Jump to content

Hotel + Abendunterhaltung?


Assilsa

Recommended Posts

Hallo liebe Phantafriends Com,

ich besuche nun schon seit über 20 Jahren regelmässig das Phantasialand und stelle mir seit Jahren schon die Frage.
Wie ist das eigentlich wenn man im Hotel übernachtet? Was macht man da Abends? (komme aus der Region und habs deswegen noch nie gemacht)

 

Es ist ja so das um 18 Uhr die Fahrgeschäfte schließen (Ausnahme Wintertraum), gibt es dann ein besonderes Programm für Hotel Besucher? Machen die Fahrgeschäfte dann Abends nochmal auf für die Hotelbesucher oder wie kann ich mir das vorstellen?
Falls es wirklich so ist und da gar nix mehr läuft,  stell ich mir das Abends ehrlich gesagt ziemlich langweilig vor, wo ist denn da der Mehrwert wenn ich das Hotel buche?

 

Liebe Grüße

Assilsa

Edited by Assilsa (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Und im Falle vom Charles Lindbergh Hotel, erlebt man Rookburgh bei Nacht (Aussicht + man darf den Bereich Abends als Hotelgast nochmal betreten und durchgehen), zudem hat man ein köstliches 3-Gänge Menü inkl. Frühstück sowie 2 F.L.Y. Pässe pro Person.

 

Aber auch die beiden anderen Hotels lohnen sich z.B. in Kombi mit einem Parkbesuch + Fantissima im Anschluss

Edited by Brian (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ja, der Mehrwert bezüglich Park-Experience als Hotelgast ist gefühlt schon ein wenig reduziert worden. Vergleicht man es mit 2019, so gab es abends die großartige ERT auf Taron und Raik - exklusiv für Hotelgäste - und auch Clubmitglieder konnten sich 1-2 Mal im Jahr an einem Termin nach Wahl einbuchen. So in der Woche konnte man dann Taron richtig zelebrieren und mal 10-20 Fahrten am Stück machen. Hach, war das schön 😍

 

Immerhin bekommt man als Hotelgast noch Quick Pässe - so kann man dann über den Tag etwas Zeit sparen. Natürlich haben die Hotels allesamt gut was zu bieten - aber so Aktivitäten in dem Umfang wie im EP hat man so nicht - was sicherlich auch ein wenig der Platzsituation geschuldet ist. Immerhin gibt es abends noch Fantissima, gutes Essen, trinken, chillen, Ambiente genießen, ggf. ein bisschen Wellness - aber käme die ERT zurück, dann wäre das schon mega, oder?

Link to comment
Share on other sites

Für mich liegt der Mehrwert im Charles Lindbergh schon darin, dass ich die Bar 1919 besuchen darf, die exklusiv nur für Übernachtungsgäste da ist. Im Ling Bao hat man auch einen Pool und einen Wellnessbereich, ansonsten schließe ich mich aber Joker an. Der wichtigste Punkt ist wohl für die meisten Übernachtungsgäste, dass man nicht noch nach Parkschluss die Heimreise antreten muss, manche haben ja durchaus eine mehrstündige Anreise zu bewältigen. Ich gehe zum Beispiel lieber mehrere Tage, mindestens einen Tag ganz ohne Reisestress habe ich immer gerne dabei. Okay, wenn es nur darum geht, könnte man auch ein anderes Hotel in Brühl nehmen oder so. Der Mehrwert der Phantasialand-Hotels gegenüber anderen Hotels in Parknähe liegt dann vor allem in der Gestaltung. Wer den asiatischen oder afrikanischen Stil oder aber Steampunk mag, wird vermutlich schon im Design des passenden Hotels einen großen Mehrwert sehen. Für mich gibt es den z.B. im Matamba oder Ling Bao nicht so, da beides nicht unbedingt meine Designwelten sind, dafür umso mehr beim Charles Lindbergh. Langweilig würde es mir da auch ohne das Abendessen (das da ja im Gegensatz zu den anderen beiden Hotels immer dabei ist, da man nur ein Gesamtpaket buchen kann) oder die Bar nicht langweilig werden, weil es so viel zu gucken gibt. Allein das Treppenhaus mit den Maschinengeräuschen ist schon ein Erlebnis für sich, und dann auch noch der Blick über Rookburgh (oder bei den anderen Hotels auf die Hotelgärten und einen Teil des Parks, falls man ein Zimmer mit Parkblick wählt), das hat schon was. 

Link to comment
Share on other sites

Ein Hotel ist am Ende immer „nur“ ein Hotel, also im Kern eine Schlafstätte. Insofern ist die Erwartung eines besonderen Programms o. ä., nur weil es einem Freizeitpark angegliedert ist, die falsche gedankliche Herangehensweise.
 

Der Nutzen liegt entweder in etwas Praktischen, nämlich in der  Entzerrung einer etwaigen weiten An-/Abreise für Parkbesuche, oder in etwas Emotionalem, nämlich dem Genuss eines für ein Hotel sehr ungewöhnlichen Ambientes, und die Gewissheit, mal direkt oder fast in einem Freizeitpark aufzuwachen. 


(Die kleinen Boni, wie eigener Parkeingang, Hotelquickpässe und kostenfreies Parken, zähle ich mal nicht mit; dazu sind sie für Buchungsentscheidungen zu unbedeutend. Und die freie Achterbahnstunde nach Parkschluss gibt es ja nicht mehr.)

 

Wenn keins von beiden für dich interessant ist, lohnt sich die Ausgabe für dich nicht. (Auch wenn ich eigentlich der Ansicht bin, dass man atmosphärisch was verpasst, wenn man es nicht zumindest einmal gemacht hat.)

Link to comment
Share on other sites

An/Abreise sind sicher pragmatische Gründe und völlig legitim. Das passt dann auch zu einer Übernachtung. Für mich persönlich sind aber ganz andere Dinge entscheidend. Ich bin z.B. der Meinung, dass man mind. 2 Übernachtungen braucht um das Hotel-Erlebnis wirklich zu perfektionieren, denn dann hat man den Vorteil, dass man den ganzen zweiten Tag das Hotelzimmer hat. Ich fand es immer prima zwischen Park und Hotel zu wechseln. Man kann sich kurz ausruhen, umziehen (gucke zu River Quest) oder einfach mal an der Hotelbar in Ruhe was trinken. Je nachdem - zumindest zu Jahreskartenzeiten - will ein Teil der Familie lieber mal 1 - 2 Stunden im Zimmer ausspannen und die anderen lieber Taron fahren, alles kein Thema dann. Morgens dann in Ruhe frühstücken und Abends noch in Ruhe Essen gehen. Die restliche Zeit kann man dann in den schönen Zimmern verbringen oder je nachdem eben am Pool / Spa. Die Hotels sind einfach schön und so bleibt man eben auch länger in der "Freizeitparkblase" oder zumindest entspannt. Also im Endeffekt ist die Kombination aus Freizeitpark und passendem Hotel, ob jetzt im PHL aber sicherlich auch in anderen Parks wie Disney / EP schon die beste Kombination. Leider auch eine ziemlich teure ;)

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Stimmt, zwischendrin ins Hotel zu können ist auch ein großer Vorteil, sei es um sich nach River Quest wieder trocken zu legen oder einfach, um sich mal kurz aus dem Trubel rauszuziehen. Wenn es voll ist, kann es zudem auch schwierig sein, einen Platz zu finden, wenn man zwischendrin mal gemütlich einen Kaffee trinken möchte. Die Hotelbars sind dann auch eine nette und vor allem nicht überlaufende Ausweichmöglichkeit.

Link to comment
Share on other sites

Du sollst in den Hotels nicht nach Mehrwert suchen, sondern bitte zusätzlich Geld ausgeben in Restaurants, Spa und Bars.

 

Ich nutze die Phl Hotels selber gerne, aber im Vergleich mit z.B. Europa-Park Resort ist es schon etwas dürftig was das Rahmenangebot betrifft. Den Pool finde ich jetzt auch nicht so berauschend.

 

Nichts desto trotz haben die Hotels eine besondere Atmosphäre. Und ich stimme meinem Vorredner zu, so richtig Spaß macht es erst ab zwei Übernachtungen (auch wenn der Geldbeutel grummelt). Ansonsten stellt man ja nur kurz die Koffer ins Zimmer, um sie gleich wieder zu packen.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb PhantaRob:

Immerhin bekommt man als Hotelgast noch Quick Pässe - so kann man dann über den Tag etwas Zeit sparen.

 

Die Quickpässe würde ich jetzt nicht unbedingt dazu zählen. Die lassen sich ja auch als Tagesgast kaufen und das ist ja bei den Hotels dann auch nur eine fahrt pro Person. Weiss gerade nicht ob pro Nacht oder pro Tag, aber das ist nicht relevant wenn man den Preis für die Übernachtung mit dem Preis für einen einzelnen Schnellzugang vergleicht. Ausnahme natürlich der FLY QP welcher eben nur für CL Gäste  verfügbar ist.

 

Am 6.2.2024 um 16:24 schrieb Assilsa:

Falls es wirklich so ist und da gar nix mehr läuft,  stell ich mir das Abends ehrlich gesagt ziemlich langweilig vor, wo ist denn da der Mehrwert wenn ich das Hotel buche?

 

Das man abgesehen vom Fantissima wenig Abendunterhaltung hat wurde hier in dem Forum auch viel kritisiert in einem Zeitraum als sich der Park als Phantasialand Resort bezeichnet hat.

 

Der Pool/Wellnessbereich ist exklusiv für LB/Mandala Spa Gäste, aber so schön er auch ist, es gibt bessere Wellness Hotels/Thermen. Nur dann eben nicht am PHL. Noch extremer sehe ich das im CL. So sehr ich das Hotel jedem empfehlen würde der sagt er will ein außergewöhnliches Gesamterlebnis haben, ich brauche dort keine Übernachtung mehr. Mir fehlt der Pool und die Zimmer und die Bar sind mir zu klein. Der Mehrwert einer Übernachtung in den Parkhotels ergibt sich aus der Tatsache dass man nicht nach (stundenlanger) Anfahrt und einem anstrengenden Tag im Park noch die Heimreise antreten muss. Wo einem gerade um 18 Uhr dann durchaus noch der Berufsverkehr einen Strich durch die Rechnung machen und den man mit einer Heimreise am nächsten Tag umgehen kann. Ob bzw. wieviel einem das Wert ist, ist abhängig von der Entfernung und den finanziellen Möglichkeiten. Denn für das "Rundum Sorglos Paket" bestehend aus Übernachtung direkt am/im Park zahlt man logischerweise mehr als wenn man jetzt noch 10-20 Minuten mit dem Auto von der Unterkunft zum Park fahren muss.

 

 

Link to comment
Share on other sites

huiii was für viele ausführliche Antworten.. :) 

Habt vielen lieben dank dafür, ja sowas in Art dachte mir schon :), da bin ich dann als Bonner auch nicht traurig das ich das noch nie wahrgenommen hab :D

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...