Jump to content

Pierre

Verifiziert
  • Content Count

    39
  • Joined

  • Last visited

About Pierre

  • Birthday 03/10/1980

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Wuppertal

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron
  • Lieblingspark
    Phantasialand

Recent Profile Visitors

366 profile views
  1. Ich halte das auch für die wahrscheinlichste Bauweise. Dort sieht man extensive Fundamente und ein Straßenzugang ist für das Hotel ja auch erforderlich. Ich kann die Fundamente nicht richtig zuordnen, aber ist es nicht auch immer noch möglich einen Trakt direkt zwischen Launches und Overbanked Turn zu bauen? Mario M. hat das auf CoasterFriends mal skizziert und ich halte das für ein unschlagbares Themingelement: Die Frage bleibt, ob die Wandkonstruktion an der Maus au Chocolat-Halle nur zufällig eine ähnliche Dachform erhält? Der räumliche Abstand zum Hauptgebäude wäre ja schon enorm...
  2. Ich weiß nicht, ob ich jetzt total falsch gewickelt bin, aber ich verorte das woanders: Das mutmaßliche Restaurant mit dem mutmaßlichen Glasdach befindet sich in Launchrichtung rechts (gelber Kasten) und entsteht somit direkt neben dem mutmaßlichen Hotelfundament:
  3. Das Glasdach sehe ich irgendwie schon als gesetzt an...die ganze Konstruktion sieht so aus! Wenn schon kein Fly-through, dann zumindest ein Overfly...
  4. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast! Die Schwarmintelligenz kann doch gar nicht so daneben liegen... Beachtlich sind dabei die folgenden Einschätzungen: 60,6% gehen von einer Eröffnung 2019 aus 30,3% gehen von einer Eröffnung im September 2019 aus
  5. Habt ihr schon diesen Planet Coaster-Nachbau gesehen? Die Geschwindigkeiten passen nicht und die Drehungen von Sitz und Schiene sind nicht berücksichtigt, aber die Animation gibt doch ein ganz gutes Feeling für den Fahrtverlauf und das bisher fertiggestellte Gelände! Wenn ich mir jetzt noch mehr Theming hinzudenke, eskaliert mein Hypemeter!
  6. Das Phantasialand macht mir ein Geburtstagsgeschenk und lädt mich am 03.10.2019 zum Eröffnungsevent ein!
  7. Die Diskussion gab es auf Coasterforce doch auch schon (Stichwort „Brian“). Ich bin hier oftmals erschrocken, dass hier manchmal vergessen wird, das Phantasialand als wirtschaftlich denkendes Unternehmen wahrzunehmen. Jedes Unternehmen ab einer gewissen Größe plant in Budgets und es spielt gar keine Rolle, ob etwas mit Eigenkapital oder Fremdkapital finanziert wird. Es geht um Investitionen, schnellstmöglichen Return on Investment und schließlich auch um die Liquiditätsplanung. Ich verspreche euch, dass es ein ziemlich genaues Zieldatum gibt, wann Rookburgh fertiggestellt sein sollte und es ist nicht verrückt, anzunehmen, dass hierbei ursprünglich ein Eröffnungstermin vor den Sommerferien 2019 angepeilt worden ist. Bei einem Projekt dieser Größenordnung muss es außerdem eine genau getaktete Bauplanung geben, da hier viele verschiedene Gewerke beteiligt sind. Handwerker oder Bauunternehmer lassen sich nicht von heute auf morgen beauftragen (die denken nämlich ebenfalls wirtschaftlich und warten nicht auf einen Anruf à la „in zwei Wochen geht es los für euch!“). Insbesondere auf einer so engen und komplexen Baustelle gibt es zahlreiche gegenseitige Abhängigkeiten, die schnell zu einer Verspätungskette führen können, wenn man beispielsweise länger als gedacht mit Grundwasser oder dem Wetter kämpft. Lange Rede - kurzer Sinn: Rookburgh eröffnet, wenn es fertig ist, aber das wird garantiert so schnell wie möglich sein und daher würde ich immer noch auf dieses Jahr tippen. Der Park selbst streut meiner Meinung nach ebenfalls entsprechende Hinweise (Hotelankündigung wäre noch nicht notwendig gewesen, der Parkplan hätte noch immer eine Grünfläche zeigen können, ...). Wenn nichts vollkommen Unvorhersehbares beim Testen der Anlage passiert, fliegen wir in diesem Jahr noch durch Rookburgh und ich freue mich wahnsinnig darauf!
  8. @jaybee is right. During last winter season, they switched the program at 4pm.
  9. Ich übersetze mal für uns Vegetarier: Fleisch, Fleisch und diverse Fleischteile, Wedges und mal so n richtig großen leckeren Salatteller mit Fleisch, Fleisch oder Meeresfleisch. Aber mal im Ernst: Ein veganes Restaurant brauche ich gar nicht - ich würde mir einfach ein gehobenes Fast Food-Restaurant mit richtig geilen Burgern wünschen, die man einfach wahlweise mit vegetarischem oder veganem Patty bestellen könnte...
  10. Sorry, falls ich zu sehr OT werde, aber mir juckt es gerade so dermaßen in den Fingern, dass ich dazu etwas schreiben muss, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich neues Öl ins Feuer gieße... Ich denke, dass wir alle hier das Phantasialand mögen. Wenn ich das einmal ganz naiv als Grundvoraussetzung annehme, dann haben wir alle eine Gemeinsamkeit, die uns in diesem Forum zusammenführt. Das Phantasialand ist sicher kein perfekter Park (Wo gibt's schon Perfektion?) und es gibt ganz klar einige Dinge, die nach Veränderung schreien. Der tolle Thread "Eure Wünsche zur Saison 19/20" macht klar, wo überall Verbesserungspotenziale liegen. Ich mag dieses Thema vor allem deshalb, weil hier eine positive Grundeinstellung Voraussetzung ist und die kostruktive Kritik im Fokus steht! Der Thread heißt ja nicht "Eure Mängelliste zur Saison 18/19". Hier geht es um konkrete Vorschläge und Ideen und genau hier sehe ich den feinen Unterschied zwischen "differenzierter Kritik" und Nörgelei. Auch wenn @PasXal vielleicht zu persönlich geworden sein sollte, kann ich seine Reaktion nachvollziehen. Er bietet uns hier ein tolles Forum, in dem wir uns alle über den Park austauschen und in einen aktiven Dialog treten können. Wo viele Menschen sind, gibt es auch immer viele Meinungen und es macht Spaß, auch einmal die Perspektive zu wechseln oder die rosarote Brille abzusetzen. Auffällig ist für mich allerdings, dass es vereinzelt User gibt, bei denen ich zu wirklich jedem Thema nur Gemecker lese. Das tut mir in erster Linie Leid für diejenige oder denjenigen, für den das Glas offenbar immer halb leer ist, in zweiter Linie wirft es bei mir aber auch die Frage auf, wieso man dann überhaupt hier im Forum aktiv ist... Ich wiederhole: Ich setze mich auch gern kritisch mit dem PL auseinander und es geht hier nicht darum, sachliche Meinungen zu verbieten, aber wenn jemand tatsächlich nie etwas positives zu sagen hat, außer "in der Regel stimmt das Gesamtpaket meistens trotzdem noch", dann ärgere ich mich als einfacher User und kann mir vorstellen, dass es beim Team mindestens genauso ist... Ich würde mir schlicht und ergreifend etwas mehr Ausgewogenheit wünschen und verspreche dir, dass ich deinen nächsten positiven Beitrag mit Likes überschütten werde!!!
  11. Du bringst es auf den Punkt - gleichzeitig möchte ich dir aber widersprechen... Die Differenzierung zwischen Kids, Family und Thrill ist ja per se eine künstliche und wird von den Parks erstellt, um (Erst-)Besuchern einen groben Überblick zu geben. Ich stelle mir den „Thrillfaktor“ vielmehr an Hand einer Skala vor, da es ja in der Realität noch unzählige Abstufungen und Nuancen zwischen den drei genannten Kategorien gibt. Da der „Thrillfaktor“ subjektiv ist, sicherheitsrelevante Vorgaben wie Mindestgrößen berücksichtigt werden müssen und eine gewisse Übersichtlichkeit gewahrt bleiben sollte, halte ich die Einteilung aber grundsätzlich für sinnvoll. Dazu kommt noch, dass sich die subjektive Thrilltoleranz über die Zeit auch verschiebt. Einstige Thrillattraktionen sind heute oftmals Spaß für die ganze Familie. Das Phantasialand kategorisiert Chiapas als „Familienabenteuer“ und das sollten wir schlicht als Grundannahme akzeptieren und ich glaube, dass @BochumerJunge und @Fluorineer das auch so gemeint haben. Selbst die kuriose Einteilung des Hansaparks, Kärnan als „Family Thrill Ride“ zu bezeichnen, zeigt nur auf, wie fließend die Grenzen zwischen den verschiedenen Genres ist. Um jetzt einen Bogen der Versöhnung zu schlagen, können wir uns sicherlich darauf einigen, dass dem Phantasialand im aktuellen Portfolio eine moderne Themenfahrt fehlt, an der wirklich alle Gemüter ihren Spaß haben, oder? Als Thrillfan würde ich mir so etwas auf dem aktuellen Thematisierungsniveau des Parks nämlich auch wünschen!
  12. Vielleicht liegt es daran, dass wie ich viele lieber lesen, wie sich anderen der Magen umdreht... Ich habe im PL tatsächlich mit keiner Attraktion ein Problem. Das liegt aber auch daran, dass es keine schwindelerregenden Bauten gibt - denn ich habe ein eindeutiges Problem mit dem Thema Höhe. Klassische Drop Towers und Riesenräder sind für mich mehr Mutprobe als Spaß, auf der Kirmes war ich mal so unzurechnungsfähig, um in einen Fabbri Booster zu steigen. Ich durchlitt kopfüber auf 55m gefühlte 30 Minuten echte Höllenqualen, während die andere Gondel beladen wurde. Als es dann endlich losging und sich schnell genug drehte, war alles okay. Das Ding muss ich trotzdem nicht nochmal besteigen... Niemals nie werde ich einen von diesen Starflyern betreten. Ich traue Kettchenkarussells ohnehin nur bedingt und ich müsste schon ganz schön einen Kahn haben, damit ich das auf der Höhe ausblenden könnte. Ansonsten macht mir alles was sich dreht und schaukelt extrem Spaß (Achterbahnen sowieso) und ich empfehle niemandem mit empfindlichen Magen sich zu mir in eine Teetasse zu setzen...
  13. Genau! Bin gestern sogar über nen alten Thread über eine dritte (? ) Klugheimattraktion gestolpert... Diese Suche führt einen echt in die Tiefen der Seite (und der menschlichen Psyche)...
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.