Quantcast
Jump to content

  • Neue internationale Kampagne für den Freizeitpark Efteling

    Am vergangenen Wochenende lancierte der Freizeitpark Efteling in den Niederlanden seine neue, internationale Kampagne für die kommenden drei Jahre. Ab dem 12. Juni kommt sie auch in Deutschland, Belgien und Großbritannien zum Einsatz. Die neue “Und dann...”-Kampagne soll Kopf und Herz potentieller Besucher ansprechen. Außerdem transportiert sie das Efteling-Gefühl zu den Menschen nach Hause.
     
    Die kreative Idee für die neue Kampagne wurde von Efteling selbst entwickelt und in Zusammenarbeit mit der Amsterdamer Produktionsfirma DPPLR weiter ausgearbeitet und realisiert. Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein TV-Spot. Er erzählt eine Geschichte, die Emotionen weckt und international anspricht. Die Protagonistin besucht den Freizeitpark in verschiedenen Momenten ihres Lebens. Ihr Erstaunen über die „Welt voller Wunder“ teilt sie zunächst mit ihren Eltern und, wenn sie älter wird, auch mit ihrer eigenen Familie. „Auch wer noch nie zuvor in Efteling war, versteht, was die Protagonistin fühlt. Wir haben uns außerdem bewusst dafür entschieden, Attraktionen ins Bild zu setzen, die laut Umfragen für den internationalen Gast attraktiv sind. Das macht diese Kampagne so stark“, sagt Alexander Mierzwa, Marketingmanager für den deutschen Markt. „Für das Voice Over haben wir in jedem Land eine Stimme ausgewählt, die zu dem Charakter der Protagonistin passt. Für die deutsche Version haben wir sogar Mutter und Tochter ausgewählt, weil hier der Klang der Stimmen besonders gut zusammen passt.“    
     
    Das Storyboard des Spots wurde mit fMRI, einer Methode aus der Neuromarketing-Forschung, getestet. Dabei wurde die Hirnaktivität einer Gruppe von Verbrauchern, die den Spot anschauten, mit der Hirnaktivität bei der Betrachtung nachweislich wirksamer Kampagnen verglichen. „Wir sind sehr gespannt, wie die Kampagne in den Niederlanden und den umliegenden Ländern aufgenommen wird", so Fieke Kuppens, verantwortlich für Brand & Creation bei Efteling. „Natürlich bin ich sehr stolz auf das Endergebnis, den kreativen Prozess und die intensive Zusammenarbeit mit Kollegen und externen Beteiligten. Ich hoffe, dass die Kampagne potentielle Besucher aus verschiedenen Ländern anspricht und überrascht. Mit dieser Kampagne bringen wir den Zauber und das Gefühl von Efteling wirklich zu den Menschen nach Hause".
     
    Die neue Kampagne startete am vergangenen Wochenende in den Niederlanden und ist ab 12. Juni in Deutschland zu sehen. Neben dem TV-Spot beinhaltet die Kampagne Online-Videos und Banner sowie Out of Home-, Print- und Social Media-Komponenten.  
     
    Die deutsche Version des TV-Spots ist hier zu sehen:
     

    Grusellabyrinth startet ab dem 1.7.2020 mit Escape Rooms

    Das Grusellabyrinth in Bottrop startet unter neuer Leitung ab dem 1. Juli 2020 mit einem geänderten Programm wieder durch.
     
    Ihr könnt unter https://grusellabyrinth.de/erlebniswelt/escape-rooms/ aus zwei Horror Escape Rooms wählen.
     
    Die Bar & Lounge "Observatorium" ist bereits wieder ab dem 11. Juni 2020 jeweils Donnerstags bis Sonntags von 14:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.
     
    Alle Details zur Wiedereröffnung und dem gesamten Angebot findet ihr auf dieser Webseite.
     
     
    [Foto: Grusellabyrinth NRW]
     
     
     
     

    Aus dem Grusellabyrinth wird die "Erlebnisfabrik Mystoria"

    In Bottrop hat man die Erlebniswelt in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt und neue Attraktionen hinzugefügt.
    Nun will man mithilfe einers Crowdfunding-Kampagne weiteres Geld einsammeln, um ganz neue Welten zu erschaffen.
    Aus dem Grusellabyrint wird die "Erlebnisfabrik Mystoria".
     
    Wenn auch Du mitmachen & den Traum unterstützen möchtest, findest Du alle Informationen unter https://www.startnext.com/mystoria
     
    - Die Vision: Erlebnisfabrik Mystoria -
     
    Verwinkelte Gassen mit kleinen Kobold-Werkstätten, Lädchen und Schatzkammern soll man zukünftig erkunden können, während sich hoch oben mächtige Zahnräder der großen Maschinen drehen und die wundersamsten Dinge an Seilbahnen durch die Halle in kleine Werkstätten und Manufakturen schweben.
     
    Überall soll es Unglaubliches zu entdecken geben. Zum Beispiel das unheimliche Bergwerk der Kobolde in dem man aus Kohle Diamanten pressen kann, oder das bereits existierende, riesige magische Portal, das zukünftig nicht mehr in ein Geisterhaus, sondern direkt in das Schloß des Koboldkönigs führt, zur Audienz im Thronsaal, auf Irrlichter-Jagd durch den Schloßkeller und vor allem in die magische Bibliothek, in der tausende verzauberte Bücher darauf warten zu lebendigen, für Besucher erlebbaren Geschichten zu werden.
     
    Geschäftsführer Holger Schliemann freut sich auf  das Projekt: „Diese Bibliothek wird das Herz von Mystoria. Mit herausragenden Spezialeffekten wird für unsere Gäste jeweils eine große Geschichte lebendig und das Abenteuer kann live betreten werden. Und das ist für Erwachsene genauso spannend, wie aber auch Kids ab 6 Jahre teilnehmen können. Das Abenteuer führt durch riesige Kulissenlandschaften mit Live-Schauspielern, Rätseln und interaktiven Aufgaben voller Special-Effects – viel größer und spannender als es ein Escape-Game – auf über 3000 m².
     
    Und das erste große Buch, das wir für unsere Gäste erlebbar machen wollen, ist der fantastische Klassiker „Alice im Wunderland“ - genauer gesagt die total verrückte Stunde bevor Alice das Wunderland das erste mal betrat. Dort herrscht Chaos. Ganz ohne Zeit und Uhr droht das weiße Kaninchen aus der Geschichte zu verschwinden, bevor es Alice überhaupt ins Wunderland locken kann. Den Abenteurern bleibt nur eine Stunde um durch das Wunderland zu gelangen, das Kaninchen zu befreien und zu verhindern, dass es zu spät kommt. Natürlich mit den beliebten Charakteren – vom verrückten Hutmacher bis zur Herzkönigin. Unseren Gästen stehen mitreißende Begegnungen bevor – ganz ohne Virtual Reality oder digitalen Schnickschnack.“ 
     
    Ein unvergessliches Erkebnis für alle Sinne will Schliemann schaffen: „Von der kleinsten handgefertigten Requisite, über den unvergesslichen Duft im Wald des Wunderlands bis zu den haushohen Szenenbildern - wir wollen unsere Gäste verzaubern.“
     
     
    - Fans sollen Teil des Projekts werden können -
     
    „Für uns war und ist es eine große Ehre an dem Ort unseren Standort zu haben, der für die Stadt und Region hohe Symbolkraft hat: in der alten Kaue direkt neben dem Malakoffturm, oder wie wir sie jetzt nennen: die Kathedrale der Gänsehaut. Wir wissen um die Verantwortung, der wir damit gerecht werden müssen. Mit der jetzigen Vision wollen wir unsere Fans begeistern und mitnehmen zu einem neuen Erlebnis, das eine breitere Masse anspricht und einen Besuch in dem fantastischen Industriedenkmal auch abseits von Grusel interessant macht.
     
    Dabei bleiben wir konzeptionell den Dingen treu, die die Fans am meistenan uns schätzen: Detailverliebtheit, tolle Atmosphäre und mitreißendes Schauspiel. Unsere Fans können als Crowdfunder ganz nah dran sein, mit exklusiven Backstage-Einblicken, goldenen Gründer-Tickets oder sogar einem eigenen Buch in der geplanten großen Bibliothek.“
     
    - Ein Projekt mit Herz und Verstand statt eisigem Blick auf Rendite -
     
    Der Umbau soll ab April 2020 schrittweise in den nächsten Jahren erfolgen. Wann mit der Fertigstellung zu rechnen ist, hängt zunächst davon ab wie erfolgreich das geplante Crowdfunding wird. „Ob mit einer Investitionssumme von 300.000 oder 3 Millionen Euro gestartet werden kann, hängt davon ab wieviele Menschen wir begeistern können.“ erzählt Schliemann. „Offiziell sind wir als Theatermacher vom Land anerkannt, bekommen aber leider keine öffentlichen Zuschüsse, obwohl wir hohe Fixkosten haben und bereits jetzt viele tolle Menschen beschäftigen. Die Erschaffung dieser Welt kostet deutlich mehr, als wir aus unserem jetzigen Theaterbetrieb investieren könnten.
     
    Entscheidend ist für uns, dass wir unsere Eintrittspreise nicht erhöhen möchten, damit jeder sich den Besuch leisten kann – ohne direkten, zusätzlichen Profit also nicht besonders interessant für klassische Finanzierungswege. Um das Ziel trotzdem zu erreichen setzen wir auf unser Know-How trotz kleinem Budget großartige Ergebnisse zu sschaffen und vor allem auf die Unterstützung möglichst vieler im Rahmen eines Crowdfundings. Wir finden es ist an der Zeit Geschichte zu schreiben und einen Umbau in dieser Größenordnung erstmalig durch ein Crowdfunding zu finanzieren. Unterstützt werden wir bereits jetzt von vielen kreativen Köpfen und prominenten Youtubern aus dem ganzen Land. Deshalb glauben wir fest daran, dass unsere Vision Realität werden könnte. Wir arbeiten daran mit unserer ganzen Leidenschaft, Herz und Verstand. Allen Fans und Unterstützern danken wir herzlichst im Vorwege!“
     
    - Crowdfunding: eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten -
     
    Das Besondere am Crowdfunding ist, dass jeder Teilnehmer großzügige „Dankeschöns“ in Form von exklusiven, teils limitierten Produkten oder Leistungen erhält. So bekommt man beispielsweise ab 50€ nicht nur freien Eintritt, sondern auch ein goldenes Gründerticket, ab 500€ erhält man ein eigenes, personalisiertes Buch in der großen Bibliothek und Einladungen zu exklusiven Events. So profitiert das Unternehmen von einer Vorfinanzierung durch die Allgemeinheit und jeder Geldgeber kommt in den Genuss persönlicher Vorteile – und unter dem Strich hat man gemeinsam etwas Großartiges erreicht!
     
    Wenn auch Du mitmachen & den Traum unterstützen möchtest, findest Du alle Informationen unter https://www.startnext.com/mystoria
     
     
    [Mit Bildern und Texten vom Grusellabyrint NRW]
     

    Energylandia in Polen gibt Eröffnung von spektakulärer Hybrid-Achterbahn "Zadra" bekannt

    Am kommenden Donnerstag, den 22.08.2019 wird das Energylandia in Polen (nahe Krakau) die neue Hybrid-Achterbahn des amerikanischen Herstellers Rocky Mountain Construction eröffnen.
     
    Die Bahn, die noch in diesem Jahr bei einem Sturm schwer beschädigt wurde, wird damit früher als zuletzt geplant eröffnen. Zadra verfügt über drei Inversionen, eine Höhe von 61 Metern und eine Höchstgeschwindigkeit von 121 km/h sowie eine Länge von 1316 Metern, wie der Park bei Instagram mitteilt. Die Bahn soll eine theoretische Kapazität von ca. 1050 Personen / Stunde haben.
     
    Die neue Bahn liegt im mittelalterlich thematisierten Bereich mit Drachen, welcher ebenfalls in diesem Jahr eröffnet wurde.
     
    Das Energylandia wurde erst 2014 eröffnet und hat mit Zadra nun bereits 12 Achterbahnen, unter anderem den Hyper Coaster "Hyperion" des Herstellers Intamin, mit einer Höchtsgeschwindigkeit von 140 km/h.
     
    Weitere Achterbahnen sollen bald entstehen. Wir können also gespannt sein!
     
    Foto: Energylandia

    Movie Park Germany eröffnet Area 51 Wasserbahn

    Das Bermuda Dreieck / Alien Encounter gehört zu einem der klassischen, sehr beliebten Fahrgeschäfte aus Warner Bros. Zeiten im Movie Park Germany.
     
    Die Wasserattraktion wurde in den vergangenen Monaten grundlegend saniert und mit einer neuen Thematisierung versehen.
    Ab sofort findet ihr direkt links am Eingang vom Movie Park in Bottrop die Area 51.
     
    In Zusammenarbeit mit Fachfirmen für die Technik, Dekorateuren, IMAscore und IMAmedia sowie den hauseigenen Mitarbeitern hat der Movie Park der etwas in die Jahre gekommenen Attraktion zu neuem Glanz verholfen. Nicht zuletzt durch neue Musik und Videos entsteht eine grandiose Stimmung - und die ersten Gäste pfiffen schon die Musik am Ausgang der Attraktion.
     
    Der Movie Park setzt damit seine Strategie fort, dem Park nicht nur neue Attraktionen hinzuzufügen (Star Trek: Operation Enterprise), sondern beliebte Fahrgeschäfte zu überholen und mit neuer Thematisierung auf ein neues Level zu heben (Excalibur, Area 51).
     
    Ab sofort befindet sich die Bahn im sogenannten Soft-Opening. Die Bahn steht den Gästen also grundsätzlich zur Verfügung, es kann aber im Einzelfall noch zu Störungen und vorübergehenden Schließungen der Anlage kommen. Die Bahn muss auch noch mit weiteren Booten ausgestattet und technische Abläufe müssen eventuell noch optimiert werden. Dennoch möchte man den Besuchern die Möglichkeit geben, Area 51 nun schon zu erleben.
     
    Ich habe für euch ein komplettes Onride gefilmt - falls ihr euch schonmal einen Eindruck verschaffen möchtet:
     
    Ebenso habe ich ein Full-Experience Video von der Eröffnung heute hochgeladen:
     
    Viel Spaß beim Anschauen & bei eurer ersten Fahrt in der Area 51!

    Freizeitpark Plohn eröffnet Deutschlands ersten Big Dipper "Dynamite"

    Am Samstag, den 18. Mai 2019 ab 10 Uhr, feiert die neue Großattraktion „Dynamite“ im Freizeitpark Plohn Eröffnung. Mit 500m Schienenverlauf, bis zu 100km/h Spitzengeschwindigkeit, 40 Metern Höhe sowie Looping, Helix und 360°-Schraube wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ dann täglich seine Runden im Freizeitpark Plohn drehen.

    Der Park erweitert mit der sechsten Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften und fügt der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres, eindrucksvolles Highlight hinzu.
     
    Zahlreiche Ehrengäste haben sich zu diesem besonderen Anlass angemeldet. So werden unter anderem der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer und der Geschäftsführer des Europapark Rust, Roland Mack, mit dabei sein, wenn gegen 11 Uhr der Startknopf zur Jungfernfahrt gedrückt wird.
     
    Ab 13 Uhr, nach dem Abschluss des offiziellen Eröffnungsprogrammes, können dann alle Parkbesucher die deutschlandweit einmalige Achterbahn ausgiebig auf Herz und Nieren prüfen. 
     
     
    [Mit Texten vom Freizeitpark Plohn, Bildquelle: Freizeitpark Plohn]

    Phantasialand plant Abriss des Temple of the Night Hawk

    In einem grandiosen PR-Coup hat das Phantasialand gestern der Öffentlichkeit weiszumachen versucht, dass man im ehemaligen "Space Center", der jetzigen Dunkelachterbahn "Temple of the Nighthawk" einen von Mack Media produzierten Fledermaus-VR-Film namens "Crazy Bats" zeigen möchte - inklusive Umbau der Bahn zum Virtual Reality Coaster.
     
    Entsprechende Gerüchte gab es bereits seit einigen Wochen. Nach der offiziellen Ankündigung kochte das Netz über. Viele "Fans" ließen verlauten, dass sie diese Aufwertung des Temple für keine gute Lösung halten. VR sei tot, in vielen Parks werde die Technik aktuell aussortiert.
    Außerdem passe das Thema Fledermäuse überhaupt nicht zum Bereich Fantasy. Es sollte vielmehr einen Drachen-Film geben. Einige kündigten sogar an, ihre Jahreskarten zu verbrennen.
     
    Im größten Prank der Parkgeschichte hat man die Fanboys ordentlich auf die Schippe genommen. Viele glaubten wohl - trotz der eher amateurhaft gestalteten Ankündigung - tatsächlich, dass das Phantasialand einen Millionenbetrag in den Temple investieren würde, um diesem für einige Jahre neues Leben einzuhauchen und die Bahn für Familien wieder attraktiver zu machen.
     
    Gotcha! Ihr habt euch alle umsonst aufgeregt. Wie uns der Park wissen ließ, wird der Temple of the Nighthawk am 1. April nicht wieder eröffnen.
    Der Abriss ist für den Zeitraum nach der Fertigstellung von Rookburg geplant. Die Attraktion wurde schon von der Parkwebseite entfernt.
     
    Bildquelle: Phantasialand

    Zwei Season-Pässe "Silber" für den Moviepark (Belantis, Slagharen, Bobbejaanland) für 98 Euro

    Zum Valentinstag gibt es beim Moviepark Germany ein Special:
    Zwei Saisonpässe Silber 2019 zum Preis von 98,00 Euro. Benutzt den Code "VALENTIN2019".

    Leistungen:
    Unbegrenzter Eintritt in der Saison 2019 (ausgenommen die vier VVK-Tage) 1 x freier Eintritt für einen Freund (ab dem zweiten Besuchstag) Getränkebecher mit Nachfüllmöglichkeiten (gegen Gebühr) Spezielle Angebote für Gastronomie und Souvenirs Parking Pass Upgrade (zur Nutzung unserer Parkplätze) möglich für 15€ (vor Ort an der Infokasse) 1 Halloween Ticket für die VVK-Tage (19., 26., 31. Oktober, 2. November) für 10€ Unbegrenzter freier Eintritt in die Parks Belantis, Bobbejaanland und Freizeit- & Ferienpark Slagharen Einmalig freier Eintritt in andere europ. Parks der Gruppe (wie z.B. Mirabilandia, Parque Warner) Vorteile bei Bonusclub-Partnern 15% Rabatt auf Merchandise Artikel und Gastronomie Angebote  
    https://www.movieparkgermany.de/besuch-planen/saisonpass#quicktabs-field_collection_quicktabs2

    Freizeitpark Plohn: Montage von "Dynamite" geht in die heiße Phase

    Jetzt wird es richtig spannend auf der Großbaustelle im  Herzen des Freizeitpark Plohn: Die Montage von Deutschlands erstem Big Dipper Coaster „Dynamite“ im vogtländischen Lengenfeld geht in die heiße Phase. Aktuell erfolgt die aufwendige Montage des etwa 500 Meter langen Schienenverlaufes. Basis hierfür bilden die bereits im Herbst gesetzten über 120 Einzelfundamente, welche individuell in das Parkareal eingepasst wurden.
     
    Über 4 Tonnen wiegt jedes der markanten roten Schienen-Elemente, was die Montage zu einem echten Kraftakt macht. Die Montage im Tunnel ist bereits abgeschlossen, aktuell wird die Kurve um das Westernrodeo sowie die Strecke zum Looping gesetzt. Die Montage erfolgt durch das Team von „RCS“.
     
    Ab Frühjahr 2019 wird der Big Dipper Coaster „Dynamite“ seine imposanten Runden im Freizeitpark Plohn drehen. Der Park möchte mit der 6. Achterbahn sein Angebot an actionreichen Fahrgeschäften bereichern und der ständig wachsenden Gästezahl des familiengeführten Freizeitparks ein weiteres eindrucksvolles Highlight hinzufügen. Nach “Lost Gravity” im holländischen Walibi wird dies die 2. Achterbahn des Typs Big Dipper Coaster überhaupt. Mit 100 km/h Spitzengeschwindigkeit und über 35 Meter Höhe wird „Dynamite“ seine holländische Schwester dabei sogar noch übertreffen. Loopings, Schrauben und Überkopfelemente prägen den Streckenverlauf dieses besonderen Achterbahntyps und sorgen sogar für kurzzeitige Gefühle der Schwerelosigkeit.  
     
    Mit über 6 Millionen Euro entsteht mit „Dynamite“ die bislang größte Investition des Parks und läuft damit dem bisherigen Highlight, Ostdeutschlands schnellster Holzachterbahn „El Toro“, womöglich den Rang ab. Für die Realisierung dieses Großprojektes hat sich der Freizeitpark Plohn hierbei mit Mack Rides wieder einen echten Branchenführer mit an Bord geholt. „Wir freuen uns nach Miniwah & das Geheimnis von Gold Creek City eine tolle Neuheit für den Freizeitpark Plohn zu entwickeln“, so die Coasterschmiede aus Waldkirch. „Der Achterbahntyp BigDipper verspricht ein einmaliges Erlebnis mit aufregenden Streckenelementen bereitzuhalten und wir freuen uns mit dem Team des Freizeitpark Plohn dieses Highlight für die kommende Saison zu realisieren. Die langjährige Partnerschaft mit Mack Rides reicht bereits zurück zum Bau der Wildwasserbahn und wir sind stolz solch eine herausragende Attraktion in Deutschland bauen zu dürfen.“ 
     
     
    Mit Texten und Foto von: Freizeitpark Plohn GmbH

    Efteling Tickets für ca. 9,50 über Expedia US-Website

    Die US-Webseite des bekannten Anbieters Expedia bietet Efteling-Tickets für US$ 40,77 an.
    Mit dem Rabattcode "THANKYOU" erhält man jedoch US$ 30 Rabatt. So ergibt sich ein Preis von ca. € 9,50.
     
    Man muss sich für ein bestimmtes Datum entscheiden und braucht zur Zahlung eine Kreditkarte.
     
    Parken (10 Euro) ist im Preis nicht enthalten. Im Dezember ist der Efteling täglich ab 11 Uhr geöffnet. An Wochentagen schließen die Tore normalerweise um 18:00 Uhr, am Wochenende um 19:00 Uhr. In den Weihnachtsferien - ab dem 22. Dezember - ist der Park täglich bis 20:00 Uhr geöffnet.
     
    Foto: Efteling
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.