Jump to content
  • Sign in to follow this  

    (0 reviews)

    Phantasialand plant Abriss des Temple of the Night Hawk

    In einem grandiosen PR-Coup hat das Phantasialand gestern der Öffentlichkeit weiszumachen versucht, dass man im ehemaligen "Space Center", der jetzigen Dunkelachterbahn "Temple of the Nighthawk" einen von Mack Media produzierten Fledermaus-VR-Film namens "Crazy Bats" zeigen möchte - inklusive Umbau der Bahn zum Virtual Reality Coaster.

     

    Entsprechende Gerüchte gab es bereits seit einigen Wochen. Nach der offiziellen Ankündigung kochte das Netz über. Viele "Fans" ließen verlauten, dass sie diese Aufwertung des Temple für keine gute Lösung halten. VR sei tot, in vielen Parks werde die Technik aktuell aussortiert.

    Außerdem passe das Thema Fledermäuse überhaupt nicht zum Bereich Fantasy. Es sollte vielmehr einen Drachen-Film geben. Einige kündigten sogar an, ihre Jahreskarten zu verbrennen.

     

    Im größten Prank der Parkgeschichte hat man die Fanboys ordentlich auf die Schippe genommen. Viele glaubten wohl - trotz der eher amateurhaft gestalteten Ankündigung - tatsächlich, dass das Phantasialand einen Millionenbetrag in den Temple investieren würde, um diesem für einige Jahre neues Leben einzuhauchen und die Bahn für Familien wieder attraktiver zu machen.

     

    Gotcha! Ihr habt euch alle umsonst aufgeregt. Wie uns der Park wissen ließ, wird der Temple of the Nighthawk am 1. April nicht wieder eröffnen.
    Der Abriss ist für den Zeitraum nach der Fertigstellung von Rookburg geplant. Die Attraktion wurde schon von der Parkwebseite entfernt.

     

    Bildquelle: Phantasialand


    Sign in to follow this  


    User Feedback

    There are no reviews to display.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.