Jump to content

Shalimar

Verifiziert
  • Posts

    494
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Shalimar last won the day on April 7

Shalimar had the most liked content!

1 Follower

About Shalimar

  • Birthday 28/06/1991

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    Koblenz

Recent Profile Visitors

6,800 profile views
  1. Ich habe heute Mal ein aktuelles Foto der Preistafel gemacht. Hier gibt es jetzt wieder Natur und mit Puderzucker zum selben Preis, welcher jedoch gestiegen ist .
  2. Da ja einiges schon im Neuheiten Thread gezeigt wurde, hier trotzdem nochmal die Neuigkeiten der Saison bei Lilys: Es gibt nun Brioche Buns als Sandwiches. Längliche Form, gut zu Essen. Preislich so um die 7-9 € meine ich. Weiterhin gibt es nun N.Y. Croissant Rolls für je 7,50€ - hierbei zu erwähnen ist wohl vor allem die unfassbare Größe dieser leckeren Kalorienbombe, wir haben sie uns dann mit Nougatfüllung zu viert geteilt. Wer es lieber kleiner mah, für den sind die neuen Swirls das Richtige. Außen mit Schokolade verziert, innen mit einer Creme gefüllt. 4,50€ sind meiner Meinung vollkommen angemessen, Bilder hänge ich an .
  3. Es gibt in dieser Saison wieder neue Törtchen, unter anderem mit Limettencreme, Bananencreme und Brownieboden mit Salted Caramel.
  4. Anbei die aktuelle Karte vom Mandschu Review neue Auswahl im Mandschu: wir waren etwas erschrocken als wir die neue Karte gesehen haben, sowohl von der geänderten Auswahl als auch den Preisen. Insgesamt können wir jedoch ein positives Feedback geben. Wir hatten und einmal zu zweit die Gyoza als Vorspeise geholt, das waren 9 Stück. Habe schon bessere gegessen,aber Preis-Leistung war insgesamt ok. Weiterhin hatten wir Chicken Erdnuss, Beef Kimchi und Ente süß sauer. Alle Gerichte waren gut abgeschmeckt und eben kein 0815 , Portionen wie immer sehr gut und ausreichend. Lediglich bei der Ente war die Sauce viiiel zu süß und nicht ansatzweise sauer. Insgesamt bleibt das Mandschu solide,aber mittlerweile halt teurer.
  5. Meistens so um die 50-60 Minuten, wenn ich das richtig gesehen habe, zumindest laut Monitor. Kann mir vorstellen, dass es auch mal länger war, es gab viel Regen und irgendwie habe ich immer nur 1 Zug auf der Strecke gesehen, d.h. es war wohl nur 2-Zug-Betrieb angesagt.
  6. Ich konnte heute spontan den Wintertraum besuchen. Leider war es sehr voll und sehr regnerisch, sodass sich der Tag nahezu nur auf die Shows und einen Besuch in der Taverne beschränkte. Bei den Shows war wie immer zu sehen: kein roter Faden, etwas Fremdschämen, etwas langatmig, einige gute Artisten, viel Bling Bling und Bumm Bumm - insgesamt ist da gefühlt immer sehr viel Luft nach oben zur Sommersaison, aber es ist durchaus 1x sehenswert. In der Taverne lief es auch nicht sooo rund, zumindest was die Besetzung der Tische mit draussen wartenden Gästen angeht, hier würde ich mir etwas mehr Organisation wünschen. An dem Essen und Service selbst war wie immer nichts auszusetzen. Auf Grund des Wetters sahen alle Lokalitäten, Snacks usw. gegen Nachmittag und Abend aus, als hätte eine Heuschreckenplage den Park heimgesucht. Viele leere Auslagen und Glühweinbehälter liessen erahnen, wie viel Umsatz heute durch Essen und Trinken hier heute gemacht wurde. Was mir überaus negativ bei dem Regenwetter heue auffiel war einerseits die unglaubliche Pfützenbildung (vor allem in den neu gestalteten Bereichen am Kaiserplatz) durch fehlende oder verstopfte Abflüsse, andererseits mal wieder und immer noch diese verdammten Tropfkanten überall. Neu war dabei, dass der Wasserfall aus der Hollywood Tour anscheinend in die Geisterrikscha gewechselt hat und dort an der Steigung aufeinmal Wasser auf die Wagen tröpfelte... Zu guter Letzt zu erwähnen ist die Abschluss-Show samt Feuerwerk. Auch mir sind die "Sicherheitsbereiche" hier negativ aufgefallen, weil die Leute eingepfercht werden und es schnell zu Unmut und Agressionen im Pulk kommt. Ich wüsste nicht, dass ich so eine angespannte Laune vorher jemals erlebt habe bei so einer Veranstaltung, aber wirklich gut fand ich diese Handhabung nicht. Zurück zum Feuerwerk: Ich weiss nicht, wie viel Euro das Feuerwerk anteilig für den Eintrittspreis ausmacht, aber günstig ist der Spaß sicher nicht - muikalisch untermalt und gut abgestimmt, lässt das Feuerwerk wirklich jeden grinsen und staunen. Hier wird wieder ganz groß aufgetischt. Abschließend lässt sich sagen, dass es ein schöner Tag war.
  7. Waren die Getränke allesamt sonst auch immer bei Fantissima dabei? Oder gabs da nicht ne seperate Abrechnung sonst?
  8. Vielleicht sollte man hier auch nochmal auf die neuesten Erkenntnisse bzw das neue Gutachten zum Thema Unglück mit Todesfolge in Klotten ansprechen. SWR - klick mich Dort ist die überaus interessante Aussage zu finden, dass laut Gutachten auf der Bahn "Personen mit einem vergleichbaren Körperbau aus dem Wagen geschleudert werden können, unabhängig, ob der Sicherungsbügel nur lose aufgelegt oder mit maximaler Kraft angezogen war".
  9. Ich hab meistens meine (mittlerweile doch sehr in Mitleidenschaft gezogene) Phantasialand-Schultertasche mit. Da kommt meist 1-1,5 Liter Wasser, die Geldbörse, Schlüssel, handy, ein paar Snacks und ggf. ein gefaltetes Regencape rein. Ich persönlich bin kein Fan von Rucksäcken und die Schultertasche ist dank Kunstleder auch einigermaßen wasserfest -> Chiapas und RQ tauglich
  10. Um hier auch mal mitzumischen... Unisex Toiletten (also: Sanitärräume für alle, nicht als dritte Variante zusätzlich) finde ich eine gute und erstrebenswerte Sache, WENN denn dann die Toiletten nicht nur durch diese billigen 2 Meter hohen Leichtbautrennwände abgetrennt sind, die oben und unten ja meist offen sind. Dafür gibt es leider einfach zu viele Spanner und "bekloppte Leute"! Wenn es sich dann wirklich um komplett abgetrennte Kabinen handelt, sehe ich da keinerlei Problem.
  11. Das Themenzimmer gibt es laut HP ab lockeren 480€ pro Nacht - Eintritt nicht inkludiert...
  12. Es gibt im Onlineshop wieder Tickets zu kaufen. April bis August ab 34€, September bis Mitte November ab 26€. Es werden im Kalender immer zwei Preise angezeigt, einmal der Aktionspreis und einmal der reguläre Preis für den Tag.
  13. Ich für meinen Teil habe mir zunächst Mal 1 Karte geholt. Falls es später noch Mal Aktionen gibt,bei denen es Vergünstigungen gibt, kommt evtl noch ein weiterer Besuch in der Sommersaison dazu, ansonsten halt nur 1 Mal Wintertraum. Der Grundumsatz,den die JK gekostet hat, wird der Park damit nicht erreichen, ebenso wird dementsprechend der Umsatz durch die Gastro geringfügiger sein. Die großen Massen - Schulen, Ausflügler mit Reisebus usw.. die wären m.E. so oder so gekommen. Ich bin Mal gespannt, wie sich die restlichen Massen verhalten - und wie alles zusammen sich dann auf die Auslastung auswirkt.. jedoch befürchte ich wieder volle Wochenenden. Naja, wir werden sehen, sprach der Blinde.
  14. Ich bin immer wieder erstaunt, wie man sich an fehlenden "einfachen Dingen" eher aufhängt, anstatt die neuen "komplexeren Dinge" zu würdigen. Ich war gestern mit einer Freundin in Siegburg auf dem mittelalterlich gestalteten Weihnachtsmarkt. Es hat ihr sehr gut gefallen, aber sie bemängelte dass sie " keine normale Wurstbude für Bratwurst und Pommes" gesehen hat... es gab ja "nur" Flammlachs, selbstgemachte Spätzle, Hanffladen (so wie ein Döner), Knoblauchbrot zum selbstbelegen, Stockbrot, Pilzpfanne, (ganze!) Spanferkel die vor Ort gebraten wurden (dann als Spanferkelbrötchen oder so), Crepes, Churros, Wildbratwurst, Falafel, Apfelküchle und vor Ort gebackenes Brot... Ähnlich kann ich nicht nachvollziehen, wie man sich über fehlende Chicken Nuggets/ Crossies (die man bei jedem Fastfood Restaurant und in jeder TK Truhe im Supermarkt bekommt) aufregen kann, wenn der Park doch drölfzig andere Sachen für jeden Geldbeutel anbietet. Ist vielleicht eine Einstellungssache...keine Ahnung Ich bin Fan von "was da ist ist da (und wird bewertet) und was nicht da ist, ist halt nicht da (und wird auch nicht bewertet)".
  15. Nun, ein "freibleibend" bedeutet in diesem Fall, dass sich der Preis bis zur Willenserklärung einer der beiden Parteien noch ändern kann. Eigentlich ist die Formulierung so nicht korrekt, da man damit signalisiert, dass man gar kein Angebot, sondern vielmehr eine Kostenschätzung abgibt - was wiederum die Preisbindung ein wenig ad absurdum führt.. aber in kleineren Unternehmen wird sowas gerne mal hintereinander gewürfelt frei nach dem Motto: Viel hilft viel. Sobald ein Vertrag geschlossen wurde - also eine Willenserklärung (Angebot + Annahme) beider Seiten erfolgt ist - ist der Preis für die Ware fix. Im Zweifelsfall solltest du den Bieter auffordern, dir ein aktuelles, rechtlich bindendes Angebot samt Angabe der Lieferzeit zuzuschicken, auf dessen Grundlage du eine Annahmeerklärung schreibst.
×
×
  • Create New...