Jump to content

  • Freizeitpark Plohn eröffnet Deutschlands ersten Big Dipper "Dynamite"

    Am Samstag, den 18. Mai 2019 ab 10 Uhr, feiert die neue Großattraktion „Dynamite“ im Freizeitpark Plohn Eröffnung. Mit 500m Schienenverlauf, bis zu 100km/h Spitzengeschwindigkeit, 40 Metern Höhe sowie Looping, Helix und 360°-Schraube wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ dann täglich seine Runden im Freizeitpark Plohn drehen.

    Der Park erweitert mit der sechsten Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften und fügt der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres, eindrucksvolles Highlight hinzu.
     
    Zahlreiche Ehrengäste haben sich zu diesem besonderen Anlass angemeldet. So werden unter anderem der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer und der Geschäftsführer des Europapark Rust, Roland Mack, mit dabei sein, wenn gegen 11 Uhr der Startknopf zur Jungfernfahrt gedrückt wird.
     
    Ab 13 Uhr, nach dem Abschluss des offiziellen Eröffnungsprogrammes, können dann alle Parkbesucher die deutschlandweit einmalige Achterbahn ausgiebig auf Herz und Nieren prüfen. 
     
     
    [Mit Texten vom Freizeitpark Plohn, Bildquelle: Freizeitpark Plohn]

    Phantasialand plant Abriss des Temple of the Night Hawk

    In einem grandiosen PR-Coup hat das Phantasialand gestern der Öffentlichkeit weiszumachen versucht, dass man im ehemaligen "Space Center", der jetzigen Dunkelachterbahn "Temple of the Nighthawk" einen von Mack Media produzierten Fledermaus-VR-Film namens "Crazy Bats" zeigen möchte - inklusive Umbau der Bahn zum Virtual Reality Coaster.
     
    Entsprechende Gerüchte gab es bereits seit einigen Wochen. Nach der offiziellen Ankündigung kochte das Netz über. Viele "Fans" ließen verlauten, dass sie diese Aufwertung des Temple für keine gute Lösung halten. VR sei tot, in vielen Parks werde die Technik aktuell aussortiert.
    Außerdem passe das Thema Fledermäuse überhaupt nicht zum Bereich Fantasy. Es sollte vielmehr einen Drachen-Film geben. Einige kündigten sogar an, ihre Jahreskarten zu verbrennen.
     
    Im größten Prank der Parkgeschichte hat man die Fanboys ordentlich auf die Schippe genommen. Viele glaubten wohl - trotz der eher amateurhaft gestalteten Ankündigung - tatsächlich, dass das Phantasialand einen Millionenbetrag in den Temple investieren würde, um diesem für einige Jahre neues Leben einzuhauchen und die Bahn für Familien wieder attraktiver zu machen.
     
    Gotcha! Ihr habt euch alle umsonst aufgeregt. Wie uns der Park wissen ließ, wird der Temple of the Nighthawk am 1. April nicht wieder eröffnen.
    Der Abriss ist für den Zeitraum nach der Fertigstellung von Rookburg geplant. Die Attraktion wurde schon von der Parkwebseite entfernt.
     
    Bildquelle: Phantasialand

    Zwei Season-Pässe "Silber" für den Moviepark (Belantis, Slagharen, Bobbejaanland) für 98 Euro

    Zum Valentinstag gibt es beim Moviepark Germany ein Special:
    Zwei Saisonpässe Silber 2019 zum Preis von 98,00 Euro. Benutzt den Code "VALENTIN2019".

    Leistungen:
    Unbegrenzter Eintritt in der Saison 2019 (ausgenommen die vier VVK-Tage) 1 x freier Eintritt für einen Freund (ab dem zweiten Besuchstag) Getränkebecher mit Nachfüllmöglichkeiten (gegen Gebühr) Spezielle Angebote für Gastronomie und Souvenirs Parking Pass Upgrade (zur Nutzung unserer Parkplätze) möglich für 15€ (vor Ort an der Infokasse) 1 Halloween Ticket für die VVK-Tage (19., 26., 31. Oktober, 2. November) für 10€ Unbegrenzter freier Eintritt in die Parks Belantis, Bobbejaanland und Freizeit- & Ferienpark Slagharen Einmalig freier Eintritt in andere europ. Parks der Gruppe (wie z.B. Mirabilandia, Parque Warner) Vorteile bei Bonusclub-Partnern 15% Rabatt auf Merchandise Artikel und Gastronomie Angebote  
    https://www.movieparkgermany.de/besuch-planen/saisonpass#quicktabs-field_collection_quicktabs2

    Freizeitpark Plohn: Montage von "Dynamite" geht in die heiße Phase

    Jetzt wird es richtig spannend auf der Großbaustelle im  Herzen des Freizeitpark Plohn: Die Montage von Deutschlands erstem Big Dipper Coaster „Dynamite“ im vogtländischen Lengenfeld geht in die heiße Phase. Aktuell erfolgt die aufwendige Montage des etwa 500 Meter langen Schienenverlaufes. Basis hierfür bilden die bereits im Herbst gesetzten über 120 Einzelfundamente, welche individuell in das Parkareal eingepasst wurden.
     
    Über 4 Tonnen wiegt jedes der markanten roten Schienen-Elemente, was die Montage zu einem echten Kraftakt macht. Die Montage im Tunnel ist bereits abgeschlossen, aktuell wird die Kurve um das Westernrodeo sowie die Strecke zum Looping gesetzt. Die Montage erfolgt durch das Team von „RCS“.
     
    Ab Frühjahr 2019 wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ seine imposanten Runden im Freizeitpark Plohn drehen. Der Park möchte mit der 6. Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften bereichern und der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres eindrucksvolles Highlight hinzufügen. Nach “Lost Gravity” im holländischen Walibi wird dies die 2. Achterbahn des Typs Big Dipper Coaster überhaupt. Mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit und über 35 Meter Höhe wird „Dynamite“ seine holländische Schwester dabei sogar noch übertreffen. Loopings, Schrauben und Überkopfelemente prägen den Streckenverlauf dieses besonderen Achterbahntyps und sorgen sogar für kurzzeitige Gefühle der Schwerelosigkeit.  
     
    Mit über 6 Millionen Euro entsteht mit „Dynamite“ die bislang größte Investition des Parks und läuft damit dem bisherigen Highlight, Ostdeutschlands schnellster Holzachterbahn „El Toro“, womöglich den Rang ab. Für die Realisierung dieses Großprojektes hat sich der Freizeitpark Plohn hierbei mit Mack Rides wieder einen echten Branchenführer mit an Bord geholt. „Wir freuen uns nach Miniwah & das Geheimnis von Gold Creek City eine tolle Neuheit für den Freizeitpark Plohn zu entwickeln“, so die Coasterschmiede aus Waldkirch. „Der Achterbahntyp BigDipper verspricht ein einmaliges Erlebnis mit aufregenden Streckenelementen bereitzuhalten und wir freuen uns mit dem Team des Freizeitpark Plohn dieses Highlight für die kommende Saison zu realisieren. Die langjährige Partnerschaft mit Mack Rides reicht bereits zurück zum Bau der Wildwasserbahn und wir sind stolz solch eine herausragende Attraktion in Deutschland bauen zu dürfen.“ 
     
     
    Mit Texten und Foto von: Freizeitpark Plohn GmbH

    Efteling Tickets für ca. 9,50 über Expedia US-Website

    Die US-Webseite des bekannten Anbieters Expedia bietet Efteling-Tickets für US$ 40,77 an.
    Mit dem Rabattcode "THANKYOU" erhält man jedoch US$ 30 Rabatt. So ergibt sich ein Preis von ca. € 9,50.
     
    Man muss sich für ein bestimmtes Datum entscheiden und braucht zur Zahlung eine Kreditkarte.
     
    Parken (10 Euro) ist im Preis nicht enthalten. Im Dezember ist der Efteling täglich ab 11 Uhr geöffnet. An Wochentagen schließen die Tore normalerweise um 18:00 Uhr, am Wochenende um 19:00 Uhr. In den Weihnachtsferien - ab dem 22. Dezember - ist der Park täglich bis 20:00 Uhr geöffnet.
     
    Foto: Efteling

    Six Flags sperrt Besucher 30 Stunden in Sarg ein

    Anlässlich der diesjährigen Halloween-Saison veranstaltet Six Flags Discovery Kingdom in Kalifornien
    eine "Fright Fest 30-Hour Coffin Challenge". Bewerber wurden ausgewählt, die am kommenden Freitag und
    Samstag insgesamt 30 Stunden in Särge eingesperrt werden.
     
    Alle 60 Minuten darf man seinen Sarg für 6 Minuten verlassen, um zum Beispiel die Toilette aufzusuchen.
    Wer die Challenge besteht, erhält neben 300 US-Dollar Preisgeld auch zwei Saisonpässe Gold für 2019 und ein spezielles Halloween-Paket mit bevorzugtem Zutritt zu zwei Mazes.
     
    https://www.sixflags.com/discoverykingdom/special-events/other-events/fright-fest-30-hour-coffin-challenge
     
    Gerüchteweise dürfen die Teilnehmer auch ihre Särge behalten.
     
    Damit den Teilnehmern nicht langweilig wird, werden sie regelmäßig von Erschreckern des Halloween-Events heimgesucht.
     
     
     
     

    Movie Park präsentiert Details zum Halloween Horror Festival

    Gestern Abend hat der Movie Park die Details zum Halloween Horror Festival der Presse vorgestellt.

    Die Neuheit 2018 ist das Maze "Wrong Turn", basierend auf dem gleichnamigen Film von 2003.
    Die Gäste laufen hierbei u.a. in der ehemaligen Fahrrinne des früheren Fahrgeschäfts "Ice Age" entlang, welche entsprechend zu den Wäldern von West Virginia umgestaltet worden ist. Die Attraktion ist sehr dunkel gehalten und bietet eine besondere akustische und visuelle Kulisse.  Der niederländische Partner Haunted Lantern, dessen Produkte Freizeitpark-Fans vielleicht schon aus dem englischen Park Alton Towers bekannt sind, liefert spezielle Laternen, die den Gästen ausgehändigt werden und die sich im Laufe des Besuches der Attraktion der Umgebung und gewünschten Stimmung und Beleuchtung anpassen.
     
    Manuel Prossotowicz vom Movie Park Germany lobte den besonderen Einsatz der parkeigenen Mitarbeiter; Projektteams und der Partner bei der Realisierung der Projekte rund um das Halloween Horror Festival. Viele Nachtschichten und noch mehr Energy Drinks seien nötig gewesen - und bis Samstag nötig - um alles fertigstellen zu können.
     
    Neben vier Scare Zones (Horrorwood Boulevard, Acid Rain, The Dead West und Fear Pier) gibt es in diesem Jahr ganze 8 Mazes.
    Die Neuheit und Publikumsliebling vom letzten Jahr, "Hostel" ist auch dieses Jahr wieder dabei.
     
    Während des Halloween Horror Festivals gibt es im Park insgesamt 280 Live-Akteure, sogenannte "Scare Actor". Dazu kommen über 200 zusätzliche Mitarbeiter im Bereich Showtechnik und Gastronomie (F&B).
     
    Das Festival findet an 17 Tagen statt. Dabei gibt es vier Vorverkaufstage, die ein erweitertes Showprogramm, u.a. mit Live-DJ und der Band Lapplaender bieten.
     
    Das Kinderhalloween findet ab sofort täglich bis zum Saisonende statt. Auch hier gibt es neben vielen Spielen, der Hexe Hedwig, welche Märchen erzählt, einer Hüpfburg und einer Bastelecke ein eigenes Grusellabyrinth (ab 6 Jahren).
     
    Sehr erfolgreich und beliebt bei den Fans: Die Hypnose-Show mit Stephan Nölle. Auch diese wurde überarbeitet und soll nun
    noch besser zum Halloween Horror Festival und dem Horrorwood-Thema passen. Die Show findet 3 x am Abend statt.
     
    Für die Zahlenfreunde und Nerds noch einige Fakten: Beim HHF werden 1500 Liter Kunstblut, 2500 Liter Nebelfluid und 4 Tonnen Kürbisse sowie 400 Strohballen und 6000 Maisstauden eingesetzt. Durch den trockenen Sommer und die hohen Preise für Kürbisse kommen dieses Jahr leider etwas weniger davon zum Einsatz. Jedoch wurden zusätzlich hochwertige künstliche Kürbisse angeschafft, die den Park verschönern.
     
    Fotos von den Walking Acts und (im Laufe des heutigen Abends) aus der Maze findet ihr bei @freizeitparkwelt
    Einen Durchlauf durch "Wrong Turn" (welches hier jedoch noch nicht ganz fertig gestaltet ist) findet ihr bei World of Parks

    Halloween-Wochen im Grusellabyrinth NRW starten heute

    Heute geht´s los! Bis zum 18. November 2018 könnt ihr in der Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW in Bottrop die Halloween-Wochen erleben. Wir hatten am Mittwoch bereits die Gelegenheit, uns die Neuheiten anzusehen und können sagen: Ein Besuch lohnt sich!
     
    Nachdem der Märchenpfad "Mär" durch einen Sturm zu großen Teilen zerstört wurde, haben Holger Schliemann und sein Team in liebevoller Detailarbeit nicht nur einige Klassiker wieder aufgebaut, sondern auch die neue Szene "Der Rattenfänger von Hameln" hinzugefügt, welche sowohl mit der Kulisse, als auch mit dem Sound, Effekten und dem Acting voll überzeugt.
     
    Der Weg führt auch vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch ein Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die Hexe aus Hänsel & Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie. Ebenfalls neu: Die „Kopf-Ab-Teeparty“ mit der Herzkönigin von „Alice im Wunderland“.
     
    An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20.10., 27.10., 31.10., 03.11.) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem Horror-Clown „Booka“ geben.
     
    Für unser PhantaFear am 6. Oktober im Grusellabyrinth mit Backstage-Führung haben wir noch zwei Plätze frei. Meldet euch also schnell an!
    Oder bucht eure Tickets für andere Termine hier.

    Minutengenaue Abrechnung statt Tageskarte für den Freizeitpark

    Wie die niederländische Seite http://numrush.nl/ berichtet, kann man für einige Freizeitparks den Eintritt nun auch minutenweise bezahlen.
    Dabei ist unter anderem das Bobbejaanland in Belgien und scheinbar auch der deutsche "Kernie´s Familienpark" in Kalkar. Mit der App
    Tapperuse loggt man sich ein um den Park zu betreten und dann wieder aus, wenn man den Park verlässt. 
     
    Der Besuch wird dann via Minute abgerechnet. So kostet zum Beispiel die Minute Bobbejaanland 12 Cent, was 7,20 Euro pro Stunde entspricht.
     
    Damit kann sich diese Version für alle die lohnen, die an einem leeren Tag nur schnell alle Achterbahnen "counten" möchten, ohne den vollen Ticketspreis für eine Tageskarte zu bezahlen.

    Europa Park berichtet über Hintergründe zu Traumatica 2018

    Der Europa Park hat einen neuen Podcast veröffentlicht, in dem die Projektveratwortlichen für das Halloween Event - Sebastian Rosenbaum und Sina Krenz - über Neuheiten, Herausforderungen und die neue Figur "Myra Moon Mystress" berichten.
     
    Anhören kann man sich den Podcast auf der Webseite des Europa Park Radio.
     
    Den direkten Download der MP3-Datei gibt es hier. Oder ihr abonniert das Europa Park Radio in der Podcast App eurer Wahl.
     
     
    https://traumatica.com/
     
    Foto: Europa Park
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.