Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
galaxy

Phantasialand Gedichte

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hier könnt ihr eurer Dichtkunst und eurer phantastischen Schreibkreativität zum Phantasialand freien Lauf lassen.

 

Wie wär's mal mit einem mittelalterlichen Gedicht zu Klugheim? Oder ein spaciges Weltraumabenteuer? Einfach mal ein Lob oder ein Dankeschön an die Mitarbeiter und Schöpfer des Phantasialands? Vielleicht auch ein Gedichtlein zu den abgerissenen und vergangenen Attraktionen? Oder einfach nur ein schöner Tag, der euch dazu inspiriert.

 

Ich fange mal mit einem an, das ich schon lange mal schreiben wollte:

 

Phantasialand Unser,

 

Der du bauest Rookburgh für uns,
Geheiligt werden Deine Attraktionen,
Deine Erweiterung komme, Deine Kreativität geschehe,
Wie in Brühl so auch bei Deinen Phantafriends,
Unsere tägliche Airtime gib uns heute,
Und vergib uns unseren Spekulatius,
Wie auch wir vergeben dem Baustellenfotoverbot.
Und führe uns nicht zur Konkurrenz,
Sondern erlöse uns von dem Erweiterungsmarathon.
Denn Dein ist die Liebe zum Detail,
und die Einzigartikeit und die Thematisierung
auf Weltklasseniveau.

 

UND AB GEHT'S!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und weil es hier so schön passt, der Text zum Phantasialand-Lied aus dem Jahr 1977:

 

Phantasialand, Phantasialand
Die Wunder dieser Welt
Hast Du damit sie uns erfreu'n
In voller Pracht erstellt.

 

Von fernen Ländern liegt exotischer Duft
Abenteuer und Glück in der Luft.
Du Märchenland, Du Zauberland,
Du Land der Phantasie.

 

Fahr' mit der Pferdebahn zum alten Berlin,
Durchs Brandenburger Tor geht's dahin
Und über einen Schwanenteich
In Alibabas Reich.

 

Piratenschiff und Westernzug,
Danach in die Türkei.
Und mit der Hochbahn rundherum
Fährt man bis nach Hawaii.

 

Und alle Märchen, die als Kind wir gekannt,
Leben neu im Phantasialand.
Ein jedes Herz wird wieder jung
Und voll Begeisterung.

 

Zur tollen Fahrt verlockt die Wildwasserbahn,
In Mexico da halten wir an.
In Westernstadt und China Town
Gibt's vielerlei zu schau'n.

 

Phantasialand, Phantasialand,
Du brachtest uns das Glück,
Den Kindertraum von weiter Welt
Und Märchenpracht zurück.

 

Wir haben 1000 bunte Dinge geseh'n,
Unvergesslich und zauberhaft schön,
Drum wissen wir, wenn wir jetzt geh'n:
Es gibt ein Wiederseh'n.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui, klingt spaßig. Ich probier mich auch mal dran:

 

Hoch ins Finstre mit Getöse

Wir brauchen nicht Furcht oder Wut

Denn im Turm da lebt das Böse

Und das Böse schwächt nur Mut

 

Dann noch eines in (schlechter) Imitation asiatischer Dichtkunst:

 

Nächtliche Fahrt

Mondloser Himmel

Die Felsen flüstern

Als Fremder erkannt

 

Stelen regen sich

Grabesstille

Die Weide träumt

Letzter Gesang

 

Nächtliche Fahrt

Mondloser Himmel

Der Kutscher ruft

He-Ho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann habe ich auch noch einige kleine Gedichte, mal schnell ausgedacht:

 

He-Ho al-ter Mann!
Junger Bursche will mitreisen,
Halt nie an!


Letzte Fahrt im Galaxy -
Unvergessliche Freude.
Endstation: die Zukunft.


Land der Fünf Länder,
Haus der Phantamagie.
Es wird laut gelacht in Brühl.


Zug um Zug schiessen
Taronesen aus dem Nichts,
Verschwinden im Gebirge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×