem PHL-Begleiter schon mehrfach diskutiert und wir kommen hierbei auf keinen Nenner! :wacko:

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute der Park hatte mit höheren Ansturm gerechnet (Am ersten CD wurde sogar ein Feldparkplatz mit Zusatz-Shuttlen eingerichtet, später jedoch gar nicht gebraucht) und wollte den dadurch regulieren, das nicht alle Jahreskarten Besitzer an jedem Celebration-Day da sind.

Link to comment
Share on other sites

Nein, dann würde man nicht alle EP Inhaber gleich behandeln, sondern die bevorzugen, die schon da waren. Und so eine Ungleichbehandlung kommt nie gut an.

Und vermutlich hat der Park noch die Hoffnung, dass die letzten beiden CDs voller werden als die ersten. 

Link to comment
Share on other sites

Viele hatten aber vorher über externe Anbieter gebucht und konnten nicht mehr bzw. nicht kostenfrei stornieren. Ich weiß jetzt aber gar nicht, ob man bei den Leuten die direkt über das PHL gebuch hatten, nachträglich nur den normalen Preis berechnet hat - ich meine aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

So wie ich das verstanden habe, steht in den Nutzungsbedingungen des Passes etwas von einer bestimmten Anzahl Tagen im Jahr, an denen der Pass nicht gilt. Die 4 Celebration Days gehören dazu. Der Park lädt uns aber an einem dieser Tage ein, daher die Voranmeldung. Du wählst also quasi den Tag aus, an dem du eingeladen wirst, obwohl du sonst eigentlich an diesem Tag normaler Tagesbesucher bist und ein Ticket kaufen müsstest. Ich glaube, dass damit eine gewisse Exklusivität erschaffen werden sollte, um das ganze Event noch besonderer zu machen. Ich persönlich empfand es zB als ein Privileg, dabei sein zu können, und dann auch noch "kostenlos" :)

Link to comment
Share on other sites

Zu dem Thema steht auf der Homepage folgendes:

* Vom freien Eintritt ausgenommen sind bis zu fünf Sonderöffnungstage pro Jahr, die als solche im Saisonkalender gekennzeichnet wurden oder spätestens vier Wochen vor Veranstaltung angekündigt werden.** Bitte beachten Sie: sämtliche Rabatte sind nicht kombinierbar mit anderen Rabatten oder Sonderpreisen. Die Rabatte gelten nicht an Silvester und für Winter- und Weihnachtsangebote sowie Weihnachtsfeiern.

Ich empfand es auch als Privileg, ich bin schwer am überlegen das Geld zu investieren und einen weiteren zu besuchen. Mir kam der letzte Celebration Day aber besser besucht vor als der letzte, ich war nicht vor Ort und bilde meine Meinung nur anhand der Aussage der Leute die da waren und Videos. Die Wartezeiten waren auf jeden Fall länger. Wir mussten auch ganz hinten (da war ich noch nie vorher) auf einer Wiese hinter dem Mystery Parkplatz parken. Aber dazu gesagt waren ganz vorne auch eine Menge Parkplätze abgesperrt, wegen dem Feuerwerk. Wie es beim China Parkplatz aussah, kann ich nicht sagen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Guest PaulaPö

Ich denke die CD's sind auf Grund von "nur" längerer Öffnungszeiten und einem Feuerwerk bei vielen Leuten nicht attraktiv genug um den Park zu stürmen. Wir leben in einer  verwöhnten Gesellschaft deren Ansprüche sehr hoch liegen, da wird von vielen mehr erwartet wie u.a. freies Essen und trinken zu einer 50jährigen Geburtstagsfeier. Geiz ist halt immer noch geil und die Raffgier nach wie vor unbegrenzt. In meinem Umfeld habe ich genau diese Argumente gehört, da hieß es : Wenn ich bis zur regulären Schließzeit im Park bin, das reicht mir, dann bin ich eh platt und Feuerwerke sieht man doch an jeder Ecke und Kante"......oder: "Man kriegt außer dem Feuerwerk und die Möglichkeit 4 Stunden mehr Geld ausgeben zu können,  nichts besonderes geboten. Geburtstage könnte so ein Unternehmen mit 50% Preisnachlass feiern, machen andere Firmen auch".

Es ist dem Normalbürger einfach nicht attraktiv genug um seinen Geiz zu befriedigen.

Zudem ist in meinem Umfeld die Euphrie das Phantasialand besuchen zu wollen, durch die Preiserhöhung ganz gut gebremst worden. Die Einsicht das es sich um sehr schöne Thematisierungen handelt ist zwar da, den Meisten ist aber die Nutzung von Fahrgeschäften wichtiger und das könnte man in anderen Parks günstiger mit weniger Wartezeiten (bei mir im Umfeld ist es zumindest so).

Ich kann es bei Familien mit Kindern sogar nachvollziehen, das Leben kostet halt immer mehr Geld.

Ich wünsche mir das die Strategie des Phantasialand, auf die Dauer gesehen, kein Schuß in den Ofen wird. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Gast PaulaPö:

...Wir leben in einer  verwöhnten Gesellschaft

...Geiz ist halt immer noch geil und die Raffgier nach wie vor unbegrenzt.

...Es ist dem Normalbürger einfach nicht attraktiv genug um seinen Geiz zu befriedigen.

Ich fühle mich mal von Dir direkt angesprochen, weil ich einer der im Eingangsbeitrag genannten Premiumpass-Inhaber bin und mich ebenfalls nicht für die Celebration Days erwärmen kann. Ich wusste gar nicht, dass ich deshalb verwöhnt, fast unstillbar geizig und von grenzenloser Raffgier getragen bin; danke für die höfliche Aufklärung.

 

Fakt 1 ist, dass der Park in seinen Publikationen und im Erlebnispass-Center versucht hat, den Premiumpass-Inhabern die Terminreservierung als etwas Besonderes und Exklusives zu verkaufen - obwohl es das nicht ist, denn die Leistung ist dieselbe, wie für Tageskarteninhaber. Tatsächlich soll diese "Exklusivität" nur verschleiern, dass die Celebration Days diejenigen Tage sind, an denen die Erlebnispässe dem Grunde nach nicht gelten, weil man vermutlich nicht will, dass sich da nur Fans im Park tummeln, sondern vermehrt normale Besucher, für die die Tageskarte schon durch die längere Parköffnung einen echten Mehrwert erhält. 

 

Fakt 2 ist, dass längere Öffnungszeiten und ein Feuerwerk für einige Erlebnispass-Inhaber in der Tat kein Grund sind, an überfüllten Sommerferientagen in den Park zu gehen. Wer mit Erlebnispass praktisch jederzeit in den Park kann und im Wintertraum tägliche Feuerwerke sehen kann, für den ist das nunmal nicht unbedingt spannend. Das weitere "Event-Beiwerk", wie Musikerauftritte usw. holt es dann auch nicht mehr raus. 

 

Zwei gute Gründe für mich, nicht zu den Celebration Days zu gehen. Und das, ohne dass ich von skrupelloser Habgier befeuert wäre. 

Link to comment
Share on other sites

Guest PaulaPö

@Dingens Ich muss mich bei Dir entschuldigen.

Mein Beitrag war auf die "Normalbesucher" bezogen, hatte nur die letzten Beiträge gelesen und mir war völlig entgangen, das sich die Diskussion auf die Premiumpassbesitzer  bezog.

Aus deiner Sicht ist das auch verständlich und nachvollziehbar.

Nochmals ein dickes SORRY ? 

 Ich habe keinen Premiumpass, wohne zu weit weg.

 Mich lockt der Park mit seinem Geburtstagsspecial auch nicht hinterm Ofen vor, da gehe ich lieber außerhalb der Ferien innerhalb der Woche und spare mir lange Wartezeiten.

Livegedudel und Feuerwerk tausche ich gerne gegen einen nicht so überfüllten Park ein.

Link to comment
Share on other sites

Für mich hat das auch mit Gier nichts zu tun. In meiner Familie haben die Celebration Days auch niemanden gereizt, weil der Wintertraum für sie viel attraktiver ist. Da erlebt man den Park einige Stunden im dunkeln, bekommt ein tolles Feuerwerk, eine Mapping Show, Wintershows und viel mehr Gastronomie geboten. Beim Celebration Day gibt es zugegeben ein tolles Feuerwerk, der Rest ist aber durchaus verzichtbar gewesen. Die Live-Musik kann ich auch in jeder größeren Stadt auf den Marktplätzen bekommen und die "Cocktailbars" locken wohl auch niemanden hervor.

 

Schaut man hingegen mal nach Paris sieht man, wie man 25 Jahre feiern kann. Mit 25 Jahre Merchandise, neuer Parade, Abendshow mit Feuerwerk, Geburtstagsshow, etc. Das wäre in Brühl an diesen vier Tagen auch ohne Probleme möglich gewesen. Warum hat man nicht die vorhandene Technik von Tiempo de Fuego für eine 50 Jahre Projektionsshow genutzt?

Auch bei den anderen Shows hätte man durchaus etwas mehr machen können. Gerade in der Arena de Fiesta hätte sich eine Eisshow mit 50 Jahre Phantasialand Thema durchaus gelohnt.

Jetzt hat man dann außerdem endlich mal den großen Kaiserplatz und bietet da am Celebration Day keine Show an. Da hat man im Winter mit der magischen Rose wie gesagt mehr zu bieten.

 

Es lässt sich wohl auch kaum leugnen, dass die Celebration Days bisher eher ein Flop waren. Man hat mit viel mehr Andrang gerechnet, in den Hotels nur spezielle Hotelpakete angeboten und musste das scheinbar aus mangeldem Interesse zurücknehmen. Dann noch extra die Sperrtage für die Jahreskarten. Die paar Leute werden wohl kaum den Betrieb stören.

 

Schade finde ich auch, dass es außer der Feuerwerk CD keinerlei 50 Jahre Merchandise gibt. Nicht einmal eine Tasse bietet man an. Dabei hat man eigentlich das schöne Design auf den Fahnen, welches man direkt auf eine Tasse übertragen könnte.

 

Das Phantasialand entwickelt sich im Bereich Themenbereiche und Attraktionen prächtig, aber was Events und Shows angeht hat man das Gefühl, dass das Festival der Lichter oder die alten Shows im Wintergarten die Höhepunkte waren und da jetzt nicht mehr viel kommt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Guest Gastomat

Ich wollte heute für die C-Days nachmelden. Ende August wäre gegangen, aber 5.8. ist voll... leer wird es vermutlich also zumindest an dem Tag nicht ...

 

 

Link to comment
Share on other sites

Guest PaulaPö

Ich habe eh das Gefühl die Celebration Days werden nur gemacht , damit man dem Park in Bezug auf das Jubiläum und die von vielen Leuten erwarteten Feier nichts nachsagen kann.

Viel Herzblut steckt für mich nicht drin, das kann das Phantasialand besser.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...