Nachbuddler

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    74
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Nachbuddler

  • Geburtstag 26. August

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Weilerswist

Letzte Besucher des Profils

1.112 Profilaufrufe
  1. Steampunk ist am liebsten in Bergen, von daher ergibt sich das
  2. Die werden im Regelfall nicht von 10.000 verschiedenen Leuten jeden Tag besucht. Da hat man noch eher eine persönliche Ebene. Und selbst wenn: Jeder der anderen 10.000 Leute hätte somit theoretisch auch das Recht auf so ein Schild für seine Gruppe. Und für Tausende von Schildern ist der Park zu klein
  3. Das ist "keine" Gleitkommazahl. Das ist eine exponentielle Darstellung, welche ausgerechnet in deinem Fall 5015340000000 ergibt, was allerdings für den normalen Integerbereich zu groß ist.
  4. Ich will dann aber auch so geile Klamotten bekommen.
  5. Es wird sich wohl keiner zwei Stunden am Tag nur auf das Forum konzentrieren. Das ist zum großen Teil etwas, was man nebenbei macht (z.B. wenn man im Wartezimmer sitzt, im Bus oder gerade darauf wartet, dass der Besuch endlich mal kommt). Außerdem ist die Moderation schon eine sehr wichtige Aufgabe. Wer dafür keine zwei Stunden opfern kann, der ist für den Auftrag auch nicht geeignet. Es gibt nämlich immer was zu tun, auch außerhalb der Threadverwaltung. Jedem Mod einen vorgeschriebenen Bereich zuzuordnen mag vielleicht zunächst Sinn ergeben, man bemerke aber, dass die aktuellen Bereiche Klugheim und Rookbugh deutlich stärker frequentiert sind als ältere Bereiche. Demnach ergebe das eine ungerechte Verteilung der Arbeit. Und auch wenn es so scheinen mag, als wenn es eine einheitlichere Moderation innerhalb eines Threads wäre wenn er nur von einem Mod verwaltet wird, so sollte doch bekannt sein, dass alleinige "Herrschaft" nicht gerade das gelbe vom Ei ist. Ich persönlich bevorzuge eine gesunde Mischung der Moderationskräfte in jedem Thread, auch vom Alter her. Erfahrung macht noch lange nicht alles aus. Und da der Anteil der Jüngeren hier nicht unerheblich ist, sollte auch im Team diese Gruppe gut vertreten sein. Um hier mal auf das von verschiedenen Leuten immer wieder erwähnte Thema der Moderationshärte aufzugreifen: Ich war vor einigen Jahren in einer Community tätig, in der die Administration scheinbar manisch und völlig nach Lust und Laune Leute gebannt, verwarnt etc. hat. Begründungen bekamen die betroffenen Nutzer nie, vor dem Rest der Gesellschaft wurde der Vorfall verschwiegen, klein gemacht, einfach nicht weiter thematisiert. Andere Meinungen gab es gar nicht und sollte sich doch mal Jemand mit einem gut gemeinten Ratschlag an den Admin gewendet haben, so haben wir Gruppen-intern schon immer gewettet, ob diese Person nun sofort gebannt wird oder tatsächlich das Gute in dem Vorschlag gesehen wird, oder ob diese Person einfach nur öffentlich bloß gestellt wird. Ich finde es also immer wieder interessant, wenn hier über die Bestrafungen der Moderation geredet wird. Kinners, es geht weitaus schlimmer, glaubt es mir. Auch wenn es manchmal zu hart oder ungerecht erscheint, es wird schon irgendwo ein Grund dahinter stehen. Zur Not einfach mal per PN mit den Leuten reden. Aber öffentlich sollte diese Diskussion nicht stattfinden.
  6. Was genau meint jetzt "ohne Hufe"?
  7. Kinners, vielleicht gibt es ja noch ne Überraschung. Wartet doch erstmal ab.
  8. So sehr ich auch ein Fan der Indiana Jones Filme bin, für eine Umgestaltung zum "Tempel des Todes" ist der Film leider schon zu alt, denke ich. Man wird wohl eher aktuellere/unspezifischere Themen suchen, welche nicht unbedingt an ein Franchise gebunden sind.
  9. Es handelt sich hier um Minecraft:Java Edition. Verbindungen von Konsolen bzw. der Win10-Edition sind nicht möglich :/
  10. Ich glaube nicht, dass es wirklich sinnig wäre Parkplätze/häuser so weit außerhalb des Parks zu errichten. Das wäre in allen Fällen eine viel zu weite Strecke und würde die Besucher wahrscheinlich sowieso eher stören. Außerdem wird wohl kaum einer der Nachbarorte als Notlösung für Parkfläche herhalten, die sie dann gar nicht benutzen dürfen. Außerdem hat man hier in Weilerswist eine große Abneigung gegen Baustellen
  11. Sehr hübscher, detailreicher Baustil und noch nicht so übertrieben, wie man es häufig genug sieht. Gefällt mir sehr gut!
  12. Wenn man ein Problem hat, dass länger da ist als man selbst, dann hat man Pech. Man wurde nicht gezwungen dorthin zu ziehen und die Welt steht einem da ja zu Glück so weit offen, dass man sich mitsamt seiner sieben Sachen einen passenderen Ort suchen kann.
  13. Also als direkter Anwohner des Brühler Waldes kann ich nur sagen, dass er somit einer der hässlichsten und unbrauchbarsten Flecken Grün ist, den man sich vorstellen kann. Aber der wird sich vielleicht eh selbst vernichten, irgendwie brennt es da andauernd
  14. Von mir auch noch mal herzlich willkommen! Ich fand es schon sehr beeindruckend, wie du uns gestern auf einmal gefunden hast
  15. Bei unserem Besuch gestern kam es mir auch so vor, als wenn der Zug etwas schneller fahren würde. Jedenfalls wurde ich ordentlich durchgeschüttelt